Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Welche C und D Zellen für Notfall Einlagerung?

Funzel68

Erleuchteter
8 September 2013
98
5
8
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo alle
Für ein abgelegenes Hütte ohne Stromanschluss möchte ich für die Notfallbeleuchtung (LED Taschenlampen) ein Lager von ca. je 25 C und D Zellen anlegen.

Ich suche hochwertige Marken Batterien die möglichst lange lagerbar sein sollen.

Welche Marken bzw Produkte sind zu empfehlen?

Die meisten Bekannten Hersteller haben in diesem Alkalien Batterie Segment ja verschiedene Qualitäts bzw Preisstufen.
Bei Engergizer zB Engergizer Classic, Ultra+ oder die HighTech.
Bringen diese Unterschiedlichen Stufen was im Verhältnis zum Mehrpreis?

Wo finde ich deine vorgeschlagenen Batterien am günstigsten?

Danke für Tipps und Hilfe
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.880
1.638
113
Berlin
Wie wäre es mit Energizer Lithium AA (LR91) und Adaptern?

Gruß Jörg
 

Funzel68

Erleuchteter
8 September 2013
98
5
8
Acebeam
Wie wäre es mit Energizer Lithium AA (LR91) und Adaptern?

Gruß Jörg
Ich meine, dass eine C oder D Zelle immer noch etwas länger hält, als eine LR91.
Auch vermute ich, dass eine AA Zelle in einem Wie auch immer konstruierten Adapter bei einem Stoss oder Fall der Tala verrutschen kann und so den Stromfluss unterbrechen.
Das wär dann eine Zusätzliche Fehlerquelle, die ich bei Notfall Tala vermeiden will - wer das Thema Adapter bei Notfall TaLa weiter diskutieren möchte, der ist herzlich eingeladen, dafür einen eigenen Tread zu öfenen.

Danke.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.752
11.877
113
im Süden
Bei Engergizer zB Engergizer Classic, Ultra+ oder die HighTech.
Bringen diese Unterschiedlichen Stufen was im Verhältnis zum Mehrpreis?
Wohl eher nicht.
Gibt's C und D auch beim Discounter? Dann würde ich einfach dort kaufen. Es gibt keine Gewähr und keinen Nachweis, dass die teuren "Markenzellen" merkbar besser oder ausfallsicherer sind als die von Feinkost Albrecht.
Sonst bei den üblichen Online-Quellen.

Die L91 müssten dann schon 2-3 pro Adapter sein um in der Kapazität hinzukommen (wenn man von eher geringer Last ausgeht). Das wird irrsinnig teuer.
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.160
4.835
113
Essen
Ich stimme dem zu. Einfach viele ("billige") D-Zellen einlagern und hoffen, dass nicht all zu viele auslaufen. Also am besten in einem Behälter oder einer Plastiktüte lagern.

Markenzellen haben höchstens den Vorteil, dass der Hersteller eventuelle Auslauf-bedingte Schäden begleicht. Zumindest war das mal in den USA so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Funzel68

Erleuchteter
8 September 2013
98
5
8
Es geht hier nicht um Reserve Licht um eine Partie Skat bei Stromausfall weiter zu spielen sondern um Batterie Licht für Notfall Talas.
Würdet ihr da wirklich auf Billig Batterien setzen???
 

tbyte

Flashaholic**
2 Januar 2012
1.008
609
113
Lübeck
Wäre es da nicht eine Überlegung wert statt Not-C/D-Zellen Lampen lieber Not-CR123-Lampen zu deponieren?

Was Lagerfähigkeit angeht sind Lithiumbatterien doch eine ganz andere Liga als jede Alkaline.
 

hille56

Flashaholic**
6 Dezember 2011
1.424
750
113
Magdeburger Börde
Es geht hier nicht um Reserve Licht um eine Partie Skat bei Stromausfall weiter zu spielen sondern um Batterie Licht für Notfall Talas.
In dem Fall würde ich auf die Alkaline ganz verzichten und auf CR123 umsteigen wenn es irgendwie machbar ist. (Lampen ersetzen)
Kannst du vielleicht sagen um welche Lampen es sich dabei handelt?

Gruß Mario
 

Funzel68

Erleuchteter
8 September 2013
98
5
8
Olight Shop
Ein Einsatz sind mehre Mag Lite 3D und 3C
mit LEDs von , wie heisst der noch in Deutschland, der die selber macht...

Die maglites würde ich gerne behalten, da diese gut in der Hand liegen, gut sichtbar und auch im Dunkeln ertastbar und wegen ihrer Grösse kaum verloren gehen.
Sollten die Maglites mal ersetzt werden müssen, gibt es sicher Talas mit CR123, aber das kann noch 10-15 Jahre dauern...
 

gonzo77

Flashaholic**
14 Februar 2011
1.240
190
0
hamburg
AW: Welche C und D Zellen für Notfall Einlagerung?

wenn die mag's weiterbetrieben werden sollen dann würde ich auch eher Aldi oder netto Zellen nehmen evtl. ein oder zwei sätze markenzellen noch dazu.

ich bin mit den von netto zufrieden, sind bei mir in mehreren dosisleistungsmessgeräten im einsatz.
 

bullifahrer

Flashaholic
31 Januar 2014
195
42
28
Hemer
Du meinst vermutlich das Modul von dittmann. Ich hab mal ne Packung aaa Batterien vom discounter verlegt. Die haben nach fünf oder sechs Jahren immerfort genauso gut funktioniert und genauso lange gehalten Wie ein Paket frische.

LG bullifahrer

Editiert: Doofes tapatalk. Wienerin heißt natürlich: wie ein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Newlight

Flashaholic
25 Juni 2013
176
28
28
Also der bekannte Hersteller mit dem trommelnden Affen hat das was aktuelles...

10 Jahre Garantie auf die Leistung.

Hier gibt's ne Info dazu.
sind in allen Standard-Größen verfügbar.

Würde in dem Fall lieber auf eine Marke zurückgreifen.

Gruß
 

hille56

Flashaholic**
6 Dezember 2011
1.424
750
113
Magdeburger Börde
Ein Einsatz sind mehre Mag Lite 3D und 3C
mit LEDs von , wie heisst der noch in Deutschland, der die selber macht...

Die maglites würde ich gerne behalten, da diese gut in der Hand liegen, gut sichtbar und auch im Dunkeln ertastbar und wegen ihrer Grösse kaum verloren gehen.
Maglites mit Dittmann Modulen würde ich auch nicht hergeben wollen. ;) Du könntest eben noch überlegen ob du dir nicht doch einige AA-D bzw. AA-C Adapter beschaffst und passend dazu einen kleinen Vorrat an Lithium AA Batterien.

Meine Maglites mit 46XML bzw. Uni36 Modul betreibe ich ausschließlich mit Eneloop AA Akkus und die laufen prima.

Gruß Mario
 

dosenfisch

Flashaholic*
5 Februar 2011
325
176
43
nördlich von Karlsruhe
Ich habe seit gut 3 Jahren eine TK60 im Kofferraum und heute mal wieder kontrolliert. Sie wird seit dem ersten Tag mit den gleichen Varta Industrial befeuert. Den 4 D Zellen in der Lampe gehts super. 1,51V Leerlaufspannung waren bei allen Zellen zu messen. Die Lampe wird aber nur sehr selten genutzt. 3 der 4 Reservezellen sind in Ordnung mit 1,64V. Nur eine Zelle hat leicht Rost angesetzt und dümpelt nun mit 1,5V dahin. Mir ist daneben aber mal Scheibenenteiser ausgelaufen, der dürfte sie wohl erwischt haben.
Die gleichalte Ersatzzelle, die ihr Dasein im Haus verbringen durfte, unterscheidet sich in der Spannung nicht von den 3 intakten Reservebatterien.
 
Zuletzt bearbeitet: