Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wuben E05 900 Lumen Videoreview

MarcoPolo86c

Flashaholic**
13 November 2012
1.881
1.533
113
Hagen am Teutoburger Wald
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Die Firma Wuben war so freundlich, mir vor Markterscheinung kostenfrei die Wuben E05 für ein Review kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Vorab nochmal kurz die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Bei der Verarbeitung der Lampe ist Wuben wie gewohnt auf hohem Niveau, so sind alle Laserungen sauber aufgetragen,es gibt weder scharfe Kanten oder sonstiges.
Lediglich die Cree XPL-LED ist nicht ganz sauber zentriert im Reflektor, dem Lichtbild schadet es zum Glück nicht.

Die Lampe lässt sich sowohl über den mitgelieferten 14500 Lithium-Ionen-Akku betreiben, wie auch mit herkömmlichen AA-Batterien.
Der mitgelieferte 14500er Akku kann über den eingebauten Micro-USB Port geladen werden, der maximale Ladestrom liegt bei 0,3 Ampere.
Laut meinem Ladegerät LiitoKala Lii-500 besitzt der Akku ca. 850 mAh, der Akku wurde in 3 Zyklen mit 1 Ampere entladen.

Das UI baut sich folgendermaßen auf:
  • Zum Einschalten kurzer Druck auf den Seitenschalter
  • Zum Ausschalten den Seitenschalter ca. 2 Sekunden gedrückt halten
  • Kurzer Druck auf den Seitenschalter um durch die 4 Leuchtstufen zu schalten
  • Doppelklick um Strobe zu aktivieren, erneuter Doppelklick für SOS (Geht im aus wie auch eingeschalteten Zustand)
  • Schalter im ausgeschalteten Zustand ca. 2 Sekunden drücken um Turbo zu aktivieren
  • Dreichfachklick im ausgeschalteten Zustand um die Lampe elektronisch zu sperren
  • Tailcap losdrehen um Lampe mechanisch zu sperren
Die Lampe verfügt zudem über ein Memory Mode und startet in der letzten Leuchtstufe, leider gibt es keine Möglichkeit die Lampe aus Low zu starten.
Zudem vermisse ich einen Direktzugriff auf Turbo wenn die Lampe eingeschaltet ist.

Zudem verfügt die Lampe über eine Akkustandsanzeige im Seitenschalter, dieser zeigt folgende Ladezustände an:

  • 100-80% konstant blau
  • 79-30% blau blinkend
  • 29-15% konstant rot
  • 15-0% rot blinkend
Bei einem Laufzeittest hat die Lampe nach ca. 1 Stunde und 20 Minuten abgeschaltet, der Akku hatte nach Entnahme eine Spannung von 3,08 Volt. Damit wird der Akku nicht tiefen entladen.

Das Lichtbild ist ingesamt recht flutig ausgelegt trotz des glatten Reflektors, ingesamt hat die Lampe einen recht breiten Abstrahlwinkel.
Der Spot ist ziemlich groß und relativ neutralweiß mit einem etwas grünlichen Tint, zum Spill hin wird es kaltweiß ohne Farbstich.
Insgesamt stufe ich die Lichtfarbe als ein neutrales Kaltweiß ein, die S1R Baton II von Olight wirkt auf mich noch kälter.

Auf einem Meter habe ich ca. 4300 Lux gemessen was den Herstellerangaben entspricht, das sind nach ANSI 130 Meter Reichweite.
Bei der Wuben E05 habe ich über Ceiling Bounce zwischen 800-840 Lumen gemessen.
Als Referenzlampen habe ich die neue Olight S1R Baton II und die Nitecore MH20 genommen, beide sind mit 1000 Lumen angegeben laut Hersteller.
Nehme ich die Olight als Referenz komme ich auf 800 Lumen, nehme ich die Nitecore komme ich auf 840 Lumen.
Das zeigt das diese Art von Messung leider nicht genau ist und nur ungefähre Anhaltspunkte bietet.
Mit einen weißen Eneloop messe ich ca. 120 Lumen, wenn man davon ausgeht das die E05 900 Lumen leistet.

Positiv gefallen mir an der E05 die gute Verarbeitung, die Lichtleistung von ca. 900 Lumen und der starke Magnet in der Tailcap, zudem ist eigentlich alles im Lieferumfang enthalten.

Neutral sehe ich die Lichtfarbe, ich würde mir zudem noch eine Variante in neutralweißer Lichtfarbe wünschen.

Negativ sehe ich die Leuchstufen, zwischen den 150 Lumen und den 900 Lumen ist ein zu großer Sprung.
Eine Stufe mit 300 Lumen wäre wünschenswert.
Zudem stört mich, das man die Lampe nicht auf Low starten kann und den Turbo nur im ausgeschalteten Zustand aktivieren kann.

Alles weitere findet Ihr in meinem Video, wer nur Beamshots sehen will springt zu Minute 15:22.


Wer lieber alles in Textform lesen will, dem empfehle ich das Textreview von @joechina .

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/wuben-e05.66236/
 

joechina

Flashaholic*
20 Mai 2017
601
399
63
Danke!
Ist die LED bei dir wirklich dezentriert? Bei meinen Exemplar der E05 ist der Zentering Ring verschoben, die LED sitzt aber zentral im Reflektor. Bei den ersten mal hab ich auch gedacht die LED ist schlecht zentriert.
 
  • Danke
Reaktionen: MarcoPolo86c
Trustfire Taschenlampen