Imalent Taschenlampen

X21R.2 Review mit Notbeleuchtungsfunktion

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.003
1.780
113
Kr. AB
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Nachdem die Ledlenser X21R.2 nun gekommen ist, wurde sie natürlich auch gleich ihrer Verwendung zugeführt.

Edit: noch eines vorweg: Klasse Lampe!

Hier soll sie hin:
haustre_ohnekdums.jpg


Die Wandhalterung macht einen sehr wertigen Eindruck, sodaß einer einfachen Befestigung nichts im Wege stünde – dachte ich.

Das erste Problem war, daß ich keine Bilder vom Rohbau dieser Wand gefunden habe und ich nicht hundertprozentig ausschließen konnte, daß keine Kabel an der Stelle entlang laufen. Mit meinem Schrottleitungssucher bin ich aber dann doch zu dem Ergebnis gekommen, daß die Luft rein ist, also keine Kabel im Weg sind.

Ich hatte dann so meine liebe Mühe die 4 Dübellöcher so zu bohren, daß auch Schrauben darin halten. Schrauben mit 5mm passen leider nicht durch die Löcher der Wandhalterung, wie auch der Schraubenkopf nicht in die entsprechende Nut des Wandhalters passt.

Das zweite Problem war, daß ich der Meinung war, daß auf der Wand nur ein dünner Lehmfeinputz aufgetragen worden ist. Jedoch wurde ich eines besseren belehrt, es sind 2cm dicke Lehmbauplatten auf der Wand, sowie noch mal ca. 10mm Kleber. In diesem Bereich hält nichts, aber auch gar nichts. Also die Löcher 60mm tief gebohrt (6mm), 6er Dübel rein und entsprechend lange 4 er Schrauben durch. Daß ich dabei noch einmal abgerutscht bin, mit dem Handrücken eine (kleine) Schramme in den Putz gekratzt habe, sowie daraus resultierend einen Blutfleck auf dem Putz zu sehen ist, möchte ich nur am Rande erwähnen (schon drei Tage her, meine Frau hat noch nicht gemeckert J).

Lampenhalter endlich am Platze:
haustre_mit8iuis.jpg


Die Lampe paßt (wäre ja auch schlimm, wenn nicht):
haustre_mit_lampeizu19.jpg


haustre_mit_lampe2j9uze.jpg


Nun aber zur Lampe selbst.

Lieferumfang:
Die Lampe selbst ist ja schon ein Riesenoschi, so kommt sie auch in einem nicht weniger beeindruckenden Koffer daher. Der Koffer ist mit zwei Schiebeverschlüssen verschlossen, welche einen wirklich hochwertigen Eindruck machen. Das Wort Koffer, hat bei der Lampe seinen Sinn erfüllt. Die Maße des Koffers sind circa: 46x28,5x13 [cm].

verpackung19akia.jpg


verpackung2z9kvq.jpg


verpackung3e2k8y.jpg


verpackung4dmk6d.jpg


verpackung5e1jyb.jpg


verpackung_offenq3j1w.jpg


verpackung_offen2qbj4k.jpg


Weiterhin sind im Koffer enthalten:
· Lampe X21R.2 mit Akku
· Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen
· Schultergurt
· 2 breite Gummiringe zur Befestigung des Schultergurtes
· 1 Stativhalter
· Ladegerät mit Netzkabel und Ladekonnektor
· 2 zwölfeckige Gummiringe (vormontiert aber abnehmbar) als Wegrollschutz

lud0kb4.jpg


Lampenhalter oben, darunter magnetischer Ladeanschluß, ganz unten Netzteil, links daneben der Stativhalter.
lu2lfjsu.jpg


Unten noch Netzteil komplett, Netzkabel, Schultergurt
lu3v8k85.jpg


Technische Daten (laut Heimseite LL):
· Länge defokussiert: 405mm (gemessen: defokussiert 408mm, fokussiert: 415mm)
· Kopfdurchmesser: 95,4mm
· Gewicht: 1300g
· Schutzart: IPx4
· Max. 3200 lm
· Min. 200 lm
· Reichweite laut LL: 700m

Tailstandfähig ist die Lampe, jedoch würde ich dies, auf Grund der Länge, des Gewichtes und des damit relativ hohen Schwerpunktes, nicht wirklich empfehlen.

Noch ein kurzes Glossar, da LL ein paar spezielle Begriffe verwendet:
· Power Modul: Lampenschaft mit dem Batteriepack
· Safety Ytrion Cell: eben dieser Batteriepack im Lampenschaft
· Fast Action Switch: drehbarer Wählschalter, in dessen Nut ein Forward Clicky eingelassen ist
· Smart Light Technology: So nennt LL die mikroprozessorgesteuerte Lichtregelung mitsamt der Möglichkeit mit Hilfe des Fast Action Switches, sowie der darin integrierten Forward Clickys verschiedene Lichtprogramme aufrufen zu können.
· Speed Focus: Möglichkeit durch ein Verschieben des vorderen Ringes der X21R.2 den Fokus der Lampe zu verändern.

Die Lampe
Die Lampe in ihrer vollen Pracht im Low-Modus. Unten die beiden Gummiringe, die als Stoßschutz, wie auch Wegrollschutz dienen. Sie können einfach auf den Kopf bzw. das Lampenende übergeschoben werden.
x21r.2a8mju1.jpg


x21r.2e0jjc6.jpg


Sehr hochwertige Gravur:
x21r.2bqvjg6.jpg


Die LED's (7x XP-G2 mit je einer eigenen Linse) mit Gummiring:
leds100us9.jpg


Ohne Gummiring:
leds1azokz2.jpg


Die LED in groß:
leds2mtkk8.jpg


Bedienung:
Erstmal vorneweg, die Bedienungsanleitung ist ein kleines Heftchen in A5-Größe, welches in mehreren Sprachen gehalten ist. Wenn man davon absieht, daß die Buchstaben sehr klein sind, ist alles sehr gut beschrieben. Sogar eine Art Risikoanalyse (in Form von den obligatorischen Sicherheitshinweisen) ist darin enthalten, die den Namen auch wirklich verdient, mit Verweis auf einen ungefährlichen Blaulichtanteil im Bereich zwischen 400 und 780nm. Gut so.

Kleiner Fehler in der BA:
Laut Anleitung sind keine Dübel dabei. Das ist nicht korrekt. Bei mir sind Schrauben und Dübel zur Befestigung der Wandhalterung im Koffer mitgeliefert. Jedoch ist ein Absatz in der BA enthalten, daß eine zum Untergrund (Wand) passende Schrauben-Dübel-Kombination gewählt werden sollte. Was bei mir auch nötig war. Dies ist aber Meckern auf hohem Niveau.

Die Lampe wird bedient durch die Kombination des Fast Action Switches in Kombination mit dem Clicky. Was sich vielleicht etwas kompliziert anhört ist dies aber nicht, ganz im Gegenteil. Mit dem Fast Action Switch wählt man die vorrangige Funktion vor, mit dem Clicky wird diese ausgeführt.

Der Clicky hat zwei Funktionen: Antippen oder Durchschalten.
Von unten nach oben: Verriegelt, Low, Action...
x21r.2csuj73.jpg


... Signal, Defence
x21r.2dq3j1v.jpg



Der Fast Action Switch hat fünf Stellungen:
1. Verriegelt (Einschaltsperre)
2. Lichtprogramm Low
3. Lichtprogramm Action
4. Lichtprogramm Signal
5. Lichtprogramm Defence

Lichtprogramm Low:
Vorwahl mit dem Fast Action Switch, ein Durchschalten des Clickys startet die Lampe im Low-Modus. Mit einem Antippen des Clickys kann in High (LL nennt dies Power) gewechselt werden. Weiteres Antippen des Clickys schaltet zwischen Low und High hin und her. Ein Durchschalten des Clickys schaltet die Lampe wieder aus. Ein Antippen im ausgeschalteten Modus läßt die Lampe in Low morsen (Momentlicht).

Lichtprogramm Action:
Vorwahl mit dem Fast Action Switch, ein Durchschalten des Clickys startet die Lampe im High-Modus. Mit einem kurzen Antippen des Clickys kann in Dim geschaltet werden. Weiteres Antippen des Clickys schaltet zwischen High und Dim hin und her. Ein Durchschalten des Clickys schaltet die Lampe wieder aus. Ein Antippen im ausgeschalteten Modus läßt die Lampe in High morsen (Momentlicht).

Dim ist eine Spezialfunktion. Und zwar kann durch langes Antippen des Clickys die Lampe von low nach high und anschließend von high nach low gedimmt werden. Die eingestellte Helligkeit (Dim) merkt sich die Lampe so lange, bis der Akku entfernt wird, oder durch die gleiche Funktion, wie eben beschrieben, das Dim wieder verstellt wird. Auf diese Weise können alle möglichen Zwischenstufen zwischen High und Low erreicht werden. Interessanterweise ist das niedrigste Dim dunkler als Low.

Lichtprogramm Signal:
Ein Antippen oder Schalten des Clicky läßt die Lampe SOS blinken. Ist der Modus geschaltet, so kann durch Antippen des Clickys zwei verschiedenen Blinkmodi aktiviert werden. Ein weiteres Schalten schaltet die Lampe natürlich wieder aus.

Lichtprogramm Defence:
Ein Schalten läßt die Lampe im Strobe-Modus blinken, ein Antippen wechselt in High und so weiter.

Fokus:
Der vordere Ring am Lampenkopf kann ca. 10mm herausgezogen werden. Hierbei wechselt der Beam der Lampe von defokussiert nach fokussiert und vice versa. In fokussierter Stellung hat die Lampe richtig Reichweite. Wenn der Schnee im Garten wieder weg ist, mache ich mal ein paar Beamshots , auch im Vergleich zu ein paar anderen Lampen. Wird dann an dieser Stelle eingefügt.

Energy Modi:
Die Lampe unterscheidet auch noch zwischen zwei Energy-Modi.

Energy Saving:
Die Lampe wird langsam dunkler und soll so Energie sparen.

Constant Current:
Die Lampe läuft weitestgehend mit konstanter Helligkeit.

Nachprüfen kann ich dies mangels Meßequipment nicht.

Das Umschalten der beiden Modi erfolgt durch 8-maliges Antippen und dann Schalten des Clickys in der Low Stellung des Fast Action Switches.

Emergency Mode / Notlichtfunktion:
Die Lampe kann, dies ist auch einer der Gründe warum das Teil bei mir zu Hause neben der Haustüre hängt, als Notlichtlampe genutzt werden.

Hierzu bietet sich natürlich die Aufbewahrung in der Wandhalterung an.

Das Ladegerät ist kontinuierlich am Netz zu halten. Fällt nun der Strom aus, so schaltet die Lampe nach ca. 5 Sekunden Notlicht in Form von LOW ein. Sobald der Strom wiederkehrt erlischt die Lampe sofort. Man kann keine andere Lichtstärke als Low wählen. Entnimmt man die Lampe, mit aktiviertem Notlichtmodus, aus der Lampenhalterung so geht diese natürlich ebenfalls sofort auf Low. Durch antippen des Clicky kann man wie gewohnt in High schalten und umgekehrt.

Aktiviert wird der Notlichtmodus folgendermaßen:
Fast Action Switch in Action-Stellung, danach muß man den Clicky ca. 10 Sekunden antippen (nicht schalten). Die Lampe blinkt nach den 10 Sekunden. Blinkt sie 4-mal ist der Notlichtmodus aktiviert, blinkt sie 2-mal ist der Notlichtmodus deaktiviert.

Verbesserungsvorschlag: Die Lichtstärke des Notlichtmodus in der Mitte zwischen Low und High würde ich persönlich etwas besser finden. Das ist aber mal wieder Meckern auf hohem Niveau.

Laufzeit:
Die Laufzeit beträgt im Constant-Current-Mode (Einschalten und liegen lassen) ca. anderthalb Stunden. Den Energy-Saving-Modus habe ich nicht gemessen. Wird geringfügig länger sein.

Laden der Lampe:
Der Akku ist eine LL-eigene Entwicklung (proprietär), vermutlich in LiFeYPo4-Technik.

Will man die Lampe ohne Wandhalter laden, wird der magnetische Ladeanschluß an das Lampenende angelegt. Die Zentrierung und Kontaktierung erfolgt durch den Magneten von selbst.

Bei Benutzung der Wandhalterung wird der Ladeanschluß per Bajonett in das bewegliche untere Teil der Wandhalterung, dort wo das Lampenende eingesteckt wird, eingedreht. Er ist gegen Herausfallen gesichert. Wird nun die Lampe in die Wandhalterung eingelegt, startet das Laden automatisch.

Lampe in Lampenhalterung
haustre_mit_lampe2j9uze.jpg


Ladeanzeige am Lampenende:
laden74wusa.jpg


Ladeanschluß:
laden884uir.jpg


Laden in progress:
laden10o3u0t.jpg


Laden beendet:
laden9fnuvy.jpg


Am Lampenende ist noch einen Kapazitätsanzeige des Lampenakkus eingebaut. Ein Druck auf den silbernen Knopf in der Mitte aktiviert die Kapazitätsanzeige.

Kapazitätsanzeige des Lampenakkus nicht aktiviert:
laden5enu4g.jpg


Kapazitätsanzeige, Lampe voll:
laden2diu9t.jpg


Kapazitätsanzeige, Lampe im Low Modus, bei Akku voll:
laden3jougp.jpg


Kapazitätsanzeige, Lampe im High Modus, bei Akku voll:
laden4xvuaw.jpg


Kapazitätsanzeige, Akku leer:
laden6mgufz.jpg


Strombedarf Ladegerät
Ladegerät im Standby, ohne Lampe:
laden_ohnelgfeugm.jpg


Ladegerät in Betrieb, während des Ladens.
laden_leerpqu78.jpg


Ladegerät im Standby, mit Lampe:
laden_standbyv9ueg.jpg


Wie zu erwarten sind die Standby-Verbräuche auf Stand der Technik.


Größenvergleich:
Von links nach rechts:
LedLenser X21R.2, Fenix TK75 normal, Armytek Barracuda lang, Thrunite TN32UT, Nitecore TM26GT, Armytek Dobermann Pro, Nitecore TM06S, Meteor M43, LenLenser F1, Ledlenser K2
grenvergleich15au02.jpg


Hier noch mal die gleichen Lampen, TK75 mit Verlängerungsrohr:
grenvergleich2inua4.jpg


Eine kleine (negative) Anmerkung zum Netzteil:
Seit 2008 (Ende der Übergangsfrist – Norm gültig seit 2003), ist die Netzspannung in weiten Teilen der Welt, durch die DIN EN 60038 (in Deutschland), international durch die gleichlautende IEC 60038, mit 230V +-10% definiert. Das der X21R.2 beiliegende Netzteil ist laut Anleitung bis 240V geeignet und damit für den Betrieb in Deutschland, sagen wir mal, nicht optimal geeignet. Passieren wird sicherlich nichts. Ich habe auf jeden Fall keine Bedenken, wollte das aber trotzdem ansprechen, vielleicht kann LL in einem Nachfolgemodell dies ändern oder anpassen. Ich wohne in einem Kaff mit sehr hohen Anteil von solarer Stromerzeugung. Was zur Folge hat, daß die Netzspannung sehr oft oberhalb 240V AC liegt. Das höchste, das ich mal gemessen hatte, waren 246V.
ladegerthfuw1.jpg


Edit:
Noch ein Bilderchen auf die Kontakte des Akkus, die Kontakte der Tailcap und des Lampenkopfes:

Akku von hinten an der Tailcap, quick und dirty:
akku_hintenx4swe.jpg

An den Ringen kann man folgende Spannungen messen (Akku müsste ziemlich voll sein):
3,0V und 7,18V.

Akku von der Lampenseite aus:
akku_vornesasl4.jpg

An den beiden äußeren Ringen kann man folgende Spannungen messen (Akku müsste ziemlich voll sein):
10,17V.

Kontakte am Lampenkopf:
kontake_kopfr5s7t.jpg


Kontakte an der Tailcap:
kontakte_tailcap1ns5m.jpg

Die Lampe läuft nur, wenn auch die Tailcap montiert ist.

Nachtrag & Fazit:
Man bekommt etwas für sein Geld. Nämlich eine riesig große Lampe mit hervorragender Haptik, großer Helligkeit und ordentlichem Gewicht. Die Verarbeitungsqualität scheint über allen Zweifeln erhaben. Daß man die gleiche Leistung auch günstiger bekommt, dürfte klar sein. Wer allerdings auf die Notlichtfunktion in einer Kombination mit einer ordentlichen Taschenlampe Wert legt, kommt an der LedLenser X21R.2 kaum vorbei. Zusätzlich ist natürlich noch der Vorteil, daß man (ich) neben der Haustüre eine stets einsatzbereite Taschenlampe griffbereit zur Verfügung hat.

Wenn man bedenkt, daß die Lampe 7 LED’s hat ist das Lichtbild im defokussiertem Bereich geradezu perfekt mit kreisrundem Spill bzw. Spot. Am Lichtbild im fokussiertem Zustand gibt es ebenso wenig auszusetzen, wie an der Möglichkeit über den schnell und einfach zu verstellenden Fokus. Die Lichtfarbe ist ein „gesundes“ CW.

Die Lampe kann man als dauerbetriebsfest bezeichnen. Ich habe die maximale Kopftemperatur jetzt nicht gemessen aber die dürfte (auf Vollgas eingeschaltet auf den Wohnzimmertisch gelegt) unter 50°C bleiben. Man kann den Kopf stets anfassen, ohne Angst um seine Gesundheit haben zu müssen.

Das einzigste Manko, ist das Ladegerät. Das gehört in die Wandhalterung integriert. Alternativ könnte ich mir ein Steckernetzteil vorstellen, was allerdings an den international unterschiedlichen Steckdosen scheitern wird.

Momentan hängt das Netzteil bei mir in der Luft. Sobald das Wetter besser ist (ich muß da von außen ran), wird dieses so versteckt, daß es einerseits nicht mehr sichtbar ist, andererseits aber auch die elektrische ebenso wie die thermische Sicherheit gegeben ist.

Alles in Allem eine klare Empfehlung von mir.

Beamshots:
Folgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.349
12.390
113
im Süden
Die Fakten liegen auf dem Tisch, der Blutfleck klebt an der Wand, möge jeder selbst sein Fazit bilden. ;)
Das der X21R.2 beiliegende Netzteil ist laut Anleitung bis 240V geeignet und damit für den Betrieb in Deutschland, sagen wir mal, nicht optimal geeignet.
Ich nehme stark an, dann das Nennspannungsangaben sind. Also für 240V-Netz geeignet.

PS: auf dem 2. Bild kann man fast das Kennzeichen des VW vor der Haustüre lesen.
 

urausb

Flashaholic**
18 September 2011
3.003
1.780
113
Kr. AB
Das Fazit kommt nach dem ersten Stromausfall.
Nein, das habe ich vergessen, bzw. weggelassen, da ich gestern keine Zeit mehr hatte. Folgt, ebenso wie die Beamshots.

Was die Spannung betrifft, steht auf dem Netzteil 100 bis 240V das ist doch eindeutig und unterhalb der 253V, die technisch korrekt wären. Funktionieren wird das Netzteil auch so. Sonderlich warm wird es während des Ladens auch nicht. Ist nur ein Verbesserungsvorschlag gewesen für die nächste Evutionsstufe der Lampe.
 
  • Danke
Reaktionen: The_Driver

Gonzo1975

Erleuchteter
2 Januar 2016
95
43
18
Dinslaken
Aktiviert wird der Notlichtmodus folgendermaßen:
Fast Action Switch in Action-Stellung
Das habe ich auch in der DEUTSCHEN Anleitung gelesen und mich für unfähig erklärt, bis ich in der ENGLISCHEN Anleitung die Prozedur im LOW Modus beschrieben sah.... :tala: und kaum macht man es richtig...:kopflampe:.

Im Action Modus bekommt man mit Schalter halten noch einen kleinen Turbo. :flooder:
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen