Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wieviel Selbstentladung ist erlaubt? Acebeam 18650

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo Zusammen!

Mir ist eben aufgefallen dass sich meine Originalen geschützten 18650 Acebeam Akkus mit 3100mAh Kapazität doch sehr stark selbst entladen. Ich habe die Akkus vor ca 3Tagen geladen. Die Lampe (acebeam x65mini) kaum genutzt und nun ist sind von den 100% laut MiBoxer C4 Ladegerät nur noch ca 30% drin.

Liegt das an der Schutzschaltung und ist normal?

Die Samsung 30Q ungeschützten 3000mAh haben in der gleichen Zeit 1% verloren.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
...und nun ist sind von den 100% laut MiBoxer C4 Ladegerät nur noch ca 30% drin.
Diese Abschätzungen des Ladezustands eines Ladegeräts sind mit Vorsicht zu genießen, solche Prozent-Werte sind ziemlich ungenau.

Relevanter wäre die Spannung der Zelle im Leerlauf. Kannst du die mit einem zuverlässigen Messgerät (Multimeter oder so etwas) messen?
Liegt das an der Schutzschaltung und ist normal?
Eine korrekt funktionierende Schutzschaltung entlädt den Akku weniger, als dies seine Selbstentladung alleine täte. Es dürfte sich also im Normalfall nicht auswirken.
Einen Defekt an der Schutzschaltung kann man jedoch nicht ausschließen.

Um dem aber wirklich sicher auf die Spur zu kommen, wäre es sehr wichtig den Akku mal außerhalb einer Lampe für eine gewisse Zeit zu lagern, um eine Entladung durch die Lampe auszuschließen!

Die Lampe Acebeam X65 mini hat einen elektronischen Seitenschalter und ich halte es für viel wahrscheinlicher, dass die Lampe wegen eines hohen Standby-Stroms (ggf. aufgrund eines Defekts) den Akku leer saugt!
 

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Acebeam
Da ich die Akkus gerade lade, weil ich sie dann später noch benötige, kann ich leider keine Spannung mehr messen. Laut Ladegerät war die Spannung bei ca 3.64V wenn ich nicht irre. Alle 4 Akkus.

Ich werde die Akkus morgen auf 3.85V laden, den Akkuskäfig dann außerhalb der Lampe für ein paar Tage liegen lassen.
Mal sehen wieviel dann noch Spannung anliegt.

In der Zwischenzeit habe ich von sehr ähnlichen Verhalten ein paar Beiträge gefunden:

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/acebeam-akkus-3100-mah-entladen-sich.70089/

Auch hier bei Kundenbewertungen:
https://www.nkon.nl/de/review/product/list/id/3262/category/23/

Vl werde ich eher die Samsung 30Q Button Top ungeschützt in Zukunft verwenden. Diese sind von der Länge aber gerade noch so passend.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Ich kann zwar verstehen, dass man sich aufgrund anderer Berichte zu gewissen Schnellschüssen verleiten lässt, aber du solltest wirklich mal alle Akkus alleine (außerhalb der Lampe) für einen ausreichend langen Zeitraum lagern und dabei deren Spannung über die Zeit dokumentieren, um sicher auszuschließen, dass die Lampe verantwortlich ist!

Ich repariere häufiger defekte Taschenlampen und hin und wieder waren Lampen bei mir, weil sie einen hohen Standby-Strom hatten und der Akku nach einer Woche schon leer war.
In allen Fällen lag es an defekten (quasi "undichten") Kondensatoren auf der Treiberschaltung der Lampe, die hohe Leckströme verursachten.
Ich halte das auch im Fall deiner Lampe für denkbar und realistisch.

Aber noch mal zur Klarstellung:
Ohne eine tatsächliche Überprüfung der Lampe und eine Messung des Stromverbrauchs im Standby ist das eine Spekulation, keine Gewissheit.
Aber es ist eine Spekulation, die auf bisherigen Erfahrungen beruht...
 

danny18650

Flashaholic**
4 August 2016
1.084
395
83
Lass die Akkus mal alle einzeln liegen.
Ein Spannungsverlust von 4,2 auf 3,6 Volt in 3 Tagen heißt der Akku ist defekt, das darf nicht sein.
Also auf deine 3,85V laden, oder auch voll, nach ein paar Minuten nochmal kurz messen (einige Zeit nach dem Laden wird die Spannung evtl. etwas niedriger sein) Werte notieren und einen Tag später nochmal messen.....
 

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Alles klar, ich werde die Akkus morgen nochmal voll laden, einzeln liegen lassen und dann dokumentieren (wenn ich mein Multimeter noch finde, da die Spannungswerte des Ladegerätes ja zu ungenau sind wenn ich das richtig verstanden habe)
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
...da die Spannungswerte des Ladegerätes ja zu ungenau sind wenn ich das richtig verstanden habe
Nein, die Spannungsanzeige eines Ladegeräts ist in der Regel relativ genau.
Nur die angeblichen Prozent-Angaben zum Ladezustand sind ziemlich zweifelhaft und wenig belastbar.

Dennoch ist eine Messung mit einem halbwegs ordentlichen Multimeter zuverlässiger und empfehlenswerter.
 

autobraker

Flashaholic*
4 August 2017
284
133
43
Ich habe 20 Stück dieser 3100 mAh Akkus. Bei ca 3,6 V werden die bei mir bis zum nächsten Gebrauch gelagert, manchmal 2 bis 3 Monate lang. Der Unterschied nach der Lagerung beträgt maximal einige mV. Nicht einen mußte ich bis jetzt abschreiben.
Neben den MRB-18P30 von Imalent sind das meine besten Akkus.
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
3.637
1.385
113
08523
Also meine Acebeam 3100mAh entladen sich im Schnitt nach ein paar Wochen außerhalb der Lampe auf ca. 4,10V. Alles Andere ist zu viel. Wenn sie in der X65 Mini trotz Reihenschlatung alle auf 3,x V entladen sind, hat die Lampe ne Macke.
 

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Ich habe eben alle Akkus auf 4.2V geladen und nun liegen sie rum. Werde das mal ca. 2 Tage dokumentieren mit der Spannung. Und dann kommen sie die gleiche Zeit ungenützt in die Lampe, mal sehen was das Ergebnis ist. Lampe ist eigentlich ganz neu.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.065
2.375
113
Das hilft aber nix, obwohl 2 volle Packungen vor mir liegen... Vor lauter Schnappatmung bekomme ich sie noch nicht einmal in den Mund...
 
  • Danke
Reaktionen: makalu und LED

danny18650

Flashaholic**
4 August 2016
1.084
395
83
und da bestimmt nicht alle 4 Akkus defekt sind werden sie morgen immer noch mehr als 4,1V haben....
Da kann nur die Lampe defekt sein, was wir dann ja alle in zwei Tagen wissen
 

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Update:
Man darf sich wirklich nicht auf die % - Anzeige verlassen wie ihr geschrieben habt und ich hatte mich wohl doch geirrt bei der Spannung oder das Ladegerät ("Laut Ladegerät war die Spannung bei ca. 3,64V wenn ich nicht irre")
Die % Anzeige könnte man sich sparen.

Habe gestern nach 8,5h außerhalb der Lampe mit dem Multimeter nachgemessen. --> 4,15V (Ladegerät zeigte 4,17V)
Dann habe ich die Akkus in die Lampe eingelegt und nach weiteren 8,5h heute morgen gemessen --> 4,14V (Ladegerät zeigte 4,16V)

Ich denke das ist völlig normal :thumbup:

Werde nur zur Sicherheit nach weiteren 10h eine letzte Kontrollmessung machen.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Habe gestern nach 8,5h außerhalb der Lampe mit dem Multimeter nachgemessen. --> 4,15V (Ladegerät zeigte 4,17V)
Es ist normal, dass die Spannung eines Akkus nach dem Ladeende ein wenig abfällt, je nach Akku um 20 bis 50 mV ungefähr. Das ist technisch bedingt und trifft immer auf alle Lithium-Akkus zu, auch ungeschützte.
Daher ist dieses "Ergebnis" ohne weitere Aussagekraft und entspricht dem normalen Verhalten von frisch geladenen Lithium-Akkus.
Dann habe ich die Akkus in die Lampe eingelegt und nach weiteren 8,5h heute morgen gemessen --> 4,14V (Ladegerät zeigte 4,16V)
Das sind schon recht mager bemessene Zeiträume, lass die Lampe man lieber zwei, drei Tage in Ruhe liegen, sonst bekommst du vermutlich keine ausreichend verlässlichen Ergebnisse.
 

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Ende meines Tests:

Vollgeladen am 8.12 - 12 Uhr --> 4.20V
21:30 --> 4.17V (in Lampe gelegt)​
9.12 - 06:00 --> 4.14V
18:30 --> 4.13V​
10.12 -17:30 --> 4.12V
11.13 -18:30 --> 4.11V​
Sollte passen denke ich.
 
G

Gelöschtes Mitglied 10832

Guest
Nö, da passt etwas überhaupt nicht.
Verstehe aber überhaupt nicht, warum du nicht das machst wozu dir hier geraten wurde.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.065
2.375
113
Nein, passt nicht. So viel selbstentladung ist nicht normal.
eine halbe Stunde nach ladeende sollte der Akku genauso viel Spannung haben wie z.b. zwei Wochen später.

ich habe hier Akkus, die ich vor zwei Jahren mit 3,9 Volt in die Schublade gelegt habe und jetzt haben sie immer noch 3,89 volt oder sogar immer noch 3,9 Volt.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Vollgeladen am 8.12 - 12 Uhr --> 4.20V
21:30 --> 4.17V (in Lampe gelegt)
OK, bis zu dieser Stelle ist das normal, die Spannung sinkt nach dem Vollladen um einige zig Millivolt.
9.12 - 06:00 --> 4.14V
18:30 --> 4.13V
10.12 -17:30 --> 4.12V
11.13 -18:30 --> 4.11V
Sollte passen denke ich.
Das ist ziemlich viel und eher nicht normal.
Eine ausgeschaltete Lampe dürfte nicht so viel Entladung in so kurzer Zeit verursachen.

Es ist zwar normal, dass eine Lampe ohne trennenden Schalter einen gewissen Standby-Strom hat, aber der liegt heutzutage bei 20 - 50 µA.
Selbst ein (relativ hoher) Standby-Strom von 50 µA würde zu einem Ladungsverlust von nur ~ 440 mAh pro Jahr führen.
Nach nur zwei Tagen dürfte man noch gar keine Veränderung der Spannung messen können.

Meiner Einschätzung nach ist der Standby-Strom deiner Lampe zu hoch, entweder durch eine schlechte Konstruktion oder durch einen Defekt.
 

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Verstehe aber überhaupt nicht, warum du nicht das machst wozu dir hier geraten wurde
Was genau meinst du? ich habe die Akkus in der Lampe 3 Tage ungenutzt gelassen.

Meiner Einschätzung nach ist der Standby-Strom deiner Lampe zu hoch, entweder durch eine schlechte Konstruktion oder durch einen Defekt.
Dazu müsste jemand mit einer Acebeam X65mini das gleiche machen um eine schlechte Konstruktion auszuschließen :thumbdown:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Du könntest auch einfach mal den tatsächlich Stromfluss im Standby-Zustand messen. Das mache ich auch bei neuen Lampen, um feststellen zu können, ob deren Standby-Strom angemessen ist.
 

kirschm

Flashaholic***
13 April 2017
5.065
2.375
113
Ich würde mir erstmal den Akku unabhängig von der Lampe anschauen:
Akku laden und nach ein paar Stunden die Spannung messen, den Akku während der ganzen Prozedur frei rumliegen lassen
Dann nach einer Woche noch mal die Spannung messen, wie üblich bei freilandhaltung des Akkus
Ist diese Spannung um mehr als 0, 01V niedriger, dann hat der Akku ein Problem
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Das ist schon sehr viel, aber von anderen Acebeam-X-Lampen ist so etwas auch bekannt.
Es könnte also "normal" für diese Lampe sein, entspricht aber nicht mehr dem Stand der Technik.

Aber eine Frage bleibt noch offen:
Laut Ladegerät war die Spannung bei ca 3.64V wenn ich nicht irre. Alle 4 Akkus.
Das war laut deinem Eröffnungsbeitrag drei Tage nach dem Vollladen der Akkus der Fall.
Aber warum?
Warum gab es da so einen hohen Verlust an Ladung und beim aktuellen Test nicht?
 

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Es könnte also "normal" für diese Lampe sein
Dann soll es wohl so sein und wenn ich die Lampe länger nicht nutze werde ich den Akku Käfig rausnehmen.
Ich werde den Test von Kirschm auch noch machen um die Akkus auszuschließen.

Warum gab es da so einen hohen Verlust an Ladung und beim aktuellen Test nicht?
Das hat mich bis eben auch noch beschäftigt. Jetzt gibt es eine plausible Erklärung....meine Freundin sah die neue Lampe rumstehen und hat sie einfach mal genutzt :rolleyes:
 

cwb

Flashaholic*
27 Januar 2016
401
146
43
Grundsätzlich finde ich ja Freundinnen, welche sogar Lampen zum Leuchten bringen, gar nicht so schlecht. ;-l
 

Daniel H.

Stammgast
7 November 2019
54
7
8
Ich würde mir erstmal den Akku unabhängig von der Lampe anschauen:
Akku laden und nach ein paar Stunden die Spannung messen, den Akku während der ganzen Prozedur frei rumliegen lassen
Dann nach einer Woche noch mal die Spannung messen, wie üblich bei freilandhaltung des Akkus
Ist diese Spannung um mehr als 0, 01V niedriger, dann hat der Akku ein Problem

Hab das auch noch gemacht, leider nur bis jetzt weil ich die Lampe dann benötige mit dem Ergebnis:
13.12 nach 100% laut Ladegerät (4.18V lt. Multimeter) 2h später 4.15V
14.12 4.14V
15.12 4.14V
16.12 4.13V
17.12 4.13V
18.12 4.13V

Vermutlich ist die Testreihe zu kurz, länger geht aber leider zur Zeit nicht, bis meine Imalent R90C eintrifft :)
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.343
2.580
113
Bielefeld, NRW
Ich finde das sieht ganz gut aus, ich würde darüber nicht meckern.
Die Lampe hat einen recht hohen Standby-Strom, wie ja schon festgestellt wurde, aber die Akkus sind soweit in Ordnung.