Wo gibt es noch solche Akkus?

Dieses Thema im Forum "NiMH und NiCd" wurde erstellt von eisderbaer, 5. Dezember 2018.

  1. Hallo,

    hat da jemand 'nen Tipp für mich wo es diese Akkus noch käuflich zu erwerben gibt (muss ja nicht unbedingt von Panasonic sein).
    Länge: 53mm inkl. Kontakte (+ und - sind so Stiftkontakte)
    Durchmesser: 14mm

    IMG_20181205_213122[1]-min.jpg

    Danke schon mal.
     
  2. Folomov
    Schau mal bei Akkushop oder bei Reichelt bzw Ebay.
     
  3. Basis sollte das "normale AA Format" sein.
     
  4. Miboxer.com
    Nee, leider nicht wirklich AA-Format. Bei diesem Akku ist der Körper (ohne Stiftkontakte) nur 48mm lang...
    Habe schon alles bei Reichelt, Conrad, ELV und ebay durchsucht, aber leider keinen von der Art finden können.
     
  5. Wenn der basis spannung stimmt .... ich nehme mal an das du die kennst dan sollte es doch moglich sein andere akku's in "das gerat" ein zu bauen ?
    Dann wäre da nur noch das laden ab zu klären ? Bei externes laden, wenn moglich, sollte aber auch das kein problem sein ?
    Ich wurde suchen nach einem einsatz die das einklemmen und herausnehmen von den akku moglich macht mit dem wissen das der betriebsspannung stimmt und das herausnehmen das externes laden ermoglicht ?
    Deine eigene kreativität formt der basis für die beste lösung ausgehent von wieviel platz vorhanden ist wo der akku seine arbeit tun muss .....

    Martin
     
    #5 helicoil, 6. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2018
  6. NiCd - Akkus werden hierzulande nicht mehr gehandelt. Im Prinzip kann man auf NiMh umstellen, auch wenn die dann nicht unbedingt optimal geladen werden.
    Eine gut ausgelegte Ladeschaltung nebst gutem Händchen bei der Akku-Auswahl wird um so wichtiger, je mehr Zellen hintereinander geschaltet betrieben werden und je empfindlicher der Verbraucher auf Unterspannung reagiert.

    Läuft der Verbraucher mit 4 Zellen (4 x 1,2V) und ist genügend Elektro-Wissen nebst Experimentierfreude vorhanden, kann man auch auf ein USB-Netzteil oder eine kleine mit Klettband angebrachte Powerbank umstellen. Wobei man die Powerbank auch aus einer Lithium-Ionen-Zelle und einer Platine zusammensetzen kann, d.h. die Platine stellt dem Verbraucher 5V zur Verfügung. Dafür muss man aber rund um den Akku Dinge wie minimale Entladespannung, maximalen Ladestrom, Einhaltung der maximalen Ladespannung und eine Absicherung gegen Kurzschluss aktiv abklären.

    Es könnte sich hier um 1,2V AA-Zellen handeln (bitte Durchmesser und Länge posten).
    Am Umfang ist die abgebildete Zelle in Bodennähe auf einem schmalen Streifen nicht isoliert. Sind im dazu passenden Gerät irgendwelche Kontakte installiert, die von der Seite kommen?

    Es könnte die Dinge auch wesentlich vereinfachen, wenn man nicht die Kristallkugel befragen muss, sondern den Verbraucher dank vollständiger Angaben im Netz wiederfinden kann. :sonnenbrille:
     
    #6 Meyer, 6. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2018
    eisderbaer hat sich hierfür bedankt.
  7. Skilhunt Taschenlampen
    :pfeifen:

    +1
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden