Zebralight H600Fw Mk3 - Vorstellung und Vergleich

Dieses Thema im Forum "Zebralight" wurde erstellt von Dr.Devil, 16. Juni 2017.

  1. Einen schönen Mittag ins Forum.

    Die Tage erreichte mich eine Zebralight H600Fw Mk III mit XHP 35 LED.
    Die wollte ich euch nicht vorenthalten in Form einer kurzen Vorstellung und einem Vergleich mit anderen ZL Kopflampen und der ArmyTek Wizard Pro USB mit XHP50 LED.

    So sieht es aus, das gute Stück

    [​IMG]

    Und sie kommt mit dem üblichen Gepäck

    [​IMG]

    Dem Überkopfband, einem Operation Manual, 2 Ersatz O-Ringen und fertig :zufrieden:

    Im Design vor allem des Batterierohres und der Farbe orientiert sich die H600Fw an der SC63.
    (hier unten im Bild. Oben die H600Fc)

    [​IMG]

    Die H600Fw ist etwas länger als die SC63. Sie hat auf Treiberseite auch eine Feder verbaut und nicht diese Kontaktstifte wie bei der SC63

    [​IMG]

    Dafür sollte es dann was die Akkukompatibilät angeht auch keine Probleme geben, zumindest was die Maße des Akkus betrifft. Ich habe hier aber noch nicht groß durchprobiert.

    Im Schalterbereich unterscheidet sich die H600Fw nicht von der H600Fc

    [​IMG]

    Von der LED sieht man durch die frosted lens nicht sehr viel, man kann aber erkennen, dass unter dem Glas ein OP Reflektor verbaut ist.

    [​IMG]

    Die H600Fw ist doch ein ganzes Stück kompakter als die Wizard Pro USB

    [​IMG]

    In Bezug auf das Lichtbild der beiden bin ich mir mittlerweile nicht mehr so sicher. Bislang hätte ich gesagt, das Lichtbild der frosted lens (ZL) und der TiR Optik (Wizard) sind nahezu identisch. Ich bin mir aber nicht mehr so sicher. Eventuell hat die H600Fw doch einen etwas betonteren Spot Bereich bzw. die Wizard einen gleichmäßig ausgeleuchteren Bereich in der Mitte.

    [​IMG] [​IMG]

    Das ist übrigens die White Version der Wizard.

    Von der H600Fc unterscheidet sich die H600Fw durch die Lichtfarbe. Die High CRI (H600Fc) hat einen höheren Rotanteil im direkten Vergleich. Wenn man ganz mies drauf ist und Böses will gibt es Momente wo es einem so vorkommen könnte, dass die H600Fw XHP35 ins gelblich- grünliche schwappt :vorsichtig:
    Aber wer hat schon solche fiesen Momente :)

    (rechts die H602w mit XM-L2, in der Mitte die H600Fw mit XHP35 und links die H600Fc mit XM-L2 easy white)

    [​IMG]

    Die H602w ist in Bezug auf das Lichtbild natürlich nur bedingt vergleichbar

    [​IMG]

    Man sieht hier schon eine deutliche Bündelung des Lichts der frosted lens im Vergleich zu der reflektorlosen H602w, die ganz gleichförmig abstrahlt.

    Die H600Fw ist mit 1092 Lumen in H1 angegeben. Die ArmyTek Wizard Pro USB v3 ist bei ArmyTek-Deutschland mit 1800 Lumen (OTF) in Turbo 2 angegeben. Die H600Fc mit XM-L2 easy white ist mit 800 Lumen in H1 gelistet und die H602w mit XM-L2 mit 1020 Lumen. Die ist auf Grund des Lichtbildes natürlich nur bedingt in Bezug auf Helligkeitswirkung mit den anderen vergleichbar. Aber ich finde, was man sieht ist, dass die H600Fw leistungsmäßig in einer ähnlichen Liga spielt wie die Wizard. Und die High Cri ZL da doch zurück bleibt.

    Einstellungen: Blende 3,4; ISO: 100; Belichtung: 1/10 Sek; Weißabgleich: Tageslicht
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die gleiche Reihenfolge noch mal in klein und neben- und untereinander:

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Ich finde die H600Fw ist eine alltagstaugliche Lampe mit einem ausgewogenen Lichtbild, einer angenehmen Lichtfarbe, die auch bei (kurzzeitigem) Bedarf richtig Leistung abrufen kann.
    Diese neuen Powerlampen mit den XHP- LEDs die werden halt auch sehr schnell verflixt heiß :pinch:

    Ich hoffe euch hat meine Vorstellung gefallen und ihr fangt mit meinen Überlegungen auch etwas an :)

    Grüße Jürgen
     
    diffus, Chris Mcpump, Nightbreed und 24 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Schöne Vorstellung und aussagekräftige Bilder. Danke fürs Zeigen.
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  3. ...und die gefrostete ZL hat mehr Spill als die Armyteks.

    Das macht die Zl f für mich zur idealen Jogging-Lampe und die AT zur idealen Arbeits- und Fotolampe. Letztlich auch weil der Tint bei der AT homogener ist und daher mit dem digitalen Filter leichter zu händeln ist.

    Ich kann auf keine der beiden verzichten, so unterschiedlich nehme ich deren Eigenschaften wahr:rolleyes:
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Oh, du hast da offensichtlich schon viel genauer hingeschaut :thumbsup:

    Beim Laufen bin ich da nicht so empfindlich, da taugen sie mir alle :pfeifen:

    Grüße Jürgen
     
  5. Schöne Vorstellung und auch tolle Bilder.
    Ich glaube jetzt wird es auch bei mir an der Zeit eine Kopflampe zu besorgen.
    Hatte gehofft der Kelch geht an mir vorbei, aber jetzt muss ich wohl... :pfeifen:
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  6. Na dann :)

    Als ausgewiesenem Nitecore Fan lässt sich da bestimmt was für dich finden :thumbup:

    Ich würde dir ja als moderaten Einstieg die Nitecore NU20 empfehlen :pfeifen:

    http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-nitecore-nu20-stirnlampe.54420/#post-788530

    Sowas kann man immer gebrauchen :kopflampe:

    Grüße Jürgen
     
    Paintball hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Jürgen, ich hab da eher an die HC30 gedacht. :peinlich:
     
  8. Na gut, warum nicht :peinlich:

    http://www.taschenlampen-forum.de/threads/der-neueste-anschaffungen-thread.395/page-151#post-637818

    Im unteren Preissegment in 1X 18650 Größe würde ich dir aber eher die Skilhunt H03 nahe legen. Schau dir die mal an. Hat ein ähnlich komplexes UI wie die Zebralight und wie die Wizard eine TiR Optik. Ich finde das Lichtbild brauchbarer :)

    Grüße Jürgen
     
    Paintball hat sich hierfür bedankt.
  9. Danke Jürgen,
    ich lese mich erstmal über den Link von dir ein.
    Es eilt ja nicht, aber ich komm wohl auch nicht drum rum.
    Die Kopflampe bietet ja auch gute Vorteile. :kopflampe:
     
  10. Ich habe zum Beispiel kaum Taschenlampen. Fast nur Stirnlampen. So schlimm ist das nicht :kopflampe:
     
    Dr.Devil und casi290665 haben sich hierfür bedankt.
  11. Schlimm find ich sie auch nicht.
    Mein Beuteschema war wohl anders ausgelegt.
    Jetzt muss eine her, und dann evtl. noch eine,... :hinter:
     
  12. Für mich hängt ein brauchbares Lichtbild von dem Einsatzzweck ab.
    Gehe ich z.B. mit dem Hund raus, habe ich ein Lichtbild mit einem Spot und Reichweite lieber.
    Bei der Arbeit oder für den Nahbereich gibts kaum besseres wie eine TIR-Optik...
    Eigentlich braucht man also mindestens zwei verschiedene...;)
    VG Gerd
     
    jova hat sich hierfür bedankt.
  13. Hallo Paintball,
    ich kann mich Jürgens Empfehlung bezüglich der Skilhunt H03NW nur anschließen ! :thumbup:
    Ist schon ne anständige Kopflampe und hat in NW ne klasse Lichtfarbe. Die Bedienung gefällt mir sehr gut und für den derzeit geforderten Preis wäre sie ein prima Einstieg in die Welt der Winkelkopflampen. ;)
    Wenn Du sie vorab mal bespielen und mit anderen Modellen vergleichen willst, soo weit wäre der Weg ja nicht...

    Gruß
    Carsten
     
    Paintball hat sich hierfür bedankt.
  14. Danke dir Carsten. Ja der Weg ist echt nicht weit.
    Dein Angebot ist prima. Ich werde es nutzen.
    Im laufe der nächsten Woche werden wir mal ein Treffen planen.

    Gruß Thomas
     
  15. Olight Shop
    Hallo Thomas,
    an mir soll es nicht scheitern...

    Gruß
    Carsten
     
    Paintball hat sich hierfür bedankt.
  16. Als ich mir eine PD31 kaufte, und danach die SC62 hab ich an diesen "Kelch" noch gar nicht gedacht.

    Ich bereu es trotz massiver Pleite nicht, meiner Mum ein ZL h53w gekauft zu haben :D das hat sie sich verdient.

    Was mich bei meiner H603c stört, sind die etwas geringeren Laufzeiten im Vergleich zu den MK Modellen :D

    Super Review Dr.Devil. hätt nicht gedacht das die AT doch so viel größer ist als die ZL.
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  17. Danke für die tolle Vorstellung und den super Vergleich :thumbup:

    Gefällt mir echt gut die kleine....

    Tolle Bilder :)

    Gruß
    Nightbreed
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  18. Ich mache hier nochmal auf.
    Die Tage hat mich eine H600fd MKIII erreicht, die muss unbedingt hier auch Erwähnung finden :)

    [​IMG]

    Hier die zweite von rechts. Die hat schon das glatte Batterierohr, ich glaube da hat ZL während der Produktion umgestellt. Die H600fc daneben hat noch das geriffelte Rohr. Die H600fc und die H600fd haben beide eine sog. XM-L2 easy white LED, die fc Variante ist angegeben mit H1 auf 800 Lumen, CRI: 83-85 und einer Lichttemperatur von 4000K
    http://www.zebralight.com/H600Fc-III-High-CRI-Floody-Neutral-White-18650-Headlamp_p_172.html
    Die fd ist mit 870 Lumen auf H1 angegeben, ebenfalls CRI: 83-85 und einer Farbtemperatur von 5000K
    http://www.zebralight.com/H600Fd-III-High-CRI-Floody-Neutral-White-18650-Headlamp_p_171.html

    Wie man sieht gibt es auch beide noch käuflich zu erwerben :thumbup:
    Das sind jetzt nicht die aktuellsten Modelle (MK IV, die andere LEDs verwenden und sicherlich deutlich mehr Power haben), ich behaupte jetzt aber einfach mal ganz frech: Die sind trotzdem noch Klasse und tuns auch (wie man im Schwäbischen sagt) :thumbsup:

    Besonders die (für mich) neue H600fd überzeugt mich ziemlich, die hat nämlich eine astreine Lichtfarbe. Nix Farbverschiebung im Lichtbild, nix grün, nix gelb, auch nicht rosig, einfach weiß :cool:

    Beweise gefällig?

    Im Vergleich treten an: Die ZL H602w, die H600fw MKIII, die H600fc MKIII, die H600fd MKIII, die ArmyTek Wizard XHP50 white und die
    Wizard XHP50 warm, alle auf der maximal möglichen Leuchtstufe

    [​IMG]

    Kamera: Canon PowerShot SX150, Weißabgleich: Tageslicht, ISO 100, Blende 3,4, Belichtung: 1/10 Sek

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]

    Jetzt am Bildschirm würde ich sagen, vielleicht etwas zu knapp belichtet, die sind alle miteinander ordentlich hell, aber ich wollte die Unterschiede zeigen. Ich denke man sieht dass die aktuellen Wizards nochmal ne Schippe drauf legen in der Lichtleistung. Turbo2, also die zweithöchste Stufe entspricht in etwa der Höchststufe dieser ZL Modelle hier.
    Vom Lichtbild ergeben sich hier mit der Perspektive und dem Ausschnitt jetzt nicht so die Unterschiede, außer natürlich die H602w, die hat natürlich ein gänzlich anderes Lichtbild.

    Ich hoffe dass der Vergleich vielleicht trotzdem für den einen oder anderen interessant ist :)

    Grüße Jürgen
     
    Kafuzke, nightcrawler, heiligerbimbam und 5 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  19. Guter Vergleich, danke. Auch das Motiv ist gut gewählt, mit Gegenständen in verschiedenen Farben. Ich hoffe, du kannst die Umgebung für allfällige spätere Beamshots unverändert belassen :p

    PS Ich selber habe die H600Fc Mk IV und bin sehr zufrieden mit Lichtbild und -farbe.
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  20. Mir gefällt das Lichtbild deiner fdIII hier am besten. Relativ übergangsloser Beam mit sehr schöner Farbwiedergabe bei neutraler Farbtemperatur :thumbup:

    Leider ist die Aufnahme der 602wII zu dunkel, damit ich sie angemessene einschätzen kann.
    Da würde ich mir eine Aufnahme mit etwas längerer Belichtungszeit wünschen:rolleyes:
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden