Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Was bedeutet dedomed ?

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
12.824
5.035
113
BaWü
Die kleine "Silikonkappe" auf der LED entfernen.

Für mehr Throw und weniger Lumen.

Gruß Xandre
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.111
113
Wenn ich das so richtig beurteilen kann, dann arbeitet der Dome über dem Die der LED wie eine kleine Kollimatorlinse.
Der Dome bündelt also das Licht der LED etwas.
In Taschenlampen mit Reflektor hat die Lichtbündelung zur Folge, dass viel Licht einfach nach vorn aus der Lampe austritt, ohne vom Reflektor noch weiter gebündelt werden zu können.
Ohne Dome leuchten TLs mit Reflektor daher weiter.
Bei den Linsen von LED-Lenser ist die Wirkung des Dedomen umgekehrt.
Da muss möglichst viel Licht nach vorn direkt auf die Linse.
Ein Dedomen würde hier die Leuchtweite verschlechtern (habe ich selbst schon getestet).

Gruß
Klaus
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.096
5.822
113
Raum Karlsruhe, BW
Schluckt diese Kappe Licht, und es wird danach heller, oder hat es thermische Gründe ?
Wegen der konkreten Frage vielleicht noch die folgende Zusatzinfo mit konkreten Zahlenwerten (findet man alles im verlinkten Thread, der allerdings riesig ist).

Beim dedoomen der XM-L hat sich in der Regel die Lumenwert (also gesamte Lichtmenge) um ca. 30% reduziert und gleichzeitig der Luxwert (also Beleuchtungsstärke) fast verdoppelt, wenn ich mich recht erinnere.

Gruß Walter
 
  • Danke
Reaktionen: Nierotter
P

P607

Guest
Und zu den oben genannten Effekten kommt dann noch eine kräftige Gelbsucht.
Sprich: aus meiner cool white wurde eine warmgelb leuchtende Lampe.
 
P

P607

Guest
:thumbup:

Stimmt wohl... grün muss nicht sein.
Aber die erhöhte Reichweite ist schön. Jetzt kann ich sehen wie weit ich mit einer gescheiten Lampe kommen will. ;)
 

walter01

Ehrenmitglied
12 August 2011
16.096
5.822
113
Raum Karlsruhe, BW
Olight Shop
Ach und nicht zu vergessen: eine SST-90 konnte sogar so ein Grobmotoriker wie ich ohne Werkzeug, wenn man jetzt die Fingernägel außen vor lässt, dedoomen.

Das ist neben meinerm Maglite-Modd mit Umwicklung eines Dittmann-Dropins mit Alufolie :eek:, mein zweiter,eigene Modd einer Lampe gewesen. :peinlich:

Gruß Walter
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.171
4.856
113
Essen
Eine wissenschaftliche oder zumindest sehr genaue Erklärung des De-Domens findet man hier.

Es ist komplizierter als man glaubt. Der Dome sorgt dafür, dass das Licht nicht an einem Übergang von Silikon zur Luft austritt. An diesem Übergang werden nämlich mehr Lumen zurück reflektiert (also wieder in die LED rein bzw. zum Die hin) als, wenn man eine Linse aus Silikon oder Glas auf der LED anbringt.

Wenn man jetzt die Linse entfernt kriegt man also weniger Lumen vorne aus der LED. Bei aktuellen Cree LEDs sinken die Lumen wohl sogar nur um 10-20%.
Der Vorteil des De-Domens liegt jetzt darin, dass mehr Lumen wieder zurück reflektiert werden. Diese sorgen dafür, dass der Die heller bzw. intensiver leuchtet. Dadurch hat eine Lampe Reichweite bzw. Throw (sofern die LED in einem Reflektor oder hinter einer Linse sitzt).

Kompliziert wirds dann, wenn man sich mit der Farbtemperaturverschiebung (Farbtemperatur sinkt in der Regel um 1000-1500K) und der Thematik der Sichtbarkeit des Dies beschäftigt. Damit ist gemeint, aus welchen Winkeln der Die noch für den Reflektor "sichtbar" ist.

Ein weiterer Nebeneffekt des De-Domens ist, dass die effektive Fläche des Dies kleiner wird. Das führt dazu, dass der Hotspot einer Taschenlampe nach dem De-Domen kleiner wird.

Es gibt hier einige Leute, die mehr über das Thema wissen als ich (DrJones, sma, etc.).

Bei Cree LEDs wird der Dome üblicherweise durch ein Bad in Chemikalien entfernt (Benzin, Aceton, Nitrox, Sillikonentferner etc.). Bei Luminus LEDs kann man ihn einfach mit einer Pinzette abziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

the_holodoc

Flashaholic**
7 August 2011
4.874
3.041
113
Dann geb ich auch mal etwas Senf dazu in Form einer losen Sammlung:

Für die Entfernung des Domes mit Lösungsmitteln eignen sich z.B. diese:

Heute habe ich mit etwas mehr Geduld eine weitere XM-L vom Dome befreit. Dieses Mal habe ich die LED solange im auf Essigsäureethylester enthaltenden Nagellackentferner einweichen lassen, bis sich der Dome von allein leicht vom Die abgehoben hat, was nach etwa 8-10 Stunden der Fall war. Dann habe ich den Dome mit einer Klinge leicht angehoben und er hat sich sofort abgelöst. Ein seitlich von den Bonddrähten übrig gebliebenes Stück Dome ließ sich vorsichtig mit der Klinge wegschieben. Von den zwischen den Bonddrähten verbliebenen Domeresten habe ich in Anbetracht der Empfindlichkeit der Bonddrähte und meines Geschicks die Finger gelassen. Der Phosphor ist dieses Mal zu 100% unbeschädigt geblieben, wie eine die per Linse projezierte Abbildung der LED an der Wand zeigt.
Bilder erfolgreich entdomter LEDs:

Hier noch eine Makroaufnahme eines XM-L frisch aus dem Bad. Bei diesem blieb außerhalb des Die noch einiges an Silikon hängen:

Ich habe den Dom nun auch abbekommen... bei mir hat es eine Nacht in Aceton gerichtet!
Hier mal Vergleiche zur Veränderung des Leuchtbildes am Beispiel der C8 bedingt durch verschiedene LED Bestückungen aus diesen Beamshotvergleichen:
http://www.taschenlampen-forum.de/beamshot-vergleiche/21299-beamshotvergleich-u-a-ll-f1-drjones-1-4-a-nichia-219-p60-drop-xeno-e03nw.html
http://www.taschenlampen-forum.de/beamshot-vergleiche/25021-beamshots-z-b-c8-xp-g2-entdomt-xm-l-drjones-p60-nichia-219-yezl-z1x-zl-sc51-sc600.html

Mit XM-L (mit Dome) bestückt haben beide C8 ein praktisch nicht voneinander zu unterscheidendes Lichtbild (nur eine unterschiedliche Lichtfarbe).

XM-L (T6 3C) mit Dome und XM-L (U2 1A) entdomt:


XM-L (T6 3C) mit Dome und XP-G2 (R4 2B) entdomt:


MfG Frederick
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kiyoshi

Flashaholic**
17 Oktober 2011
2.219
397
0
NRW
Was bedeutet Dedome´t ?

Nach zwei Tagen in Waschbenzin war der Dome noch komplett unbeeindruckt.
Ich habe es dann mit Terpentin probiert.
Ergebnis: Dome hat sich nach kürzester Zeit abgelöst.

Nochmal mit Waschbenzin gereinigt und die kleinen Silikonreste mit einer Nadel entfernt.
 

hille56

Flashaholic**
6 Dezember 2011
1.424
750
113
Magdeburger Börde
Handelsübliches Benzin (Super bleifrei 95 ROZ) funktioniert ebenfalls einwandfrei. Es wird sicherlich Unterschiede in der Dauer des Prozesses geben, aber das Ergebnis sollte ähnlich sein.

Gruß Mario
 

sma

Flashaholic**
8 Januar 2011
1.981
3.371
113
In Ulm, um, und herum
Am Rande: Eine Herausforderung sind LEDs mit einer Kombination aus hartem Silokon (Dome) obendrauf und weichem Silikon als Füllung drunter, z.B. die XR-E.

Aktuelle LEDs haben typischerweise nur noch den harten Dome. Der quillt dann auf und springt fast von allein ab, da er weiterhin spröde bleibt.

Das weiche Silikon aber quillt nur, bleibt sehr klebrig, und man kann dann schauen, wie man es aus der Vertiefung rausfummelt. Hier hätte ich extrem gerne etwas, das Silikon wirklich auflöst. Da ist man aber wohl deutlich im Bereich der konkret gesundheitsgefährdenden Stoffe.
 
P

P607

Guest
Gelb finde ich noch ok.

Grün ist schlimmer...

Gruß Xandre
Jetzt ist sie grün... :( 2 Std. am Stück gelaufen und nun ... So ein Schiet.

Ist das normal, dass die erst mal richtig warm werden müssen, bevor sie "ausfärben" oder wie auch immer ich das nennen soll??

Rasen und Laub sehen ja toll aus, aber alles andere... nä, geht gar nicht.
 

TalaSammler

Flashaholic**
19 Mai 2013
1.036
422
0
nein, normal ist das nicht. Lichtfarbe ändert sich nicht mehr.
Falls Ihr dedomt, immer sehr kalten tint wählen und mehr von grün weg.
 
P

P607

Guest
Ich kann es nicht messen, aber sie wirkte dann auch etwas "dunkler", nicht im Sinne von weniger Licht. K.A. wie ich das beschreiben soll.
Reichweite war immer noch erstaunlich.
Denke mal, die hab ich auf dem Gewissen.

Egal. Lehrgeld. :) Wird ausgetauscht.
 

Axel1

Flashaholic*
23 März 2016
691
258
63
Hallo,
ich würde gerne hierzu mal etwas fragen. Ich habe heute mal eine Lampe mit einer Led dedomed, leider ging danach die Lampe nicht mehr (HaikeLite). Ich hatte die Siliconschicht mit einem Fön erwärmt und dann vorsichtig abgeschnitten. Warum aber geht sie jetzt nicht mehr? Mit genau so einer anderen Lampe hatte ich das selbe auch schon einmal gemacht, da lief alles ohne Probleme. Was kann da jetzt schief gegangen sein?
LG,
Axel