Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wurkkos TS30 mit 3 x SST40

helicoil

Flashaholic**
16 Dezember 2017
2.026
2.240
113
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Einige preview bilder von der Wurkkos TS30 mit 3 stuck SST40 ....

Die verpackungsinhalt , die lampe mit und ohne extrem (strike) bezel , lampe mit 21700'er , der dreier optik frontal , der dreier optik seitlich , lampenkopf innerlich

akkurohr und tailcap innerlich , zerlegt von oben , zerlegt seitlich , lampenkopf/bezel in detail , lampenkopf/taste in detail , tailcap seitlich in detail

Wand-beamshot sehr nah .... *mit normal bezel* ... mit extrem (strike) bezel ... *keine artefakte wenn ich das mal mit der MX30L2C-R vergleiche* ... :thumbup:

Laut angaben von poster bietet sie eine gute ausleuchtung bis zu etwa 200 meter und mit stufen oder stufenlos ist das UI angeblich gut nuztbar ?

Auf volle leistung, angeblich sehr nah an die 6,000 lm, erfolgt der "downshift" nach etwa 40 sekunden oder so .... :weinen:
... angeblich sollte sie bei 800 lm gefuhlsmassig gut sein fur bis zu 4 stunden ... ?( ... die hitze aufbau bei dieser 800 lm sollte kaum spurbar sein ?
( leider keine angaben wie diese annahme zustande gekommen ist ? )

Mit dank an die Baidu gemeinde und der poster M_M.

Gruss,

Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Thomas W
10 September 2021
33
12
8
Acebeam
Meine TS30 ist heute angekommen. Kann nur mit Lenser P7 und Convoy C8 einen Vergleich ziehen. Erster Eindruck ist wertig, Gewinde läuft weich, keine scharfen Kanten etc. entdeckt. Die TS30 ist etwas kopflastiger als die Convoy C8, liegt aber gut in der Hand. Nun laden und später freiwillig eine Gassirunde gehen.

VG
Frank
 
10 September 2021
33
12
8
Hallo zusammen,

so nun meine ersten Erfahrungen mit der Wurkkos TS 30, zum Vergleich habe ich die Convoy C8 herangezogen.
Nutzungsverhalten der C8 meistens Modus Mid, manchmal High, Turbo nur wenn ein Hund auf Wanderschaft ist und mal sehen wie weit ich leuchten kann ^^

Die Convoy C8 betreibe ich im sogenannten "Muggle" Mode.

Bedienung über Tailcap Schalter gestartet wird mit der letzten gewählten Stufe. Durchschalten von Moon-Low-Mid-High-Turbo Gebltzdingsmodus dort bewusst ausgeschaltet.

Die TS30 hat 2 wählbare Gruppen, die Bedienung erfolgt über Seitenschalter

Gruppe 1: Eco-Low-Mid-High-Mid-Low-Eco, der Turbo ist über Doppelklick zu erreichen. Schaltet man die TS30 aus und wieder an startet sie in der zu letzten gewählten Stufe.

Gruppe 2: Ramping Mode stufenlos rauf bis Turbo, runter bis Eco, die Lampe quittiert mit einem Doppelaufleuchten das obere Ende und das untere Ende der Leuchtkraft. Auch hier startet die TS30 wieder in der verlassenen Leuchtkraft.

Geblitzdingsmodus wird in beiden Modi über 3 Klicken erreicht, Discolicht in Stufe High, klickt man hier wie ich hier nochmal 3 x erreicht man den Turbo Level. Rauskommen aus dem Modus mit einem längeren Druck auf den Schalter. Hier muss man den Schalter wirklich drücken und 1 Mississippi denken, kurz draufdrücken reichte nicht aus. Hier hätte hier mir gewünscht 3 Klicken Disco Mode ist wieder aus.

Im Disco Modus war die TS30 auf eine weiße Wand gerichtet und der Effekt war schon extrem. Zitat meiner Frau " noch 10 Sekunden und ich liege hier mit einem Krampfanfall" oder meinte sie Lachanfall?

Für die Bedienung habe ich mich für die Gruppe 1, feste Modi, entschieden.

Lichtfarbe 5000K ist bei beiden Lampen ziemlich identisch, Unterschiede nehme ich kaum wahr.

Gassirunde mit vielen Aha-Erlebnissen.

Bedienung der TS30 ist anders, oft ist es mir passiert, dass die Lampe aus ging, dabei wollte ich eine Stufe höher drücken. Wenn man sich daran gewöhnt hat nicht kurz sonders länger drücken klappt es auch. Bei kurzem Drücken Lampe aus. Ist mir am Anfang öfters passiert. Bei der C8 muss man den Schalter drückdrücken um sie auszumachen.

Turbo aus jedem Modus mit Doppelklick erreichbar, Vorteilhaft wenn es schnell hell werden soll um das Gebüsch zu checken.

Der Eco Modus ist für mich nicht zu gebrauchen, zu dunkel, da ist der Moon Modus der C8 brauchbarer.

Low ist schon hell und zu gebrauchen, wenn andere Gassigehen einem entgegenkommen. Nachteil, bin ich im Mid Modus muss erst High-Eco durchgeschaltet werden. Ist bei der C8 ebenso. Raufrunter haben beide Lampen nicht.

Mid ist schon hell und schön flutig. Für mich ausreichend um den Weg vor sich auszuleuchten.

High genutzt wenn die Hunde weiter weg waren, macht ein schönes Licht und durch das Flutige sind die Hunde eher gefunden. Bei der C8 musste der Hund schon im Spot sein.

Turbo leuchtet den halben Wald, genauso eine Reichweite wie die C8 aber viel, viel flächiger. Die Reichweite ist für mich vollkommen ausreichend, war aber mit den knapp 6000 Lumen kein WOW Erlebnis, ich denke hier ist die TS30S die bessere Wahl.
Da ich aber eine flutigere Lampe haben wollte bin ich mit dem Ergebnis zufrieden.

Was ist mir noch aufgefallen, drückt man im Highmode den Knopf und will die Lampe ausmachen, ist mir manchmal passiert, dass die Lampe im Eco Mode war, dieser ist kaum erkennbar und ich hätte sie beinahe als gedacht ausgeschaltet weggestellt. Hier muss ich noch an der richtigen Knopfdrücktechnik arbeiten.
Ich habe mir nun angewöhnt kurz auf die LEDs zu schauen, ob die Lampe wirklich aus ist.

Zu dem Thema Temperatur:

Turbomode, die Lampe wird nach 5 Sekunden wärmer, nach weiteren ca. 30 Sekunden noch spürbarer, die Lampe ist dann gerade noch anfassbar. Die Temperatur wandert bis zum Ende des Griffstücks. Hier ist die C8 spürbar kühler und wird nur an den Kühlrippen wärmer.
Die TS30 ist deutlich wärmer. Die TS30, wird sie im Highmode weiter betrieben, bleibt spürbar lange warm, eine Abkühlung dauert lange.

Highmode, hier wird die Lampe nach 2-3 Minuten wärmer, wesentlich angenehmer als im Turbomode, im Winter bestimmt ein guter Handwärmer. Wechsel auf Mid, die Lampe wird nach ein paar Sekunden spürbar kühler.

Eco, Low und Midmode, keine Erwärmung spürbar.

Weiteres demnächst.

VG

Frank
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.391
9.211
113
Hannover
Nachteil, bin ich im Mid Modus muss erst High-Eco durchgeschaltet werden. Ist bei der C8 ebenso. Raufrunter haben beide Lampen nicht.
Hallo kaukase,

wenn Du die stufenlose Helligkeitsverstellung der TS30 wählst und das gedrückt halten zur Helligkeitsverstellung kurz unterbrichst und sofort wieder gedrückt hältst, müsste die Lampe dunkler werden. So müsstest Du sie nicht erst ganz hell machen, nur weil Du etwas weniger Licht brauchst... ;)

Gruß
Carsten
 
10 September 2021
33
12
8
Hallo zusammen,


Vergleich der Wurkkos TS30 und Convoy C8, beide Lampen auf höchste Einstellung. Die Entfernung zu den Bäumen am Ende ca. 150 Meter. Kamera iPhone.

Die Wurkkos strahlt wesentlich flächiger und hat auch für mein Empfinden eine schöne Farbe.

Wünschen würde ich mir 1-2 cm mehr Länge am Griff. Die Convoy liegt dadurch einen Ticken besser in meinen Händen. Ansonsten ist die Wurkkos TS30 eine gute Lampe.

Problem ist wie hier im Thread schon beschrieben

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/hast-du-eine-willst-du-viele.83274/#post-1138987

Nun suche ich schon nach der nächsten Lampe, Sofirn SP33v3, doch ne Eagletac ........argh

VG

Frank
 

Anhänge

  • Wurkkos TS30..JPG
    Wurkkos TS30..JPG
    120,7 KB · Aufrufe: 21
  • C8.Convoy.JPG
    C8.Convoy.JPG
    106,9 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen