Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Zanflare T1

angerdan

Flashaholic**
30 Dezember 2011
1.679
592
113
So wie es ausschaut, könnte die Lampe einen gefährlichen Designfehler bei der Wärmeabführung haben. Unter voller Helligkeit wurde das Batterierohr eines Nutzers nach 1h so heiß, dass der Akku ausgaste. Es besteht demnach akute Brand-/Explosionsgefahr!
Aber nur bei minderwertigen Akkus sowie Zellen ohne PCB.
Wer immer schön auf geschützte Zellen achten, hat wenig zu befürchten.
 

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.754
4.948
113
Nähe Hannover
Acebeam
Bevor die Messwerte in andere Foren exportiert werden, möchte ich zu bedenken geben, dass Infrarotthermometer auf blanken bzw. leicht oxidierten Alu-Oberflächen in etwa die gleiche Zuverlässigkeit/Genauigkeit haben wie der blanke Finger im Mund als Fieberthermometer...:zufrieden:
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.428
3.549
113
Ja, das hatte ich im BLF hier auch erwähnt. Besser ist dann wohl eine direkte Kontaktmessung, wie sie JasonWW hier gezeigt hat. Auch er kommt auf etwa vergleichbare, recht ungefährliche Werte, wie sie @kirschm ermittelt hat.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.394
2.581
113
Bevor die Messwerte in andere Foren exportiert werden, möchte ich zu bedenken geben, dass Infrarotthermometer auf blanken bzw. leicht oxidierten Alu-Oberflächen in etwa die gleiche Zuverlässigkeit/Genauigkeit haben wie der blanke Finger im Mund als Fieberthermometer...:zufrieden:

Der Fingertest bei meinen o.g. Messungen sagte: Zimmertemperatur, bestenfalls leicht erhöht... bezogen auf den äusseren Akku-Schraub-Deckel...
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.428
3.549
113
Aber nur bei minderwertigen Akkus sowie Zellen ohne PCB.
Wer immer schön auf geschützte Zellen achten, hat wenig zu befürchten.
Ohne den Inhalt Deiner Aussage in Abrede stellen zu wollen: Die Lampe wird mit NoName Zellen ohne PCB ausgeliefert. Einige geschützte Zellen sollen bereits aufgrund ihrer Länge und der recht strammen Tailcap-Feder Probleme bereiten. Zielgruppe dieser Camping-/Nachttisch-Laternen ist eher nicht der geneigte Flashy sondern die klassische Durchschnittsfamilie mit 2,3 Kindern, welche so ein Ding beim Zelten ihren Kids überlässt. In der Bedienungsanleitung steht auch nichts über die Notwendigkeit von geschützten Markenzellen.

Ich sehe den Sachverhalt auch etwas zwiegespalten, zumal es sich offenbar bislang um einen Einzelfall handelt und DBSAR offensichtlich einen alten Akku verwendete, der ggf. bereits einen Knacks weg hatte. Grundsätzlich aber sehe ich die Sicherheitsanforderungen bei solchen Lampen, welche mitunter täglich und über Stunden hinweg teilweise unbeaufsichtigt laufen, deutlich höher als bei Stabtaschenlampen.

Auf den thermischen Abschaltschutz geschützter Zellen würde ich mich auch nicht 100%ig verlassen wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: kirschm

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.394
2.581
113
Zielgruppe dieser Camping-/Nachttisch-Laternen ist eher nicht der geneigte Flashy sondern die klassische Durchschnittsfamilie mit 2,3 Kindern, welche so ein Ding beim Zelten ihren Kids überlassen.

Es sind die, die bei Amazon schlechte Rezensionen geben, weil der Aldi solche 'Batterien' nicht hat...

Abgesehen davon: von der T1 wurden schon einige Exemplare verkauft... wenn davon eine in die Luft geflogen wäre, hätte man zumindest 'Noise' gehört...
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.394
2.581
113
Meine beiden T1 laufen nun schon wochenlang täglich mehrere Stunden auf niedriger warm-Stufe... noch immer mit der ersten 2/3 vollen Ladung... unheimlich...
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.394
2.581
113
Olight Shop
Ja, habe viele Tests mit der T1 gemacht, v.a. hinsichtlich LVP... Dann wieder deutlich unter die kirschm'sche Konstante von 3.92V ent/geladen... Und darauf bezog sich mein Beitrag...
 

joechina

Flashaholic*
20 Mai 2017
581
380
63
Meine beiden T1 laufen nun schon wochenlang täglich mehrere Stunden auf niedriger warm-Stufe... noch immer mit der ersten 2/3 vollen Ladung... unheimlich...

Maukka kam in den Modus auf 3 Wochen (7d x 24h) durchgehend.
Stell dich bitte auf einen längeren Testzeitraum ein.
:)

Bei 5 Stunden pro Tag ca.14 Wochen

Nach drei Wochen hat die Ladeleuchte zum blinken angefangen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: angerdan und kirschm

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.299
2
8.177
113
Hannover
Ich sehe den Sachverhalt auch etwas zwiegespalten, zumal es sich offenbar bislang um einen Einzelfall handelt und DBSAR offensichtlich einen alten Akku verwendete, der ggf. bereits einen Knacks weg hatte.
Verstehe ich das richtig?
Da steckt ein User des BLF irgendeinen Schrappelakku in eine Lampe, der Akku erhitzt sich und gast dann aus und deswegen wird die Lampe verdächtigt ein Problem zu haben?

Ahh,OK. Es wird bemängelt, daß die T1 das Akkurohr auch zur Wärmeableitung benutzt und daher keine alten, defekten Akkus benutzt werden sollen die die zusätzliche Wärme nicht verkraften... (wer solche Zellen benutzt hat aber sowieso ein Problem...).



Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: 35P

Nightscorpion

Flashaholic***
26 Dezember 2014
5.968
4.416
113
Overath
Hatte gestern bzw. Vorgestern festgestellt das die T1 meinen vollaufgeladenen Olight Akku innerhalb von 2 Tagen von 4.2 volt auf 2.9 volt entladen hat ohne das diese nurneinmal an war...
Gut das der Akku geschuetzt ist.

Kann nur empfehlen den Akku nach jeder Nutzung raus zu nehmen!

Die Idee mit der T1 is Super. Aber die Umsetzung total fehlgeschlagen..!
 

Madtoffel

Flashaholic*
1 Juni 2017
472
217
43
Karlsruhe
Hab meine beiden grad auch mal überprüft: Der Akku der einen ist ok, aber der der anderen ist tot mit ca. 0,5V :eek::(.
Scheint also als hätte die Lampe auch noch andere Probleme:confused:, ich werd mal ein paar Messungen machen.

Hab grad mal etwas nachgemessen:
Im Standby verbraucht die Lampe zuerst 2,39mA/h die nach 5 Sekunden auf weniger bedenkliche 0,16mA/h abfallen.
Interessant wird es jetzt wenn etwas leitendes/metallisches den Taster berührt, den dann verbaucht die Lampe dauerhaft 2,64mA/h :eek: was den Akku in kürzester (Lager-)Zeit lehrsaugt (und nicht! die Schützschaltung der Lampe auslöst), aber nicht weiter auffällt, da die Laterne erst angeht wenn der Taster wieder losgelassen wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Flummi

Moderator
Teammitglied
26 Oktober 2015
4.754
4.948
113
Nähe Hannover
Ein paar Messungen an meiner T1:

Bei WW/CW/Rot/Low/High fängt die Signal-LED zwischen etwa 3,2V und 3,3V an zu blinken.

Auf WW/CW High geht sie bei etwa 3,1V-3,2V aus.
Auf WW/CW Low und Rot schaltet sie bei etwa 3V ab.

Tailcap Strom CW
4,2V: 1,15A
4,1V: 1,07A
3,6V: 0,7A
3,2V: 0,4A

WW liegt etwa 0,1A darunter.

Rot:
4,2V: 235mA
3,6V: 170mA
3,2V: 135mA

Standby-Strom schwankt um 0,15mA
 
  • Danke
Reaktionen: angerdan und tino79

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.428
3.549
113
Ich hatte meine beiden "Grablichter" seit Ende August mit sporadischer Nutzung (ca. 30min/Woche) in Gebrauch. Dabei waren die mitgelieferten blauen No Name Akkus von Zanflare drin. Die Akkus hatten beim kürzlichen Messen der Spannung noch 3.63V. Von einem zu hohen Standby-Strom kann ich folglich nichts feststellen.
 

patchman

Flashaholic**
8 November 2012
1.941
804
113
Pankow
Mal ne blöde Frage: Kann mir jemand sagen, wie ich die T1 ohne große Zerstörung öffnen kann?
Mir ist meine leider abgstürzt und dabei scheint sich der innere Leuchtkörper von der Platine gelöst zu haben. Schalten über den Sensor geht nicht mehr, nur noch die beiden roten Modi über den Taster am Boden.

Gruß
Patchman
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.916
5.630
113
nördlich von Stuttgart
  • Danke
Reaktionen: angerdan

patchman

Flashaholic**
8 November 2012
1.941
804
113
Pankow
Ich glaube das geht nicht zerstörungs-/beschädigungsfrei

http://budgetlightforum.com/comment/1389563#comment-1389563

Hier gibt es noch einen Blick ins Innere

http://budgetlightforum.com/comment/1358630#comment-1358630

Meine hat schon länger den Geist aufgegeben, da geht nur noch der Schalter unten mit dem Rotlicht :(

Grüße Jürgen
Du machst mir ja richtig Mut, aber scheinbar gehts wirklich nicht ohne Zerstörung. Und da du das selbe Problem bei deiner hast, scheint das wohl ne Schwachstelle der Lampe zu sein.

Gruß
Patchman
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.916
5.630
113
nördlich von Stuttgart
Du machst mir ja richtig Mut, aber scheinbar gehts wirklich nicht ohne Zerstörung. Und da du das selbe Problem bei deiner hast, scheint das wohl ne Schwachstelle der Lampe zu sein.

Gruß
Patchman

Ja ich denke, der Taster oben ist wirklich eine Schwachstelle. Wenn du in den oben verlinkten Threads ein bißchen herum liest, da werden eine ganze Reihe von Problemen, Defekten genannt.
DBSAR und Jerommel fassen das eigentlich jeweils gut zusammen:

DBSAR: "My opinion on this T1 is that its a good attempt at a compact lantern, but they failed miserably with the over-sensitive touch control, (turns on in a backpack) lack of physical lock out, parasitic drain, lack of modability, & heating of the battery tube by using it as a heat sink."

Jerommel: "Hmmm…. i read of a lot of problems here…
The idea i like, but i think it’s too complex for the price.
All kinds of faillures seem to occur…
"

Ich war heute am Überlegen ob ich mir noch eine bestellen soll, ist bei GB wieder verfügbar und im Angebot...
Aber ich glaube ich habe keine Lust mehr...:sauer:

Grüße Jürgen
 
12 Februar 2017
47
43
18
Mittweida
Noch etwas zur Bedienung:

Entgegen den Angaben älterer Beiträge lässt sich meine im Februar 2019 bestellte T1 nicht über den Schalter am Boden mit >2sek Drücken ausschalten. Sie schaltet immer erst duch "Rot" - "Rot blinken" - "Aus". Egal wie lange oder kurz gedrückt wird.
Dafür kann mit dem oberen Touchschalter auch ausgeschalten werden. Hierfür muss mit einfachem Tippen ebenfalls duchgeschalten werden "Kaltweiß in gespeicherter Helligkeit" - "Warmweiß in gespeicherter Helligkeit" - "Aus". Das entspricht wohl dem neuen UI, welches @lokol in Beitrag #66 beschreibt und steht auch so in der aktualisierten Anleitung:

upload_2019-4-5_0-11-27.png

Das hat den Vorteil, dass die Lampe nicht angehoben und der Taster gesucht werden muss, um sie aus zu schalten. Ein einfaches Tätscheln genügt :grinsen:
Allergings geht sie immernoch in jedem Falle über das Touchfeld wieder ein, was für die Anwendung als Campinglampe beim Transport äußerst nachteilig ist.
Bei mir findet sie primär Verwendung als "Nachttischlampe" (per Magnetfuß am Bettgestell festgepappt). Dabei kommt es nicht zum Ausversehen-Einschalten. So hat sie sich in den letzten Wochen mehr als bewährt.

Gerade wird der Akku zum ersten Mal per USB in der Lampe geladen. Erfreulicherweise lässt sie sich selbst während des Ladens vollumfänglich bedienen. Damit verlängert sich die ohnehin beträchtliche Leuchtdauer auf niedriger Leuchtstufe auf quasi unendlich :thumbsup:

upload_2019-4-5_0-12-6.png
 

Madtoffel

Flashaholic*
1 Juni 2017
472
217
43
Karlsruhe
Schön zu sehen das sie cri 80+ Leds verwendet haben, ich nehme mal an das sind die selben SMD Leds wie man in sie auch in normalen Wohnraum(decken)lampen und Ledbirnen findet. Die werden normalerweise mir cri 83+ angegeben.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.410
698
113
Meine funzt auch prima. Ende November letztes Jahr gekauft. Das einzig blöde ist, dass es kein mechanisches off gibt und dass der tintmix modus nur auf maximal funktioniert.

Das Ding mit Anduril waere der Hit.
 

tino79

Flashaholic**
12 Juli 2010
1.593
1.123
113
Vogelsbergkreis
Dafür lege ich mir immer ein kleines Plättchen rein. Ist aber Gefummel mit diesem Gewinde.

Tintmix geht auch in den niedrigen Stufen.
 

lightboks

Flashaholic**
4 Januar 2019
1.410
698
113
Super! Habe meine grad verliehen. Werde es in zwei Tagen testen. Bin gespannt ob die Helligkeit dann auch gespeichert wird. Vielen Dank!