Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Zerstörung von 18650 Zellen - Russian Style

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.631
4.067
113
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo zusammen,

ich habe im BLF unter diesem Link folgendes, unterhaltsames Video gefunden, in welchem zwei Leute mutwillig die Sicherheit von 18650 Zellen auf die Probe stellen:

http://budgetlightforum.com/node/62322

Wie immer bei solchen Sachen gilt:
Kinder, macht das nicht zu Hause nach!!! :Todlachsmiley:

Das Video enthält russische Untertitel, welche über die Einstellungen auch auf deutsch/englisch übersetzt werden können.

 
Zuletzt bearbeitet:

hellerter

Erleuchteter
12 Oktober 2015
81
44
18
Leute gibts, da fällt mir nichts mehr ein ohne ernsthaften Streß mit der Rennleitung hier zu bekommen.

Da kann man nur hoffen daß niemand auf die Idee kommt derartigen Unsinn selbst zu machen.

Ich mein natürlich die "Künstler" aus Rußland - nicht dass mich jemand falsch versteht
 

Walter Sobchak

Flashaholic*
19 Februar 2018
790
340
63
Speckgürtel von Frankfurt
Geiles Video! Die Russen haben mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und den Tag versüsst...:D

Da ich kein russisch kann und auch keine Lust auf die teils schräge Übersetzung in den Untertiteln habe, drehen sich meine Gedanken momentan darum, wie der "Chef" seinen "Handlanger" dazu bekommen hat, ohne jegliche Schutzbekleidung in kurzen Hosen und Polyesterjäckchen immer wieder die malträtierten Akkus anzufassen oder sich auch nur in deren Nähe zu begeben. :rofl:
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.394
2.586
113
Auf mich wirkt das Video echt beruhigend... werde in Zukunft noch sorgloser mit meinen Li-Ions umgehen... man muss die schon ganz schön quälen, bis da etwas Feuer rauskommt...
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
Anders als flache liion akkus kann man so kurze dicke Rundakkus nicht so einfach umknicken wegen ihrer Formsteifigkeit.

Aber Teslas sind bei Unfällen schon in Flammen aufgegangen, vermutlich weil Geröll oder Splitter sich u.U. bis in den Akkupack vorbohrten.

Im YouTube gibt's Videos wo 18650 kurzgeschlossen gehalten werden bis zum Schluss. Das wurde hier im Video nicht
 

Ulrich

Flashaholic*
28 Januar 2016
756
728
93
Frankfurt
Olight Shop
Sehr schönes Video, sehr unterhaltsam...:thumbsup:...:facepalm:...:eek:

Ladet eure Akkus nie unbeaufsichtigt, lagert sie nur in ordentlichen Boxen, vertraut keiner Schutzschaltung bedingungslos, entsorgt tiefenentladene und überladene Akkus, werdet nicht leIchtsinnig im Umgang mit Akkus.

Die meisten werden keine Nägel in ihre Akkus schlagen, aber das Video zeigt ja auch nur was letztendlich passieren könnte.

Gruß Ulrich
 

Kasperrr

Flashaholic**
30 Mai 2017
4.739
3.034
113
@Walter Sobchak
Ich denke, der "Handlanger" war einfach geil drauf, die Zellen zu zerstören und neugierig, was dabei herauskommt.
Solche Leute finden sich immer...;)

@kirschm
Sorgloser werde ich mit meinen Akkus bestimmt nicht umgehen sondern so, wie bisher.
Bin aber echt "erstaunt", was solche Zellen alles aushalten! :thumbup:
 
  • Danke
Reaktionen: Walter Sobchak

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.181
12.274
113
im Süden
"we are professionals" :)

Die dünnen Käbelchen mit Magneten an die Zelle "kontaktiert" im "Überladetest" mit 10A Strom sind ja fast schon rührend. Ein guter Teil der Leistung des Netztels (6,7V 11A) wird da in Kabel und Kontakte gehen, deswegen heizt sich die Zelle auch nicht arg schnell auf, die wird einfach geladen. Bei 1:05 greift der CID und beendet den Versuch, weil der Innendruck zu hoch wird, da passiert nicht viel. Die Zelle ist danach unbrauchbar.

Kurzschluss: diese Zelle hat einen PTC, da passiert auch nichts. Hätten sie eine Hochstromzelle ohne PTC genommen (z.B. 30Q vom gleiche Hersteller in gleicher Farbe), wäre bei 4:00 das Kabel in Rauch aufgegangen.

Solchermaßen geschützte Zellen bringt man eigentlich nur durch mechanische Beschädigung oder Fremdheizung zum Durchgehen - das ist dann aber recht spektakulär und geht verdammt schnell, wie man in diesem lehrreichen Video schön sieht.
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.576
3.147
113
...einfach göttlich :rofl:


Sicherheit ist eh überbewertet. Wer braucht schon:
- lange, feuerfeste Kleidung
- Schutz für Augen, Hände und Haare
- feuerfeste Umgebung und Unterlagen
...

....absolut ! In einem Land in dem man zum Motorradfahren mittlerweile auch Warnwesten anzieht sollte man sowas natürlich in der kevlarverstärkten Ritterrüstung mit integrierter Schweißerbrille und Nomex-Unterhose machen... :)
 

Walter Sobchak

Flashaholic*
19 Februar 2018
790
340
63
Speckgürtel von Frankfurt
...einfach göttlich :rofl:




....absolut ! In einem Land in dem man zum Motorradfahren mittlerweile auch Warnwesten anzieht sollte man sowas natürlich in der kevlarverstärkten Ritterrüstung mit integrierter Schweißerbrille und Nomex-Unterhose machen... :)

Da ich in meiner Jugend miterleben durfte, wie fröhlich doch so eine Polyestersporthose brennt und wie leicht Teile derer sich später von den Beinen entfernen lassen, neige ich wohl bei unkontrolliertem Feuer etwas zu übertriebenen Schutzmaßnahmen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Hausmeister

User01

Flashaholic*
3 Februar 2013
337
65
28
Da ich in meiner Jugend miterleben durfte, wie fröhlich doch so eine Polyestersporthose brennt und wie leicht Teile derer sich später von den Beinen entfernen lassen, neige ich wohl etwas zu übertriebenen Schutzmaßnahmen. ;)
Kenne ich auch, ebenso wie Motorradfahrer mit einem Fuß o.ä.. Von daher finde ich den Kommentar Deines Vorschreiber eher unangebracht, um es mal freundlich auszudrücken.
Ich finde das mit den Warnwesten auch albern, denn zu viel Warnwesterei führt irgendwann dazu, daß die Wahrnehmung derselben auch nachlässt, es ist aber nunmal so, daß Motorräder meist dadurch in Unfälle verwickelt werden, daß sie von der Dosensteuerfrau übersehen werden...
 

Walter Sobchak

Flashaholic*
19 Februar 2018
790
340
63
Speckgürtel von Frankfurt
Kenne ich auch, ebenso wie Motorradfahrer mit einem Fuß o.ä.. Von daher finde ich den Kommentar Deines Vorschreiber eher unangebracht, um es mal freundlich auszudrücken.
Ich finde das mit den Warnwesten auch albern, denn zu viel Warnwesterei führt irgendwann dazu, daß die Wahrnehmung derselben auch nachlässt, es ist aber nunmal so, daß Motorräder meist dadurch in Unfälle verwickelt werden, daß sie von der Dosensteuerfrau übersehen werden...

Ach, ich bin da entspannt. Bezüglich des Videos gilt für mich: Jeder ist seines Glückes Schmied. Beruflich bedingt muss ich halt jeden Käse als mögliche Problemquelle in Betracht ziehen, vielleicht färbt das manchmal gedanklich doch ins Privatleben ab.

Wenn ich die Zahlen noch richtig im Kopf habe, erwischte es letztes Jahr zumindest in Bayern die Motorradfahrer unfalltechnisch überwiegend selbstverschuldet durch überhöhte Geschwindigkeit.
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.709
1.549
113
Halt die üblichen Scheissvideos, um Klicks zu generieren... :thumbdown: Manch ein Kleingeist macht für ein paar Clicks alles, in der Hoffnung wenn genug es verlinkt haben, dass man dann irgendwann für YT interessant ist was Werbeausschüttung angeht. :vorsichtig:
 
  • Danke
Reaktionen: Walter Sobchak

alexp

Flashaholic*
3 Januar 2018
585
302
63
Für spürbare Werbeausschüttungen muss man eher kontinuierlichen interessanten Content liefern.
 

Meyer

Flashaholic*
29 November 2013
539
267
63
von der Dosensteuerfrau übersehen
Keine Vorurteile gegen Frauen am Steuer, bitte.
Ende der 70er hat mich mal ein Dosensteuermann übersehen. Bzw. eher durch mich hindurchgesehen. Ich war aber alles andere als transparent, hatte auf meiner Linksabbiegerspur das Tempo in den sehr zivilen Bereich zurückgenommen, den Blinker gesetzt, der nachgerüstete helle Scheinwerfer mit H4 war angeschaltet, es war Tag, die Fahrbahn trocken, ich trug eine leuchtorangene Kombi und einen neongelben Sturzhelm. Da könnte man annehmen, dass ich für jemanden, der brav von rechts an sein "Vorfahrt gewähren!" - Schild herangefahren und erst einmal gestoppt hatte, überaus sichtbar gewesen sein sollte. Pustekuchen - der geistig wohl etwas abwesende Kandidat hätte mich fast umgesäbelt. Wenigstens hat für mich die Flucht nach vorne links völlig ausgereicht, bei gleichzeitg ziemlichem Getöse aus dem luftgekühlten Zylinder der Maico MD250.

IMHO wandeln überwiegend Männer auf Jackass' Spuren, auch beim eher jugendtypischen Zündeln.
 

Walter Sobchak

Flashaholic*
19 Februar 2018
790
340
63
Speckgürtel von Frankfurt
Immer das Positive sehen:
- Es gibt Jackass also auch in Russland und sie haben mit einem hier relevanten Thema (Akkus im Grenzbereich) einigen ein Lächeln entlockt.
- 18650er scheinen wirklich einiges auszuhalten und ich muss mir keine Gedanken mehr machen, wenn mir mal einer auf einen Stapel Handtücher fällt (die harten luftgetrockneten, nicht mit Lenor gewaschenen).
;)

Edit: @Meyer war schneller mit Jackass.
 
  • Danke
Reaktionen: Meyer und User01

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.832
1.645
113
:rofl::rofl::rofl:

Mein neues Highlight ist bei ca. 6:55. Gut, dass da die Bretterwand den Abflug des Akkus gestoppt hat. o_O

+1 und projeziert auf den hoffentlich nie eintretenden Ernstfall eines defekten Akkus, der in einem Wohnraum mit brennbarer Einrichtung gerade aufgeladen wird, ist das zugleich mein größter Albtraum. Denn da fliegt dann ein Brandsatz durchs Zimmer und je nachdem wo er landet, bzw. ob man den Vorgang überhaupt mitbekommt (anwesend ist), geht eventuell die Bude in Flammen auf.
 

Lampion Zwo

Flashaholic*
30 November 2012
785
332
63
Im schönen Bayern
Wenn ich die Zahlen noch richtig im Kopf habe, erwischte es letztes Jahr zumindest in Bayern die Motorradfahrer unfalltechnisch überwiegend selbstverschuldet durch überhöhte Geschwindigkeit.

"Unfallursache ist immer überhöhte Geschwindigkeit." meinte mal ein sarkastischer Kollege, nachdem ein PKW dank geplatzten Reifen den Abflug von der Autobahn machte.
Hätte er gestanden, wäre der Schaden (nach dem Platzer) überschaubar geblieben. Logisch, irgendwie;).

Der Einsatz des Mk1-Temperatursensors (=Finger) war in meinen Augen auch etwas grenzwertig. Wie die Hausfrau, die prüft ob die Herdplatte läuft (kein Witz, erst letzte Woche wieder gesehen), indem sie mal kurz den Finger drauflegt. Dagegen ist das drauffallenlassen von Wassertropfen schon sicherheitstechnischer Overkill:D.

Gruß

Michael
 

Hausmeister

Flashaholic**
18 April 2016
3.576
3.147
113
Kenne ich auch, ebenso wie Motorradfahrer mit einem Fuß o.ä.. Von daher finde ich den Kommentar Deines Vorschreiber eher unangebracht, um es mal freundlich auszudrücken.

...mein Gott, das Video ist doch einfach nur zum lachen - und welche Schutzausrüstungen da getragen werden oder nicht tut doch bei solch einem Video nix zur Sache...

...wenn irgendwelche RedBull Rampage Extremsportler irgendwo in Utah die Klippen runter böllern fragt doch auch keiner nach; und wenn da Dumm landest dann landest mit Glück noch im Rollstuhl.

Anschauen Spaß haben und Gut ist - das hier in Deutschland gleich eine Diskussion um "Sicherheitsvorkehrungen und bliblablubb" gemacht werden müssen ist echt mehr als lächerlich...

Und kommt jetzt nicht mit irgendwelchen Argumenten wie:
"Ja wenn Kinder das sehen und das nachmachen"

Sorry, aber dann hat wohl die Aufsichtspflicht der Eltern versagt !

Ich finde das mit den Warnwesten auch albern, denn zu viel Warnwesterei führt irgendwann dazu, daß die Wahrnehmung derselben auch nachlässt, es ist aber nunmal so, daß Motorräder meist dadurch in Unfälle verwickelt werden, daß sie von der Dosensteuerfrau übersehen werden...

...das mit den Warnwesten im Fahrbetrieb gehört meiner Meinung nach "VERBOTEN" !

Habe schon 5* gehalten weil solche Warnwestenfuzzis am Straßenrand rumstanden und ich dachte es wäre was passiert aber wenn wirklich mal was ist fahre ich dann dran durch weil ich denke die gehören zum gleichen Verein; und so geht es etlichen anderen auch.

Ich habe mittlerweile mehr als 100.000 km auf 2 Rädern runter gespult - komplett in schwarz mit minimalst weiß und rot. Übersehen worden bin ich 2* und beide male waren die "Herren" (ja es waren Männer) fleissig am Handy tippen !

Und wenn jemand am Pennen oder anderweitig beschäftigt ist hilft auch keine Warnweste - denkt mal da drüber nach.
 
  • Danke
Reaktionen: Uwe-D und Lightfan

alexp

Flashaholic*
3 Januar 2018
585
302
63
Mit angefeuchtetem Finger kurz die heiße Herdplatte berühren ist recht harmlos. Zu folgendem wird man sicher nur die wenigsten überreden können, armenischer Stahlarbeiter:

 
  • Danke
Reaktionen: Kasperrr

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.181
12.274
113
im Süden
"Ja wenn Kinder das sehen und das nachmachen"
Sorry, aber dann hat wohl die Aufsichtspflicht der Eltern versagt !
Nö. Dann hat die Intelligenz der Kinder versagt. Eltern können und sollen Kinder nicht permanent beaufsichtigen. Kinder müssen auch mal unbeaufsichtig Blödsinn machen und Erfahrungen sammeln können. Fast immer passiert nichts. Sonst gäbe es keine Generation Ü40.
Auch Erwachsene können meinetwegen gerne Blödsinn machen, so lange nur sie selbst betroffen sind, wenn's schiefgeht. Sie selbst und andere können daraus nur lernen.

Wie ist das nur möglich!?
Vermute: nasse Hand, Wasser verdampft und bildet Schutzfilm. Geht natürlich nur extrem kurz. Hab' mal gelesen, dass das geht, aber probieren würde ich es nicht wollen... Vermutlich hat der Kollege auch ordentlich Hornhaut.
Apropos, da fällt mir ein Schwarzenegger-Film ein, Titel vergessen, er hat sich bei Stahlarbeitern eingeschmuggelt und fliegt auf, weil er keine glühende Kohle anfassen kann. Read Heat vielleicht?
 

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.246
1.670
113
Ja, flüssiges Alu ist zwar "kalt" (je nach Legierung hat es eine Gießtemperatur von etwa 680 bis 740°C, in Sonderfällen schon mal über 800°C, dann glüht es auch:D), es klebt aber sofort auf Haut und Kleidung. Dies ist eben bei Eisen/Stahl nicht der Fall (Gießtemperatur Eisen etwa 1335 bis etwa 1380°C, Stahl, legierungsabhängig, um die 1600°C). Wenn du schnell bist, kannst du sogar die ganze Hand in flüssiges Eisen/Stahl eintauchen. Das ist mir allerdings eine Nummer zu häftig. Aber Finger/Hand durch den Gießstrahl ziehen geht.
 
  • Danke
Reaktionen: light-wolff