Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wurkkos DL30

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.724
4.253
113
Trustfire Taschenlampen
Trustfire Taschenlampen
Hallo an alle Lumen-Tifosi,

Mark Lee (Wurkkos) hat mir heute eine neue Tauchlampe vorgestellt, die auch bald den Weg in eure Vitrine, Hosentasche oder das Holster am Gürtel finden könnte. Dieses Mal ist es vermutlich eine Lampe für jene unter uns, die das KISS-Prinzip (keep it simple, stupid) verfolgen und auf jeglichen Schnickschnack verzichten möchten. Mark war ein wenig besorgt, dass die Lampe eher wenig Interesse bei den Flashies im TLF und BLF auslösen wird. Ich hoffe ihn jedoch vom Gegenteil zu überzeugen, da mir mein Bauchgefühl sagt, dass selbst die am meisten verwöhnten Andúril-Liebhabenden (genderkonform :augenrollen:) unter Umständen auch Geschmack an einer supereinfachen, bis zu 100m wasserdichten Lambbe ohne komplizierte Bedienung finden könnten. Mir jedenfalls gefällt schon einmal, dass man auf das m.M.n. überflüssige Strobe-Geblinke ganz verzichtet hat.

Preise und Verfügbarkeit werden noch verkündet. Im Groupbuy-Thread im BLF könnt ihr bereits ein paar erste Bilder der Wurkkos DL30 ansehen. (Ich bitte um Verständnis, dass ich Marks Bilder aufgrund der hiesigen Rechtslage im TLF nicht posten werde.)

http://budgetlightforum.com/node/73757

Die Specs:
  • 3x LH351D 5.000K 90CRI mit bis zu 3.600 Lumen und einer Reichweite von bis zu 220 Metern
  • Thermische Regelung (55°C Stepdown Temperatur)
  • 21700 Format (kompatibel zu 18650 Akkus)
  • UI ohne Schnickschnack - low (350lm), medium (1.300lm) und high (3.600lm) durch Drehen des Magnetrings
  • wasserdicht bis zu 100 Meterm mit IPX-8 Rating
  • wird geliefert mit einem 21700 4.800mAh Akku
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.325
1.801
113
08523
Acebeam
Gefällt mir sehr sehr gut. Toll wäre es, wenn große Geschütze 21700 passen würden. Zusammen mit einem USB ladbaren 21700 Akku wäre das die ideale Dau Lampe.

Einzig das sehr Helle low missfällt mir, da die allermeisten die Lampe wohl über Wasser nutzen werden...
 
  • Danke
Reaktionen: Lux-Perpetua

tdmtreiber11

Flashaholic**
6 Juli 2015
3.511
2.096
113
Bayern
www.polizei.bayern.de
Mir jedenfalls gefällt schon einmal, dass man auf das m.M.n. überflüssige Strobe-Geblinke ganz verzichtet hat.

Ein Taucher braucht kein Geblinke oder Strobo . Das wird so gemacht.

Lichtzeichen
Beim Nachttauchen können die Handzeichen schlecht oder gar nicht erkannt werden. Tauchzeichen werden dann mittels einer Taucherlampe gegeben. Das Zeichen wird in der Regel auf den Grund direkt vor dem Tauchpartner gezeichnet. Um den Tauchpartner nicht zu blenden, wird ihm nicht direkt in die Augen geleuchtet. Seine Aufmerksamkeit kann erregt werden, indem man seine Hand anleuchtet. Viele Taucher interpretieren bereits hektische Lampenbewegungen als Warnzeichen.





  • Alles OK? Bei mir alles OK.




  • Achtung! oder Beachte mich! oder Schau hier!




  • Alle anderen Tauchzeichen können durch das Anleuchten der eigenen Hand angezeigt werden.



 

Kabukimann

Flashaholic*
9 Oktober 2019
882
485
63
Berlin
Jau, klingt gut ... auch wenn mir persönlich 4000k und nen stufenloser Drehring noch lieber gewesen wären. ;-)

Dem möchte ich zu 100% zustimmen!

Bin mir noch nicht sicher, ob ich mich für die DL30 begeistern kann. Sie unterscheidet sich halt nicht so besonders von der SD05 (die ich sehr mag)...
 
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

UlfM1

Flashaholic
29 Dezember 2016
203
74
28
Ruesselsheim
Wenn jetzt noch Sofirn oder Wurkos so eine Lampe ohne Reflektoren heraus bringen würden...
Der Hotspot einer solchen Lampe ist auf Videoaufnahmen leider unbrauchbar :(

Sonst eine tolle Lampe :thumbsup:
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.724
4.253
113
[...] Bin mir noch nicht sicher, ob ich mich für die DL30 begeistern kann. Sie unterscheidet sich halt nicht so besonders von der SD05 (die ich sehr mag)...

Ich habe zwar noch keinen Beamshot der DL30 sehen können, denke aber schon, dass es Unterschiede gibt:
  • Die SD05 verwendet eine (meist kaltweiße) XHP50.2 (mit allen Vor- und Nachteilen in puncto Tintshift/Farbwiedergabe) - die DL30 wird drei LH351D mit 90CRI verwenden, was insbesondere bei Tauchgängen mit farbenfreudiger Umwelt (z.B. Korallenriffe) für etwas knackigere Farben sorgen sollte.
  • Die SD05 hat nominal weniger Output als die DL30. Allerdings hat die SD05 (sofern es immer noch die 6V-Variante ist) den vermutlich besser geregelten Boosttreiber gegenüber der DL30, die nach den Specs zu urteilen mit FET/DirectDrive läuft.
[...] Der Hotspot einer solchen Lampe ist auf Videoaufnahmen leider unbrauchbar :( [...]

Was macht die Lampe denn konkret unbrauchbar für Videoaufnahmen? Ohne Reflektor hieße demnach entweder Mule-Design oder mit einer TIR-Linse. Erstere macht aus der Lampe nur einen reinen Fluter für die ersten 5 Meter. Letztere führt i.d.R. zu einer leichten Reduzierung des Spill-Anteils und einem etwas größeren und weicheren Hotspot.
 

UlfM1

Flashaholic
29 Dezember 2016
203
74
28
Ruesselsheim
Ich habe zwar noch keinen Beamshot der DL30 sehen können, denke aber schon, dass es Unterschiede gibt:
  • Die SD05 verwendet eine (meist kaltweiße) XHP50.2 (mit allen Vor- und Nachteilen in puncto Tintshift/Farbwiedergabe) - die DL30 wird drei LH351D mit 90CRI verwenden, was insbesondere bei Tauchgängen mit farbenfreudiger Umwelt (z.B. Korallenriffe) für etwas knackigere Farben sorgen sollte.
  • Die SD05 hat nominal weniger Output als die DL30. Allerdings hat die SD05 (sofern es immer noch die 6V-Variante ist) den vermutlich besser geregelten Boosttreiber gegenüber der DL30, die nach den Specs zu urteilen mit FET/DirectDrive läuft.


Was macht die Lampe denn konkret unbrauchbar für Videoaufnahmen? Ohne Reflektor hieße demnach entweder Mule-Design oder mit einer TIR-Linse. Erstere macht aus der Lampe nur einen reinen Fluter für die ersten 5 Meter. Letztere führt i.d.R. zu einer leichten Reduzierung des Spill-Anteils und einem etwas größeren und weicheren Hotspot.

Für "normal" Unterwasser ist diese Lampe bestimmt toll. Hoffe auch auf einen geregelten Treiber ;)

Wenn man allerdings mit einer Gopro o.ä. filmt, werden die Aufnahmen in der Mitte völlig überbelichtet und der Rest ist unscharf oder unterbelichtet.
Dafür ist diese Lampe leider nicht geeignet.

Ich bin halt auf der Suche nach einer Film-Lampe in der Art von der oben vorgestellten Wurkos und würde davon 2 Stück bestellen. Auch Freunde haben mich schon nach so etwas gefragt.

Alles was ich bisher gefunden habe sind nur "China-Kracher", wo man nicht wirklich weiß, was man bekommt, oder ziemlich teuer.

Habe die Hoffnung nicht nicht aufgegeben, meine gewünschte Lampe (High CRI, hohe Leuchtkraft, lange Laufzeit, angemessener Preis) irgendwann zu finden.

Gruß UlfM1
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.928
2
8.746
113
Hannover
Olight Shop
Wenn man allerdings mit einer Gopro o.ä. filmt, werden die Aufnahmen in der Mitte völlig überbelichtet und der Rest ist unscharf oder unterbelichtet.
Dafür ist diese Lampe leider nicht geeignet.

Ich bin halt auf der Suche nach einer Film-Lampe in der Art von der oben vorgestellten Wurkos und würde davon 2 Stück bestellen. Auch Freunde haben mich schon nach so etwas gefragt.
Dann könnte die Wurkkos DL30 vielleicht etwas für Dich sein. Die dürfte mit drei kleinen Reflektoren und mit den LH351D LEDs spürbar flutiger sein als die SD05...

Vielleicht wäre aber auch die schon bekannte Wurkkos WK30 etwas für Dich !? Die hat zwar "nur" 1000 Lumen neutral weißes high CRI Licht, leuchtet aber extrem flutig (habe 2170 Lux gemessen) und hat durch den 26650 Akku auch richtig Ausdauer... ;)

full


Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: UlfM1

UlfM1

Flashaholic
29 Dezember 2016
203
74
28
Ruesselsheim
Danke für den Tipp!
Hab allerdings schon eine Tauchlampe von Fenix mit ca. 1000 Lumen genau dafür. Hoffe einfach auf etwas mehr Bumms :thumbsup:
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
11.928
2
8.746
113
Hannover
Danke für den Tipp!
Hab allerdings schon eine Tauchlampe von Fenix mit ca. 1000 Lumen genau dafür. Hoffe einfach auf etwas mehr Bumms :thumbsup:
Die WK30 von der der Beamshot stammt, ist allerdings auch keine Tauchlampe, wäre also unter Wasser ne Niete...
Über Wasser aber sollte sie für Videos bestens geeignet sein, das könnte wohl kaum eine andere Lampe so gut...

Gruß
Carsten
 
  • Danke
Reaktionen: UlfM1

UlfM1

Flashaholic
29 Dezember 2016
203
74
28
Ruesselsheim
Hi Carsten,

das ist bei mir komisch. Ich filme tatsächlich nur Unterwasser. Habe die Gopro einmal am Motorrad installiert, finde aber die Filme nicht so aufregend wie an Wrack's, mit Haien oder Manta's.

Gruß UlfM1
 
  • Danke
Reaktionen: casi290665

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.724
4.253
113
Wurkkos hat zwar noch weitere Tauchlampen wie die DL40 oder WK20/WK20S im Portfolio, allerdings sind diese alle Reflektorlampen mit der entsprechenden Charakteristik aus einem Hotspot und einem umgebenden Spill. Hier könntest Du das Lichtbild nur insofern verändern, indem Du DC-Fix Folie zur Diffusion des Lichts aufbringst. Wie lange so eine Folie in Salzwasserbedingungen hält, möchte ich jedoch nicht mutmaßen. Alternativ könnte man versuchen, die Lampe zu zerlegen und deren Glaslinse anderweitig zu trüben (Schleifpapier oder noch besser durch Flusssäurebehandlung).

Ich habe Mark Lee soeben um ein paar Beamshots aus mindestens 10m Entfernung gebeten, welche er mir in Kürze zusenden will. Ich werde die Bilder dann - der deutschen Gesetzgebung sei' Dank - im BLF-Thread zur DL30 posten und den Link dorthin hier einfügen.
 

Lux-Perpetua

Flashaholic**
19 Januar 2018
2.724
4.253
113
  • Danke
Reaktionen: UlfM1

TauRox

Flashaholic*
10 September 2020
256
169
43
Eigentlich bin ich mit der Sofirn SD05 unterwasser sehr zufrieden (hat gerade im letzten Urlaub beim Schnorcheln wieder gute Dienste geleistet). Bei dem Angebot für die DL 30 habe ich trotzdem zugeschlagen. Bekannt problemlose Lieferung aus dem großen Fluss.

Was soll ich sagen? Das Lichtbild gefällt mir besser als bei der SD05 (deutlich flutiger), die Lichtfarbe (5000K) auch. Gefilmt oder fotografiert damit habe ich aber mit der DL30 noch nicht (aber der nächste Urlaub komm bestimmt). Gerade dabei erwarte ich mir eine Verbesserung, da der Hotspot der SD05 schon nerven kann. Beim Suchen in Spalten wiederum ist er ganz hilfreich.

Von der Bauform her sind beide Lampen fast gleich. Wenn ich da an meine alte Tauchlampe von Blase denke ...

Der Magnetring der DL30 rastet satt ein. Mit bloßen Fingern gut zu bedienen (auch wenn sie nass sind). Mit dicken Handschuhen finde ich dann einen Knopf (wie bei der WK20 oder DL40) besser.

Wer es noch kompakter haben will und bei der Magnetringsteuerung bleiben möchte, kann noch auf die Volador/Sofirn DF10 umsteigen; die ist, dank 18650er Akku, deutlich kleiner, hat auch 5000K, aber auch Blinkmodi im Ring.

Wenn die auch in 4000 oder 2700k erhältlich ist, bin ich auch dabei ...
Ja! 4000K wären - gerade unterwasser - super.
 

ASP_ED

Flashaholic
22 Dezember 2019
240
930
93
Dank @Lux-Perpetua und dem Forum kam heute die DL30.

Schlüsselweite 25 hilft:)

DL_30_SW25.jpg

Das Logo gibt einen Hinweis auf die Zielgruppe :)

DL_30_Logo.jpg

Größenvergleich:

SD05_DF10_DL_30.jpg
Gewicht: Sofirn 190g - Volador 120g - Wurkkos 208g

Die Reflektoren:

SD05_DF10_DL_30_Reflektor.jpg

An die Wand:

SD05_DF10_DL_30_Wand.jpg

Kleiner Sicherheitstipp:
Dreht die Tailcap ein bisschen auf, um die Lampe in Lockout zu setzen. Wie bei jeder Lampe mit Magnetringsteuerung kann ein Magnet bereits ab 25 mm Entfernung die Lampe einschalten.
Hier rückt die Wurkkos FC11 mit dem Magnet in der Tailcap der DL30 auf die Pelle:

Magnet.gif

Die DL30 ist sehr gut verarbeitet, gefällt mir auch gut vom Design.
Der Drehring mit den 3 Stufen läuft absolut sauber und angenehm.
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.515
21.598
113
NRW
Habe mir die DL30 auch gekauft, die SD05 hatte ich bereits.
Die Lichtqualität der Wurkkos finde ich dramatisch besser als die der Sofirn, auch wenn der Rand des sehr breiten Spiels die üblichen Eselsohren überlappender Reflektoren zeigt. Dafür finde ich den Selektorring der Sofirn angenehmer zu bedienen. Die Wurkkos rastet mir zu hart und stramm ein, das geht bei der Sofirn smoother. Man muss bei der Wurkkos auch mehr Kraft aufwenden.

Die DF10 hätte ich ebenfalls sofort gekauft, wenn sie nicht das vermaledeite Geblinke in der Schaltreihenfolge hätte. Gut, dass dies bei der DL30 weggelassen wurde.

Kennt ihr mehr ähnliche Lampen mit Selektorring ohne Geblinke?
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.515
21.598
113
NRW
Danke, und sogar ohne Disco in der Schaltreihenfolge. Ich vermute, das etwas längere Format könnte sogar ergonomisch besser sein als die 21700er.
Die Lampe ist ausgepreist mit 302€ pro laufendem Meter :grinsen:
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.515
21.598
113
NRW
Habe selbstklebende Nüppies aufgebracht. Auch wenn das optisch nicht der Knaller sein mag, lässt sie sich nun super bedienen.

 
  • Danke
Reaktionen: ASP_ED

LittleHelper

Flashaholic
30 Oktober 2020
180
177
43
Erlangen
disney.fandom.com
Habe selbstklebende Nüppies aufgebracht. Auch wenn das optisch nicht der Knaller sein mag, lässt sie sich nun super bedienen.

Freut mich, wenn meine Idee Gefallen gefunden hat! :thumbup:

War gestern bei Mediamarkt, um mir Fenix-Lampen mal live anzuschauen. Bei einigen Modellen mit ihrem wenig erhabenen Seitenschaltern hab ich gedacht, die könnten so einen nachträglich angebrachten "Schutzpuffer" auch gut vertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.515
21.598
113
NRW
Die Schutzpuffer haben in der Vergangenheit schon einige Lampen von mir spendiert bekommen, da ich es irgendwann leid war. Keine Ahnung, warum versteckte Seitenschalter so beliebt sind.
 
  • Danke
Reaktionen: LittleHelper

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.515
21.598
113
NRW
Von mir war der Tip auch nicht. Ist doch wurscht, Hauptsache es hilft.