Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Wie lang ist zu lang ? - z.B. Armytek Elf mit geschütztem Akku -

Patch

Stammgast
5 August 2021
57
36
18
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo Forum!

Vorab: Falls meine Frage hier falsch platziert ist, bitte ich um kurzen Hinweis bzw. Verschiebung. Danke!

Zur Sache:

Ich habe eine Armytek Elf XP-L. Der ungeschützte Akku ist für mich als Sicherheitsfan schon immer etwas schwer verdaulich gewesen. Da ich sowieso einen Ersatzakku wollte, habe ich mir einen geschützten EagTac 3500 bestellt. Der Akku passt vom Umfang perfekt und die Lampe tut damit auch was sie soll. Aber er ist natürlich etwas länger als der originale Armytek 3200 und er hat den erhöhten Pluspol. Der Kraftaufwand beim Zuschrauben ist minimal höher, beim Aufschrauben quietscht die Feder manchmal für einen Moment ganz kurz. Abstand zum Rohrende sind mit dem Armytek ca. 6,8mm, mit dem EagTec ca. 3,4mm. Allerdings sind meine Messmöglichkeiten nicht sehr genau.

Die Frage ist jetzt ob der Druck durch die zusätzliche Länge irgendwie die Platine oder den Akku beschädigen kann. Wie finde ich also heraus, wann lang zu lang ist?

Danke für Eure Mühe!
 

Anhänge

  • IMG_1209.jpg
    IMG_1209.jpg
    201,2 KB · Aufrufe: 5
  • IMG_1208.jpg
    IMG_1208.jpg
    179,7 KB · Aufrufe: 5

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.574
4.570
113
Bielefeld, NRW
Die Frage ist jetzt ob der Druck durch die zusätzliche Länge irgendwie die Platine oder den Akku beschädigen kann. Wie finde ich also heraus, wann lang zu lang ist?
In deinem Fall besteht wohl keine Gefahr.

Wenn ein Akku zu lang ist, dann lässt sich entweder die Tailcap gar nicht mehr ausreichend weit zuschrauben, so dass die Lampe sich dann nicht mehr anschalten lässt, oder die Tailcap-Feder hinterlässt eine deutlich sichtbare Delle im Minuspol des Akkus (= Feder maximal komprimiert).

Beides scheint bei deinem Fall nicht zuzutreffen, so dass ich keine Probleme sehe. Die Feder ist ja dazu da, um solche Längendifferenzen in einem begrenzten Rahmen auszugleichen und bei dir scheint das alles noch zu passen.
 
  • Danke
Reaktionen: Patch

Patch

Stammgast
5 August 2021
57
36
18
Acebeam
Danke für deine Einschätzung! Zuschrauben geht wie gesagt problemlos, Delle ist keine sichtbar. Auch der Tailcap Lockout geht exakt gleich. Ich vermute daher, dass die Tailcap ganz normal Kontakt auf dem Rohr hat.

Ich hatte noch die Bedenken, dass die Feder zu stark belastet wird und ausleiern oder brechen könnte?

Sorry, wenn die Frage(n) doof sind, ich hatte bis jetzt tatsächlich nur Originalakkus der jeweiligen Hersteller in meinen Lampen. :pinch:
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.574
4.570
113
Bielefeld, NRW
Ich hatte noch die Bedenken, dass die Feder zu stark belastet wird und ausleiern oder brechen könnte?
Na ja, die Federn sind ja aus Material, das eben möglichst nicht so leicht ausleiert und aufgrund der gewundenen Schraubenform ist die Belastung für das Material der Feder auch vergleichsweise gering.

Im Rahmen des konstruktiv sowieso vorgesehenen Federwegs der Feder ist da noch nicht so viel zu befürchten.
 
  • Danke
Reaktionen: Patch
Trustfire Taschenlampen