Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Lithium XTAR SP1 Li-Ion Alleslader

mayer12

Flashaholic
12 September 2013
152
31
28
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Die Ladegeräte sind bei mir auch dabei, ich dachte jedoch, dass der Lader mit einem USB-Handyladegerät funktioniert, welches man ja sowieso immer mitschleppen muss.
 

Heiopei

Flashaholic*
4 März 2011
849
226
43
nein, zumindest mich hast du nicht falsch verstanden. Dachte es wäre nur ein Autoladekabel dabei.
 

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
611
113
Lübeck
Acebeam
Die Ladegeräte sind bei mir auch dabei, ich dachte jedoch, dass der Lader mit einem USB-Handyladegerät funktioniert, welches man ja sowieso immer mitschleppen muss.

Das SP1 kann mit 2A bis 4,35V laden, das wären selbst ohne irgendwelche Verluste schon 8,7W. In der Realität wird es wohl mehr als 10W aufnehmen. Das mitgelieferte Steckernetzgerät ist mit 12V und 1A spezifiziert, also 12W.
Diese 12W würden bei einer 5V USB-Versorgung 2,4A erfordern. Wenige Handyladegeräte versprechen das, und noch viel weniger halten es auch. Meiner Meinung nach würde sich Xtar aus diesem Grund keinen Gefallen tun so ein leistungsfähiges Ladegerät mit USB zu versorgen (deshalb tun sie es wohl nicht). Da kämen reihenweise Reklamationen von Leuten deren USB-Netzteile nicht genug Strom liefern.

Wenn du mit USB-Netzgerät 18650er Akkus laden willst bietet sich das MC1 an. Das lädt dann auch zwangsläufig deutlich langsamer.

nein, zumindest mich hast du nicht falsch verstanden. Dachte es wäre nur ein Autoladekabel dabei.

Freut mich wenn ich das klären konnte.
 
  • Danke
Reaktionen: light-wolff
30 August 2014
35
3
8
Hallo!

Ich hoffe, ich habe es nicht überlesen - kann ich den Lader mit 2 CR123-Batterein bestücken um ihn (hat. ohne Netzanschluss) als Powerbank zu benutzen und die Strömlinge aus den Batterien z.B. in ein per USB angeschlossenes iPhone transferieren?

Gruß
McMacke
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.273
12.327
113
im Süden
Offiziell sowieso nicht, aber ich würd's auch nicht probieren, kann gut sein, dass der Lader bzw. der Aufwärtswandler darin die zu hohe Spannung nicht überlebt.

OT:
Man könnte die beiden CR123A einfach direkt zum Laden zu verwenden, geeignete Fassung + Stecker vorausgesetzt. Bei 0,5A oder mehr kommen da maximal 5,6V zusammen, schnell fallend, das müsste gehen.

Aber: je nach Smartphone ergeben 2 CR123A nicht einmal eine komplette Ladung. Da müssten schon Menschenleben gefährdet sein, damit das Sinn ergibt - und für so einem Fall würde ich dann für Notfälle lieber ein geladenes Althandy mit 1-2 Wochen Akkulaufzeit mitnehmen anstatt 2 CR123A. Das hilft auch dann, wenn das Smartphone mal ausfallen sollte.
/OT
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: chouster

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
904
113
Ich hoffe, ich habe es nicht überlesen - kann ich den Lader mit 2 CR123-Batterein bestücken um ihn (hat. ohne Netzanschluss) als Powerbank zu benutzen und die Strömlinge aus den Batterien z.B. in ein per USB angeschlossenes iPhone transferieren?

Wieso solltest du das tun wollen? Der Grund interessiert mich wirklich brennend. Hast du eine unversiegbare Quelle an CR123A Batterien? Oder planst du eine Arktisexpedition?


OT:
Da müssten schon Menschenleben gefährdet sein - und für so einem Fall würde ich dann für Notfälle lieber ein geladenes Althandy mit 1-2 Wochen Akkulaufzeit mitnehmen anstatt 2 CR123A. Da hilft auch dann, wenn das Smartphone mal ausfallen sollte.

Ein Smartphone ersetzt leider kein vernünftiges Einfachhandy. Mein Einfachhandy, das ich immer zusätzlich mitnehme hat mir schon sehr oft aus der Patsche geholfen.

Ein Smartphone ersetzt auch keine vernünftige Kamera. Lächerlich wenn sich Leute immer das neueste Smartphone kaufen, weil die Kamera wieder ein klitzekleines bisschen besser ist und dabei keine echte Kamera besitzen.

Ein Smartphone ersetzt auch keine vernünftige Taschenlampe...

/OT
 
30 August 2014
35
3
8
Klar, ein Einfachhandy ist immer ein Not-Telefon. Aber eben eine TELEFON.
Es kann die Telefonfunktion eines Smartphone gut ersetzen, aber eben die ganzen andren Funktionen nicht.

Konkret: Mein iPhone-Akku schwächest leider schon recht stark und da war die Idee zur "Not" den Lader (der immer im Rucksack dabei ist) eben hierfür zu nutzen und die Set bis zur nächsten Steckdose zu überbrücken.

Gruß
McMacke
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
904
113
OK, verstehe, allerdings verstehe ich nicht ganz. Wieso willst du das mit CR123A Batterien machen und nicht einen 18650er dazu nutzen?
 

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
611
113
Lübeck
Ein neuer Akku für iPhones kostet etwa 10€ und ist in 5min gewechselt. Mit ein wenig Glück braucht man nicht mal einen Pentalobe-Schraubenzieher. Es gibt auch viele die Kreuzschlitzschrauben haben.
 
30 August 2014
35
3
8
Klar kann - und werde ich auch - den Akku des Handys wechseln. Aber auch der neue Akku kann mal irgendwann alle sein, weil man sich verschätzt hat, es einfach mal länger gedauert hat, oder, oder, oder...

Und einen 18650er müsste ich mir extra kaufen, die 123-Batterien habe ich rumzuliegen und ein Paar auch immer als eiserne Reserve für die Taschenlampe dabei.

Aber ist ja auch egal, die Antwort ist ja eindeutig: Die 123-Batterien gehen nicht als Powerbank.
Danke euch!

Gruß
McMacke
 
Trustfire Taschenlampen