Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wizard Pro XHP50 warm vs. H600Fc

Sergakim

Flashaholic*
2 Januar 2014
851
801
93
Meppen
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hey Leute...

Zwei Fantastische Lampen wollen und werden sich duellieren...Die Zebralight H600Fc und die Armytek Wizard Pro XHP50 warm.
full


Beide Lampen haben änliches Lichtbild und Bauform, mir ist schon klar das die Wizard deutlich mehr Leistung als die Zebra hat, deswegen versuche ich Daten und Leistung etwas anzupassen soweit es geht.
Aber größtenteils versuche ich generelle Sachen zu vergleichen, z.B Tragekomfort, Verarbeitung u.s.w....

Da stehen sie Rücken an Rücken, wie zwei Cawboys mit geladenen Revolver.:D
full


Es kann aber nur einen Sieger geben.;)

Die erste Runde: Verarbeitung, Qualität und Anodiesirung

full


Beide Lampen legen beste Verarbeitung an den Tag, beste Materialien findet man vor.

H600Fc
Die glatte, sehr fein Eloxierte Oberfläche der H600Fc verzichtet, bis auf die Tailcap, ganz auf Knurling, dafür ist das Batterierohr mit harten Wellen versehen, die für ein sicheren Halt garantieren sollen. Am Lampenkopf wurden sehr gleichmäßige Kühlrippen eingefräst. Linsen-Glass sowie der Gummischalter werden mit Edelstahlringen umrahmt, was die Wertigkeit sehr erhöht.
Die Linse ist wahrscheinlich mit einer Mattierungsfolie bearbeitet, Zebralight nennt das Frosted-linse. Der einzige Schalter befindet sich auf dem Lampenkopf. Im Tailcap befindet sich eine eingelötete, vergoldete Feder.
full


Wizard
Armytektypisch, wird eine matte Oberfläche verwendet, die auch das Knurling ersetzten. Die Lampe liegt sicher in den Händen. Auf der Lampe befinden sich reichlich Infos über der Lampe die mich etwas stören, genauso wie mich stört, dass Kratzer auf der Lampe unvermeidlich sind, auch wen sie leicht weg zu rubeln sind.
Der Hesteller hat auf Kühlrippen verzichtet. Aber auch hier verziert jeweils ein Edelstahlringen den Schalter und die Linse. Der gelbe nicht so schöne Schalter befindet sich an der Seite vom Kopf und die Linse ist mit einem sehr aufwendiger Scheibe versehen, die ich "Waben-Linse" nenne, diese ist für die gute Ausleuchtung zuständig.
full


Da hier die Latte sehr hoch gelegt wurde und kleine Patzer, hinsichtlich der Oberfläche der Wizard, gemacht wurden geht der erste Punkt an die Zebra.
full


Zubehör und Ausstattung

Eine Schlacht, die die H600Fc nicht gewinnen kann! Fast schon geizig ist der Lieferumfang bei Zebralight schon immer gewesen.

H600Fc
Ein Kopfband, O-Ringe, das wars.

Wizard
Ein Kopfband, O-Ringe, ein Halteclip, ein Lanyard, ein Handband, ein Magnet.

Da brauch ich nicht mehr viel zu sagen, dieser Punkt geht an die Wizard

Tragekomfort/Gewicht, Bedienung
(Ui erspare ich mir, soll ja kein Review werden)

H600Fc

Mit 41g. Ist das Zebra ein Leichtgewicht.
Das Kopfband sitzt bequem um lässt sich gut einstellen, nach ein paar Metern merkt man die Lampe kaum noch, auch geht keine Wärme bis an die Haut, dank des Silikonhalters.
full


Wenn die Lampe nicht am Kopf getragen wird ist die Anordnung der Schalters Perfekt. Der Schalter versinkt etwas in einer Kuhle so ist er auch mit Handschuhe gut zu finden.
full


Doch die Verwendung mit dem Kopfband, blendet man sich schnell selber weil die Hand in den Lichtstrahl kommt, sehr suboptimal!

Wizard

Die Armytek ist etwas schwerer 61g. Und ohne Magnet 54g.
Das Kopfband muss erst zusammengebaut werden, wofür ich Jojos (selected-lights) Video auf YouTube gebraucht habe, aber ganz bequem wie das von der H600Fc finde ich das nicht. Ein Silikonhalter ist aber auch vorhanden der die Wärme nicht an den Kopf weiter gibt.
full


Der "Handbetrieb" ist auch gut. Der abstehende Schalter ist auch gut mit Handschuhe zu finden aber auch hier ist die Zebra etwas bequemer.
full


Die Verwendung auf dem Kopf ist aber bei Armytek besser gelöst, was die Position der Schalters angeht. Man blendet sich beim umschalten nicht selbst.

Sehr knapp, aber dank des geringerem Gewichtes der Zebra geht der Punkt an die H600Fc

Extras

H600Fc

Keine Extras....

Wizard

Sie hat ein Magnet im Tailcap, sehr praktisch für viele Lebenssituationen.

Punkt für die Wizard

Zwischenstand 2:2

Beamshots

H600Fc

full


Das ist auf Hellster Stufe

Wizard

full


Um vergleichen zu können ist das die 2. hellste Stufe.

Aber um fair zu bleiben haben ich noch ein Bild auf Turbo1 gemacht.

full


Was auf den Bilder nicht ganz gut zusehen ist, dass die Wizard einfach eine bessere Ausleuchtung hat, deswegen geht dieser Punkt an Armytek.

Zwischenstand 2:3 für die Wizard

Lichtfarbe

H600Fc

full


Wizard

full


Da auf den Bilder kein großer Unterschied zusehen ist habe ich noch ein direkt vergleich gemacht.
full


Die Auswertung nach meinen Geschmackskriterien lautet folgendermaßen: Die Wizard hat einen Stich in Gelb/Gold was mir nicht so gefällt die H600Fc hat aber ein sehr neutrales helles Gelb für mein Geschmack absolut perfekt. Also geht dieser Punkt an die H600Fc.

Die Temperaturregelung

Ich habe ein paar Daten zusammen tragen können. Ich habe jeweils 5 Minuten gemessen und nach 3 Minuten habe ich die Luftkühlung dazugeschaltet.
Jede Minute habe ich die Temperatur der Lampe gemessen und mir die Helligkeit in % Notiert, die ich über einen Ceiling Bounce test ermittelt habe.
Es wurden immer volle und baugleiche Akkus verwendet. Alle werte ohne gewähr

H600Fc

Bei Hellster Stufe.

1 min. Leistung bei 100%/ 40°C
2 min. Leistung bei 54%/40°C
3 min. Leistung bei 54%/42°C
Kühlung wurde dazugeschaltet
4 min. Leistung bei 60%/38°C
5 min. Leistung bei 66%/39°C

Test beendet der Akku hat jetzt 4,09V

Wizard

Bei zweit höchster Stufe.

1 min. Leistung bei 99,7%/36°C
2 min. Leistung bei 98%/38°C
3 min. Leistung bei 97,5%/40°C
Kühlung wurde dazugeschaltet
4 min. Leistung bei 98%/40°C
5 min. Leistung bei 98%/41°C

Test beendet der Akku hat jetzt 4,09V

Klarer Sieg an die Wizard Sie konnte die Helligkeit in den 5 Minuten besser halten als die Zebra dafür wurde die Wizard aber auch etwas heißer.

Mich hat die Regelung bei der Wizard dan auch auf der hellsten Stufe interessiert. Dieser Test fließt aber nicht in die Wertung.

1 min. Leistung bei 88%/51°C
2 min. Leistung bei 70%/60°C
3 min. Leistung bei 37%/60°C
Kühlung wurde dazugeschaltet
4 min. Leistung bei 36%/50°C
5 min. Leistung bei 45%/46°C

Test beendet der Akku hat jetzt 4,07V

Man sieht extrem heiß und schneller stepdown.

Aber jetzt steht der gesamtsieger fest. Es ist die
Wizard V3 XHP50 warm
Mit einem Punktestand von 3:4 gewinnt die Armytek

Aber nur sehr knapp:)

Zum Schluss wollte ich noch sagen dass das Ergebnis nur für mich gilt! Alle Daten und Fakten wurden nur auf Hobbybasis ermittelt. Beide Lampe habe ich selber gekauft und ich wurde auch nicht manipuliert oder änliches, alles was ich geschrieben habe war freiwillig. Danke fürs lesen und vielen Spass allen noch....

Edit: Zur matten Scheibe der H600Fc ist mir noch was eingefallen, das matte Oberflächen auf Glass auch durch Lasern erreicht werden können. Mich würde interessieren was Zebralight für eine Technik hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

freaksound

Ehrenmitglied
23 März 2011
5.785
4.334
113
Baden-Württemberg
stirnlampen.reviews
Danke für deine Einschätzung beider Lampen. Solche Erfahrungsberichte sind für viele User sehr interessant. Insgesamt deckt sich deine Einschätzung mal mehr, mal weniger auch mit meiner. Das geringere Gewicht der Zebra kann Vorteil, aber aber Nachteil sein (Leichtbauweise vs mechanische Robustheit)...
Schön bebildert. :thumbup: , weiter so!
 
  • Danke
Reaktionen: Sergakim

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.021
6.252
113
34
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Danke für die Vorstellung + Vergleich dieser beiden Stirnlampen!
Würd mich auch interessieren welches UI du bevorzugst. Was mich auch noch interessieren würde ist, ob die Wizard irgendeine Art von Bug hat?!
Habe ja bei der V2 + V3 keine guten Erfahrungen gesammelt :(
Würde mir liebend gerne wieder eine Wizard zulegen, aber halt nur wenn diese störungsfrei und ohne Bugs im UI arbeitet....

Gruß Andi
 
  • Danke
Reaktionen: Wurczack und Sergakim

MarcoPolo86c

Flashaholic**
13 November 2012
1.881
1.533
113
Hagen am Teutoburger Wald
Erstmal vielen Dank für den super Vergleich, war echt interessant zu lesen.

@oOFOXOo
Ich hab selber die Armytek Wizard Pro mit XHP 50 und meine ist defentiv bugfrei.
Die Kopflampe begeleitet mich regelmäßig beim Geocaching und lief bisher tadellos.
Nur mit den Akkus ist die Lampe etwas zickig, bei meinen Soshineakkus geht die Lampe nach ein paar Minuten im Turbo 2 aus.
Daher benutze ich aktuell ungeschützte Samsung 30Q und die funktionieren problemlos.
 
  • Danke
Reaktionen: oOFOXOo

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.021
6.252
113
34
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Erstmal vielen Dank für den super Vergleich, war echt interessant zu lesen.

@oOFOXOo
Ich hab selber die Armytek Wizard Pro mit XHP 50 und meine ist defentiv bugfrei.
Die Kopflampe begeleitet mich regelmäßig beim Geocaching und lief bisher tadellos.
Nur mit den Akkus ist die Lampe etwas zickig, bei meinen Soshineakkus geht die Lampe nach ein paar Minuten im Turbo 2 aus.
Daher benutze ich aktuell ungeschützte Samsung 30Q und die funktionieren problemlos.
Das hört man gerne! Ja würde sowieso ungeschützte Hochstromzellen für eine Tala dieser Leistungsklasse verwenden. Mit der integrierten Akkuwarnung / Schutzfunktion und bloß einer Zelle hätte ich da überhaupt keine Bedenken. Aber es wird wohl eine schwierige entscheidung werden zwischen AT Wizard V3 XHP50 warm oder der H600w XHP... naja werde mir eine der beiden sowieso erst in 1 oder 2 Monaten gönnen da hab ich noch Zeit zum überlegen ;)

Gruß Andi
 

Sergakim

Flashaholic*
2 Januar 2014
851
801
93
Meppen
Was mich jetzt noch interessiert hätte, welches UI Du bevorzugst und warum.

Stimmt das hätte ich noch ansprechen können.

H600Fc

Das UI ist, wie bei allen Zebras gleich. Nach etwas Eingewöhnung, lernt man das schnell. Nicht selten schaltet man ausversehen in ein Blinkmodi. Aber was mir gut gefällt, was ich auch bei einer Kopflampe gut finde ist, dass die Akkustandanzeige per Blinken angezeigt wird, somit muss die Lampe nicht vom Kopf genommen werden um den Akkustand abzufragen.
Dann lässt sich noch die Temperaturregelung einstellen, was nicht gerade unkompliziert ist.

Wizard

Die Armytek hat ein änlich Kompliziertes UI. Aber ich habe schnell, auch ohne Bedienungsanleitung, das UI verstanden und bin auch sehr zufrieden damit, aber hier schalte ich noch öfter in ungewollte Stufen. Dafür sind die Blinkmodi besser versteckt. Der Schalter überschüttet mich manchmal mit Informationen, was ich nicht immer deuten kann, das muss ich noch etwas lernen! Und man muss die Lampe vom Kopf runternehmen um den Akkustand zusehen da er ja über blinken am Schalter angezeigt wird.

Deswegen würde ich sagen gefällt die Zebralight UI mir besser.
 

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.056
5.890
113
nördlich von Stuttgart
Aller Bestens - dein Vergleich :daumenhoch:

Zum Schluss wollte ich noch sagen dass das Ergebnis nur für mich gilt! Alle Daten und Fakten wurden nur auf Hobbybasis ermittelt. Beide Lampe habe ich selber gekauft und ich wurde auch nicht manipuliert oder änliches, alles was ich geschrieben habe war freiwillig.

Vielen Dank für deinen uneigennützigen Einsatz dich nicht bestechen/erpressen/manipulieren zu lassen um unter Aufbringung ich weiß nicht wie vieler Monatsgehälter hier diesen Vergleich zu präsentieren :zwinkern:

Alle werte ohne gewehr.

Da war ich kurz erschrocken weil ich dachte du machst Ernst mit dem Cowboy Vergleich und der schöne Beitrag fliegt wegen allzu großer Nähe zu Waffen jedweder Art wieder raus :gemein:

Zur Lichtfarbe: Das hilft mir jetzt weiter, ich konnte und kann auch weiterhin die neue Wizard XHP50 nicht gut einschätzen bzgl. Lichtfarbe. Du schreibst kein wesentlicher Unterschied zur wizard Pro warm. Die H600Fc hat ja eine LED verbaut, die kannte ich gar nicht, die Cree XLamp XM-L easy white. Die wird bei Zebralight ja auch nur im Zusammenhang mit einer frosted lense verwendet. Im CPF wird spekuliert, dass aufgrund des Aufbaus kein ordentliches Lichtbild mit einem Reflektor zustande kommt. Aber hier passt es finde ich. :thumbup:
Die etwas wärmere Ausrichtung der Wizard (Gelb/Gold/Honig?) im Vergleich zur Zebra gibt es bei meiner wizard Pro warm mit XM-L2 auch. Im wesentlichen vergleichbar und nur die genannten Nuancen im Unterschied. Ich schlussfolgere, dass sich die Wizard Pro XHP50warm und die Wizard Pro XM-L2warm in der Lichtfarbe sich nicht unterscheiden

Zur Temperatur: Da geht es ja munter rauf bzw. vor allem runter in deinem Vergleich :D
Beide haben ja ein Temperaturmanagement, welches aber sicherlich sehr unterschiedlich ausgelegt ist. Meine ´alte´ wizard wird sehr heiß (ab65°?) bis sich da irgendwann mal was tut. Und bei den neuen Zebraligths kann man das glaube ich auch irgendwie einstellen?

Aber gut zu erfahren, dass die Wizard Pro in zweithöchster Stufe so stabil die Leistung hält. :thumbup:

Zum Zubehör: Du hast es geschrieben und auch bewerted aber ich will das hier nochmal betonen. Warum liefert Zebraligth keinen Clip/Handgriff mit? Das würde die H600 zu einer vollwertigen EDC machen. Ich verstehe es nicht. Der Clip der H52 passt übrigens ganz gut.

Und bei der Wizard ist das Anbringen bzw. das Enfernen im Kopfband eine mittelschwere Tortur, die bei mir immer mit einem Schwall von Flüchen einhergeht. :mad: Dafür sitzt sie dann aber auch bombig in der Halterung :pfeifen:

Danke fürs lesen und vielen Spass allen noch....

Und dir noch ganz viel Spaß mit deinen zwei Super Lampen :thumbsup:
Wenn du noch mehr von denen hast. Immer her mit den Vergleichen :)

Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: Sergakim

Sergakim

Flashaholic*
2 Januar 2014
851
801
93
Meppen
Da war ich kurz erschrocken weil ich dachte du machst Ernst mit dem Cowboy Vergleich und der schöne Beitrag fliegt wegen allzu großer Nähe zu Waffen jedweder Art wieder raus :gemein:

:D:rofl:
Habe alles mit meinem Smartphone geschrieben viele Fehler schleichen sich über die selbstkorrektur ein.


Ja das mit den Temperaturen ist mein Lieblingsthema! Ich finde das verblüffend wie schön die wieder hochregeln wenn die Luftkühlung dazugeschaltet wird.

Den Test mit der Armytek im zweithöchsten modus werde ich noch mal machen aber diesmal länger irgendwann muss sie ja runter-stepen.

Zum Thema Kopfband + Lampen montage ist auch bei Zebralight nicht einfach aber bei Armytek wird man fast sauer...Ich weiß was du meinst, aber dafür sitzt die Lampe sehr gut in der Halterung.

Die Lichtfarbe ist auch sone Sache....Geschmackssache.
Die H600Fc ist einfach besser, heisst aber nicht die Wizard ein unschöne Lichtfarbe hat, dass ist halt meine Einschätzung.

Aber beide Lampen bewegen sich am machbaren der heutigen Technologie. Es macht Spass beide Lampen zu halten und ich würde keine mehr abgeben wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dirk.online

Flashaholic*
4 Dezember 2010
501
149
43
danke für den vergleich. ich spiele auch mit dem Gedanken mir eine wizard zuzulegen. die Zebra steht bei mir nicht zur Wahl.

...und warum nicht? ich finde das ui der armytek einfach besser. ich habe drei leuchtstufengruppen die ich direkt anwählen kann. das fehlt mir bei der Zebra. dort kann ich nur in high oder low starten. bei der armytek kann ich zusätzlich im med-Modus starten.

beide lampen haben Memory sodass ich die armytek auch in der zuletzt verwendeten stufe einschalten kann. bei Zebra beinhaltet Memory nur ob ich zuletzt low1 oder low2, oder eben high1 oder high2 verwendet habe.

darum wäre die armytek meine Wahl.

gruß dirk
 

Sergakim

Flashaholic*
2 Januar 2014
851
801
93
Meppen
das fehlt mir bei der Zebra. dort kann ich nur in high oder low starten

Du kannst auch im Mid starten....

Ein Kurzer Druck = der letzte high Mode wird gestartet.

Ein etwas längerer Druck (2sec) = der letzte Low Mode wird gestartet.

Langer Druck (mehr als 2sec) = der letzte Mid Mode wird gestartet.
 

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.056
5.890
113
nördlich von Stuttgart
Du kannst auch im Mid starten....

Ein Kurzer Druck = der letzte high Mode wird gestartet.

Ein etwas längerer Druck (2sec) = der letzte Low Mode wird gestartet.

Langer Druck (mehr als 2sec) = der letzte Mid Mode wird gestartet.

Also ohne jetzt zu pingelig sein zu wollen, aber genau genommen kommt man in die Mid- Stufen auf 2 Wege

1. Doppelclick von aus, dann blitzt sie aber kurz weil man quasi über high in Mid landet;
2. Drücken und halten von aus; ab ca. 1 Sek. ist man im low; ab ca. 2 Sek. startet sie dann durch in Mid; Wenn man länger gedrückt hält gehts weiter in High und wieder low und wieder in Mid....

Aber ich finde nicht, dass jedem das UI von Zebralight gefallen muss :)
Wäre ja schlimm :)
Dann wären die ja andauernd ausverkauft :)
Wo kämen wir da hin :)

Grüße Jürgen
 
  • Danke
Reaktionen: Sergakim und Bluzie

Sergakim

Flashaholic*
2 Januar 2014
851
801
93
Meppen
Aber ich finde nicht, dass jedem das UI von Zebralight gefallen muss :)
Wäre ja schlimm :)
Dann wären die ja andauernd ausverkauft :)
Wo kämen wir da hin :)


Genau so sehe ich das auch....

Das wichtigste ist das ich damit klar komme und das gut finde.
Aber viele lesen einfach wie die UI funktioniert und sagen gleich das es Mist ist, ohne sich vorher ein eigenen Eindruck gemacht zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

dirk.online

Flashaholic*
4 Dezember 2010
501
149
43
Ich hoffe du meinst jetzt nicht mich damit sergakim. Ich habe zwei Zebras und bin in der tat sehr zufrieden mit den Lampen.
Genau genommen ist deine Möglichkeit in mid zu starten nicht ganz korrekt! Denn wenn man zwei sec gedrückt hält startet sie in low und fängt dann an die leuchtstufen durchzurampen!
Aber okay, ich jammere auf hohem Niveau. Ist eben nur meine Meinung - das bessere ist des guten feind!
 

Sergakim

Flashaholic*
2 Januar 2014
851
801
93
Meppen
Ich hoffe du meinst jetzt nicht mich damit sergakim.

Nein...:)

Das war ehr auf andere Erfahrungen zurückgeführt.

Genau genommen ist deine Möglichkeit in mid zu starten nicht ganz korrekt! Denn wenn man zwei sec gedrückt hält startet sie in low und fängt dann an die leuchtstufen durchzurampen!

Ich zitiere einfach noch mal ein Beitrag von Jürgen(Dr.Devil)
1. Doppelclick von aus, dann blitzt sie aber kurz weil man quasi über high in Mid landet;
2. Drücken und halten von aus; ab ca. 1 Sek. ist man im low; ab ca. 2 Sek. startet sie dann durch in Mid; Wenn man länger gedrückt hält gehts weiter in High und wieder low und wieder in Mid....

Das schöne am Lampenhobby ist die Vielfältigkeit über die wir uns Unterhalten können. ;)
 
Trustfire Taschenlampen