XM-L2 mit 4200K und 88er CRI

Dieses Thema im Forum "TL-Leuchtmittel (LEDs und andere)" wurde erstellt von The_Driver, 28. August 2014.

  1. Vor einer Weile habe ich vom australischen Elektronikshop Cutter eine E-Mail erhalten, welche unter anderem besagte, dass sie jetzt auch XM-L2 T4 5A3 haben, welche statt des angegebenen 80er CRIs einen CRI vom ~88 haben. Die gemessene Farbtemperatur lag bei 4200K. Die Testergebnisse findet man hier.
     
    lampenfieber, kiely23, hotte1111 und 12 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Hier auch als XP-G2, wobei ich nicht weiß, ob dieser auch den hohen CRI haben.
     
  3. Ich wollte schon zuschlagen, aber bei einem R9 (Rot) von nur 41 lasse ich's doch lieber.
     
  4. Acebeam
    Du benutzt also nur noch Nichias? :D

    Ich würde diese LEDs vor allem als die besten neutralen Crees sehen.
     
  5. Ich lasse auch lieber die Finger davon, zu wenig Spektrum im Rotbereich!
     
  6. Das ist schon so, und auch noch meine Lieblings-Farbtemperatur.

    Aber: CRI (Ra) wird stark überbewertet, es ist eine schlechte Metrik. Der R9 (gesättigtes Rot), bei dem diese LED nur auf 41 kommt, geht z.B. gar nicht in den CRI (Ra) mit ein, der ist nämlich nur der Mittelwert aus R1-R8, also fehlt auch R12 (gesättigtes Blau), bei dem o.g. LED ebenfalls nicht gut abschneidet.

    Auf dem Papier ist ihr CRI schon ganz gut, in der Praxis wird man wohl keinen Unterschied zu "normalen" sehen. Die eklatante Rotschwäche wird im CRI (Ra) einfach ignoriert, d.h. nicht abgebildet.


    Von SSC gibt's auch LEDs von WW über NW bis CW mit CRI > 90, auch R9 > 90. Ich habe da schon ein paar sehr beeindruckende Spektren gesehen.
    Also nicht nur Nichia kann das. Nur CREE kann (oder will) es nicht. Die optimieren gnadenlos auf Wirkungsgrad, auf Kosten der Lichtqualität. Für Taschenlampen ok, aber in meiner Wohnung wollte ich keine XM-L haben. Bei ihren COBs sieht es wieder besser aus, aber die sind eher auf den professionellen Bereich ausgerichtet (Ladenbeleuchtung), und da wird auf sehr auf Farbwiedergabe geachtet (man stelle sich Obst oder Fleisch unter einer XM-L vor, oder farbige Kleidung, etc.).
     
    #6 light-wolff, 28. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2014
  7. Ja, mir ist das mit R9 schon bewusst. Das haben wir letztes Jahr ja schon ausführlich besprochen. R9 finde ich auch wichtig, aber gesättigtes Blau braucht man doch kaum. Welchen blauen Objekte beleuchtest du regelmäßig mit deinen Taschenlampen? Draußen ist alles grün/braun/grau/etwas rot. beim Thema Raumbeleuchtung kann ich dich verstehen. Da würde ich XM-L2 aber aus Prinzip nicht einsetzen. Die großen, flutigeren LEDs sind doch viel geeigneter. Die Lampen aus dem professionellen Bereich sind ja eigentlich viel besser als die für zuHause (optimale Farbwiedergabe, langelebig etc.). Nur vielleicht etwas zu hell.
     
    #7 The_Driver, 28. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2014
  8. Könnte mir jemand das mit dem R1 bis R15 eventuell bitte erklären? Was das angibt/wofür das steht? Ein Link zum nachlesen wäre auch toll. Man lernt hier nie aus...
     
  9. Das wird bei Wikipedia eigentlich schon ganz vernünftig erklärt.

    Man beurteilt die Güte einer Lichtquelle anhand der Wiedergabe genormter Testfarben.
    Je besser diese die einzelnen Farben wiedergibt, desto höher die Farbwiedergabe.

    Der CRI (Ra) beurteilt leider nur die ersten acht Testfarben, wichtige Farben wie R9=rot gesättigt oder R12=blau gesättigt gehen dort leider nicht ein.

    Deshalb kann auf dem Papier der CRI (Ra) zwar sehr hoch sein, der Eindruck fürs Auge aber trotzdem recht "mies", da zwar die ersten acht Farben wunderbar wiedergegeben werden, danach aber nicht mehr viel kommt.

    So wohl eben auch bei dieser LED, rot gesättigt kommt nur auf 41.


    Gruß Johannes
     
    #9 Bar Centrale, 28. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2014
    dosenfisch, light-wolff, Jason und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  10. Für einen kurzen Zeitraum gab es genau die 5A3 bei Intl-Outdoor und ich habe mir (leider) nur eine gekauft. Diese hat der nette hille56 in meine alte TN12 mit DrJOnes Treiber eingebaut und sie macht wirklich schönes Licht.

    Ich habe etliche EDC-taugliche Talas in nw, ww, Luxeons, 80 CRI XM-L2s, aber die TN12 und 1-2 Talas mit Nichias sind meine Lieblinge :thumbup:

    @The_Driver: wenn Du zur Weihnachtsverlosung kommst, kann ich sie gerne mitbringen (habe ich eh meistens dabei).
     
    The_Driver hat sich hierfür bedankt.
  11. Danke, aber ich werde dort nicht hinkommen.

    intl outdoor hat aber auch jetzt noch ziemlich interessante Versionen, wie z.B. diese.
     
  12. Schade, die verlinkte Version ist schon seit einigen Tagen auf dem Weg zu mir :thumbup:
     
  13. Ich habe die T3 6A1 CRI 80+ in einer XinTD C8 und die gefällt mir ziemlich gut.
     
  14. Meine XinTD C8 V4 hat eine XM-L2 T4 5B1 (80CRI Min.) verbaut, die ein äußerst angenehmes Licht verbreitet! :thumbup:
     
  15. Olight Shop
    Ihr habt halt alle neutral-weiße LEDs, welche zu warmen Seite des Spektrum tendieren und mit mindestens 80 CRI spezifiziert sind. Die können gar nicht sooo schlecht sein :D.
    Die im ersten Beitrag verlinkte LED ist besonders, weil Cutter mit dem Spektrometer einen deutlich höheren CRI gemessen hat als vom Hersteller angegeben.
     
    #15 The_Driver, 1. Dezember 2014
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2014
  16. Was diese LEDs mit hohen CRI-Werten und niedrigen Farbtemperaturen für mich leider alle gemein haben ist, dass weiß einfach nicht weiß aussieht, da sehen weiße Objekte unter kaltweißen LEDs mit niedrigem CRI deutlich weißer aus. Wenn es wirklich um naturgetreue Farbwahrnehmung geht, führt für mich an den Nichias noch kein Weg vorbei. Nichts desto trotz gefällt mir der 6A1-Tint, vor allem da er frei von jeglichem Grünstich ist. Neutralweiße LEDs mit auch noch so kleinem Grünstich kann ich nicht ausstehen.
     
  17. @chouster:
    Du darfst die neutral-/warmweißen CREE LEDs nicht direkt gegen eine kaltweiße vergleichen. Wenn Du nur mit der neutralweißen leuchtest, macht der "automatische Weißabgleich" Deines Hirns Weißes auch weiß - glaub mir. Der Effekt ist in dem Moment vorbei, wenn Jemand eine kaltweiße Lampe daneben hält. Wenn sich Dein Auge/Gehirn an die neutralweiße LED gewöhnt hat, sehen alle kaltweißen nur noch nach Klinik/Kühlschrank aus und ja, grün geht überhaupt nicht... :S
     
    The_Driver hat sich hierfür bedankt.
  18. habe ein Drop-in von intl.outdoor mit eben dieser LED und kann den Eindruck von UliBär nur bestätigen; gerade wenn man durch den herbstlichen Wald schreitet und das Laub anleuchtet. Aber wie so häufig: alles Geschmackssache, ich mag es jedenfalls.
     
  19. @Tek: könntest du mal einen Beamshotvergleich mit deinen Lampen machen, wo man die farblichen Unterschiede möglichst gut erkennen kann?
     
  20. Da es auf der ersten Seite diese Threads um den recht niedrigen R9-Wert der 5A3 XM-L2 ging, habe ich mal nach dem Spektrum der Nichia LEDs gesucht. Die Nichia 219A 4500K hat laut diesem Test einen R9-Wert von 71, also spürbar besser. Allerdings hat auch sie dort im Vergleich zu ihren anderen Werten die typische Schwäche. Eine normale, kalt weiße LED mit 65er CRI (genauer Typ unbekannt) kam im Test beim R9-Wert auf -33. Geht das überhaupt?
     
    #20 The_Driver, 12. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2015
  21. Ja, die Werte können auch negativ sein.
     
    The_Driver hat sich hierfür bedankt.
  22. Hier mal die "CRI(Ra)_15"-Werte:

    Nichia 219A: 87,4

    XM-L2 T4 5A3: 84,8
     
  23. Bei intl outdoor gibt es inzwischen die Cree XP-L U6 5A3 min. 80CRI. Also mit der exakt gleichen Lichtfarbe, wie die XM-L2 von Cutter. Neben dem deutlich günstigeren Versand (0-2€ :D) hat sie den Vorteil, dass sie etwas effizienter und somit heller ist. Das kann man leicht mit dem Cree PCT überprüfen.
    Ergebnis: die XP-L U6 bei 3A und 50°C: 922 Lumen
    XM-L2 T4 bei gleichen Bedingungen: 853 Lumen
     
    kiely23 hat sich hierfür bedankt.
  24. Ich habe jetzt eine. Sie ist allerdings noch nicht in einer Lampe. Bei ersten Tests gestern Abend, sah die Lichtfarbe sehr vielversprechend aus. Ein leicht gelbliches, echtes neutral-weiß. Also wirklich 4000K.
     
  25. Bitte beachtet, dass der Link zur XP-L bei intl outdoor zwar immer noch funktioniert, aber dort jetzt eine andere LED angeboten wird - die XP-L 5A3 ohne "min. 80 CRI". Dafür ist jetzt halt im V3-Bin und somit ein Stück effizienter.

    Immerhin bieten sie hier eine XM-L2 T6 5C1 min.80 CRI an. Diese hat eine etwas niedirgere Farbtemperatur von 3875-4000K und natürlich eine etwas niedrigere Effizienz als die XP-L.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden