Welche Präferenzen haben sich geändert seit den Taschenlampen Anfängen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine TL-Themen" wurde erstellt von kirschm, 31. Juli 2019.

  1. War immer wieder aktiv /inaktiv die letzten 10 Jahre.... Jetzt versuche ich nur Lampen zu bekommen die sich nicht allzu sehr ähneln.... Flood/throw/und lumen Leistung sollten unterschiedlich sein... Ich weiß aus der Vergangenheit wo das sonst hinführt..... Werde ich es schaffen? NEIN
     
  2. Armytek
    Zb meine absolute lieblings Lampe war die fenix tk35 ue.... Potthässlich, hat ich aber meistens dabei... Vielleicht fliegt mir ja irgendwann mal wieder eine zu...
     
  3. Weil der Turbo eine Schaltkombination verplempert mit dem ich auch eine sinnvolle Stufe anwählen könnte.
    Weil ein High Drain Akku benötigt wird, der Laufzeit verschenkt und ein Akku mit höherer Kapazität diese Stufe unbrauchbar macht.
    Weil die hohe Stufe in der Schaltreihenfolge ähnlich stören kann wie Strobe.
    Weil "Perfektion ist, wenn man nichts mehr weglassen kann, nicht wenn man nichts mehr hinzufügen kann" meine Vorgabe sein könnte.
    Weil ich Hersteller von zu hellen Lampen nicht unterstützen möchte.

    Könnte alles ein Grund sein.
     
    nightcrawler hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    alles nur zulässig wenn die Lampe sich nicht die letzte Stufe merkt imho :) naja....UI sollt halt auch noch passen, super taktisch mit Turbo oder strobe quasi direkt beim einschalten würde rausfallen. Sind ohnehin eher Lampen für speziellere Anwendungen.

    ich hab mich eher auf Lampen bezogen die von mir aus 3+ Stufen haben, sagen wir zb eine TK16...die haut ordentlich Licht raus wenn man will...kann aber ebenso in moonlight starten. Und sie merkt sich die zuletzt benutzte Stufe wenn man einfach einschaltet. Genau bei solchen Lampen würde es mich dann schon sehr wundern warum die "Funzelanhänger" die dann ablehnen. aber ja, in der Liste befinden sich dann immer noch Punkte die auf die genannte Lampe zutreffen würden :)
     
  5. Mode Memory finde ich ganz furchtbar.
    Und komplett sinnlos, wenn die Lampe von mehreren Leuten verwendet wird.

    So "burnout-dragster-anhänger" stört das vll nicht.
     
  6. Kommt halt auf den Verwendungszweck an... ich schätze Mode Memory sehr.

    Ich nutze meine Lampen vor allem beim Geocaching, Nachtcaching im Wald. Da schalte ich die Lampe immer mal an und aus. Wenn ich die Lampe jetzt ausschalte und zwei Minuten wieder einschalte erwarte ich, dass die in derselben Stufe läuft.

    Bei anderen Einsatzzwecken mag Mode Memory nervig sein, klar. Aber kommt halt drauf an. Genauso wie bei diesen AAA Twisty Lampen - manchmal macht ein Start in High Sinn, manchmal ein Start in Low.
     
  7. Wenn man die Lampe immer im gewünschten Einschaltmodus ausschaltet, dann gibt es kein Mode-Memory. Das haben sogar meine Muggel verstanden.
     
  8. Gibt für alles Argumente. Ist ja auch Ok.

    Wenn ich eine Lampe mit fester Schaltreihenfolge habe muss ich leider immer über high um in die niedrigste Stufe zu kommen. Ohne mode memory schalte ich die Lampe aus und starte in low.
     
  9. Ich finde Mode Memory OK, wenn es dazu eine Möglichkeit zum direkten Start in Low und am besten auch in High gibt.
     
  10. Meine erste gescheite LED TaLa war die Ur TN12 wenn ich mich richtig errinere.
    Die war schon sehr hell, konnte Firefly und hatte ein angenehmes UI.

    Geändert hat sich nicht soooo viel. Auf was ich schaue ist:

    - Vernünftiges UI
    - Firefly
    - Gerne interne Ladefunktion per USB
     
  11. Ich stieg 2013 mit dem Gefühl, die LED-Revolution verpasst zu haben, als Sammler ein.
    Um einen guten Überblick zu erhalten, setzte ich mir in den Kopf, von jedem Lampenhersteller mindestens eine Lampe gekauft zu haben.
    Mittlerweile sind es über 80 (Marken, nicht Lampen)...
    Meine Entwicklung war von mehrzelligen nach einzelligen Lampen sowie von CW nach NW (teils WW).
    Des weiteren habe ich Vorlieben für besondere Materialien (Titan, Kupfer) und besonders robuste Lampen (HDS, Surefire, Malkoff, Elzetta) entwickelt.
     
    KakophonieInMoll hat sich hierfür bedankt.
  12. Nun das ist eine Ansicht die ich verstehen kann. :thumbup: Da man nicht mehr den vielen Lumen hinterher rennt, kommen und gehen auch weniger Lampen. Eine 200 Lumen HDS oder "viel zu dunkle" Surefire, Malkoff oder Elzetta wird halt nie out sein... Obgleich ich aktuell wenig Bedarf an Surefire habe. Da macht mich nicht wirklich viel an... :S
     
  13. Meine Vorliebe gilt mittelgroßen Lampen, Schuld daran ist die ThruNite Lynx vom Dezember 2013 Taschenlampen Kauf.
     
  14. Zum Anfang wollte ich immer größere Lampen mit am besten 1 Million Lumen, habe aber festgestellt, das man die Klopper nie mitnimmt, ist so ähnlich wie eine Fotoausrüstung, was nützt die beste Fotoausrüstung mit zig Objektiven, wenn man sie nie mitnimmt?!
    Deshalb mag ich kleinere Lampen, mit nur einem Akku, bevorzugt die 21700er, oder noch kleiner mit 18650, oder 16340 als EDC.
    Wichtig ist mir eine vorhandene Tailcap, egal ob mit Seitenschalter oder ohne.
    Zum Anfang wollte ich immer welche möglichst mit USB Aufladung, heute lade ich auch die mit USB Anschluß meistens mit dem Ladegerät.
    Geblieben ist die Lichtfarbe in CW, am liebsten in Reinweiß, ich kann mit gelben Scheinwerfern nichts anfangen.
    Die Wasserdichtigkeit ist mir fast egal, ich schmeiße keine Lampe ins 2m tiefe Wasser und warte bis sie ausgeht und defekt ist! Regen müssen sie natürlich abkönnen, mehr Nässe brauchen sie nicht aushalten.
    Habe mich mit Ausnahmen auf Acebeam, Nitecore und Fenix festgelegt!
     
    #54 Corbon, 6. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2019
    Kasperrr hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Angefangen hat es bei mir mit möglichst hell, möglichst weit, andere Kriterien gab es eigentlich nicht.

    Mit der Zeit habe ich dann gemerkt, dass es mir wichtiger ist, dass ich eine Lampe genau nach meinen Wünschen habe und habe somit angefangen, die Lampen selbst zusammen zu bauen, damit ich sie konfigurieren kann.
    Im Zuge dessen wurde mir auch bewusst, dass es High CRI und neutralweiße LEDs gibt, konnte mich jedoch noch nicht so ganz damit anfreunden, dass die Helligkeit vor allem bei den High CRI damit abnimmt.

    Mittlerweile habe ich bei meinen EDC und Allroundern NW ~4000K bis max. 5000K und möglichst High CRI, auf die letzten Lumen kommt es mir nicht mehr an, wichtig ist die Farbwiedergabe und das Leuchtbild.
    Spielereien wie AUX LEDs sind auch ganz nett, aber werden meistens doch nicht benutzt, wichtig ist, dass ein Lockout funktioniert und die Lampe möglichst individuell zu programmieren ist.

    Wenn es weiter in Richtung Throw geht, meistens in der Art XP-L HI 5000K, kälter jedoch auf keinen Fall.

    Und zu guter letzt sind die Extreme natürlich sehr interessant, genannt seien da z.B. eine Acebeam W10, X65 oder Konsorten, also wenig bis kein Alltagsnutzen, dafür mit Lächeln-ins-Gesicht-zauber-Garantie.
     
  16. Ahja, vergessen:

    Ich kaufe, bis auf extrem wenige Ausnahmen, nur noch Lampen zwischen 4000k und 5000k und möglichst High CRI.
    Kaltweiss mit CRI 70 kann ich echt nichmehr sehen. Und ich bevorzuge Lampen die sich zuverlässig in Moon/Low starten lassen.
     
  17. meine bescheidene stärkste Lampe ist eine sofirn sp36. Schon beim Drücken auf den bestellknopf wusste ich, dass ich sie nicht brauche. Sie ist seit einigen Tagen da und ich brauche sie absolut nicht. Dennoch bin ich froh, dass ich sie besitze, damit ich weiß, was ich nicht brauche.
     
    karbid hat sich hierfür bedankt.
  18. Mit guten LED Lampen angefangen hat es bei mir mit einer ITP SA2 Eluma, einer 2xAA Lampe mit Endkappenschalter sowie Seitenschalter zur Modusauswahl. Als ich herausfand, dass ITP eine Budget-Marke von Olight ist, habe ich mich mit diesem Hersteller näher beschäftigt und bin auf das Video der "1000 Tode der Warrior M20" gestoßen, ein Werbevideo des Herstellers, bei dem die M20 allerlei Belastungen bis Brutalitäten ausgesetzt wurde und diese überstand. Dieses Werbevideo verfehlte nicht seinen Zweck und einige Zeit später habe ich mir die Olight Warrior M20 SX (2012) zugelegt. Eine robuste, zuverlässige und halbwegs einfach zu bedienende Lampe mit Endkappenschalter.
    Nun, seitdem sind viele Lampen dazugekommen aber an meinen Ansprüchen hat sich nicht viel geändert. Nach wie vor, bevorzuge ich Lampen mit Endkappenschalter in der 1x18650 Größe, welche robust und zuverlässig sind. Sowas fand ich auch bei bei Armytek, Eagtac und Surefire. Allerdings habe ich spätestens seitdem ich meine erste Armytek in warmwhite (Wizard Pro) besitze, keinen Gefallen mehr an kaltweißem Licht und versuche dies auch weitgehend zu vermeiden. Neutralweiß ist ok, warmweiß ist mir mittlerweile lieber.
    Viele Grüße
     
  19. ..anfangs habe ich 1-2 bewußt nach Kaufberatung hier gekauft, dann gab ein paar, die ich mal haben wollte; oft habe ich nach max. Lumen geschaut. Aktuell finde ich einfache UIs gut und gut abgestimmte Lampen im unteren Lumenbereich. Was geblieben ist: ich mag Winkellampen :)
     
  20. Von An/Aus der 4D Maglite mit Glühobst über Aldi LED Zoomlampen zur TN12.
    Kaltweiss (am Schluss noch Lila:eek:) mag ich nur noch bei Throwern.
    Warmweiss der Wizard ist Ok,inzwischen bevorzuge ich ein schönes Neutralweiss.
    Von der Internen Ladbarkeit mit USB bin ich wieder abgekommen,muss nicht mehr unbedingt sein.
    Ich bevorzuge inzwischen Lampen mit Ramping UI oder Stufen-wichtig ist mir Hell/Dunkel direkt rauf/runterzuschalten ohne erst 5 hellere Modi durchzudrücken wenn ich es dunkler haben will.
    Richtig Paniksicher ist nach meiner Erfahrung allerdings nur ein Tailcap-Schalter.Alles andere zu viel Gefummel wenns schnellgehen muss.
    Ich habe mir fest vorgenommen nach 2 "Ärgernissen" (C8F Treiber und D4V2 Muggelbug) den Bestellfinger ruhen zu lassen und erst nach gewisser Reifezeit beim Kunden (ab 2.Batch....) brandneue Modelle zu bestellen,auch wenns schwerfällt.
    Apropos Aux Leds: Wollte ich mir mal an der D4V2 anschauen...brauch ich allerdings nicht wirklich ist für mich Spielerei.
    Mal sehen was in Zukunft noch kommt und wie sich dann die Präferenzen weiter ändern.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden