Werkzeug Acebeam H30

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen-Reparaturen" wurde erstellt von Cronox, 6. November 2019.

  1. Hi,

    anfang des Jahres habe ich mir eine Acebeam H30 gekauft. Bei dieser Kopflampe ist das Frontteil nicht ganz ans Gehäuse geschraubt gewesen. Ich habe selbst versucht die Schraube festzuschrauben, aber leider habe ich nicht das passende Werkzeug finden/kaufen können.
    Die Lampe habe ich zum Verkäufer geschickt, aber dieser hat auch nicht das passende Werkzeug.
    Darauf hin wurde die Lampe zum hersteller geschickt. Dieser sagt das die Lampe, aufgrund der Spuren meines versuches die Schraube festzudrehen, unsachgemäß geöffnet wurde und verweigert es dies als Garantie Fall anzunehmen.

    Hast eventuell jemand die Möglichkeit die schraube festzudrehen?
    Ich
    Würde es selbstverständlich bezahlen.
    Wahrscheinlich torx 5 mit Loch in der Mitte.

    Mfg Marcel
     
  2. Die Dinger nennen sich Torx TR, für tamper resistant. Das dürfte dir beim Suchen eines Bits helfen.
     
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  3. Acebeam
    Ich habe das hier, das ist sehr komplett und hat die TRs auch in ganz kleinen Grössen.
     
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  4. Wenn es sich wirklich um Torx TR 5 handeln sollte, sind Deine beiden Sets leider falsch.
    Das Proxxon ist das einzige Set, welches mir bekannt wäre, das TR in Größe 5 beinhaltet.

    Von Wera zum Beispiel bekommt man Torx TR erst ab Größe 7.

    Bekommst Du ein Foto vom Schraubenkopf hin?

    Gruß
    Martin
     
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  5. 20191106_180418.jpg
    20191106_175117.jpg
    20191106_175048.jpg
     
  6. @Cronox
    Wenn du mal ein Foto hast und es sich wirklich als besagter Torx razsstellt, ich habe auch das Proxxon Set und wohne sehr nah des Ruhrpotts (falls die Angabe in deinem Profil korrekt ist) ;)

    Edit, Antworten haben sich wohl überschnitten. Mein Angebot steht.
     
    Frank1984 und Cronox haben sich hierfür bedankt.
  7. Es gehen auch normale Bits ohne Loch, wenn sie an der Spitze plan geschliffen sind. Im Originalzustand, sind sie es nicht, deshalb rutschen sie dann rüber. Hab ich früher immer so gemacht, bis ich die TR hatte. Kannst es ja vielleicht probieren und brauchst nicht erst zu bestellen
     
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  8. Läßt sich der Mittelstift vielleicht entfernen ?

    Greetings
    Klaus
     
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  9. @LED die Angabe ist korrekt

    Wenn ich sie dir zusenden dürfte, wäre mir sehr geholfen.
    Überweise dir gern nen Betrag per PayPal, für Versand und Mühe!
    Mfg Marcel

    @Ossi1973 hab mit verschiedenen Sets probiert, ohne erfolg
     
    #10 Cronox, 6. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2019
  10. Wenn du einen Dremel hast und dir die Optik egal ist kannst du auch versuchen, den Pin wegzuschleifen.
     
  11. Bei Fotos fehlt natürlich immer der Maßstab, ich hab mich mal an der Aussparung für den Clip bzw. Halterung orientiert.
    Ich vermute, das sollte eher Torx TR 6 oder 7 sein.

    Hier mal die einzelnen Maße:

    T5, Durchmesser: 1,37mm
    T6, Durchmesser: 1,65mm
    T7, Durchmesser: 1,97mm
     
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  12. T6 und zu habe ich gekauft / probiert... Mit denen ging es bei mir nicht
     
  13. und zu = geschlossener Torx, kein TR?

    Wenn ja, setz doch bitte mal den T6 auf den Schraubenkopf an und vergleiche mal die Durchmesser von Werkzeug und Aufnahme oder, falls die Augen da nicht mit machen sollten, mach davon ein Foto.
     
  14. Olight Shop
    Mache ich heute abend:thumbup:
     
  15.  
    Cronox hat sich hierfür bedankt.
  16. Zitat von ibex:
    Ich habe einen kleinen Schlitzschraubenzieher benutzt. Danach habe ich mit dem gleichen Schraubenzieher den mittleren Stift aus den T6 Schrauben gebrochen. Jetzt kann ich die Schrauben mit einem normalen Torx T6 drehen.

    Oh, die Holzhammer-Methode.

    Aber immerhin wissen wir jetzt: Torx TR6 sollte passen. :thumbup:
     
  17. Acebeam hat auf Schraubensicherungslack verzichtet, deswegen haben sich die Schrauben ohne viel Kraft mit einem Schlitzschraubenzieher raus drehen lassen.
    Beim Zusammenbauen hatte ich allerdings ein Problem mit dem O-Ring zwischen Glas und Gehäuse. Die Dichtung liegt in einer Art Nut.
    Wenn man die Dichtung einfach so in die Nut legt und die Lampe zusammenbaut schaut es in etwa wie in der oberen Skizze aus. Von außen schaut es dann so aus als wäre die Dichtung nicht richtig zentriert und man könnte die Dichtung sogar mit einer spitzen Pinzette raus ziehen.
    Wenn man allerdings etwas druck auf das Glas von innen ausübt komprimiert die Dichtung und es schaut in etwa so aus wie in der unteren Skizze. Allerdings drückt es die Dichtung an einer Stelle immer nach außen.
    Kann jemand bei seiner H30 nachschauen wie die Dichtung drin zu liegen hat? Kann man die Dichtung von außen sehen und mit einer dünnen Pinzette berühren?
    acebeam h30 oring Glas.jpg
    AcebeamH30_ORing.jpg
     
    #18 ibex, 4. Dezember 2019 um 18:44 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2019 um 10:16 Uhr
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden