Imalent Taschenlampen

Wurkkos TS21 Review

Leetfighter

Flashaholic
12 Januar 2021
137
158
43
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
*Die Lampe wurde mir von Wurkkos kostenlos zur verfügung gestellt*


Verpackung und Versand:


Beides ohne Auffälligkeiten. Die Lampe kommt wieder im typischen, vollgepackten Karton, durch Luftpolsterfolie aber vor Kratzern geschützt.

IMG_20210805_183031 (Copy).jpg
IMG_20210805_183113 (Copy).jpg


Lieferumfang:

  • Lampe mit eingelegtem Akku
  • 2-Wege Clip
  • Lanyard
  • Ersatz O-Ringe
  • USB Kabel(A->C)
  • Anleitung
  • Hinweis Isolator
IMG_20210805_183236 (Copy).jpg

Lampe:
Allgemein:


Die Lampe ist 114mm lang und durchgängig maximal 29mm dick. Mit Akku bringt sie 152g auf die Waage. Mit diesem Zigarren Formfaktor und dem relativ geringen Gewicht dürfte sie sich für viele auch noch als EDC Lampe eignen. Bei Benutzung liegt sie angenehm in der Hand, auch wenn ich persönlich noch etwas dickere Lampen angenehmer finde.

IMG_20210805_183359 (Copy).jpg
IMG_20210805_183416 (Copy).jpg
IMG_20210805_183434 (Copy).jpg

Äußeres:
Die Lampe ist, bis auf den Bezel, komplett schwarz anodisiert, meine weißt keine Fehler auf. Auch die aufgedruckten Hinweise sind scharf und fehlerfrei. Meine Hoffnung der Bezel könnte aus Edelstahl sein, bestätigte sich leider nicht. Er weißt einige Vertiefungen auch, sodass man auch bei "Kopfstand" der Lampe erkennen kann, ob sie eingeschaltet ist. Auf Höhe des Schalters sind kleine Ansätze von "Kühlrippen" zu erkennen, auch wenn ich den praktischen Nutzen bei dieser Größe stark anzweifle. Eine grobe Strukturierung des Akkurohrs sorgt für ausreichend Halt. Mir stellt sich die Frage warum Wurkkos diese "Wellen Strukturierung" nicht auch bei den Tauchlampen nutzt. Insbesondere bei den kleineren würde sie für deutlich mehr Halt sorgen. Die Tailcap hat eine Rillenstruktur, um sie besser schrauben zu können und ein flach eingearbeitetes Lanyardhole. Dieses ist relativ eng, insbesondere wenn man Paracord o.ä. als Lanyard benutzen möchte. Tailstand ist allerdings problemlos möglich. Zusätzlich ist ein Magnet integriert, der die Lampe auch waagerecht und über Kopf halten kann. Fun Fact: Die Tailcaps der TS21 und der Sofirn SP35 sind austauschbar.

IMG_20210805_183427 (Copy).jpg
IMG_20210805_183535 (Copy).jpg

Inneres:
Auch die innenseite des Akkurohrs und die Gewinde sind anodisiert. Mechanischer Lockout ist möglich. Die Gewinde kamen gut gefettet bei mir an und werden jeweils von einem O-Ring geschützt. Leider ist nur in der Tailcap eine Feder verbaut. Der mitgelieferte Wurkkos Akku sitzt angnehm eng in der Lampe.

IMG_20210805_183623 (Copy).jpg

Schalter:
Der Schalter sitzt bei meinem Examplar fest und ohne viel Spiel. Leider lässt er nur mäßig gut ertasten. Der Druckpunkt könnte etwas knackiger sein. Eine Schalterbeleuchtung zeigt den ungefähren Batteriestand an, kann aber auch bei ausgeschalteter Lampe aktiviert sein, um den Schalter besser zu finden. Mit dem Schalter wird Anduril als User Interface bedient.

Ladeport & Laden:
Gegenüber vom Schalter findet sich unter einer Gummiabdeckung ein USB-C Ladeport. Die Gummiabdeckung sitzt augenscheinlich dicht und auch fest, schaut meiner Meinung nach aber etwas zu weit heraus, sodass sie leicht irgendwo hängen bleiben könnte.

Das Laden funktioniert sowohl A->C, als auch C->C, wobei letzteres mit 0,2A (1,5A->1,3A) weniger lädt. Powerbankfunktion beherrscht die lampe leider nicht. Ladeschlussspannung war immer bei ungefähr 4,17V

IMG_20210805_183450 (Copy).jpg

Licht:
Die Lampe ist mit 3500lm angegeben, im Vergleich mit meiner FW4A könnte das hinkommen, auch wenn mein Laien Ceilingt Bounce der TS21 deutlich mehr (oder der FW4A deutlich weniger) Leistung attestiert...Die Lichtfarbe meines 4000K Modells ist angenehmes Neutralweiß, das angeblich auch High CRI ist. Durch den Triple Emitter(SST 20) ist der Spill der Lampe dreieckig, der Spot ist aber rund.

IMG_20210818_011204 (Copy).jpg
IMG_20210818_010945 (Copy).jpg

*Beamshots im nächsten Post*


Zubehör:

Der eingelegte Akku hat einen Wurkkos Schrumpfschlauch und war mit einem isolationsplättchen versehen. Bei Lieferung hatte er 3,47V. Er ist mit 5000mAh angegeben. Laut Wurkkos können nur 21700 Akkus verwendet werden. Das mitgelieferte Kabel wirkt einigermaßen hochwertig und erfüllt seinen Zweck, das Lanyard ist das typische Standard Lanyard. Not great, not terrible oder so...

Was ich anfangs absolut nicht verstanden habe ist der Clip. Dieser lässt sich an die Lampe anstecken. Das funktioniert ohne Kratzer und er sitzt meinem subjektiven Empfinden nach auch fest genug. Es ist allerdings ein "reversible Clip", er lässt sich also in beide Richtungen benutzen, ist dafür aber dicker, bzw. steht weiter ab. Das klingt erstmal gut, ergibt auf den zweiten Blick bei diesem Lampendesign aber keinen Sinn, da das Akkurohr einerseits sowieso zwei Vertiefungen für den Clip aufweißt, und andererseits auch noch selbst drehbar ist. Zwei Anwendungsfälle haben sich mir aber beim Schreiben doch noch erschlossen: Einmal Deep-Carry mit der Linse nach oben, und "Extreme-Deep-Carry" mit der Linse nach unten. Bei ersterem schließt der Clip gut mit dem Bezel ab, bei zweiterem ragt der Clip mehrere Centimeter über die Tailcap hinaus. Wers braucht:augenrollen:

Ansonsten haben wir noch zwei Ersatz O-Ringe, den Standard Hinweis auf den Isolator und eine Anleitung in mehreren Sprachen. Sowohl Deutsch, als auch English sind vertreten und sahen auf den ersten Blick plausibel aus.

Fazit:
Positiv:

  • klein, handlich
  • gute Verarbeitung
  • recht hell
  • High CRI
Neutral:
  • Clip
  • Lanyard
  • USB Port Abdeckung
  • Anduril
Negativ:
  • -


Insgesamt hat mir die Lampe wirklich gut gefallen. Die einzige große Änderung, die sie bräuchte, um meine neue Lieblingslampe zu werden, ist ein Heck- statt des Seitenschalters. Ein paar Kleinigkeiten könnten zwar auch minimal besser sein, sie haben mich aber nie gestört. Anduril habe ich zu "Neutral" gepackt, da es für viele Flashies natürlich super ist, Otto-Normal-Bürger aber schnell überfordert. Da wäre Anduril 2 eventuell ein guter Kompromiss.
 

Leetfighter

Flashaholic
12 Januar 2021
137
158
43
Beamshots:

Feldweg:
TS21, turbo
IMG_20210817_230122 (Copy).jpg

FW4A, turbo
IMG_20210817_225603 (Copy).jpg

Feld:
TS21, turbo
IMG_20210817_225802 (Copy).jpg

FW4A, turbo
IMG_20210817_225844 (Copy).jpg

Bahnstrecke,

TS21, turbo (leider leichte Regenartefakte...)
IMG_20210817_231526 (Copy).jpg

FW4A, turbo
IMG_20210817_231616 (Copy).jpg

Parkplatz:

TS21, turbo
IMG_20210817_233213 (Copy).jpg

FW4A, turbo
IMG_20210817_233241 (Copy).jpg

TS21, turbo
IMG_20210817_233332 (Copy).jpg

FW4A, turbo
IMG_20210817_233402 (Copy).jpg
 

Anhänge

  • IMG_20210817_225502 (Copy).jpg
    IMG_20210817_225502 (Copy).jpg
    55,7 KB · Aufrufe: 7
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator
Teammitglied
12 August 2010
20.280
23.110
113
NRW
Danke für dein Review :thumbup:
...auch wenn ich persönlich noch etwas dickere Lampen angenehmer finde.
Die schlanke Form war bei mir genau der Grund, warum die TS21 meine Sofirn IF25A ersetzt hat. Die TS21 kann unauffälliger in der Hosentasche verschwinden. Zudem ist sie noch leichter als die Sofirn und der Helligkeitsunterschied war subjektiv nicht sehr groß.

Ich habe auch die 4000K-Version und kann diese sehr empfehlen. Der Spot der TS21 war für mich überraschend mehr fokussiert als bei der IF25A.
Finde die TS21 prima.
 

Leetfighter

Flashaholic
12 Januar 2021
137
158
43
Die schlanke Form war bei mir genau der Grund, warum die TS21 meine Sofirn IF25A ersetzt hat. Die TS21 kann unauffälliger in der Hosentasche verschwinden. Zudem ist sie noch leichter als die Sofirn und der Helligkeitsunterschied war subjektiv nicht sehr groß.
Das das in der Hosentasche angenehmer ist möchte ich gar nicht bestreiten:D Mit ging es bei der Aussage eher um das Gefühl in der Hand. Als 2m Mensch mit Riesenpranken geht nichts über eine schöne, dicke SP33 oder andere 26650 Lampen;)

Zur IF25A habe ich keinen Vergleich, die habe ich noch nicht...
 

Corbon

Flashaholic**
29 Dezember 2017
3.280
2.125
113
Berlin
Meine Wurkkos TS21 in 4000K ist nun auch angekommen, direkt von Wurkkos.
Preis mit Rabatt, inkl. Akku und Versand, um die 32€ komplett (ohne Zollgebühren).

Ein ausführliches Review gab es ja hier bereits, deshalb kann ich mir Details ersparen, nur soviel:
Tolle Lichtfarbe, umfangreiches Anduril UI, stabile schicke Bezel.
Die TS21 ist für eine Lampe mit dem 21700er Akkuformat sehr kompakt und hell!
Die Verarbeitung ist gut bis sehr gut, auch wenn die Haptik nicht unbedingt auf besondere Hochwertigkeit ausgelegt ist, für den Preis, Jammern auf hohem Niveau.
Perfekt wäre die Lampe für mich mit Tailswitch, wobei sie dann wieder länger wäre und mit einer LED ausgestattet, mag die Triple LED's nicht so bei einzelligen Lampen.
Einziger Kritikpunkt, finde sie etwas zu schwer. Für das Geld ist die Wurkkos fast geschenkt, selbst für 50€ im Fluß, ist sie noch mehr als günstig, die TS21 begeistert wirklich :thumbsup:
149C48E9-CE32-4F04-B911-8628D9FAF549.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
1 Januar 2021
1
0
1
Hi eine sehr schicke Lampe leider musste ich sie von meinem Gürtel an der Hose verbannen. Als ich heute morgen mit dem Auto losfuhr, hat sie sich eingeschaltet und mir die Hose Verschmort. Normal so weit ich weiß sollte sie ja, wenn sie zu heiß wird runterregeln macht sie auch aber zu wenig. Ich hatte auch keine sperre drinnen. Sie wird im eingeschalteten zustand so heiß, dass ich ein Loch in eine Cola Flaschen stanzen kann. Laut Andúril soll ja der Temp bei 45Grad runterregeln. Macht er aber nicht. Leider ein ko für mich. Vielleicht nehm ich sie jetzt zum Zigarren anzünden.

gruss
 

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
3.083
1.782
113
Raffnixhausen
[...] so weit ich weiß sollte sie ja, wenn sie zu heiß wird runterregeln macht sie auch aber zu wenig.
Sensor nicht kalibriert oder Temperaturlimit zu hoch gewählt?

Wie waren die sonstigen Einstellungen? Mode Memory und auf höchster Stufe ausgemacht? Ceiling-Stufe heraufgesetzt?

Ich gehe davon aus, dass das keine uralte Anduril-Version ohne die späteren Sicherheitsfeatures ist. So oder so greift die Regelung zu kurz, wenn der Kopf abgedeckt ist, vermute ich. Darum gibt's das automatische Abregeln, wenn der Taster gedrückt bleibt. Kann bei dir eigentlich nur ein normales Einschalten auf höchster Stufe gewesen sein. Oder?

Durch den Triple Emitter(SST 20) ist der Spill der Lampe dreieckig [...]
Das kann nicht der Grund sein. Ist es vielleicht so, dass die Bezel den Spill schlicht abschneidet?
 

Leetfighter

Flashaholic
12 Januar 2021
137
158
43
Das kann nicht der Grund sein. Ist es vielleicht so, dass die Bezel den Spill schlicht abschneidet
Ohh, da musste ich nach kurzem Ausprobieren feststellen dass du natürlich recht hast! Für mich war das während des Testens einfach logisch, die Triple Emitter Lampe hat einen dreieckigen Spill, die Quad Emitter Lampe einen quadratischen. "Muss an der Emitter Anzahl liegen.":facepalm:

Obwohl ganz unrecht hab ich ja auch nicht, wenn es nicht drei Emitter wären, die abgeschnitten werden, wäre das Resultat auch nicht dreieckig...:p
 

uluNote2

Flashaholic*
9 April 2013
930
530
93
Ennepetal
Hi eine sehr schicke Lampe leider musste ich sie von meinem Gürtel an der Hose verbannen. Als ich heute morgen mit dem Auto losfuhr, hat sie sich eingeschaltet und mir die Hose Verschmort. Normal so weit ich weiß sollte sie ja, wenn sie zu heiß wird runterregeln macht sie auch aber zu wenig. Ich hatte auch keine sperre drinnen. Sie wird im eingeschalteten zustand so heiß, dass ich ein Loch in eine Cola Flaschen stanzen kann. Laut Andúril soll ja der Temp bei 45Grad runterregeln. Macht er aber nicht. Leider ein ko für mich. Vielleicht nehm ich sie jetzt zum Zigarren anzünden.

gruss
Genau das habe ich mir sofort gedacht als ich den erhabenen Schalter gesehen habe.
Ist mir bei einer Astrolux auch schon in der Jackentasche passiert. Da ist das bei den Emisaren von Hank viel besser
oder man könnte auch sagen "Perfekt" gelöst. So ein erhabener Schalter ist für mich das K.O.-Kriterium. Darum werden meine Astrolux
Lampen mich demnächst auch alle wieder verlassen.
 

amaretto

Moderator
Teammitglied
12 August 2010
20.280
23.110
113
NRW
Könnte man auch fahrlässig nennen, wenn weder der elektronische noch der mechanische Lockout genutzt werden. Mir sind ebenfalls aus gleichem Grund schon Lampen mit elektronischem Schalter/Taster in der engen Hosentasche angegangen. Da ist dann meine eigene Nachlässigkeit schuld, deshalb würde ich es nicht auf die Lampe schieben.
 

SammysHP

Flashaholic**
6 Oktober 2019
1.443
1.695
113
Celle
www.sammyshp.de
Laut Andúril soll ja der Temp bei 45Grad runterregeln. Macht er aber nicht.
Angenommen, der Temperatursensor wurde wie in der Anleitung beschrieben kalibriert, dann regelt die Lampe das auch ganz ordentlich.

Eines musst du aber beachten: Auch wenn der Lampenkopf nur 45 °C warm ist, kann ein davon beleuchtetes Objekt locker 100 °C heiß werden. Eine Temperaturregelung schützt nur die Lampe, aber nicht die Umgebung!
 
  • Danke
Reaktionen: casi290665
26 Februar 2021
7
17
3
Ich habe mir die Wurkkos TS21 mit Anduril2 geholt und finde die Lampe toll. Allerdings habe ich einen sporadischen Bug bemerkt, der mir zu denken gibt. Im advanced UI habe ich die Ceiling auf 1 Click eingestellt. Wenn ich von mittlerer Helligkeit auf die niedrigste Stufe runtegeregelt habe, ist es manchmal nach 3-5 Sekunden passiert, dass die Lampe auf volle Leistung ging und sich nicht mehr ausschalten ließ. Nur ein Lösen der Endkappe machte dem ein Ende.
Auch nach einem Factory-Reset trat der Bug auf, allerdings nicht regelmäßig. Hat jemand ähnliche Erfahrungen, oder habe ich einfach eine defekte Lampe?

Ich habe mir die Wurkkos TS21 mit Anduril2 geholt und finde die Lampe toll. Allerdings habe ich einen sporadischen Bug bemerkt, der mir zu denken gibt. Im advanced UI habe ich die Ceiling auf 1 Click eingestellt. Wenn ich von mittlerer Helligkeit auf die niedrigste Stufe runtegeregelt habe, ist es manchmal nach 3-5 Sekunden passiert, dass die Lampe auf volle Leistung ging und sich nicht mehr ausschalten ließ. Nur ein Lösen der Endkappe machte dem ein Ende.
Auch nach einem Factory-Reset trat der Bug auf, allerdings nicht regelmäßig. Hat jemand ähnliche Erfahrungen, oder habe ich einfach eine defekte Lampe?
Kleine Korrektur, ich habe den Floor Level auf einen Click eingestellt und natürlich nicht die Ceiling.
 
26 Februar 2021
7
17
3
Sie schaltet mit einem Sprung auf sehr hohe Leistung. Da sie nicht mehr auf Eingaben reagiert kann ich nicht 100%ig sagen ob es Ceiling oder Turbo ist. ich würde aber auf Turbo tippen. Die Lampe geht nicht mehr aus, nur durch Lösen der Tailcap kann man sie ausschalten. Danach arbeitet sie wieder normal.
 

SammysHP

Flashaholic**
6 Oktober 2019
1.443
1.695
113
Celle
www.sammyshp.de
Ich gehe mal davon aus, dass es sich um das gleiche Material wie bei der TS30S handelt. Dort passt zumindest die Dichte zu Edelstahl.

Ob ein Edelstahl magnetisch ist oder nicht, hängt von der Legierung ab. Meistens ist er aber nicht magnetisch.
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.614
1.916
113
08523
78 Gramm...

Entschuldige, aber anders lässt sich die Frage nicht beantworten. An welchen fixen Maßstäben machst du das Kriterium Dragster fest?
 

Bobbers

Flashaholic*
27 Dezember 2014
597
421
63
39
Zetel
Guten Morgen :D
Ich tippe einfach mal, dass sie in dieser Variante mit 4000K und HighCri vielleicht eine Minute den Turbo halten kann, dann wird sie sicher schon recht warm sein ;-)
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.054
9.767
113
Hannover
Das ist ein annehmbarer Wert, Ich bin aber auf die 6500k Version aus!
Bei der CW Version sollte die Turbolaufzeit ähnlich sein, sie bringt aber eine deutlich höhere Lumenleistung als die warm weiße high CRI Version mit 4000k. Ich habe selber aber nur die warm weiße und die neutral weiße TS21 und habe kurz nach dem einschalten 2350 Lumen (WW) und 3230 Lumen (NW) "gemessen" (verwendet wurde ein 21700 Samsung 30T).

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.319
806
113
Berlin
Meine TS21 in 5000K erwärmt sich auf höchster Stufe innerhalb von wenigen Sekunden sehr stark. Und es ist nicht mein erstes Lämpchen mit viel Leistung in kompaktem Gehäuse.
Ich werde mal schauen, ob ich das später mal messen kann, will nur nix versprechen.
 

amaretto

Moderator
Teammitglied
12 August 2010
20.280
23.110
113
NRW
Die Kurven bestätigen meinen eigenen Eindruck bei der Lampe. Die TS21 ist nicht in der Lage, dauerhaft mehr als 600-700 Lumen zu halten.
Das ist traurig, immerhin nutzt die einen 21700er. Man hat auch subjektiv den Eindruck, die Wurkkos könnte mehr Bums vertragen.

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich die Sofirn IF25A nicht abgegeben. Die TS21 war verlockend, weil sie schlanker und leichter war.
Sie kommt leider weder an die Helligkeit noch an die Ausdauer der IF25A heran.
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.319
806
113
Berlin
Also ich muss meinen Eindruck revidieren: So schlimm wie ich das vermutet habe, ist es mit der Erwärmung nicht.
Habe meine 5000K Variante (Werkseinstellung) mal ungekühlt mit IR-Thermometer gecheckt.

Die Lampe wird zwar superschnell gefühlt warm wenn man mit Turbo startet, aber schon nach 10 Sekunden hat die TS21 so weit runtergedimmt, dass man per erneutem Doppelklick einen deutlichen Helligkeitszuwachs sieht.

Ohne weiteres doppelklicken nach Turbostart hat sie sich am Kopf nach 2,5 Minuten nur auf etwas über 30°C erwärmt.

Wenn ich alle 10 Sekunden wieder Turbo gedrückt habe, waren es nach 2 Minuten auch nur knapp 37°C. Raumtemperatur lag bei 18°C, die hatte der Lampenkopf auch beim Start.

Da ich nicht gerne an der Temperaturkalibrierung rumspiele und auch nicht rumgespielt habe, ist die TS21 offenbar standardmäßig so früh am Runterregeln.
 

TauRox

Flashaholic*
10 September 2020
552
393
63
Da ich nicht gerne an der Temperaturkalibrierung rumspiele und auch nicht rumgespielt habe, ist die TS21 offenbar standardmäßig so früh am Runterregeln.
Die Temperaturkalibrierung prüfe ich aber schon bei allen Anduril Lampen. Ich habe da schon Werkseinstellungen erlebt, die waren zum Haareraufen. Wenn die Lampe bei 20 Grad Zimmertemperatur denkt, es sind 38 Grad, dann regelt die Lampe halt viel zu früh runter.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.054
9.767
113
Hannover
Da ich nicht gerne an der Temperaturkalibrierung rumspiele und auch nicht rumgespielt habe, ist die TS21 offenbar standardmäßig so früh am Runterregeln.
Du mußt eine Anduril-Lampe kalibrieren oder zumindest überprüfen, ob die von der Lampe ausgeblinkte Temperatur wenigstens annähernd etwas mit der Realität zu tun hat und solltest eine angemessene Maximaltemperatur vorgeben.
Ansonsten kommen solche Leistungsverläufe wie von Dir beschrieben zustande...

Damit greifst Du auch nicht in eine vom Hersteller gemachte Einstellung ein, die Hersteller kalibrieren da nämlich i.d.R. gar nichts...

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: Migesch

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.319
806
113
Berlin
@casi290665
@TauRox

Danke für die Hinweise, aber mir ist schon bewusst, dass eine vernünftige Kalibrierung (und idealerweise zusätzlich eine den eigenen Vorstellungen entsprechende Einstellung des Limits) meistens ratsam/vorteilhaft ist.

Aber solange mich das Verhalten der Lampe nicht so sehr stört, dass ich das Gefühl habe es ändern zu müssen, belasse ich es dabei anstatt am Ende schlimmstenfalls irgendwelchen Blödsinn einzustellen, weil ich mich in Klickorgien verzettele (ich dramatisiere vielleicht, aber ihr versteht worauf ich hinaus will). Ich hab das mit meiner ersten D4V2 gemacht und ich fand es sehr unkomfortabel, obwohl logisch vom Aufbau her.

Bei der Anzahl von Lampen die ich habe, erfreue ich mich eher daran, dass es auch in der Hinsicht unterschiedliche Lampen in meiner Sammlung gibt und nicht alle am (Temperatur-)Limit laufen müssen, weil ich es unbedingt ausreizen muss, nur weil ich es könnte. Kann sicher nicht jeder nachvollziehen, aber so handhabe ich das.

Und noch eine Bemerkung am Rande: Leider klappt auch nicht immer jede Klickfolge bei jeder Lampe so wie sie sollte.

Beispiel TS21: Ich wollte die TS21 als Muggle-Lampe für meine Frau. Leider lässt sich partout kein Muggle Mode mit 6C von OFF einstellen, obwohl es u.a. hier im Forum in mindestens einem Review beschrieben wurde.

Somit wäre sie ohne Muggle-Mode eigentlich schon raus, denn ich will nicht, dass meine Frau unbemerkt ihre Tasche abbrennt oder so – das wäre schlecht für das Ansehen der Gattung HoLeTaLa)

Aber da die TS21 in der Standardeinstellung bei mir dieses restriktive Regelverhalten zeigt, eignet sie sich unter Umständen doch. Denn meine Frau weiß immerhin, dass sie die Heckkappe lösen sollte, "wenn die Lampe was Komisches macht".

Kurz OT als zweites Beispiel: Mit einer C8+ die ich habe, ist es auch nicht möglich, wie beschrieben die Gruppen zu wechseln. Bei drei meiner C8+ klappt es, die vierte läuft nur auf 100% Single Mode und lässt sich auch nicht umstellen.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
13.054
9.767
113
Hannover
Beispiel TS21: Ich wollte die TS21 als Muggle-Lampe für meine Frau. Leider lässt sich partout kein Muggle Mode mit 6C von OFF einstellen, obwohl es u.a. hier im Forum in mindestens einem Review beschrieben wurde.
Dir ist bewusst, daß es zwei unterschiedliche Versionen der TS21 gibt ? Eine mit Anduril und eine mit Anduril2...

Das gleiche Problem könntest Du vielleicht auch bei der C8 haben, da gibt es doch auch etliche Versionen...
 

funwok

Flashaholic
7 Januar 2021
142
126
43
Kommt ein bisschen darauf an welche TS21 du hast. Wenn es eine neue mit Anduril 2 ist, dann gibt es einfach keinen Muggle Modus mehr, sondern die Simple UI.

Temp-Kalibrieren geht auch mit dem Factory Reset ganz einfach ohne klicken. Wenn du eh nichts an der Programmierung verändert hast, dann ändert sich da auch überhaupt nichts für dich. Sonst gehen natürlich alle programmierten Einstellungen wieder auf default zurück.

Du drehst hinten die Kappe etwas auf. Klickst und hältst den Schalter. Dann wird die Kappe wieder zugedreht während du den Schalter drückst.

Die Lampe geht dabei an, wird heller und blinzelt ein bisschen. Solange halten bis das alles vorbei ist und voila, die Lampe ist erstens auf Werkseinstellung und zweitens wurde dabei die Temperatur kalibriert.

Pardon für die Ausdrucksweise, aber das kriegt auch jeder Muggle hin ;)
 

Kabukimann

Flashaholic**
9 Oktober 2019
1.319
806
113
Berlin
Dir ist bewusst, daß es zwei unterschiedliche Versionen der TS21 gibt ? Eine mit Anduril und eine mit Anduril2...

Das gleiche Problem könntest Du vielleicht auch bei der C8 haben, da gibt es doch auch etliche Versionen...
Nein, das wusste ich nicht, dass es die TS21 mit beiden UIs gibt. Steht auch leider nicht drauf oder drin.

Ich habe mich zunächst an den Angaben in der Anleitung (wissend, dass diese nicht zwingend auf dem aktuellsten Stand sein müssen) und danach hier im Forum sowie im Internet orientiert. Da ist mir das (zumindest bewusst) nicht begegnet, dass es 2 Anduril-Varianten gibt (alt & neu).

Ich weiß auch, dass es von der C8+ viele verschiedene Versionen gibt (hab und hatte schon ein paar Modelle), jedoch weiß ich nicht, worin die sich jetzt alle im Detail unterscheiden (treibertechnisch oder im anderen Bereichen der Elektronik).

Leider gibt es ja Convoy-typisch keine Anleitungen, von daher musste ich dem vertrauen, was bei Ali auf der Produktseite stand.

Und da ich alle vier von Simon via Ali gekauft hatte, fand ich das schon seltsam, dass nur eine anders funktioniert und sich auch nicht ändern lässt – es ist übrigens eine mit roter Osram, bei grün, blau und amber geht es, dass ich die vier Stufen habe (1%, 10%, 35% 100% wenn ich nicht irre).

@funwok
Das mit dem Kappe aufdrehen mit Schalter gedrückt halten wieder zudrehen hatte ich schon vor längerer Zeit gemacht beim Versuch, den Muggle Mode zu aktivieren. Da war ich dann in einem Modus, wo es nur dunkles Momentary gab. Dieses glimmerige Leuchten mit dem nachfolgenden kurzen Blitz zur Signalisierung der Werkseinstellung hatte ich jedenfalls ganz sicher schon.

Sollte die Lampe dann nicht wie du es schilderst schon kalibriert gewesen sein (ohne mein Wissen zu dem Zeitpunkt, denn ich dachte, es ist "nur" ein Reset, ohne irgendeine Kalibrierung)?
 
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen