Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Zippo Ziplight - kann jemand bei Reparatur helfen?

TaLa777

Flashaholic
29 September 2014
133
39
28
RLP
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo zusammen,

ich habe etwas kurioses bekommen, was leider richtig Aufmerksamkeit benötigt - ein Zippo Ziplight.
Leider sind die Batterien ausgelaufen und es sieht so aus... :

ziplight1.jpg

Kennt sich jemand mit dem Teil aus?

Ich würde gerne wissen, ob ich das Innenleben - also die Metallteile der Batteriekontakte und die LED - zerstörungsfrei entnehmen kann.
Bewegen kann ich das ganze momentan nicht, vielleicht nur aufgrund der Batteriesäure. Aber bevor ich da mit sanfter Gewalt rumfummle würde ich gerne wissen,
ob die Teile überhaupt zerstörungsfrei zu entnehmen sind oder ob die irgendwie verlötet / verpresst sind.

Wenn mir jemand Tipps zur Wiederherstellung geben könnte, würde ich mich sehr freuen!

Schöne Grüße
 

TaLa777

Flashaholic
29 September 2014
133
39
28
RLP
Danke Leute. Ich bin jetzt einen Schritt weiter, habe es komplett zerlegt und bin gerade am reinigen.

Das einzige was mir noch abgeht ist ein neues Glühbirnchen, wo finde ich ein passendes?

"Taschenlampenbirne 2,7V 0,3A für 2 mignon "
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Mich würde die Verschaltung der Batterien interessieren.
Auf deinem Foto sieht das ganz anders aus als auf den von Rafunzel verlinkten, z.B sind deine Batterien gleich herum ausgerichtet, auf den andern Fotos aber entgegengesetzt. Die müssen in Reihe geschltet sein, aber ich sehe da keine entsprechenden Leiter auf deinem Bild.

"Taschenlampenbirne 2,7V 0,3A für 2 mignon "
Mit 2,4V wird man vielleicht eher fündig.

War das Ding ursprünglich als Einweg-Artikel gedacht?
 

TaLa777

Flashaholic
29 September 2014
133
39
28
RLP
Hallo Leute,

danke für die bisherigen Antworten. Ich bin nun, bis auf ein passendes Ersatzbirnchen, soweit am Ziel.

Das Leuchtmittel war/ist zum Glück noch in Ordnung, ein Ersatzbirnchen wäre aber toll.

Hier mal noch die Bilder von meinem Vorgehen.
Ich konnte, nachdem ich mit einem Glasfasterstift ordentlich vorgearbeitet habe, die Metalleinsätze schlussendlich vorsichtig aushebeln, dabei muss man sehr aufpassen, dass man die filigranen Plastikhalterungen nicht zerbricht. Eines ist dabei leicht angebrochen, ich konnte es jedoch wieder kleben.

Die Metallteile habe ich zuerst mit Essig und Bremsenreiniger von der Säure und der Korrosion befreit.
Danach bin ich noch mit dem Drehmel drüber.

Als Versiegelung gegen neue Korrosion ist mir nichts besseres eingefallen, als ein gutes Waffenöl aufzutragen.

Am Schluss habe ich dann noch neue Zellen aus einem 9V-Block extrahiert und nun kann das schicke Stück in die Vitrine.

Bezüglich der Verschaltung: Es gibt mehrere Versionen dieses Ziplights. Eine CR2032-Version und dann wieder welche mit diesen AAAA Batterien, wo sich aber auch das Innenleben Unterscheidet. Bei einer Version ist der Minuspol unten, bei meiner als Querbalken oben ausgeführt. Deshalb muss auch die Ummantelung der Zellen abgemacht werden.

Ich denke normalerweise sollten die Batterien in Reihe geschaltet werden, sodass 3V rauskommen. Ich habe sie jetzt parallel drin (unabsichtlich) und das Binrchen leuchtet auch...ich denke ich lasse es so, um das Birnchen zu schonen ;-)

Das Ding war nicht als Einwegartikel gedacht, man konnte bis 2003 bei Zippo sogar die passenden Batterien nachbestellen.
Fragt man heute nach Ersatzteilen für das Teil an heisst es nur "nicht mehr verfügbar, seit 2003 vom Markt".

Hier mal noch die Bilder von meinem Vorgehen:

IMG_20200415_085841.jpgIMG_20200415_090733.jpgIMG_20200415_090916.jpgIMG_20200415_143435.jpgIMG_20200415_143920.jpgIMG_20200415_143940.jpgIMG_20200415_144058.jpgIMG_20200415_144124.jpg

Was von den oben verlinkten Vorschlägen an Binrchen passen könnte oder nicht, muss ich noch schauen.
Auf dem zweiten Bild kann man es sehen. Ich hoffe, ich finde da was passendes.

Danke jedenfalls für euren Input!
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.008
12.110
113
im Süden
Olight Shop
Ich denke normalerweise sollten die Batterien in Reihe geschaltet werden, sodass 3V rauskommen. Ich habe sie jetzt parallel drin (unabsichtlich) und das Binrchen leuchtet auch...ich denke ich lasse es so, um das Birnchen zu schonen ;-)
So wie die Leitungsführung aussieht, geht das gar nicht anders als parallel.
Beide Zellenbecher sind durch das Kupferband auf der Rückseite direkt miteiander verbunden und gehen über den Schalter zum einen Birnen-Pol.
Die beiden Pluspole der Zellen sind über das andere Kupferband ebenfalls verbunden und gehen direkt an den andern Birnen-Pol.
Man kann die mit dieser "Verdrahtung" gar nicht in Reihe schalten.
Also muss das ein 1,2V-Birnchen sein.
Von der Bauform her müssten die oben verlinkten passen, dieses hier sieht exakt wie deines aus - nur falsche Spannung.

Edit: die sollte passen:
https://www.easy-lightbulbs.com/light-bulbs/industrial-lamps/miniature-bulbs/bi-pin/bp1.35.320/

Edit 2:
https://maglite.com/collections/rep...lamp-bulb-for-solitaire-1-cell-aaa-flashlight
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: TaLa777
15 April 2020
8
8
3
Das Ziplight ist ja ein cooles Teil!
Selbst als Nichtraucher liebe ich Zippos, aber so hätte das Feuerzeug für mich sogar einen praktischen Nutzen. Schade, dass es das nicht mit aktueller Technik gibt...
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel
23 Februar 2020
31
3
8
Wien
Wäre doch mal eine Modding Herausforderung aus einem alten Feuerzeug mal schnell 1000 Lumen rauszuholen ;)