Zebralight SC64c mit XP-L2 4000K 90CRI - endlich!

Dieses Thema im Forum "Zebralight" wurde erstellt von The_Driver, 27. September 2017.

  1. Zebralight hat für Oktober 2017 endlich die SC64c angekündigt (hier in der Google Tabelle und hier im Händlerportal), sprich eine SC63 mit Cree XP-L2 4000K 93-95CRI und ohne Diffusor! Letzteres unterscheidet sie stark von der SC600Fd MI III Plus, welche eine eher niedrige Lichtstärke (Throw) hat. Sie hat natürlich auch das neue programmierbare U.I.

    Hier ein CPF-Thread zum Thema.

    Das Licht wird leicht gelblich sein, da die 2-Step Macadams Ellipse für 4000K leicht über der BBL Kurve liegt. Durch die niedrigere Farbtemperatur sollte das aber weniger stark auffallen als bei der SC600Fd Plus mit 5000k.
     
    #1 The_Driver, 27. September 2017
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2017
    oOFOXOo, flaschi, Wurczack und 9 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Ja ist denn heut schon Weihnachten ? :freu:
     
  3. Das wird übrigens die erste moderne Zebralight ohne Step-Down, bei der man theoretisch eine Nichia LED einbauen könnte, da hier normale 3V XP-LEDs benutzt werden. Bisher war das nur bei sehr alten Modellen mit schwachen Treibern (oder Step-Down) möglich. Neuere Modelle hatten entweder ein inkompatibles Lötpofil (SC62/SC600 mit XM-L2 LED) oder inkompatible Ausgangsspannungen (SC63/SC600 mit XHP-35).

    Ein fähiger Bastler sollte das hinkriegen sofern er die Elektronik Platine raus kriegt. Der Trick besteht dann darin die Elektronikkomponenten auf der Unterseite während des Lötvorgangs mit Kaptonband zu fixieren. Vinhnguyen54 hat das damals bei der SC6330 hingekriegt.
     
    #3 The_Driver, 12. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017
    flaschi und FrankFlash haben sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Im datasheet steht auch eine sc600w mkIV mit 2440lm und 80 cri

    Ein tolles duo! Bin sehr gespannt

    Edit: hast ja schon einen Thread vor ein paar Tagen erstellt, gerade gesehen
     
    #4 Wurczack, 12. Oktober 2017
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2017
  5. Die hat einen eigenen Thread, da komplett andere Lampe: http://www.taschenlampen-forum.de/threads/zebralight-sc600w-iv-plus.58783/
     
  6. Megagut, ich freue mich auf die kleinen Biester. :)
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Die SC64c (und die anderen Mk. IV Modelle) kann man ab heute vorbestellen. Ab dem 30.11. sollen sie dann ausgeliefert werden.

    Die SC64c erreicht 900 lm (die SC64w 1400 lm und die SC64 1616 lm).
     
    FrankFlash und 2stroke_fanatic haben sich hierfür bedankt.
  8. Hah! Hab ich´s doch geahnt. 31.10. auf "Preorder", Auslieferung 30.11. - dann sind die Dinger pünktlich zum Fest da. So war´s letztes Jahr auch. So, ´ne SC600 IV mit 5700°K ist demnächst im Zulauf. :verliebt:
     
  9. seit Monaten fühl ich mich auch mal wieder genötigt....
    :pfeifen:
    ...dacht schon, ich wär geheilt.
    :facepalm:
     
  10. Die haben aber mittlerweile ordentlich aufgeräumt und einige aktuelle Lampen unter "diskontinued" gestellt. :eek:
    Sollte man sich vielleicht die eine oder andere noch bestellen, wenn die preisgesenkt werden.
     
    amaretto hat sich hierfür bedankt.
  11. Das müsste doch bei der SC64c ebenfalls so sein oder? Die EasyWhite LEDs von Cree sind ja größer als die normalen XP-L LEDs.

    Hier mal eine XP-L EasyWhite im Vergleich zu einer XHP35
    A4F5890D-1969-4E0D-B2F1-20AE963D6336.jpeg
     
  12. Genau, zusätzlich zur inkompatiblen Ausgangsspannung.
     
  13. Das ist nicht ganz richtig, da liegen Verwechslungen vor. Die LED oben im Bild ist eine eine XM-L2 EasyWhite, das steht auch in der Beschreibung der H603d bzw. H603c.

    Die XM-L2 EasyWhite hat nur die Lötpads und Größe mit der normalen XM-L2 gemeinsam, davon abgesehen ist es eine ganz andere LED.
    Die normale XM-L2 ist eine sigle Die 3V LED, die XM-L2 EasyWhite ist eine quad Die 6V/12V LED.

    Bei der XP-L2 ist das anders. Der einzige Unterschied zwischen XP-L2 und XP-L2 EasyWhite liegt in der Sortierung, erstere ist nach ANSI Standard sortiert (neudeutsch Binning), letztere nach dem präziseren EasyWhite Standard. Abgesehen von dem Binning handelt es sich um eine und die selbe LED (single Die, 3V, Lötpads wie andere 3,5 mm LEDs (XP-G, Nichia 219 usw.)). Eine "XP-L EasyWhite" gibt es übrigens gar nicht, die XP-L (erste Generation ohne "2") gibt es nur in der ANSI Sortierung.

    In der SC64c wird (mit allergrößter Wahrscheinlichkeit) die gleiche LED wie in der H53c, SC53c und SC5c Mk. II eingesetzt (Cree Order Code XPLBWT-00-0000-000UU640H oder XPLBWT-00-0000-000UU540H).
     
    FrankFlash, Mrks und RainF haben sich hierfür bedankt.
  14. Stimmt, die falsche Bezeichnung hatte ich übersehen :thumbup:. Das ändert aber nichts an meiner Aussage, die SC64c ist die Erste, die man mit Nichia und co. umbauen könnte.
     
  15. Olight Shop
    Im CPF hat jemand etwas interessantes bemerkt:
    Der niedrigste Helligkeitsstufe der SC64c hat 0,12lm. Die niedrigste Helligkeitsstufe der SC62w hatte 0,01lm (5,5 Monate, ~3960h), also bedeutend dunkler. Die SC63w hatte ebenfalls 0,01lm, aber sogar mit höherer Effizienz (7,1 Monate, ~5112h). Beide alten Modelle konnte man auch auf 0,06lm umprogrammieren.
     
    paddyie hat sich hierfür bedankt.
  16. Auch die neuen SC 600er haben nicht mehr die ursprünglichen 0,01 als Firefly, sondern nunmehr zwischen 0,07 (z. B. SC 600w IV HI) und 0,2
    (z. B. SC 600w IV Plus, wobei das bei den IIIern mit Plus auch schon so ähnlich war: 0,18 bzw 0,21).
     
  17. Ich hatte ZL vorher schon angeschrieben und nach den (möglicherweise auch technischen) Gründen dafür gefragt und gesagt, dass ich die beiden 0,01 und 0,06 Lumen Stufen meiner SC62w sehr nützlich finde.
    Die Entscheidung für die höheren Mindestlevel ist wohl bewusst getroffen worden, um den gesteigerten Maximalwerten und einer gleichmäßigeren Helligkeitsabstufung Rechnung zu tragen. Intern stehen 2048 Leuchtstufen zur Verfügung, die ja auch von der PID Regelung genutzt werden. Die 12 dem Nutzer zur Verfügung stehenden Stufen können vom Hersteller im Prinzip auf jeden dieser Werte eingestellt werden.
    Nachdem dann wohl auch einige andere Kunden und/oder Foristen ihren Wunsch nach einem niedrigeren Mindestlevel geäußert haben hat ZL (zumindest für die SC64c) diesen auf 0,05 Lumen geändert, dabei aber auch die übrigen medium und low Werte etwas nach unten angepasst.
     
    #17 ingokl, 19. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2017
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  18. Ein Problem ist, dass Hochleistungs-LEDs bei sehr kleinen Strömen u.U. gar nicht leuchten, bzw. die Helligkeit bei so niedrigem Strom stark schwanken kann.
    0,01lm sind ca. ein Hunderttausendstel der Maximalleistung. Es ist nicht einfach, Strom und Helligkeit über einen so weiten Bereich halbwegs sauber zu regeln, besonders wenn man die LED nicht PWMen will.
     
    mixery und Gast haben sich hierfür bedankt.
  19. Nur, das sie bei dieser Lampe im Vergleich zu den Strömen der SC62 eigentlich nichts ändern brauchen. Die high-cri XP-L2 ist praktisch genauso hell, wie die XM-L2 damals. Es würde mich wundern, wenn es da große Unterschiede gibt.
     
  20. Hier ein erstes Review im russischen Forum.
     
    FrankFlash und Dr.Devil haben sich hierfür bedankt.
  21. Sehr schön und gleich mit dem Google Translater verknüpft :thumbup:

    "Gelbes Zebra 4000K, angenehm. Nicht "Fu, gelb", sondern "Mmm, gelb"." :thumbsup:

    "Reflektor "zerknittert."" :glotzen:

    Was ist denn da passiert :D
    Da muss Zebralight aber nachbessern :hinter:

    Grüße Jürgen
     
  22. Moin,

    Aus einigen Gründen habe ich eine kleine Pause von Talas benötigt, die Talafreie Zeit habe ich mit angeln kompensiert, womit ich dieses Jahr sehr erfolgreich war.
    Die Schonzeit möchte jedoch wider voll und ganz meinen Taschenlampen (und euch) widmen.
    Deswegen habe ich eine kleine "Großbestellung";) bei ZL getätigt.
    Die Bestellung enthält eine SC64c und eine SC600w MK IV Plus mit 2300 Lumen.

    Das heißt, dass es wohl ein paar Vergleiche zu/mit "älteren" Zebras geben wird.
     
    #22 Sergakim, 21. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2017
    djmykemyers, Kafuzke, heiligerbimbam und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  23. Habe gerade bei ZL die SC64 ohne c geordert, freue mich schon auf eine weitere mit dem neuen UI.
     
  24. ...gibts denn Neuigkeiten? Kam bei jemandem die SC64c schon an? Alle noch auf dem Versandweg?
     
  25. Leider noch nicht da, ich lauere schon jeden Tag. :pinch:
     
  26. Hmmm, Schmist, ich bin sehr gespannt auf die ersten Reviews bezüglich Lichtfarbe und Beamshots generell, auch was die LED an Temperatur erzeugt.
     
  27. Ja , auf den Beamshotvergleich zwischen der sc64c und der sc64w warte ich auch schon und bin sehr gespannt.
     
  28. Quick and dirty da ich gleich los muss

    Von Links nach rechts:
    SC64c, SC600w HI MKIII, SC600Fd MKIII, SC64. Jeweils auf M1, Weißabgleich 5000k
    CB88E63F-6131-47CA-A6F8-ADAE83A406AB.jpeg
     
    Tengu, Bar Centrale, FrankFlash und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  29. Uuh, sieht gülden aus. Bin auf mehr gespannt, danke schon mal für das erste Bild. :thumbup:
     
  30. Ein Bild mit mehreren 4000K Lampen wäre gut. So könnte man die Stärke des Gelb/grünstichs besser einschätzen.
     
  31. Ich habe leider nur zwei Lampen mit 4000K. Die zweite ist eine H53Fc und deren Farbe ist quasi identisch.
     
  32. So, ich hab gerade ein paar Outdoor-Beamshots gemacht mit halbwegs vergleichbaren Lampen.

    Der abstand bis zur Ecke des Holzstapels sind knapp 20 Meter. Alle Lampen auf der höchst möglichen Stufe.

    Und schon gehts los.
    Zebralight_SC64c.JPG Zebralight_SC600w MKIII HI.JPG Zebralight_SC600Fd MKIII.JPG Zebralight_SC64.JPG Armytek Viking XHP50warm.JPG
     
    Stanley-B., Tengu, The_Driver und 13 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  33. Hallo

    Die Viking kommt von der Lichtfarbe am besten weg, find ich.

    Gruß Strapper
     
  34. Oh, sehr sehr schick! Die SC64c ist richtig klasse, die Lichtfarbe triffts für mich ganz genau. Schön plastisch und gute Farben bei top Ausleuchtung. :)
    Vielen Dank für die Bilder!
     
  35. @RainF
    Ist die Lichtfarbe real etwas wärmer oder praktisch so wie auf den Bilder ?
     
  36. Wärmer würde ich nicht sagen. Das Bild trifft es schon relativ gut, sie könnte in natura sogar minimal kühler sein. Schwer zu beurteilen, das kommt ja auch auf dein Display an.
     
    alexp hat sich hierfür bedankt.
  37. Fragte deshalb, weil z.B. die SC600w vergleichsweise kühl erscheint.
     
  38. Ich habe bisher noch keine andere SC600w HI in echt gesehen, aber anhand anderer Beamshots die ich gesehen habe würde ich meine als relativ kühl bezeichnen. Sie ist definitiv nicht so warm wie die Viking. Ich hatte auch mal eine normale SC600w MKIII die war deutlich wärmer (und grüner).

    EDIT: Man sieht es auch oben im Vergleich mit der SC600Fd dass meine SC600w HI eher richtung 5000k tendiert. Ich finde die Farbe der HI klasse, ich meine dass ich mit der echt Glück hatte.
     
    Tengu, FrankFlash und alexp haben sich hierfür bedankt.
  39. Also jetzt mal ne ganz blöde Frage: Was spricht eigentlich für die sc64c, wo die sc64w doch deutlich heller und höchstwahrscheinlich auch nicht so gelb ist?
     
  40. Die bessere Farbwiedergabe. Die Rotwiedergabe ist z.B. besser.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden