Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Was kosten aktuell 18650-Akkus großer Kapazität und Qualität mindestens bei großer Menge?

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo.

Ich interessiere mich für 40 Stück 18650-Lithium-Akkus guter Qualität und Kapazität.
Die höchste Kapazität muss es nicht sein, wenn z.B. 3500Ah von Samsung €10 pro Stück kosten, aber 3400Ah von Panasonic €5.
Gibt es da einen Preis-Tipp für eine solch größere Menge? Gibt es da nichts unter €5 pro Stück? Evtl. einen Mengentrabatt bei 40 Stück (oder 80)?
Ich brauche keine Transportschatulle etc..
 
Zuletzt bearbeitet:

Biba

Flashaholic
18 Juli 2020
124
59
28
Rheinland
Hallo,
Ich finde deinen Post nur schwer verständlich, da ich nicht erschließen kann, was genau du machen willst und welche Stückzahl du nun benötigst. Bin aber auch kein Fachmann. Neben Kapazität kommt es je nach Anwendung aber auch vielleicht darauf an, ob der Akku high drain fähig sein sollte?
Akkuteile.de und nkon.nl sind seriöse Händler, die auch größere Stückzahlen anbieten. Da kannst du die Stückpreise vergleichen von den Zellen, die du benötigst.. Akkuteile.de gibt auch 10% Forenrabatt. Manchmal kann man in Dampfershops ein Schnäppchen machen.
Viele Grüße Bene
 
  • Danke
Reaktionen: LightintheNight

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Acebeam
Ich will 40 18650-Akkus kaufen, und frage nach dem besten bekannten Angebot.
Ich hatte auch 40 Stück genannt :). Habe es jetzt extrem verkürzt. Bei einem sehr sehr guten Preis, evtl. auch 80.Als Vergleich habe Ich einen Händler auf Ebay, und egal ob 4, 6, 8 oder 16, es sind immer die gleichen Preise (20, 30, 40, 80).

Kapazität ist zwar sehr nützlich (ich will ja mehr Reichweite, weil Anhängerfahrten Akkus fressen), aber wenn 3500Ah 10, und 3400Ah 5 Euro kosten, dann natürlich nicht die teuren Samsung, sondern die "billige(re)n" NCR.

"High Drain" ist hohe Energieentnahme?
Ja, das sind maximal 250W bei einem Pedelec-Paket mit BMS mit 36V. 250W ist ja das gesetzliche Maximum.
Das müssten auf das gesamte Paket bezogen 7A sein.
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.307
4.350
113
Bielefeld, NRW
Ich interessiere mich für 40 Stück 18650-Lithium-Akkus guter Qualität und Kapazität.
Die höchste Kapazität muss es nicht sein, wenn z.B. 3500Ah von Samsung €10 pro Stück kosten, aber 3400Ah von Panasonic €5.
Gibt es da einen Preis-Tipp für eine solch größere Menge?
Du hast dir für dein Projekt leider eine extrem schlechte Zeit ausgesucht (siehe hier zur Begründung).

Noch vor zwei, drei Monaten bekam man den sehr guten Panasonic NCR18650GA mit 3500 mAh Nennkapazität für unter 5 € pro Stück, bei großen Mengen schon für wenig über 4 €.
Aktuell sind jedoch nicht nur die Preise enorm gestiegen, auch die Verfügbarkeit bei den bekannten Händlern ist kaum noch gegeben, egal ob in DE oder der ganzen EU.

Mein Rat wäre das Projekt - falls irgendwie möglich - zu verschieben, bis sich die Lage wieder entspannt hat, aber das kann noch einige Monate dauern.
 
  • Danke
Reaktionen: lichtiCH

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.618
1.208
113
Stuttgart
Ja, das sind maximal 250W bei einem Pedelec-Paket mit BMS mit 36V. 250W ist ja das gesetzliche Maximum.
Das müssten auf das gesamte Paket bezogen 7A sein.
Naja, das stimmt so natürlich nur bedingt! 250W ist bei einem legalen Pedelec die max. mittlere Leistung über einen längeren Zeitraum. Die Spitzenleistungen liegen je nach Motor bei (weit) über 500W. Diese gilt es zu berücksichtigen...
 

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Naja, €5 habe Ich "überall" gefunden.
Z.B. "Evanthia Droliou & Athanasios Drolios GbR" in Frankfurt am Main.
13594 Bewertungen, Bei Ebay seit 2005.

Ein paar Monate wären kein Problem.
Ist eh erst mal Interesse zur Abschätzung der Kosten.
Eine Grafikkarte würde Ich aktuell auch nicht kaufen.
Evtl. würde Ich aktuell meine 2019 für €175 gebraucht gekaufte Vega 56 für 600 Euro verkaufen, und für 100 Euro eine GTX 970 kaufen ;-).
Die würde mir auch für VR noch reichen bis die Preise wieder normal sind.


@Banane
Sicher? Das könnte Ich zwar testen, wäre aber umständlich da ein Kabel zu verlängern und mit der Amperezange wärend der Fahrt zu messen.
Wenn das stimmt, wären es maximal 14A Peek bei 36V.
Sind 10 wie evtl. bei Panasonic NCR 18650 ungewöhnlich wenig?
Denn irgendwelche Zellen sind ja in den Paketen ab Werk und Händler-Tausch verbaut.
Ich hatte auch mit Fahrt mit evtl. 150Kg hinten dran keinen warmen Akku.
 

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
EBHM-SL01

Sehe gerade, in der Beschreibung dieses Angebot mit "3400" im Titel steht:

  • Max. Kapazität: 3100mAh
  • Min. Kapazität: 3000mAh
 

pho

Flashaholic**
29 Oktober 2019
1.306
1.373
113
48xxx
In einer 18650er 3500Ah? Die hätte ich auch gerne. :D Es sind glaub ich eher 3500mAh, so ein Faktor 1000 sollte berücksichtigt werden.;)

Bei ebay und Fernostbestellungen, bin ich im Thema Akku sehr vorsichtig geworden. Da viele Schnäppchen keine Original-Zellen sind und ihre Leistung nicht bringen oder noch schlimmer ein Sicherheitsrisiko beinhalten. Da hab ich zu oft schlechte Erfahrung gemacht. Ich kauf nur noch bei Namenhaften Europäische Händlern, wie oben schon genannt. Und die Aktuelle Knappheit steigt das Risiko auf gefälschte Zellen reinzufallen.

Abgesehen von den Zellen, hast du überhaupt die Möglichkeit die im Pack zu verschweißen? Den direkt auf den Zellen löten könnte die Zellen schädigen.

Gruß
pho
 

Dachfalter

Flashaholic***
30 September 2014
6.761
4.087
113
Allgäu
Ich habe vor drei-vier Wochen bei Akkuteile.de noch einige Sanyo GA für unter 2,50€ das Stück gekauft. Momentan aber inzwischen ausverkauft. Mehr soll aber kommen.
 

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Notfalls kann Ich mir ein Punktschweißgerät zulegen.
Ein Tipp? Es gibt auch einen mobilen Aufbau mit 40Ah/2,3V-Supercap aus Teilen für €15 von Conrad.

Das ist der Radnabenmotor des Vorderrades eines Pegasus SR-Suntour.

Was ist denn das für eine Kapazität für €2,50?
 

TauRox

Flashaholic*
10 September 2020
401
269
63
Davon hatte ich auch ein paar gekauft. Laufen problemlos in den meisten Lampen. Aber das war ein Restposten "gut gelagerter" Akkus. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es da schnell Nachschub gibt (aber vielleicht findet irgend ein Händler ja noch ein paar im Lager).
 

steidlmick

Flashaholic***
15 August 2012
5.307
4.350
113
Bielefeld, NRW
Notfalls kann Ich mir ein Punktschweißgerät zulegen.
Ein Tipp?
Moment mal, du hast das notwendige Equipment noch gar nicht?
Wie hattest du dir denn dann die elektrische Verbindung der Akkus vorgestellt? Ein ordentliches Punktschweißgerät ist nicht für ein paar Zehner zu haben...

Und was die Belastbarkeit der Akkuzellen angeht:
Um abschätzen zu können, was die Zellen leisten müssten, bräuchte man Angaben zur geplanten Verschaltung der Zellen. 10S4P kann deutlich mehr Strom abgeben als z.B. 40S oder 20S2P.
Wie sieht das denn beim zu ersetzenden Akkupack aus? Wie sind die Zellen dort verschaltet?

Und noch eine wichtige Frage zum BMS des Akkupacks:
Ist das BMS überhaupt dafür ausgelegt, dass man Zellen tauschen kann?
Es gibt nämlich diverse BMS, die das Zellenpaket deaktivieren, sobald man die elektrische Verbindung zum BMS unterbrochen hat (was bei einem Zellentausch wohl nicht zu vermeiden wäre).
Das ist eine Schutzfunktion, die den (nicht ungefährlichen) Tausch von Akkuzellen durch unerfahrene Laien verhindern soll.
 

Tobias Claren

Stammgast
13 April 2012
55
2
8
Ich kann ein Punktschweißgerät für Bleche im KFZ-Bereich für ~180 Euro kaufen.
Und etwas mit dem man Blechzungen auf Akkus brät sah Ich auch schon für ein paar Zehner.
Hier ein einfaches Beispiel dass gut zu funktionieren scheint:
Das geht zwar etwas ordentlicher, und evtl. mit einer kleineren Motorrad-Batterie, aber die Funktion ist da.
Ich kaufe natürlich erst bei Bedarf solche Technik, sonst steht die Jahrzehnte rum...
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.101
5.308
113
BaWü
Wenn ich das hier so lese
gebe ich dir den Tipp,
einen fertigen konfektionierten Akkupack zu kaufen.

Sparen finde ich gut
aber bei 40 Stück 40 Euro mehr oder weniger
machen den Kohl , meiner Meinung nach ,
eh nicht fett.

Dann noch selber verschweißen und in Wirklichkeit wenig Ahnung davon,
der Anschaffungspreis für Gerätschaften usw.

Das wäre mir zu heikel,gefährlich für dich und Andere.

Nix für ungut.

Gruß Xandre
 
Trustfire Taschenlampen