Vorstellung: Manker Quinlan T01

Dieses Thema im Forum "Manker" wurde erstellt von Bluzie, 4. Oktober 2015.

  1. Heute möchte ich euch die Manker Quinlan-T01 vorstellen.

    Jojo von selected-lights.de hat mir die Lampe für ein Review zur Verfügung gestellt.

    Erst durch die Manker Timeback bin ich auf diesen Hersteller aufmerksam geworden.
    Als ich dann auf der Homepage von Manker die T01 gesehen habe war für mich ganz klar:
    Die muss ich haben.

    Technische Daten (Die Daten in Gärtnerfarbe habe ich selbst ermittelt.)
    - Eine Cree XP-L Hi LED
    - Die Lampe kann mit 1*AA Batterie, 1*AA Akku z. B. Eneloop oder 1*14500er Li-Ion Akkus betrieben werden.
    - Reichweite bis 282 Meter mit einem 14500 Akku.
    - Smooth Reflektor
    - Anti Reflex beschichtete Glaslinse
    - HA III Anodisierung
    - Wasserdicht nach IPX-8 Standard
    - 64 Gramm ohne Akku
    - 84 Gramm mit 14500er Akku
    - 84 mm lang, 29 mm Kopf Durchmesser 20 mm Body- Durchmesser

    Verpackung/Zubehör
    Die Manker kommt gut gepolstert in einer stabilen Pappschachtel zum Flashy.
    Als Zubehör gibt es einen vormontierten Clip.

    [​IMG]


    Verarbeitung
    Die Anodisierung und die Lasergravur sind gut ausgeführt.

    [​IMG]


    Durch das kantige Design um den Schalter ist ein Wegrollschutz gewährleistet.

    [​IMG]


    Stromversorgung
    Mit diesen Stromspendern kann die kleine Manker betrieben werden.
    1*14500er Li-Ion Akku, 1*AA Akku z. B. Eneloop oder 1*AA Batterie.

    [​IMG]


    Die Tailcap lässt sich ohne kratzen auf und zu schrauben.
    Die Gewinde sind sauber geschnitten aber nicht gefettet.

    [​IMG]


    LED
    Im tiefen glatten Reflektor verrichtet eine leicht dezentrierte XP-L Hi LED ihren Dienst.
    Allerdings hat das keinen Einfluss auf das Leuchtbild.

    [​IMG]


    UI (Bedienung)
    Die Lampe wird über einen Seitenschalter bedient.

    Ich weiß nicht was ein Manker ist. :peinlich:
    Das könnte aber der Kopf eines Mankers sein. (Auf dem Taster !) :)

    [​IMG]


    4 Leuchtstufen stehen zur Verfügung. Low, Mid, High und Turbo.
    Natürlich gibt es noch 3 versteckte Blinkmodi.

    General Mode
    Durch langes Drücken des Schalters wird die Lampe ein- und wieder ausgeschaltet.
    Ist die Lampe an, kann man durch kurzes Drücken des Schalters die Leuchtstufen Low, Mid, High und Turbo durchschalten.
    Durch Doppelklick in ausgeschaltetem Zustand gelangt man in die Blinkmodi:
    Strobe, SOS und Beacon. Sie werden jeweils mit einem einfachen Klick weitergeschaltet.

    Pro Mode
    Es gibt auch die Möglichkeit die einzelnen Leuchtstufen zu Programmieren.
    Dazu muss man den Schalter in ausgeschaltetem Zustand länger als 6 Sekunden drücken.
    Nun blinkt die Lampe 1* für den General Mode und 2* für den Pro Mode.

    Befindet man sich im Pro Mode kann man durch Doppelklick die Programmierung aktivieren.

    Danach:
    Strobe ist aktiv
    1. Klick: SOS
    2. Klick: Beacon
    3. Klick: Dauer Turbo
    4. Klick: Akkustand Anzeige
    5. Klick: Programmiermodus

    Die Lampe rampt selbstständig in der Low Stufe von dunkel nach hell, in drei Stufen.
    Bestätigt man eine Leuchtstufe mit einem Klick, geht es weiter mit Mid, High und Turbo.
    Hat man alle Stufen nach seinen Bedürfnissen angepasst kommt man automatisch zu Strobe.
    Durch Doppelklick schaltet man die Lampe in den zuletzt benutzten Modus und speichert die Einstellungen.
    Durch langes Drücken speichert man die Modi und schaltet die Lampe aus.

    Die Quinlan hat eine Akkustand Anzeige.
    Das funktioniert allerdings nur im Pro Level.
    Siehe oben 4. Klick
    1* Blinken entspricht 25%
    2* Blinken entspricht 50%
    3* Blinken entspricht 75%
    und 4*Blinken bedeutet dass der Akku mehr als 75% Kapazität hat.

    Die T01 hat Mode- Memory, das heisst der zuletzt benutzte Modus wird beim Ausschalten gespeichert.
    Beim nächsten Einschalten wird der gespeicherte Modus wieder aktiviert.

    Auf Nachfrage habe ich von Manker eine Bedienungsanleitung per Mail bekommen.
    Sollte jemand Interesse daran haben, bitte PN an mich.

    Überhitzungsschutz
    Damit die LED nicht überhitzt dimmt die T01 nach 1:40 Min. im Turbomodus mit ca.10.000 Lux, über ca. 30 Sekunden, auf 5700 Lux herunter. (AA weißer Eneloop)

    Beim Betrieb mit einem 14500er Akku habe ich 17500 Lux beim Einschalten und 9000 Lux nach dem Herunterregeln gemessen.

    Am Aussehen der Manker Timeback kann man erkennen dass diese beiden Lampen aus der gleichen Schmiede stammen.

    Meine kleine Manker Familie.

    [​IMG]


    Schönes Gimmik: Nachleuchtender Dichtungsring im Reflektor.

    [​IMG]


    Rundumsicht

    [​IMG]


    Größenvergleich zu einem 18650er Akku.

    [​IMG]


    Beamshots

    Bis zur den ersten Pflanzen sind es 5 Meter.
    Bis zu den Kugelbäumen 15 Meter.
    Bis zur Hecke ca. 45 Meter.

    AA Eneloop Low
    [​IMG]

    AA Eneloop Mid
    [​IMG]

    AA Eneloop High
    [​IMG]

    AA Eneloop Turbo
    [​IMG]


    Low 14500er
    [​IMG]

    Mid 14500er
    [​IMG]

    High 14500er
    [​IMG]

    Turbo 14500er
    [​IMG]


    Als GIF

    [​IMG]


    Fazit
    Ich finde die Lampe in Form und Farbe “Alu Natur“ sehr interessant.
    Mit der XP-L Hi LED hat Manker die aktuelle LED verbaut.
    Die neutralweiße Lichtfarbe ist ebenfalls ganz nach meinem Geschmack.
    Dass die Leuchtstufen programmierbar sind, unterstreicht den positiven Eindruck der Quinlan T01.

    Durch die Möglichkeit AA Zellen zu verwenden ist sie auch für Nichtflashies interessant.
    Wie diese an eine Bedienungsanleitung zum Programmieren kommen ist mir allerdings rätselhaft.
    Da wir gerade bei der Kritik sind, würde ich mir noch einen Ersatz O- Ring als Zubehör wünschen.

    Hoffentlich kann Manker, sich mit ihren Innovationen auf dem Taschenlampenmarkt etablieren.

    Gruß
    Bluzie
     
    #1 Bluzie, 4. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2015
    Ratzepeter, Lampi-on, drifter und 13 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Hmm... die ersten 10 Bilder "funktionieren" (bei mir) nicht. :S
     
  3. wiedermal ein Top Review :thumbup: durfte sie ja gestern schon kurz bespielen :D ist ne tolle Lampe muss ich sagen :thumbup:

    Gruß Perry

    edit: also ich seh alle Bilder
     
  4. Acebeam
    Es wird schon besser aber 7 Bilder sind immer noch nicht vollständig zu sehen - vielleicht liegt es an meiner Verbindung.
     
  5. Eine Befestigungsmöglichkeit für eine Handschlaufe gibt es keine ? :rolleyes:

    Grüße Ulrich
     
  6. Ja,
    es ist keine Öse vorhanden.

    Gruß
    Bluzie
     
  7. Schöne Vorstellung.

    Hast du vielleicht andere 1xAA/14500 Talas im Vergleich? Die Beamshots zeigen einem das Verhältnis der Abstufungen, nicht aber die Stärke gegenüber der Konkurrenz.
     
    #7 placebo, 4. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2015
  8. Danke für's Review und die schönen Blümchenfotos :)
    Ich finde die Lampe interessant, hatte auf ebay einen Preisvorschlag gemacht, der abgelehnt wurde.
    Vielleicht dann Version 2.0 mit Akkuschutz und geänderter Bedienung (mit lang drücken für ein/aus kann ich mich nicht anfreunden).

    4g für für einen 18650er?

    Außer Orts- und Familiennamen habe ich nur das gefunden: Urban Dictionary: Manker - da kann man sich's aussuchen.


    Wobei sich mir mal wieder die Frage stellt, ob wir wirklich 4 verschiedene Threads zur gleichen Lampe im gleichen Unterforum haben sollten/wollen. Die anderen:
    http://www.taschenlampen-forum.de/taschenlampen/43746-manker-t01-800lm-1xaa-14500-a.html
    http://www.taschenlampen-forum.de/taschenlampen/44007-manker-quinlan-t01-review-test.html
    http://www.taschenlampen-forum.de/taschenlampen/43878-kurzreview-manker-quinlan-t01.html
     
  9. Danke für Dein Top Review:thumbsup:

    Die Lampe hat beim gestrigen Treffen bei mir auch einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

    Gruß Markus
     
  10. Hallo light- wolf,
    84 Gramm mit 14500er ist richtig, wird geändert.

    Gruß
    Bluzie
     
  11. Super Review - vielen Dank, Kay :thumbup: Süße und helle Lampe!

    Oh, neue Beamshot-Strecke. What happens?


    Liebe Grüße

    Franky
     
  12. Schönes Review und tolle Bilder, danke dafür :)
    Ist echt eine schicke kleine Lampe.

    Gruß
    Nightbreed
     
  13. Ich glaube, die alte hat amaretto schon belegt ;).
     
  14. Auf dem Foto mit dem Blick in den Reflektor sieht das für mich so aus, als ob die LED genau mittig im Reflektor sitzt, nur nicht ganz mittig auf der vorgesehenen Stelle auf der Platine.
    Wenn das so ist, dann finde ich das nicht weiter tragisch, das ist bei vielen Lampen so, da sieht man das nur nicht, weil die meisten Lampen eine Blende um die LED über der Platine haben.
    Solange die LED nicht zu weit außermittig auf der Platine verlötet wurde, müsste auch die Kühlung noch ausreichend funktionieren.
    Scheint also alles im grünen Bereich zu sein.

    Gruß
    Klaus
     
  15. Olight Shop
    Sooo... nu klappt es auch bei mir mit allen Bildern - alles gut! :)

    Nee nicht alles gut - aufgrund des schönen Reviews zuckt der Bestellfinger schon heftig... :S
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden