Zebralight SC63(w)

Dieses Thema im Forum "Zebralight" wurde erstellt von tino79, 1. Januar 2016.

  1. Ich habe meine auch bekommen und allein der Wechsel von Warm auf Kalt ist es schon wert:thumbsup:.
    Wenn sie beide nebeneinander leuchten, sieht man erstmal das das 62-er Warm, eigentlich Lila ist ;).
     
    mkr und heiligerbimbam haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Eigentlich wollte ich ja nicht, aber wenn ich das hier lese bekomme ich direkt Interesse an der cw Variante als Ergänzung zu meiner 62w.
     
  3. Genau die Kombination habe ich jetzt auch und bin hoch zufrieden . :thumbup:
     
  4. Das sehe ich schon seit Jahren, und keiner glaubt es mir. :)
    Das NW der Zebralights fand ich schon immer echt gruselig, und konnte die Beliebtheit hier nie verstehen.
     
    Rafunzel und The_Driver haben sich hierfür bedankt.
  5. Doch - hab ich auch schon immer gesagt! Deshalb sind alle meine Zebras in cw (~6200K). Wobei, die Lichtfarbe mit 5700K in der SC600 MKIII gefällt mir mittlerweile am besten. :thumbup:
     
  6. @Rafunzel

    So geht es mir auch, aber die SC62 (jetzt die 63) hab ich immer in der Hosenasche, dafür ist mir die 600-er einfach schon zu groß...
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Gibt es ein Review zur Lampe ?
    Oder könnte mir jemand die Unterschiede zur SC62 sagen ?
     
  8. Die Unterschiede sind doch hinlänglich beschrieben worden.
    Review gibt es meines Wissens hier noch nicht
     
  9. Ich hatte 3 verschiedene SC600w (die MK III nicht gerechnet), 2x SC52w, 1x SC62w: da war von grünlich über perfekt neutral bis hin zu purpur alles dabei. Meine erste SC600w war gegenüber meiner ersten SC600(cw) ein riesiger Fortschritt in bezug auf Lichtqualität.

    Mit meiner aktuellen SC62w bin ich sehr zufrieden, obwohl sie im Vergleich zur SC62w leicht violett ist - oder anders gesagt: die SC63w ist im Vergleich zur SC62w leicht grünlich. In der Mischung ist es perfekt. Jede für sich betrachtet ist aber auch ok.

    Was ich damit sagen will? Pauschale Aussagen sind nicht möglich. Es kommt aufs Exemplar an. Tint-Lotterie. Ich find's allerdings nicht nett von ZL, uns Anwender dem auszusetzen.
     
    dantist hat sich hierfür bedankt.
  10. Die Tint-Lotterie scheint bei der XHP-35 aber nicht so schlimm zu sein, oder?
     
  11. Gute Frage. Zumindest haben meine Exemplare SC600w MK III und SC63w identischen Tint.
     
  12. Wie soll das in der Praxis funktionieren? Cree verkauft die LEDs in 100er-Reels in einem bestimmten Tint- und Helligkeitsbereich.
    Davon sind dann mit Glück 2 oder 3 "perfekt" neutral und den Rest müssten sie wegwerfen. Möglich wäre das, es würde die Lampen aber ein "bisschen" teurer machen. ;)
     
  13. Natürlich machen sie es nicht! Ist eben dann das Risiko auf Seiten von uns Flashies. Entweder Du willst ein Zebra oder Du lässt es. Nuja, bisher hab ich ja Glück gehabt mit cw bei ZL, hab mal zwei in nw gesehen - das ging gar nicht. :thumbdown:

    Die neue XHP-35 mit 5700 K gefällt mir allerdings ausnehmend gut. :)
     
  14. Olight Shop
    Ich habe vorher den Akku aus meiner SC63 genommen um ihn zu laden. Dabei musste ich feststellen, dass der Pluspol von den Gnubsies stark eingedrückt wurde. Es handelst sich um eine Panasonic NCR18650B Zelle mit 3400mAh. Ist das bei euren Zebras auch der Fall?
     
  15. Ich habe den NCR-18650 GA in der SC600 MKIII und da geht es ja auch äußerst knapp zu bezüglich Länge.
    Aber eingedrückt von den Gnupsies ist da nix.

    Gruß Micha
     
  16. Wurde wirklich der Pluspol eingedrückt? Da sind doch gar keine Gnubsies?
    EDIT: habe gerade nachgelesen, die Gnubsies sind wohl wirklich am Pluspol.

    Verwendest Du einen Button-Top-Akku?


    Gruß Johannes
     
    #97 Bar Centrale, 16. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2016
  17. Nein, es ist ein Flat-Top Akku
     
  18. Bildschirmfoto 2016-05-16 um 21.07.45.png

    So, hab mal schnell ein Bild davon gemacht. So sieht der Spaß aus.
     
  19. Ohhh, sieht nicht gut aus. :eek:

    Gruß Micha
     
  20. Sollte nicht so sein, macht dem Akku aber noch nichts.
    Ist die Lampe vielleicht auf den Kopf gefallen oder hat sonstwie einen Schlag abgekriegt (beides wörtlich gemeint, nicht metaphorisch)?
     
  21. Die Lampe hat einen Sturz hinter sich, ja. Diesen hat sie auch mit einer perfekten Kopflandung abgeschlossen. Hat allerdings kaum nennenswert Spuren hinterlassen, Fallhöhe war etwa 40cm.
    Ich werde mal mit einem "gesunden" Akku versuchen, ob es diesen auch eindrückt.
     
  22. Das erklärt die Beule. Die Gnubsies federn praktisch nicht, im zugeschraubten Zustand sind da höchstens 0,5mm Federweg und die Federkraft ist recht niedrig. D.h. die Gnubsies drückt's sofort auf Anschlag, bei einem Sturz ist das in etwa so, als würde der Akku aus der gleichen Höhe auf ein festes Hindernis fallen.
    Auch aus diesem Grund bin ich kein Freund der Gnubsies und fand die Spiralfedern an beiden Polen der SC62 bzw. SC600 MK II besser. Mehr Federweg und wesentlich höhere Federkraft, d.h. die Feder kann die Energie teilweise aufnehmen.
     
    #103 light-wolff, 16. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2016
  23. Danke für die super Antwort, eigentlich logisch. Da hätte ich auch selbst drauf kommen können. Solange keine Gefahr besteht kann ich den Akku wohl bedenkenlos weiter benutzen.
     
  24. Hallo zusammen und willkommen im Club RainF...
    genau die gleiche Schose ist mir bei der SC600 MKIII (ist hier zwar der SC63 Thread, aber vom Prinzip ja das gleiche) passiert. Vom Waschbeckenunterschrank auf den Boden gefallen und schwupp war der Akku am Pluspol eingedrückt :(.

    [​IMG]
    Seit dem klappert der Akku auch bei stärkerem Schütteln in der Lampe, das hat er vorher nicht so gemacht...

    Grüße, Smilodon
     
  25. Das sieht bei Smilodon schon etwas heftiger aus.

    Ich habe meine SC600 MKIII bzw. SC63 in der Tailcap mittels Spiralfeder degnubsifiziert, das verbessert die Kontaktsicherheit und beseitigt jedwedes Klappern, hilft bei einem Kopfsturz aber leider auch nichts.

    Man könnte im Vorderteil einen O-Ring mit 18mm Außendurchmesser einlegen, der den Stoß abfängt. Die Schnurstärke wäre experimentell zu ermitteln, vielleicht 1mm. Das sollte auch das Klappern abstellen. Muss mal gucken, irgendwo sollte ich noch ein Sortiment O-Ringe haben...
     
    valentinweitz hat sich hierfür bedankt.
  26. Oder aber man lässt seine Lampen nicht fallen. :pfeifen:


    Gruß Johannes
     
  27. Shit happens halt. Meine SC62w ist am 2. Tag aus 1m mit dem Hinterteil auf Asphalt aufgeschlagen und hat seitdem eine kleine Macke an der Tailcap. Sonst ist aber nicht passiert.
     
  28. In der Regel bin ich auch bedacht, meine Lampen nicht durch die Gegend zu werfen, immerhin sind die Zebras ja auch keine Thrower :D, beim tagtäglichen benutzen kann so ein Mist aber schon mal passieren wie light-wolff schrieb. Dafür habe ich jetzt einen Flat-Flat-Top Akku der von der Länge her als 18650er wohl überall rein passen sollte :grinsen:.

    Grüße, Smilodon
     
    Boverm hat sich hierfür bedankt.
  29. :thumbsup:
     
    #110 Boverm, 17. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2016
  30. Hab gerade mal bei zebralight angefragt, warum die die Lampen so bauen, dass nur noch ungeschützte reinpassen. Antwort war, dass die geschützten gefährlicher sind...
    Oder ist hier schon Thema gewesen?
     
    Wurczack hat sich hierfür bedankt.
  31. :eek::confused: Oha! da bin ich aber gespannt!
     
  32. Originaltext:


    Also kurz gesagt, weil dünne Drähte hinter einer dünnen Isolierung verlaufen, sind sie unsicherer, weil diese durch Stürze, Kratzer oder Schnitte verletzt werden können.
     
    #113 Boverm, 18. Mai 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Mai 2016
    Flummi hat sich hierfür bedankt.
  33. Finde ich halbwegs einleuchtend. Allerdings gibt es auch geschützte Akkus ohne diese Verbindung (PCB an Pluspol, z.B. von Soshine). Außerdem sollte man Lampen so konstruieren und fertigen, dass sie keine Akkus aufschlitzen.

    Für mich sind geschützte Akkus schlicht problematischer (Größe, Stromlimit), teurer und anfälliger (da ist mehr dran, was kaputt gehen kann). Die Kröte schlucke ich nur bei mehrzelligen Lampen und bei den Lampen meiner Brut.

    @Boverm: Kannst Du diesen Text auch mal im Bereich Stromversorgung/Lithium als eigenen Thread posten? Ist denke ich schon interessant.
     
    #114 Flummi, 18. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2016
  34. Genau die PCB an Pluspol, das hab ich mir auch gedacht...
     
  35. Prima, dann ist die Dikussion hierzu besser hier aufgehoben, dann fahren wir nicht parallel.
     
    Kafuzke und Boverm haben sich hierfür bedankt.
  36. Entschuldigt das "Staub-aufwirbeln"...

    Mir fiel meine SC63cw vor geraumer Zeit auch vom Waschtisch auf den Fussboden, kopf-voran... mein Akku (MJ1) sah danach gleich aus wie @Smilodon 's.
    Inspiriert von @mkr 's Idee bzgl. O-Ring-Dämpfung habe ich ein wenig gemessen... Für den MJ1 hätte ich einen 0,5mm dünnen O-Ring gebraucht (Pluspol ragt nicht "aus Zelle raus"), den habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Also anderen Akku gekramt -> Sanyo NCR18650GA (Pluspol ragt 0,8mm "aus der Zelle") und einen 16x1,5mm O-Ring in die Lampe eingelegt -> passt perfekt, keine Kontaktprobleme auch bei sehr starkem Schütteln.
    Ich hoffe zwar, dass mir die Lampe nicht erneut "auf den Kopf" fällt, falls es trotzdem geschehen sollte, ist der Akku nun bestmöglich geschützt.
    Valentin
     
    Smilodon hat sich hierfür bedankt.
  37. ... scheinbar mehren sich die Probleme durch die Umstellung auf extrem kurze Akkurohre in Verbindung mit den "Gnupsies". Ich war ja schon von Anfang an der Meinung, dass sich ZL mit dieser unnötigen Einschränkung (nur noch 65mm Akkulänge) keinen Gefallen getan hat. Jetzt ist auch noch die Robustheit deutlich eingeschränkt. Eine Outdoorlampe, auf die ich mich verlassen möchte, welche aber nicht mal einen Sturz aus geringer Höhe ohne Schaden übersteht (zwar am Akku, spielt aber outdoor keine Rolle, was kaputt gegangen ist...), geht gar nicht!!!
    Aber meine (ungeliebte) Meinung hierzu wurde ja schon an anderer Stelle kritisiert... :pfeifen:
    Ich hoffe, ZL bietet demnächst wieder (für mich) brauchbare Lampen an...
     
  38. Das funktioniert übrigens auch bestens bei der SC600w III HI (mit Gnupsies-Tailcap).
    Valentin
     
  39. Da ich ja auch ne SC63 hab und mir die fehlende Lanjard Öse schon ab ging, hab ich heute mal ein Stück Titan angepaßt und längere Schrauben eingesetzt.

    Jetzt gefällt mir das. Nun noch schönes Band Knüpfen und paßt.

    20170820_150434.jpg
     
    Tengu, beamwalker, binokio und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden