Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Welche Lampen sind der Acebeam EC50 III ähnlich? (Lichtbild)

smoofy

Flashaholic
12 April 2018
136
89
28
Mecklenburg-Vorpommern
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo

(vorab: sollte jemand eine EC50 iii abzugeben haben 5000K oder mod mit Nichia high cree wäre ich nicht uninteressiert) gerne auch mit Original Farbfiltern.

Ich habe mich schon fast festgelegt will aber bevor ich zuschlage noch mal von euch Experten einen Marktüberblick bekommen. Zumindest wäre das sehr nett wenn sich ein paar von euch die Zeit nehmen würden.

Ich spare mir mal die Tabelle mit den ganzen Anforderungen weil ja klar ist wo die Reise hingehen soll. Handlichkeit und Lichtbild wie ne EC50 iii NW 5000K oder 4500K sofern es die geben sollte.

Ziel ist eine Lampe die genügend Saft für die High Stufe mind. 1h hat (ich meine nicht Turbo). Also entweder 2-3x 18650er, oder 1-2x26650er oder 1-2x21700er

futiger Allrounder mit noch guter Reichweite. Ja ich weiß klingt kompliziert. Aber kein Vollblutfluter.

Wichtig ist mir ein großer breiter Spot der weich in den Spill übergeht. Also eine Lampe die keinen markanten grellen Spot hat.
Reichweite nach Ansi mindest. 300m gerne 100m mehr

USB Ladefunk. unwichtig
Schöne wäre ne Akkuanzeige
Schalterplatzierung egal


Preis bis 150 Euro plus minus ein bischen

Auf dem Tacho derzeit die K30 oder Thrunite TC20, Fenix TK35UE 2018. Gibts noch was von Eagtec in dem Bereich? Was fällt euch sonst noch sein was gerade envogue ist?

Merci für eure Zeit
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.492
1.853
113
08523
Vielleicht wäre die Emisar D4s etwas?

Wobei du mit keiner der genannten Lampen einen Fehler machst. Die TC20 gibt's recht günstig und sie ist kompakt, die K30 ist etwas größer aber leider etwas grünlich vom Lichtbild. Die TK35UE ist sehr teuer aber haptisch top und hat ein absolut reinweißes kaltweiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.579
9.422
113
Hannover
Acebeam
Hallo smoofy,
vielleicht gefällt Dir der Beamshot der Nightwatch IRA GT. Die Lampe wird mit einem 26650 betrieben, leistet nicht ganz 3000 Lumen und ist gebaut wie ein Panzer. Ich habe bei meiner 21.400 Lux gemessen. Ich gehe davon aus, daß sie die von Dir geforderte Stunde auf high mit einem Akku schafft, die Lampe verfügt zumindest dank eines dicken Kupferklotzes über eine gute Wärmeableitung.
Nightwatch IRA GT NW: https://abload.de/img/ap1190563m0stt.jpg

Hier ist die IRA GT oben neben dem Schwestermodell NA40 Avaritia (kenne ich leider nur in CW, sonst wäre die auch interessant) zu sehen.
full



Mit deutlich höherer Ausdauer dank 3x 18650 wäre vielleicht auch eine Amutorch AM30 interessant. Ich habe die in CW, weiß aber nicht, ob es die auch in NW gibt. Sie erzielt schon eine deutlich höhere Reichweite, meine bringt es auf 53.000 Lux (da gibt es schon einen Spot, zum Vergleich : meine Acebeam K30 kommt auf 34.500 Lux). Aber dann könntest Du Dich auch bald auf die Suche nach einer Acebeam K40M NW machen ! ;)

Gruß
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

User02

Flashaholic*
16 September 2015
267
88
28
Mit deutlich höherer Ausdauer dank 3x 18650 wäre vielleicht auch eine Amutorch AM30 interessant. Ich habe die in CW, weiß aber nicht, ob es die auch in NW gibt. Sie erzielt schon eine deutlich höhere Reichweite, meine bringt es auf 53.000 Lux

als ich sie damals bestellt hab, hab ich es über den aliexpress shop von amutorch getan und im zusatztest um eine in neutralweiß gebeten.
geschickt wurde mir dann damals eine"andere lampe?" nämlich die AM33 mit ner NW LED 4800 kelvin.
im shop selber gabs diese damals noch nicht.

mittlerweile heißt die überhaupst so oder wurde überarbeitet?
oder ist die AM30 CW und die AM33 NW?
ich kanns nicht sagen.


mein gemessener lux wert liegt bei ~80.000 lux bei der NW version, messe ich falsch oder warum hat deine nur 50.000? 8|
 
Zuletzt bearbeitet:

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
12.579
9.422
113
Hannover
Hmm, ich weiß nicht warum wir so unterschiedliche Luxwerte messen.
Zum einen scheint die AM33 der Nachfolger der AM30 zu sein, und auch die Luxmesser zeigen ja manchmal große Unterschiede (habe eins hier, das zeigt 25% höhere Werte als das mit dem ich immer messe und das scheinbar recht genau anzeigt).
 
  • Danke
Reaktionen: smoofy

Kasperrr

Flashaholic***
30 Mai 2017
5.181
3.260
113
Persönlich würde ich Dir die ThruNite TC20 empfehlen. Kompakt, hat ne Akkustandsanzeige und interne Ladefunktion. Läuft auf High ~1800lm mit nem guten Akku gute 2h und wird im allgemeinen nicht so schnell heiss wie die EC Gen III. Hat auch eine Moon-Stufe und ist in CW sowie NW erhältlich.

Eventuell noch die Lumintop ODF30 ohne interne Ladefunktion oder ODF30C mit Ladefunktion.
 
  • Danke
Reaktionen: smoofy

smoofy

Flashaholic
12 April 2018
136
89
28
Mecklenburg-Vorpommern
Bevor sich der vom selected lights Profi verwendete Begriff etabliert.
Das heißt High CRI (colour rendering index)

Beste Grüsse, Sören
Moin, das war ein Flüchtigkeitsfehler. War wohlim Schreiberausch. Selbstverständlich weiss ich, dass das so geschrieben wird. Danke an alle für eure Empfehlungen. Können gerne noch ein paar dazukommen.:)
 

Kafuzke

Flashaholic**
23 November 2015
2.570
1.939
113
Köln / Bonn
kafuzke.de
Ich sehe hier auch ne D4S, 21kLux sind zu wenig für seine Anforderung.
Oder wenn es etwas gößer sein darf die K30. Die K30 läuft dauerhaft mit rund 2000 Lumen und hat mehr Spill.
 
  • Danke
Reaktionen: smoofy

smoofy

Flashaholic
12 April 2018
136
89
28
Mecklenburg-Vorpommern
moin liebe flashys,

die SX30L3 hat ein zusammengefassstes Akku Pack ( so nenne ich das jetzt mal in meiner Amateursprache) Ist sowas empfehlenswert? Kann ich da denn nicht mehr selber die Auswahl der Akkus treffen?

Ich habe beim suchen festgestellt und auch in den aktuellen Beiträgen, dass Eagtac allgemein relativ wenig besprochen wird.

Hat das den Grund, das die verhältnismäßig teuer sind? An der Qualität wirds wohl kaum liegen oder?
Ist die Bedienung der SX30L3 zufriedenstellend. Wie bewertet ihr das UI? Ich bin da nicht so erfahren und weiß nicht so recht wie die Bedienung idealerweise sein sollte. Habe gelesen, dass dies ja ein häufig angesprochenes Thema ist.
 

Gray Matter

Flashaholic**
19 Juni 2011
4.492
1.853
113
08523
Die SX30L3 hatte ich mal kurz - bis sie abgeraucht ist. Das Lichtbild empfand ich als sehr inhomogen und farbenfroh. Auch die kleinen Schalterchen fand ich etwas fummelig. Ich würde lieber zu einer K30 oder einer D4S greifen...
 
  • Danke
Reaktionen: smoofy

Stanley-B.

Flashaholic**
23 Juni 2010
2.117
1.546
113
NDS zwischen HB und H
die SX30L3 hat ein zusammengefassstes Akku Pack ( so nenne ich das jetzt mal in meiner Amateursprache) Ist sowas empfehlenswert? Kann ich da denn nicht mehr selber die Auswahl der Akkus treffen?

Das ist nur bei der aufladbaren -R Variante der Fall. In der "normalen" SX30L3 kannst du deine eigenen Akkus nutzen.
Ich hatte die K30 und habe sie durch eine SX30L3 CW ersetzt. Die SX kommt mir in der Hand robuster und wertiger vor, was sicher auch an dem höheren Gewicht und den etwas größeren Abmessungen liegt. Auch gefällt mir die 2-Schalter Bedienung besser.

Die XHP70 Lampen in einem glatten Reflektor haben allgemein nicht das schönste Lichtbild.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas W

Flashaholic**
5 Dezember 2016
1.507
821
113
Hattingen, NRW und Bruchhausen-Vilsen, Nds
Besitzt du diese? gibt es außer auf der Herstellerseite noch beamshots aus der Praxis?

Ja, ich hab eine in der Pro-Variante mit normalen Akkus.

Das Lichtbild an der weißen Wand ist nicht die Erfüllung, ist mir aber nicht so wichtig, und in der Natur fällt (mir) das auch nicht so auf.

Die Lampe wirkt robust und wertig, gleichzeitig ist sie für eine 3x 18650 recht schlank.

Das UI ist etwas besonders, im für mich positiven Sinne. Start auf Min oder Max, wobei man das Level von Min auch anpassen kann. Die Schalter sind für Seitenschalter relativ gut zu finden, auch da die gegenüberliegende Seite etwas ausgeformt ist.

Hier hab ich mal in #10 die SX30L3 mit der TX3G verglichen:

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/eagtac-tx3g-pro-review-und-passaround.61881/#post-904943

Update: Ich hab mir gerade Deine Anforderungen noch mal angesehen. Vielleicht wäre die TX3G Pro (mit XHP70.2) ja was für Dich? :)
 
Trustfire Taschenlampen