Kombi XTAR VC2S

Dieses Thema im Forum "Ladegeräte" wurde erstellt von t-soung, 19. August 2018.

  1. Nach dem VC2 und dem MasterVC2+ präsentiert XTAR jetzt die dritte Version dieses unkomplizierten 2-Schacht Laders. Neu ist das LCD Farbdisplay und die Messung des Innenwiderstandes. Geladen werden Li-ion von 10440 bis 21700 bzw. 26650 mit max. 2 x 1,0A bzw 1 x 2,0A. NI-MH bzw. Ni-Cd schluckt der Kleine in den Größen AAAA-C.

    Strom empfängt der VC2S über einen Micro-USB-Port mit 2,1A. Ein USB-Anschluss ermöglicht die Nutzung als Powerbank.

    Aus meiner Sicht handelt es sich hier um einen mehr als würdigen Nachfolger.

    http://www.xtar.cc/products_detail/productId=198.html
     
    lichtiCH, Nightbreed, Nachtwanderer und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  2. Folomov
    Sehr vielversprechend. Meine 20700/21700 warten schon ungeduldig :thumbup:
     
  3. + 1!


    Gruß,
     
  4. Acebeam
    Laut der Beschreibung kann er aber nur ungeschützte 20700er/21700er laden...


    Gruß,
     
    autobraker hat sich hierfür bedankt.
  5. Danke. Damit muß ich das wohl weiter mit dem UC von Olight machen. Eine Sache der Geduld :)
     
  6. Hier gibt es ein detailliertes video review von der VC2S: (english)



    Mit dank an das youtube channel "Mr Baz Reviews"...... :thumbup:

    Anscheinend nicht in jeder kategorie eine verbesserung in dieser update von der VC2 series ? .... ab 9:00 gibt es eine kurze zusammenfassung von plus / minus punkten .......

    Martin

    Ich sehe dies als bestätigung dass die beschaffung von der MC6 series 1 eigentlich (noch) ganz gut war ..... gleich wie bei der VC2S (wiederbelebung der micro-USB eingang) hat auch der MC6 die universelle micro-USB eingangen ..... und die ladestrom ist manipulierbar .....
     
    #6 helicoil, 18. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2018
    DirkTripleD und Nachtwanderer haben sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    In welcher Beziehung nicht?
    Ich habe leider keine Zeit, 10 min Video für 30 s Information anzuschauen.
     
  8. Ich denke @helicoil meint auch, dass es negativ ist, dass der Ladestrom nicht eingestellt werden kann. Stimmt das? Mit der Taste kann nur das Display umgeschaltet werden, der Ladestrom, wenn nur ein Schacht mit 18650 benutzt beträgt dann immer 2A? Der kann nicht auf 1A eingestellt werden?

    Das Gerät gibts voraussichtlich ab nächster Woche bei Akkuteile im Shop.
     
  9. IMG_3029.JPG Der Ladestrom wird vom Gerät angepasst . Wenn ich zum Beispiel einen 16340er Akku (alleine) im linken Schacht lde geschieht dies mit ca.500 ma. Ich kann über das Ladeferät bisher nur gutes berichten .Die Ladeschächte sind auch groß genug um 2 x 26650er Zellen zu laden .:thumbup:
     
    #9 heiligerbimbam, 9. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2019
    Aimbright hat sich hierfür bedankt.
  10. Also ich sehe da 1181 mA. Bei mir wollte der Lader sogar einen eneloop AAA mit ca. 2A laden.
     
  11. Das ist nicht der Ladestrom.

    Die Anzeige möchte vermitteln, dass in den Akku schon 1181 mA geladen wurden.
     
  12. Es können aber nur mAh in den Akku geladen sein, dann müsste da jedoch 1181 mAh stehen.
    Wenn das Display aus irgendwelchen Gründen das "h" nicht verschluckt hat, dann sind es meiner Meinung nach 1181 mA Ladestrom.
     
    light-wolff und heiligerbimbam haben sich hierfür bedankt.
  13. Das ist ja auch nicht der erwähnte 16340er sondern eine 18350er Zelle . Mit der kleinen Zelle könnte ich kein Bild mehr vom Ladevorgang machen da sie voll geladen war .;)
    Das muss ich korrigieren . Die Anzeige im ma steht für den Ladestrom , die bis dato geladene Kapazität wird (nach umschalten des Displays) in mah angegeben .
    Falls übrigens jemand eine 18350er Zelle mit fast 1200 mah kennt dann bitte ich um einen link zur Bezugsquelle.:)

    Sorry für den Doppelpost , eventuell könnte das ein Moderator zusammenführen ?:peinlich:
     
    #13 heiligerbimbam, 11. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2019
  14. Also meine Vc2s zeigt mir da direkt die geladenen mAh an. Ohne das ich was drücken muss. Und auch ohne das "h" am Ende.
    Unten wird der Ladestrom angezeigt: 0,5A, 1A und 2A.
    Wenn ich den Knopf betätige werden mir ganz andere Daten angezeigt.

    Wenn ich gleich Zuhause bin, mache ich ein Video für euch.
     
  15. Olight Shop
    Die unter Anzeige (0,5A - 1A - 2A) zeigt den maximal möglichen Ladestrom an. Der aktuelle Ladestrom wird daneben angezeigt. Durch Drücken des Knopfes wechselt man in dieser Anzeige zwischen Ohm, mA und mAh.
     
  16. Das ist bei meiner VC2 so, aber bei meiner VC2s nicht. Oder habe ich doch eine VC2plus?

    Ich muss mal gleich schauen.
     
  17. Das Display kann anzeigen : 1 Die seit dem Einlegen geladene Kapazität in mah / 2. Die aktuelle Ladestromstärke in ma / 3. Den Innenwiderstand der Zelle in Miliohm .
     
  18. Kannste innerhalb 24h sogar selbst machen (1. Beitrag editieren, 2. löschen).
     
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  19. Also, bei meiner Xtar VC2S ist es genauso, wie ich es oben gesagt habe.

    Schließt man das Gerät an, dann schaut die Anzeige so aus:

    20190211_220756_1.jpg

    Ich habe keinen Knopf gedrückt.
    Legt man einen Akku ein:

    20190211_220805_1.jpg


    Dann wird geladen und die Anzeige zeigt die geladene Kapazität an:

    20190211_220811_1.jpg

    20190211_220817_1.jpg

    20190211_220823_1.jpg

    20190211_220830_1.jpg

    usw.
     
  20. Ja.........und mit dem Knopf in der Mitte kannst du weiter schalten zu Ladestromstärke und zum Innenwiderstand .
    Worin liegt das Verständnisproblem ?
    Das Gerät merkt sich wohl welche Anzeige zuletzt eingestellt war . Aber ist ja egal , kann man ja umschalten.;)
     
  21. Und außerdem wird unten links und rechts mit den kleinen Zeigern doch der Ladestrom angezeigt.
     
  22. ...der maximal mögliche Ladestrom!
     
  23. Nehmen wir mal an es ist so, lädt der Lader dann mit einem ganz anderen Ladestrom???
     
  24. Das VC2S zeigt die aktuell geladenen mAh, den aktuellen Ladenstrom (mA) und den Innenwiderstand an.

    Wenn da mA steht ist es der aktuelle Ladestrom, wenn da mAh steht ist es die seit dem Start erfolgte Ladung.
     
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  25. Ja. Wenn der Akku schon relativ "voll" ist, wird der Ladestrom geringer. Es gibt da verschiede Ladetechniken
     
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  26. Eigentlich nur eine, wenn man es richtig macht: CC/CV.
    Man lädt mit Maximalstrom bis 4,20V, dann mit konstanter Spannung 4,20V weiter bis der Strom unter einen bestimmten Wert fällt.
     
  27. @light-wolff Ich meinte das eigentlich allgemein, weil ich glaube, NiMH Akkus haben ein anderes Ladeverfahren? Ich habe in Erinnerung, dass da die Temperatur des Akkus mit berücksichtigt wird.
     
  28. Stimmt, NiMH werden ganz anders geladen: mit Konstantstrom bis zum Schluss, der Ladestrom wird also am Ende nicht geringer, jedenfalls bei den Standardladeverfahren. Das ist nur bei Li-Ion so.

    NiMH erwärmen sich wenn sie voll sind. Das führt zu einem Spannungsrückgang, der als Ladeschlusskriterium dient. Die Temperatur wird also mindestens indirekt berücksichtigt.
    Temperatursensoren, falls vorhanden, dienen der Absicherung, falls beim Laden etwas schiefgeht, z.B. Ladeschluss nicht erkannt wird.


    Übrigens gibt's ein Review von HKJ zum XTAR VC2S, hier im Thread noch nicht verlinkt:
    https://lygte-info.dk/review/Review Charger Xtar VC2 UK.html
    http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?452368-Test-review-of-Charger-Xtar-VC2S
     
    invalid_user_id hat sich hierfür bedankt.
  29. Der Lader an sich ist schon recht hübsch nur frage ich mich, warum man den Ladestrom nicht manuell auswählen kann.
    Momentan spricht mich für einen Reiselader der Nitecore UMS2 mehr an, wobei dieser den Hasenfuß hat, dass man ein QC geeignetes Netzteil kaufen muss, wenn man noch keins hat.
     
  30. HKJ hat in seinem review festgestellt, dass der VC2S den Ladestrom ausreichend anpasst ("The automatic current selection means that charge current is kept down at a fairly safe level"). Das habe ich bei meinem VC2S leider nicht festgestellt. Wie schon gesagt, der VC2S hat bei mir einen eneloop AAA mit ca. 2 A geladen, was viel zu hoch ist.
    Ansonsten gefällt mir der Lader trotzdem sehr gut, man darf eben nur Zellen laden, die zur Not 2 A verkraften.
     
  31. Hab mal ein paar Protokolle von Ladevorgängen mit dem VC2S gemacht. Vielleicht hilft das ja bei ein paar Missverständnissen hier. Zuerst Eneloop weiß AA NiMh 1900mAh, 1,2V (Herstellerangaben):

    15:50 - 124 mOhm, 0,0 mAh, 200 mA, 1,0V
    15:57 - 124 mOhm, 38 mAh, 501 mA, 1,3V
    16:20 - 124 mOhm, 368 mAh, 501 mA, 1,45V
    17:20 - 124 mOhm, 474 mAh, 501 mA, 1,45V
    17:50 - 124 mOhm, 558 mAh, 501 mA, 1,45V
    18:20 - 124 mOhm, 940 mAh, 501 mA, 1,45V
    18:50 - 124 mOhm, 1130 mAh, 501 mA, 1,45V
    19:20 - 124 mOhm, 1320 mAh, 501 mA, 1,45V
    19:50 - 124 mOhm, 1512 mAh, 501 mA, 1,45V
    20:20 - 124 mOhm, 1700 mAh, 501 mA, 1,45V
    20:50 - 124 mOhm, 1892 mAh, 501 mA, 1,45V
    21:05 - 124 mOhm, 1982 mAh, 501 mA, 1,45V - Akku voll

    Und hier ein Eagtac 3500 Li-Ion 3500mAh, 3,7V, 13Wh (Herstellerangaben)

    21:30 - 70 mOhm, 40 mAh, 1000 mA, 3,5V
    22:00 - 70 mOhm, 525 mAh, 1000 mA, 3,5V
    22:30 - 70 mOhm, 1055 mAh, 500 mA, 3,8V
    23:00 - 70 mOhm, 2045 mAh, 500 mA, 4,15V
    23:30 - 70 mOhm, 2510 mAh, 800 mA, 4,2V
    0:00 - 70 mOhm, 2900 mAh, 500 mA, 4,2V
    0:30 - 70 mOhm, 3111 mAh, 500 mA, 4,2V
    1:00 - 70 mOhm, 3290 mAh, 300 mA, 4,2V
    1:27 - 70 mOhm, 3464 mAh, 300 mA, 4,2V - Akku voll

    Interessant ist hier, dass bei dem NiMh-Akku am Anfang der Ladestrom (mA) von 200 steigt, bis er nach ca. 7 Minuten beim Maximum von 501 ist. Der geladene Gesamtstrom (mAh) steigt konstant, aber nicht linear. Ab ca. der Hälfte der Zeit wird es immer weniger pro 30 Minuten. Die Spannung steigt recht schnell von 1,0 auf das Maximum von 1,45 Volt.

    Beim Li-Ion-Akku liegt von Anfang an der höchste Ladestrom (mA) an, er sinkt aber kontinuierlich, je voller der Akku wird. Der geladene Gesamtstrom (mAh) steigt auch ständig, und auch hier wird die Kurve immer flacher, je voller der Akku wird. Die Spannung steigt hier etwas langsamer von am Anfang 3,5 auf die maximalen 4,2 Volt.

    Apropos Kurve, ich habe es leider noch nicht geschafft, die Daten in Kurven umzusetzen. Wenn ich Zeit dafür habe, liefere ich das nach.

    Der Vollständigkeit halber muss ich erwähnen, dass mein VC2S in den beiden Ladeschächten bei gleichen Akkus unter identischen Bedingungen in den beiden Ladeschächten leicht unterschiedliche Messwerte liefert. Hat das jemand von euch auch, oder ist da irgendwas nicht so, wie es sein sollte bei meinem VC2S?
     
  32. Das sollte der Lader während der CC-Phase aber nicht tun.

    Ich vermute, dass die Zahl falsch ist, weil sie zudem inkonsistent
    zur eingeladenen Strommenge während der Zeitspanne ist, z.B.:
    (2045 mAh - 1055 mAh) / 0.5 h = 2000 mA

    Auch die 300 mA zur Terminierung der CV-Phase kommen mir
    seltsam hoch und wenig glaubwürdig vor.

    Wie hoch ist die lastfreie Spannung des LiIon Akkus einige Minuten
    nach dem Ende des Ladevorgangs ?

    Greetings
    Klaus
     
    #32 Onkel Otto, 13. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2019
    Luminix hat sich hierfür bedankt.
  33. Hi Klaus,
    danke!! Die 800 mA in der von dir zitierten roten Zahlen sind bestimmt ein Tippfehler (im Ziffernblock wohl eins zu tief getippt). Sorry dafür!! :peinlich:
    Das mit den 2000 mAh in 30 Minuten kann ich mir auch nicht anders erklären als dadurch, dass da was durcheinander geraten ist. Ich mache gerade eine neue Aufzeichnung, und zwar peinlichst genau!! Bitte um ein bisschen Geduld. :)
     
  34. Die summierte Ladung (mAh) passt bei NiMH hinten und vorne nicht zum Strom. Bei konstant 501mA sollten das pro Stunde genau 501mAh sein oder 250mAh pro 30 Minuten. Von 15:75-21:05 Uhr sind bei konstant 501mA insgesamt 2571mAh reingeflossen, der Lader zählt aber nur 1944mAh. Da fehlen über 30%. Möglicherweise wird mit einem Coulomb-Wirkungsgrad von 75% gerechnet und nicht die tatsächlich geflossene, sondern die geschätzte wieder entnehmbare Ladung angezeigt.
     
    heiligerbimbam hat sich hierfür bedankt.
  35. Sooo, nochmal sorry für die Tippfehler bei meinen Lade-Aufzeichnungen, auf die mich light-wolff dankenswerter Weise aufmerksam gemacht hat. :peinlich: Um hier wirklich korrekte Daten zu liefern, habe ich heute nochmal einen Ladevorgang dokumentiert, und zwar wirklich sorgfältig:


    Eagtec Li-Ion 3500mAh , 18650 , ca. halbvoll

    0 Minuten 0 mAh 1119 mA 3,80 V
    5 Minuten 77 mAh 1121 mA 4,10 V
    10 Minuten 189 mAh 1217 mA 4,10 V
    15 Minuten 313 mAh 1104 mA 4,15 V
    20 Minuten 447 mAh 1091 mA 4,15 V
    25 Minuten 586 mAh 1082 mA 4,20 V
    30 Minuten 700 mAh 1079 mA 4,20 V
    35 Minuten 799 mAh 1067 mA 4,20 V
    40 Minuten 888 mAh 950 mA 4,20 V
    45 Minuten 963 mAh 846 mA 4,20 V
    50 Minuten 1036 mAh 783 mA 4,20 V
    55 Minuten 1102 mAh 720 mA 4,20 V
    60 Minuten 1165 mAh 662 mA 4,20 V
    65 Minuten 1216 mAh 601 mA 4,20 V
    70 Minuten 1268 mAh 552 mA 4,20 V
    75 Minuten 1313 mAh 490 mA 4,20 V
    80 Minuten 1353 mAh 425 mA 4,20 V
    85 Minuten 1387 mAh 380 mA 4,20 V
    90 Minuten 1416 mAh 331 mA 4,20 V
    95 Minuten 1457 mAh 272 mA 4,20 V
    100 Minuten 1478 mAh 239 mA 4,20 V
    105 Minuten 1498 mAh 214 mA 4,20 V
    110 Minuten 1515 mAh 184 mA 4,20 V
    112 Minuten 1525 mAh full mA 4,20 V
    120 Minuten 4,20 V
    125 Minuten 4,20 V
    130 Minuten 4,20 V

    Wegen light-wolffs obenstehender Frage habe ich den Akku, nachdem er voll war, noch 18 Minuten im Ladegerät gelassen. Die Spannungsanzeige hat sich da nicht verändert. Ein Multimeter zum Nachmessen der Spannung habe ich leider nicht.

    Die Sache mit dem gesamt abgegebenen Ladestrom kann ich mir nur so erklären, dass was mit meinem VC2S nicht stimmt. Bei der hiesigen Laderei hat der Ladestrom (mA) konstant und ziemlich linear abgenommen, je voller der Akku wurde, er war also nicht konstant wie oben. Wundert mich sehr!

    Allerdings habe ich das nicht in dem Ladeschacht gemacht, in dem ich die vorigen gemacht habe, sondern in dem anderen (siehe mein erster Post oben). Vielleicht sollte man solche Sachen nur veröffentlichen, wenn man ein richtig funktionierendes Ladegerät hat... :traurig:

    Oder sieht jemand einen anderen Grund dafür? Bleibt bei euch der Ladestrom konstant, oder verändert er sich? Und wenn ja, so wie bei dieser Aufzeichnung, oder irgendwie anders? Für Hilfe wäre ich euch sehr dankbar!!!
     
  36. Das halte ich für ein praxisnahes Verhalten - muss man eben nur wissen. Bei genauen Nachdenken habe ich aber auch mit meinem alten Voltkraft IPC-1L aka BC700 nie wirklich mehr als 2000mAh in meine weißen Eneloops bekommen. Auch der Panasonic BQ-CC65 landete ungefähr im Bereich der vom Hersteller angegebenen Akkukapazität. Teste gerade mal zwei Ikea AAA.
     
  37. Hallo zusammen,
    wo kann Ich denn das neue Xtar "VC2S" kaufen ?
    Die SuFu bei Tante Google spuckt bei mir nur Ergebnisse zu den Vorgängern aus und auch akkuteile.de hat es wohl nicht.
     
  38. Hallo @invalid_user_id
    Vielen Dank !
    Vielleicht hätte Ich noch dazuschreiben sollen, daß Ich eine Avinität gegen Amazon und Internetshops habe, die außerhalb Deutschlands sitzen (Fernost oder Holland) Gearbest und Nkon gehören da dazu.
    Wobei deine verlinkte Suche Teufelsdampf.de beinhaltet, da kostet das "VC2S" 17,95... Ich glaub da werde Ich zuschlagen :thumbup:
     
  39. Es soll bei Akkuteile bestellbar sein, wenn noch nicht im Shop, dann vielleicht mal nachfragen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - XTAR VC2S
  1. TomSch
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    247
  2. t-soung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    203
  3. helicoil
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    301
  4. helicoil
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    763
  5. helicoil
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    575
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden