Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Kombi XTAR VC2S

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hab schon nachgefragt.... die haben es auf Lager, nur noch nicht in den Shop eingepflegt.
Da Ich noch Akkus benötige hol Ich es mir auch dort.
 

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
Wahnsinn !!!
Am Mittwoch bestellt und am nächsten Tag war die Lieferung da.
Auf diesem Wege vielen Dank an akkuteile.de :thumbsup:
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.765
4.092
113
Allgäu
Acebeam
Hallo @invalid_user_id
Vielen Dank !
Vielleicht hätte Ich noch dazuschreiben sollen, daß Ich eine Avinität gegen Amazon und Internetshops habe,

...

Wobei deine verlinkte Suche Teufelsdampf.de beinhaltet, da kostet das "VC2S" 17,95... Ich glaub da werde Ich zuschlagen :thumbup:
Aha... und das ist dann kein Internetshop?

Welchen konkreten Groll hegst Du gegen NKON? Die große Masse hier ist sehr zufrieden mit dem Laden.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.225
12.306
113
im Süden
habe ich den Akku, nachdem er voll war, noch 18 Minuten im Ladegerät gelassen. Die Spannungsanzeige hat sich da nicht verändert.
Fast alle Ladegeräte zeigen nach Ladeschluss nicht die tatächliche Spannung an, sondern die bei Ladeschluss zuletzt gemessene.
Insofern hat das wenig Aussagekraft

Bei der hiesigen Laderei hat der Ladestrom (mA) konstant und ziemlich linear abgenommen, je voller der Akku wurde, er war also nicht konstant wie oben. Wundert mich sehr!
Dein Ladestromverlauf sieht mMn völlig in Ordnung aus. Konstanter Strom bis 4,20V, dann abnehmend. Genau so gehört das.
Die summierte Ladung scheint mir allerdings zu hoch. Nach 35 Minuten mit 1100mA sollten es ca. 650mAh sein, nicht 800.
 
  • Danke
Reaktionen: Luminix

Das Wölflein

Flashaholic
29 Oktober 2013
117
24
18
hegt er doch gar nicht, er hat eine "Avinität" - wenn damit Affinität gemeint ist, mag er den Shop sogar ;)

Hups, warum habe Ich nun Avinität geschrieben... ? Eigentlich sollte da "Aversion" stehen.

Aha... und das ist dann kein Internetshop?

Welchen konkreten Groll hegst Du gegen NKON? Die große Masse hier ist sehr zufrieden mit dem Laden.

Bitte jetzt nicht falsch verstehen.
Ich habe keinen Groll gegen NKON, Ich ziehe es nunmal gerner vor bei in Deutschland ansässigen Internetshops zu bestellen.
 
17 März 2019
23
6
3
Hallo zusammen,

ich wollte mich mal kurz einklinken. Zusammengefasst hat mir der Thread folgendes mitgeteilt:

Das Xtar VC2S ist ein solides Gerät für Li-Ion und Ni-Mh Akkus mit 'verbessertem' Interface, jedoch lebt es sich mit fehlender Möglichkeit den Ladestrom manuell einzustellen.

Kurz zu meiner Situation. Aktuell lade ich meine Eneloops (AA, AAA) und 18650er Akkus mit einem MiBoxer C4-12. Allerdings werde ich für das nächste halbe Jahr darauf angewiesen sein, mich etwas zu verkleinern, jedoch nicht an Komfort verlieren möchte, nur lediglich 2 Schächte. (Da Europareise) Habe mich bereits mit dem Liitokala Lii-100 und 200 auseinandergesetzt, wobei die Powerbank nur bescheiden funktioniert und auf eine LED Anzeige möchte ich auch nicht zwingend verzichten wollen.

Bevor ich frage, ob es noch weitere Alternativen gäbe, welche ihr mir ans Herz legen würdet, wie verhält es sich denn nun mit dem Ladestrom bei den Ni-Mh Akkus und dem VC2S 2018/2019, da ich auch lesen musste, dass es auch mal dazu kam, dass diese mit 2A befeuert wurden und dann fällt natürlich die fehlende Möglichkeit der manuellen Korrektur negativ auf.

Freue mich auf eure Rückmeldungen.

Viele Grüße,
Marvin
 
Zuletzt bearbeitet:

Aimbright

Flashaholic*
29 Oktober 2018
549
341
63
Hallo @Mrvn_xx Du könntest Dir mal von Xtar das VC2 Plus Master ansehen und von Nitecore das UMS2. Das letztere benötigt für hohe Ladeströme noch ein QC 3.0 USB Netzteil und wäre meine Wahl, wenn ich nicht das erstgenannte hätte.
Das genannte Xtar zeigt nur die Ladung in Prozent an, nicht die Spannung.
 
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx
17 März 2019
23
6
3
Hallo @Aimbright

Das VC2 Plus Master hatte ich mir auch bereits mal angesehen bevor ich auf das VC2S gestoßen war.
Bei beiden scheint es aber nach Angabe von Akkuteile.de u.W., dass die Ladeströme erst ab 0,5A beginnen und beim Plus bei 1A 'bereits' aufhören.

Da schienen mir offen gesagt die 2A beim VC2S interessanter.

Vorteil wiederrum vom VC2 Plus, die manuelle Bearbeitung der Ladeströme und die Soft-Start Funktion.

Bin etwas zwiegespalten.:thumbdown: und das Nitecore fällt raus, da es dann doch noch sehr kompakt ist.

Lässt es sich an einer Faustregel festmachen, mit wie viel Ampere Ni-Mh (AAA,AA) und Lii-ION Akkus bestenfalls geladen werden sollten?

Marvin
 

Aimbright

Flashaholic*
29 Oktober 2018
549
341
63
Was meinst Du mit sehr kompakt beim Nitecore UMS2? Es gäbe auch noch das einfachere UM2, das bis 1,5 A pro Schacht geht mit QC.
Auf der Seite von Akkuteile ist jeweils ein Link zu lygteinfo, einem guten Review.
Was der max oder Ideale Strom für die NiMh ist, musst Du selbst mal suchen. Gibt bestimmt was im Forum.
 
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx
17 März 2019
23
6
3
Hallo @Aimbright, danke für deine Rückmeldung. Das 'Kompakt' bezieht sich lediglich auf meine Vision. Allgemein betrachtet ist es natürlich immernoch sehr handlich.

Frage. Natürlich spricht mich die Powerbankfunktion des VC2 Plus Master mehr an, aber lassen wir dies mal außen vor, für welches Gerät (UMS2 , VC2 Plus Master) würdest du dich entscheiden, wenn du bisher keines der beiden hättest und warum?

Zu berücksichtigen sind Li-ION und Ni-Mh Akkus.

Vielen Dank.

Marvin
 

Aimbright

Flashaholic*
29 Oktober 2018
549
341
63
Ich dachte anfangs, dass eine Powerbankfunktion praktisch wäre und habe das VC2 Plus Master genommen. Wenn ich aber drüber nachdenke wann ich das gebrauchen könnte, sehe ich das nicht als wirklich nützlich, da so ein Lader relativ offen ist und die Akkus leicht rausgehen, z. B. im Rucksack. Von daher würde ich wahrscheinlich das UMS2 mit einem entsprechenden USB Netzteil mit QC 3.0 Anschluss nehmen. In das passen auch geschützte 21700 Akkus, die in Zukunft interessant werden können.
Wenn Du eine Verwendung für die Powerbankfunktion hast, machst Du mit dem Xtar aber auch nix falsch.
 
  • Danke
Reaktionen: lichtiCH und Mrvn_xx
17 März 2019
23
6
3
@Aimbright

Habe mir jetzt sowohl das Nitecore UMS2, das XTAR VC2S und das VC2 Plus Master geordert, werde am Wochenende Gelegenheit haben, sie genauer zu inspizieren. Aktuell stehe ich noch zusätzlich im Kontakt mit XTAR bzgl. der Ladeströme für Ni-Mh Akkus <750mAh und die fehlende Funktion der manuellen Einstellung der Ladeströme am VC2S.

Denke spätestens Anfang nächster Woche habe ich genaueres.

Grüße,
Marvin
 
  • Danke
Reaktionen: Sir Karl

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.765
4.092
113
Allgäu
Ich habe mich für das VC2S und gegen das VC2plus entschieden, weil mir das Display beim VC2S mehr Informationen liefert als das eher spartanische VC2plus. Das "S" zeit mir sehr detailliert den aktuellen Ladestrom, den Innenwiederstand und die zugeführte Ladung in mAh an.

Für längere Zellen - also zB 21700 mit PCB - mit einer Kapazität über 4000mAh habe ich mir das XTAR SC1 zugelegt. ist saugünstig (ich hab bei NKON unter 4€ bezahlt) und lädt mit 2A. Bei einem 21700 efest Purple ohne PCB sind in der Länge noch ca 5mm Luft nach oben.
 
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx
17 März 2019
23
6
3
Hallo @Dachfalter,

da du ja anscheinend im Besitz eines VC2S bist, wie ist denn deine Ansicht zur fehlenden Funktion den Ladestrom anzupassen?

Mir gehts primär um Eneloops AAA Akkus mit 750mAh, wie wirkt sich ein konstanter Ladestrom von 0,5A (Wenn er dann auch richtig vom VC2S erkannt wurde) denn auf Dauer auf die Akkus aus?

Da ich eher der Ansicht bin, dass diese schonender geladen werden dürfen/müssen/sollten. Daher auch meine Entscheidung das UMS2 beiden anderen vorzuziehen, da dieses mir die Möglichkeit gibt die Ladeströme je Schacht auch im unteren Bereich der 0,5A einzustellen.

Deine Meinung und Erfahrung zum VC2S interessiert mich.

Viele Grüße,
Marvin
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.765
4.092
113
Allgäu
Ich habe mir das VC2S nur für Li-Akkus gekauft. NiMH haben bei mir nur absolut nachrangige Bedeutung. Daher habe ich im VC2S lediglich einmal probiert, ob ein Eneloop überhaupt geladen wird. Ja, wurde er. Damit war es das aber schon. NiMH werden von mir samt und sonders im alten ELV ALC1000 Expert geladen. Zum Ladeverhalten der NiMH im XTAR kann ich dir also keinerlei Erfahrungen weitergeben.

In Sachen Li-Akkus bin ich mit dem VC2S jedoch sehr zufrieden.
 
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.225
12.306
113
im Süden
Mir gehts primär um Eneloops AAA Akkus mit 750mAh, wie wirkt sich ein konstanter Ladestrom von 0,5A (Wenn er dann auch richtig vom VC2S erkannt wurde) denn auf Dauer auf die Akkus aus?
0,5A ist für einen 750mAh NiMH kein Problem - wenn der Ladeschluss funktioniert, was er bei zu GERINGEM Ladestrom eher nicht tut. Unter 250mA sollte man die deswegen gar nicht laden.
0,3 - 0,7C ist der empfohlene Ladestrom-Bereich, aber auch 1C geht auch noch gut.

Langsam laden bringt nichts und birgt die Gafahr der Überladung. Viel wichtiger ist, nicht zu überladen.

Panasonic selbst gibt im Datenblatt 800mA an.

Info vom eneloop-Experten: https://eneloop101.com/charge/

Guter Lesestoff von HKJ: https://lygte-info.dk/info/batteryChargingNiMH UK.html
 
17 März 2019
23
6
3
@light-wolff

Vielen Dank für deinen Input.

"Viel wichtiger ist, nicht zu überladen."

Der VC2S hat wohl einen Überladungsschutz, wäre damit dann garantiert, dass das Gerät selbst abschaltet, sobald der Akku vollständig geladen ist?

Laut den Aussagen aus deinen empfohlenen Links, wird ein Ladestrom von 0,5A wohl wirklich kein Problem sein. Ich werde das VC2S mal entsprechend testen und mal sehen, wie die Auto-Ladestromeinstellung reagiert.

Vielen Dank.

Grüße,
Marvin
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.225
12.306
113
im Süden
Der VC2S hat wohl einen Überladungsschutz, wäre damit dann garantiert, dass das Gerät selbst abschaltet, sobald der Akku vollständig geladen ist?
Sicher Ladeschluss erkennen bei NiMH ist schwierig und völlig verschieden von LiIon.
Man kann bei NiMH kaum unter allen Umständen Überladung verhindern.

Der VC2S lädt wohl eher zu wenig als zu viel:
https://lygte-info.dk/review/Review Charger Xtar VC2S UK.html
" with NiMH it uses voltage termination without top-off charge and that means the batteries is charged slightly below full capacity."
 
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx

invalid_user_id

Flashaholic*
17 Februar 2018
264
156
43
Indonesien, Java
Ich habe auch das VC2S und kann es für NiMH nicht empfehlen. Heute habe ich einen halbvollen AAA 750mah Eneloop eingelegt und der wurde mit 2A geladen... Ich habe ihn aus reiner Neugier bis zum Schluss aufladen lassen und der Strom ging auch bis zum Schluss nicht runter. Er lag kurz vor Ladeschluss bei 1,9xx Ampere. Mein Fazit, für LiIonen schön, aber für NiMH sollte der Lader nicht genutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx
17 März 2019
23
6
3
@invalid_user_id

Vielen Dank für deinen Beitrag.

Genau das selbe Problem schilderte ein anderer User und die fehlende Möglichkeit den Ladestrom einzustellen macht sich bemerkbar.

Nun die Frage, ich erwarte ein VC2S und habe ein UMS2 (Doch sehr groß) bereits geliefert bekommen. Ich benötige zwingend einen soliden Lader für sowohl Li-ION und Ni-Mh Akkus, der die gleichen Maße wie der VC2S hat, fällt jetzt doch wieder alles auf den VC2 Plus Master, oder gibt es weitere Alternativen/ Vorschläge?

Viele Grüße,

Marvin
 

t-soung

Flashaholic*
8 Februar 2012
547
264
63
Habe mal testweise einen schwarzen und einen weißen Eneloop im VC2S geladen. Ladeströme waren am Anfang 200mA und stiegen dann an - blieben aber immer unter 1A. Irgendwann waren sie voll - alles prima.
Insgesamt schwöre ich aber bei NiNh auf die Ladegeräte von Panasonic bzw. die Vörgänger von Sanyo - einfach, sicher, schnell! Die aktuellen BQ-CC55 und BQ-CC65 machen ihre Sache gut - verweigern aber bei älteren Akkus mit hohem Innenwiderstand schnell ihren Job. Das stellt für mich kein Problem dar, da ich mich auf meine Akkus verlassen muss und von daher ein zickiger Akku für mich ohnehin Sondermüll ist. Mein Favorit ist aber der etwas ältere BC-MQR06 von Sanyo. Schön klein und tut was er soll ohne wenn und aber. LiIon versenke ich in XTAR (VC2, VP2, VC2S, PB2, SP1, XP1) Ladegräten - mein Favorit ist aber das VC2S (schönstes und informativstes Display). Funktionieren alle tadellos. Auf Reisen begleitet mich der MQR06 und das Nitecore F2 - Alternativ das PB2 - nutze aber auch nur einzellige Talas. Mehr als 2 18650 verschleiße ich am Tag nicht.
 
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx
17 März 2019
23
6
3
@t-soung

Danke für deinen Beitrag zu diesem Thema und deine zahlreichen Tipps.

Woran konntest du festmachen, dass die Eneloops im VC2S auf 200mA liefen?

Danke + Gruß,
Marvin
 

t-soung

Flashaholic*
8 Februar 2012
547
264
63
@t-soung

Danke für deinen Beitrag zu diesem Thema und deine zahlreichen Tipps.

Woran konntest du festmachen, dass die Eneloops im VC2S auf 200mA liefen?

Danke + Gruß,
Marvin
Stand im Display!

Nach einigen Test habe ich folgendes beobachtet:
Zum Beginn des Ladevorgangs liegt der Wert immer bei 200mA und steigt nach ca. 5 min. auf den vom Ladegerät ermittelten Ladestrom (vermutlich abhängig vom Innenwiderstand) an, d.h. wenn der kleine Zeiger nach dem Einlegen des Akkus 1A anzeigt, dann steigt der Ladestrom ca. 5min. nach dem Einlegen des Akkus auch auf diesen Wert an - zumindest zeigt das Gerät diese Werte an. Gemessen habe ich nicht. Bei Messungen von lygte.info.dk waren die echten Ladeströme deutlich konservativer. Er stuft sie als "...fairly save" ein. Ich vertraue seiner Expertise und nutze den Lader bedenkenlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx

t-soung

Flashaholic*
8 Februar 2012
547
264
63
@invalid_user_id

Vielen Dank für deinen Beitrag.

Genau das selbe Problem schilderte ein anderer User und die fehlende Möglichkeit den Ladestrom einzustellen macht sich bemerkbar.

Nun die Frage, ich erwarte ein VC2S und habe ein UMS2 (Doch sehr groß) bereits geliefert bekommen. Ich benötige zwingend einen soliden Lader für sowohl Li-ION und Ni-Mh Akkus, der die gleichen Maße wie der VC2S hat, fällt jetzt doch wieder alles auf den VC2 Plus Master, oder gibt es weitere Alternativen/ Vorschläge?

Viele Grüße,

Marvin
Der VC2Plus Master war beim Test unseres dänischen Ladegerätgurus (lygte.info.dk) für NiMh keine echte Empfehlung. Außerdem hat das Display weniger Infos und es benötigt ein separates 12V Netzteil. Aus meiner Sicht wurde es in die falsche Richtung entwickelt. Gut, dass XTR mit dem VC2S die Kurve bekommen hat.

Einfach und zuverlässig sind und bleiben die Panasonic Ladegeräte bzw. die Vorgänger von Sanyo. Kompakter als mit dem Sanyo MQR06 kann man 4 AA/AAA kaum laden.
 
  • Danke
Reaktionen: Mrvn_xx

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.225
12.306
113
im Süden
Will man es einfach, sicher und billig haben, besorgt man sich für NiMH und Li-ion getrennte Lader. Oder streicht einfach und billig und holt sich den SkyRC MC-3000
 
17 März 2019
23
6
3
Hallo zusammen,

@t-soung Das mit den 200mA kann ich mittlerweile nachvollziehen und bestätigen, habe den VC2S aktuell im Test. Bei den Eneloops AAA, als auch AA begann er bei 200mA und stieg bisher nicht über 1A, keine Wärmeentwicklung. Sowohl Li-Ion als auch Ni-Mh scheint er auf den ersten Blick zu bewerkstelligen, mehr lässt sich aktuell noch nicht sagen, mein Fazit folgt aber noch im Laufe der nächsten Wochen.

An der Stelle aber schonmal ein Danke!

@light-wolff Die Idee der separaten Geräte ist gewiss nicht verkehrt, aber leider für meine Situation nicht tragbar, so auch das MC-3000 nicht, zumal mein C4-12 bereits Großes leistet.

Viele Grüße an Euch!

Marvin
 

herkules4

Flashaholic*
22 Februar 2021
300
190
43
Landkreis Schaumburg
herkules-4.de
Laut der Beschreibung kann er aber nur ungeschützte 20700er/21700er laden...
Ich kann in der Beschreibung bei akkuteile.de davon nichts finden.
Suche aktuell nämlich ein Ladegerät für unterwegs, also per USB anzuschließen.
Hatte erst das XTAR VC2 im Visier, aber dort stand explizit, dass es nur für ungeschützte 21700er Akkus geeignet ist.
 

Gatzetec

Händler
9 April 2013
434
970
93
Hamburg
www.gatzetec.de
@herkules4 VC2 und VC2S sind nicht geeignet geschützte 21700 zu laden, d.h. Akkus, die länger sind als 70-71 mm.
Auf der Herstellerseite von Xtar ist das bei der Kompatibilität zu finden: Cannot charge protected 20700/21700 batteries.
Auf akkuteile ist es in einer Grafik vermerkt: Nicht geeignet für Akkus mit Länge >70.5 mm.

Ladegeräte, die auf jeden Fall längere Akkus laden können sind:
Nitecore UMS2/UMS4
Nitecore UM2/UM4
Xtar X2/X4 (hier gab es auch ältere Versionen, die es nicht konnten, also explizit darauf achten, dass es beschrieben wird)

Viele Grüße
 
Trustfire Taschenlampen