Imalent Taschenlampen

XTAR WP2 II Kurzreview

Stefan

Flashaholic*
18 September 2011
259
48
28
München
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Hallo miteinander,

nachdem ich hier ja noch relativ neu bin, musste ich mich beim Anschaffen meiner Hardware hier auf die Erfahrungen der Leute im Forum verlassen - und so habe ich mir ein XTAR WP2 II Ladegerät zugelegt. Nachdem ich hier noch kein Review zur neuen Version gefunden habe, will ich euch mal daran teil haben lassen.

IMG_4693_small.jpg

Die technischen Daten sind minimal verändert, laut englischer Bedienungsanleitung sind es folgende:
Charging qualifications and structures
Operation Temperature0-40°C
Input AC [sic]12VDC/1000mA
500mA CC Current500mA±5%
1000mA CC Current1000mA±5%
Cut-Off Voltage4.2±0,05V
CV Cut-off Current<100mA
Standby Current<20.0mA
TC Current (Battery Volt 2.0~3.0V80±20mA
Auto Recharging Threshold Value Voltage3.9±0.15V

Wie man sehen kann wurde die Ladezeit etwas verlängert, der CV Cut-off ist bei < 100 mA, in anderen Themen wurde bemängelt, dass der beim Vorgänger bei > 200 mA läge. Nachgemessen habe ich da (noch) nicht, hab bisher nur einen Akku ganz voll geladen, und wüsste aktuell auch nicht, wo ich bei meinem Trustfire die Kabel unterbringen sollte - geschweige denn, wie ein 18700 Akku ins Ladegerät passen soll. Schon bei meinem 18650 Trustfire hab ich kaum noch zwei Millimeter Platz - aber angeblich passt er rein. Habe da keinen zum Testen da.
Generell laden kann er folgende 3,7 V Li-Ion Akkutypen:
14500, 14650, 17670, 18500, 18650, 18700 und mit beiliegenden Abstandshaltern auch 10440, 16340

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass das Ladegerät nun zwei verschiedene Ladeströme (500 mA, 1000 mA) kann, also für Zellen mit kleiner Kapazität kann der Ladestrom verringert werden. Laut technischen Daten schafft er auch, zwei Akkus gleichzeitig mit 1 A zu laden.

Meinen Akku hat er auf 4,20 V voll geladen, nach kurzem Ausruhen hatte er dann 4,19 - 4,18 V - also innerhalb der Messgenauigkeit passend voll.

Praktisch ist die neue USB-Funktion, die bei der Version neu dazu gekommen ist. Erst einmal die technischen Daten:
{colsp=2}USB Discharging qualifications and structures
Operation Temperature|0-40°C
USB Interface Output Floating Voltage|5.0V
Output Floating Voltage Ripple|<120 mV
Reactive Current|<10mA
Maximum Output Current|500mA
Battery Output Cut-off Voltage|2.80±0.15V

Leider stellt der USB-Port nur 500 mA zur Verfügung (USB Battery Charging Specification 1.2 würde da wesentlich mehr erlauben), um im Notfall unterwegs sein Handy oder mp3-Spieler aufladen zu können reicht es aber locker aus.

IMG_4691_small.jpg

Der USB-Port funktioniert folgendermaßen: in Schacht 1 muss ein voller Akku eingelegt werden (Sicherheitsabschaltung bei
2,8 V), und dann auf der Stirnseite der Ladestrom-Wahlschalter auf 0 gestellt werden. Wenn dann alles passt, leuchtet die USB-LED auf, und der Port kann benutzt werden.

Hier die Stirnseite, links der Wahlschalter, rechts der USB-Port:
IMG_4694_small.jpg

Bilder von innen:
IMG_4703_small.jpg IMG_4705_small.jpg IMG_4706_small.jpg IMG_4708_small.jpg IMG_4709_small.jpg


Fazit:
positiv: Das Gerät lädt für einen günstigen Preis jede Menge Akkutypen mit guter CC/CV Ladestrategie, und ist durch 12 V Eingang auch im Auto einsetzbar. Die Empfehlung für dieses Gerät kann ich somit weitergeben.
Abstandshalter für kleinere Akkus (hinein-schraubbar, im ersten Bild zwei Stück im Schacht 2 drin) sind dabei - ich weiß nicht, wie das beim Vorgängermodell war.

negativ:
  • Etwas, naja wie soll ich es am besten sagen, "stümperhafte" Ausführung der Anschlüsse. Das Loch für den Ladestromschalter ist größer als notwendig, bei Spannungs- und USB-Buchse ist jeweils die komplette Halterung bzw.
    Abschirmung sichtbar - jeweils ein minimal größeres Loch wie für den Stecker notwendig hätte ausgereicht und sähe wesentlich professioneller aus. Genügend Platz im Inneren wäre gewesen, um die Buchsen weiter rein zu setzen.
  • Die verstellbaren Minus-Kontakte könnten leichtgängiger laufen, evtl. werde ich da mal mit ein wenig Graphit aushelfen.
  • Holprige englische Bedienungsanleitung (sogar komplett farbig gedruckt). Ein Beispiel:
The SCM will start to self check when connected the external power, Channel 1 and Channel 2 enter into charging standby status and indicator turned green from red. It starts to charge if the connection detected last more than 5 seconds normally and indicator turned red. When the batteries are full charged and indicator turned green, then charging complete. Bad contact, wrong battery polarity, no charging current or battery activating status green indicator.

Aber man versteht schon, was sie sagen wollen. Wieso die LEDs bei leeren Akkuschächten weiterhin grün leuchten erschließt sich mir allerdings nicht. Macht sonst kein mir bekanntes Ladegerät so.

Lustig ist, dass ich auf der Garantiekarte die Seriennummer des Geräts eintragen soll, welche ich aber nirgendwo finde.

Wie gesagt kann ich das Ladegerät weiterempfehlen. Sonst noch Fragen oder Punkte, die euch interessieren?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

quadbit

Flashaholic*
19 November 2010
373
51
28
Hallo Stefan,
darf man mal fragen, woher du die Version II dieses Ladegerätes her erstanden hast. Und der USB Scheinwerfer ineressiert mich auch.
Grüße
 

Stefan

Flashaholic*
18 September 2011
259
48
28
München
Hallo quadbit,

fragen darfst du natürlich. Willst du es auch wissen? :D

Ich habe mir das über eBay gekauft, da gibts genügend Angebote: XTAR WP2 II Battery Charger | eBay (Link zur Suche fürs Archiv)
Der war der preiswerteste Anbieter wo ich kürzlich einmal verglichen habe - und für 14,65 € komplett bekomme ich hierzulande nicht einmal ein WP2 ohne Versand, geschweige denn überhaupt ein WP2 II (man möge mich korrigieren, wenn es inzwischen ein deutscher Händler führt).

Die Lampe speziell ist ein noch weiter individualisiertes Geschenk, aber das zugrunde liegende Produkt ist die Reflects USB computer light Art. Nr. 51191 bzw. EAN 4250125441097, damit solltest du eigentlich fündig werden.

Freundliche Grüße

Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

Flashlightman

Flashaholic**
3 Juni 2011
1.700
227
63
Nordrheinwestfalen
Hallo,

wusste garnicht, dass es nun einen Nachfolger gibt, ich habe noch den Vorgänger und bin auch mit dem Teil voll zufrieden!
Meiner lädt nur mit 600mA, aber reicht.
Praktisch beim Nachfolger sind denke ich diese schraubbaren Verlängerungen, ich frag mich, wie ich, falls ich dann mal welche haben werde, 10440, 16340 laden soll :haeh:

Gruß, Elias.
 

buwuve

Flashaholic**
14 Dezember 2010
1.465
959
113
Umkreis Heidelberg
Die Magnete funktionieren sehr gut (das praktiziere ich bereits seit 6 Monaten bei einem anderen Ladegerät). Das mit den fertigen Spacern finde ich aber sehr gut (die Idee ist ja bereist vom Pilalader bekannt).

WICHTIG:
Für alle die hauptsächlich 16340 laden: Es sind nur zwei Spacer mit drinnen und beide werden bei einem 16340 benötigt! Es können also keine zwei 16340 geladen werden, wenn man sich nicht mit Magneten oder sonstigen Hilfsmitteln behelfen möchte.

Das Ladegerät erwarte ich bei mir nächste Woche. Ich kann dann auch testen, ob 18700 reingehen, wovon ich aber überzeugt bin (sind ja vom gleichen Hersteller).
 

Stefan

Flashaholic*
18 September 2011
259
48
28
München
Das hat bei mir 9 Tage gedauert. Er gibt ja 7-14 Tage Lieferzeit an, war also super im Rahmen dessen.
Andererseits glaube ich kaum das selbst, wenn ihn ein ein deutscher Händler anbieten würde, er ihn zu konkurrenzfähigen Preisen anbietet.
 

Rafunzel

Flashaholic***
10 Oktober 2010
8.745
5.000
113
Hamm, NRW
Nun ja, 21,90 € ist doch schon mal eine Ansage für alle die, die nicht lange warten wollen oder nicht im Ausland bestellen wollen oder kein PayPal-Konto haben (wollen) usw.
 

Stefan

Flashaholic*
18 September 2011
259
48
28
München
Ich würd da ganz einfach den Strom verstehen, welchen das Gerät im Standby braucht - u.a. um die beiden grünen LEDs zu betreiben ;)
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.372
12.433
113
im Süden
Aha. Solange es nicht der Strom ist, der nach Ladeschluss noch weiter in die Akkus fließt - da war ich mir eben nicht sicher. Ich liebäugle nämlich auch mit diesem Lader, den USB-Ausgang finde ich praktisch.
 
19 Oktober 2011
32
1
0
Ist das Netzteil des WP2 II auch bei 220V zu betreiben? Hat ja Ami-Stecker....

Und wie ist es mit dem Teil, wenn ein 18650 mal unter die 2,7V entladen wurde.... kann das WP den dennoch laden (anfänglich geringerer Ladestrom)?
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.821
113
Raum Karlsruhe, BW
Ich würd da ganz einfach den Strom verstehen, welchen das Gerät im Standby braucht - u.a. um die beiden grünen LEDs zu betreiben ;)

Das glaube ich nicht: erstens macht so eine Angabe beim Ladegerät nicht unbedingt viel Sinn, da man es nicht zwangsweise im Dauerbetrieb halten muss und es ja in der Tat vielmehr interessiert ob und wenn ja, welcher Erhaltungsstrom in die Akkus fliesen.
Ob da jetzt 20mA zu hoch ist weiß ich nicht.

Zweitens wären 20mA bei 230V ja ca. 4,6W und das wäre ja heutzutage eine gewaltige Standby-Leistung.

Gruß Walter
 

Flashlightman

Flashaholic**
3 Juni 2011
1.700
227
63
Nordrheinwestfalen
Ist das Netzteil des WP2 II auch bei 220V zu betreiben? Hat ja Ami-Stecker....

Und wie ist es mit dem Teil, wenn ein 18650 mal unter die 2,7V entladen wurde.... kann das WP den dennoch laden (anfänglich geringerer Ladestrom)?

Hallo,

wo kaufst du denn das WP2 ?! Ich habs hier gekauft und es hat ein Ladegerät mit deutschem Anschluss.

Und wenn du einen 18650 tiefentlädst und die Schutzschaltung einspringt, kann das WP2 den Akku nicht mehr laden.

Aber das sollte auch zu vermeiden sein!

Gruß, Elias.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.372
12.433
113
im Süden
Das glaube ich nicht: erstens macht so eine Angabe beim Ladegerät nicht unbedingt viel Sinn, da man es nicht zwangsweise im Dauerbetrieb halten muss und es ja in der Tat vielmehr interessiert ob und wenn ja, welcher Erhaltungsstrom in die Akkus fliesen.
Ob da jetzt 20mA zu hoch ist weiß ich nicht.

Zweitens wären 20mA bei 230V ja ca. 4,6W und das wäre ja heutzutage eine gewaltige Standby-Leistung.
Die 20mA dürften auf der 12V-Seite sein, nicht 230V. Der Lader selbst wird ja mit 12V versorgt.

Und 20mA "Erhaltungsstrom" in die Akkus wäre entschieden zu viel. Wenn man den Akku bei konstant 4,20V halten will (was eigentlich nicht empfohlen wird), braucht man weniger als 1mA, sonst steigt die Spannung immer weiter an (bei intaktem Akku).
 

Tohuwabohu

Flashaholic
6 Oktober 2010
125
95
28
Das glaube ich nicht: erstens macht so eine Angabe beim Ladegerät nicht unbedingt viel Sinn, da man es nicht zwangsweise im Dauerbetrieb halten muss und es ja in der Tat vielmehr interessiert ob und wenn ja, welcher Erhaltungsstrom in die Akkus fliesen.
Ob da jetzt 20mA zu hoch ist weiß ich nicht.

Zweitens wären 20mA bei 230V ja ca. 4,6W und das wäre ja heutzutage eine gewaltige Standby-Leistung.

Das Ladegerät hat einen 12 V DC Eingang, das sind 20 mA nicht so viel.
20 mA LAdestrom nach Ladeende wären viel zu viel.
HKJ hat auch diesen Lader schon getestet: Review of Charger Xtar WP2 II
 
  • Danke
Reaktionen: walter01

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.095
5.821
113
Raum Karlsruhe, BW
@light-wolff: Du hast Recht, ich habe zum WP6 II jetzt folgende Info gefunden:
Ist die Akkuspannung von 4,2V (+ 1%) erreicht, also die Ladung komplett, wird der Ladestrom völlig abgeschaltet (<100µA).

Dann erscheint mir die Angabe 20mA für die 12V-Seite für ziemlich überflüssig.
Auf der 230V würde ich das ja noch wegen dem StandBy-Verbrauch gerade noch irgendwie verstehen.

Gruß Walter

@Tohuwabohu: Ok, an den direkten Anschluss bzw. Betrieb über 12V hatte ich nicht gedacht. In dem Zusammenhang ist die Angabe ja dann doch sinnvoll von wegen Standby-Verbrauch und wie schnell ist meine KFZ-Batterie leer.

Gruß Walter
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
19 Oktober 2011
32
1
0
Hallo,

wo kaufst du denn das WP2 ?! Ich habs hier gekauft und es hat ein Ladegerät mit deutschem Anschluss.

Und wenn du einen 18650 tiefentlädst und die Schutzschaltung einspringt, kann das WP2 den Akku nicht mehr laden.

Aber das sollte auch zu vermeiden sein!

Gruß, Elias.

Ich will mir das WP2 II für 14,5 € über Ebay besorgen... die Geräte kommen ja aus China und auf den Pic's sind immer die US-Stecker abgebildet.
 
19 Oktober 2011
32
1
0
Super, dann order ich das Teil über den Händler.

Hab gerade mal geschaut.... ruckzuck bei einem anderen bestellen ohne nachdeneken und schon hat man das US-Teil :peinlich:


Und da Du das Teil ja schon einige Zeit hast, gehe ich davon aus, dass Du es immernoch empfehlen kannst. Auf alle fälle wird das sicherer sein als das "Billigteil" mit den 2 Akkus. (Ich glaube die 8 € kann ich jetzt schon "abhaken")

Die SF hab ich eben bestellt ....

Wie lange hat denn Deine Lieferung (Lader) gedauert?
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.372
12.433
113
im Süden
Meine Lieferung hat nicht gedauert, sie dauert noch (bestellt 08.10.)...
Aber ich habe da schon öfter mal bestellt, Lampen, Akkus, Ladegeräte, ...
 

buwuve

Flashaholic**
14 Dezember 2010
1.465
959
113
Umkreis Heidelberg
Bei größeren Händler, magst Du damit recht haben, aber bei Chinahändlern kann es Dir eben auch passieren, dass einfach nur ein Adapter beiliegt.

Da ich bei einem Ladegerät, was ich länger nutzen will, gerne auf solche Adapter verzichte, würde ich daher in Deutschland kaufen oder nur bei ausländischen Händlern, wo sicher ist, dass Du ein EU Netzteil bekommst.
 

Stefan

Flashaholic*
18 September 2011
259
48
28
München
Ist das Netzteil des WP2 II auch bei 220V zu betreiben? Hat ja Ami-Stecker....
Da musst du bei deinem "das Netzteil" draufschauen, da ist so ne Beschriftung ;) Wenn da bis 230 V draufsteht, kannnst du es hier betreiben, sonst gibts ein Feuerwerk.
Wie das konkret bei deinem Netzteil ist, kann ich dir leider nicht sagen, da ich nicht hellsehen kann. Ich hab mir einfach gleich ein Ladegerät mit EU-Stecker gekauft - aber ein 12 V Netzteil kostet jetzt auch nicht die Welt, das kannst du dir für 5 € beim Händler deines Vertrauens kaufen, dann hast du ein passendes.

Und wie ist es mit dem Teil, wenn ein 18650 mal unter die 2,7V entladen wurde.... kann das WP den dennoch laden (anfänglich geringerer Ladestrom)?
Müsste theoretisch funktionieren - habe ich noch nie ausprobiert. Die Bedienungsanleitung erwähnt speziell eine Reparaturfunktion für Li-Akkus unter 2,0 V, und ohne Akku liegen an den Kontakten des Ladegeräts 4,5 V an, was locker ausreichen sollte, um die Schutzschaltung des Akkus zurückzusetzen - so steht es auch im zwischenzeitlich verlinkten Review: "Because the charger does supply a small current at 0 volt, it can reset any kind of protection."

Zweitens wären 20mA bei 230V ja ca. 4,6W und das wäre ja heutzutage eine gewaltige Standby-Leistung.
Wenn man Äpfel mit Birnen verrechnet, dann kommt tatsächlich sowas raus. Angegeben ist allerdings die Standby-Leistung des Ladegeräts - welches 12 V benötigt, also entsprechen 20 mA bei 12 V nun 0,24 W, was doch eigentlich erträglich ist, oder?

Und wenn du einen 18650 tiefentlädst und die Schutzschaltung einspringt, kann das WP2 den Akku nicht mehr laden.
Hier geht es um das WP2 II und nicht um das WP2 - bitte auf den Thementitel aufpassen!
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.372
12.433
113
im Süden
Liest hier eigentlich keiner was die anderen schreiben? Das Netzteil-Thema ist seit #26 geklärt, und trotzdem kommt das danach noch 3x. Ähnlich mit den 20mA... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stefan

Flashaholic*
18 September 2011
259
48
28
München
Naja, eigentlich ist es seit Beitrag #1 geklärt, zumindest mit den < 20 mA ;)

Zum Netzteil verstehe ich ehrlich gesagt nicht, wieso da gefragt wurde. Wenn 110 V draufsteht, wird es wohl nur das vertragen - wenn 230 V dann eben das auch ;)

Ich war eh grad am tippen, dann hab ich das halt auch noch mitgenommen.
 

Stefan

Flashaholic*
18 September 2011
259
48
28
München
Das Gehäuse ist verschraubt, die Schrauben sind unter den Gummifüßchen versteckt.
Danke für den Tipp, Fotos habe ich gemacht, kann sie allerdings gerade nicht in den ersten Beitrag einfügen. Reiche ich dann nach, wenns hier im Forum wieder ordentlich läuft.
Da habe ich wohl bei der ersten Untersuchung nicht kräftig genug nachgeprüft - wollte ungern ohne Aussicht auf Erfolg den Fuß abziehen.

haben alle einen 220V Stecker.
Du meinst wahrscheinlich einen Eurostecker :)
In Deutschland ist da nominell 230 V drauf, je nachdem, wie nahe du am Umspannwerk wohnst sogar mehr.
 

Stefan

Flashaholic*
18 September 2011
259
48
28
München
Dankeschön, passt. Man, war das ne schwierige Geburt - hoffentlich wird das bald wieder umgestellt, selbst die Beiträge bearbeiten zu können wäre schon deutlich einfacher.
 
19 Oktober 2011
32
1
0
Sorry, wegen der Frage mit den 220 Volt... aber ich habe mich nur dahin gehend gewundert, da ja selbst Lampentroll das Bild mit dem US-Stecker in seinem Shop hat(te) - oder hab ich da nun was verpeilt. (Danke Marcus für Deinen Hinweis :) )
Daher war ich nun nicht sicher ob es verschiedene Versionen gibt.

Nun gut,... das WP2 II ist geordert :einkaufen: und nun heisst es abwarten.

Da ich ja gleichzeitig diese "wahrscheinlichfake" Ultrafire 3000mA mit dem Billigladeteil bekomme, kann ich ja direkt mal einen Vergleich der Leuchtzeiten durchführen.... da bin ich gespannt.

Ihr habt mir auf alle Fälle schon mal geholfen und dafür danke ich Euch ganz herzlich:thumbup:

Greetz
 
Zuletzt bearbeitet:
19 Oktober 2011
32
1
0
Nochmal ich ... :)

Das WP2 II hat ja die Möglichkeit 2 Ladeströme zu wählen. Wovon macht man den die Auswahl abhängig?

Die Billigen Ultrafire würde ich mit den 500mAh laden / Die SF mit 1000 .....
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen