Vorstellung: Klarus 360X1 & 360X3 [Review]

Dieses Thema im Forum "Klarus" wurde erstellt von Nightbreed, 18. Dezember 2018.

  1. Hallo liebe Forengemeinde, Flashys und Freunde des hellen Lichts

    Heute möchte ich euch eine Doppel Vorstellung präsentieren und auch beide Lampen vergleichen.
    Die Klarus 360X3 habe ich mir bei Herrn Schiermeier gekauft und die 360X1 stammt von Pixxass.


    Die Lampen werden in den neuen Klarus Kartons geliefert:

    1F834511-CF99-40FA-86B2-D74795FD5465.jpeg

    Im Lieferumfang mit dabei:

    B97F1F8A-D67B-42DC-A465-BA804F43D9FF.jpeg

    Angaben laut Hersteller 360X1:
    • Cree XHP35 HD E4
    • Max. Output 1800 (ANSI) Lumen
    • Max. 283 Meter Reichweite
    • 4 Leuchtstufen + Strobe, SOS
    • Kopf: 2,9cm
    • Body: 2,7cm
    • Länge: 14,18cm
    • Gewicht ohne Batterien 113gr.
    • 1 Meter Fallhöhe
    • IPX 8 (bis zu 2 Meter)

    Angaben laut Hersteller 360X3:
    • Cree XHP70.2 P2 LED
    • Max. Output 3200 (ANSI) Lumen
    • Max. 246 Meter Reichweite
    • 4 Leuchtstufen + Strobe, SOS
    • Kopf: 4,1cm
    • Body: 2,72cm
    • Länge: 15,3cm
    • Gewicht ohne Batterien 140gr.
    • 1 Meter Fallhöhe
    • IPX 8 (bis zu 2 Meter)

    Eigenschaften & Merkmale 360X1:
    Sie hat 4 Leuchtstufen:
    Turbo: 1800 Lumen
    High: 400 Lumen
    Mid: 100 Lumen
    Low: 10 Lumen
    Strobe / SOS

    Eigenschaften & Merkmale 360X3:

    Sie hat 4 Leuchtstufen:
    Turbo: 3200 Lumen
    High: 400 Lumen
    Mid: 100 Lumen
    Low: 15 Lumen
    Strobe / SOS



    (Gerade bei der Klarus 360X3 ist ja viel diskutiert und bemängelt worden, dass es keine Dauerbetriebsfeste Leuchtstufe gibt! Da es sich aber um eine Taktische Lampe handelt, braucht man diese auch meiner Meinung nach nicht. In einigen Anwendungsbereichen benötigt man sicherlich schon eine Leuchtstufe an die 1000 Lumen, für die ist es dann halt schade das es keine gibt. Außerdem muss man die Lampe erst einmal Live gesehen haben, bevor man dies bezüglich vorschnell urteilt da der Sprung ja viel zu groß wäre von 400 auf 3200 Lumen.)


    Der erste Eindruck beider Lampen:
    360X1:

    38A58B66-B2CE-4914-B01D-8576A326F33A.jpeg

    Von der Haptik her echt super und die Verarbeitung ist bei beiden Lampen ohne Fehler oder ähnliches.
    Was gleich positiv zu erwähnen ist, dass die Silikon Ummantelung wirklich ein super Einfall von Klarus war.

    Sie sind dadurch extrem griffig und Rutschfest in der Hand, egal ob man nasse Hände hat oder es kalt ist.


    Die 360X1 ist schön kompakt, dass gefällt mir sehr gut.


    360X3:
    32FA77C7-3E40-433D-BEED-9909E5124151.jpeg

    Bei der 360X3 hingegen finde ich das Sie doch recht groß geworden ist.
    Für immer dabei (am Gürtel) ist Sie mir definitiv zu groß.

    Design technisch finde ich Sie wirklich sehr schön, wirklich eine klasse Lampe.


    Die Lampen:

    In der 360X1 arbeitet eine CREE XHP35 HD LED in CW und hat einen Smooth Reflektor verbaut.
    A50D5823-46E4-4F25-A88E-D72BFE6DE9F7.jpeg

    In der 360X3 arbeitet eine CREE XHP 70.2 LED in CW und hat einen Orange Peel Reflektor verbaut.


    Die LEDs beider Lampen sind sauber und mittig zentriert.
    Es ist kein Staub ob ähnliches im Reflektor zu sehen.


    Weitere Bilder der Lampen:
    360X1:
    E6EA6B29-9246-4708-863B-9CC8C13B9FB9.jpeg

    Tailstand ist wegen dem Taktischen Doppel Heckschalter bei beiden Lampen nicht möglich!

    360X3:
    8C0695D0-B9CC-4A55-BB7D-B3DFD80B2B36.jpeg

    Der Clip ist abnehmbar, einen Tactical Ring gibt es diesmal nicht mit dazu, was ich persönlich schade finde.


    Zerlegt kommen folgende Details zum Vorschein:

    -Beidseitig gefederte Kontakte die vergoldet sind
    -Sauber geschnittene und gefettete Gewinde.

    5013FAC3-758D-44F2-A522-782B70EFCA66.jpeg

    Zur Info:
    Leider gibt es bei der größeren 360X3 keinen sicheren safty lockout!
    Dieser funktioniert nur bei dem Heckschalter, bei dem Seitenschalter besteht immer noch Kontakt bis die Endkappe komplett gelöst wird!


    Die Lampen im Holster:
    360X1 & 360X3:


    59F3B5AD-0054-4C07-85A8-7BD9CC566F35.jpeg

    Bei beiden mitgelieferten Holstern befindet sich unten drin eine Schutzkappe für den Schalter, der gegen versehentliches einschalten schützen soll.

    Aber leider sind die Holster (wie sonst auch) nur Standard von der Qualität her.
    Für die 360X1 ist es etwas leichter ein geeignetes Holster zu finden, als für die größere 360X3 wegen des großen Kopfes.

    05E5F736-9B2C-4BDA-84D2-C9BCEAA65B98.jpeg


    Die Akkus:
    Bei beiden Lampen wird ein Akku mitgeliefert was ich sehr gut finde.

    0BCD0742-B084-49D4-9257-E7013EBB38AD.jpeg

    Bei der 360X1 ist ein 18GT Akku mit 3600mAh dabei und bei der 360X3 ist ein IMR Akku mit 3100mAh dabei.


    Das Laden in der Lampe:


    Die Akkus können in beiden Lampen per Micro usb Schnittstelle intern geladen werden mit bis zu 1A.

    360X1:

    5525C8AD-591B-45CF-96C8-054BFFCB144F.jpeg

    360X3:
    D8B4A31A-9AAE-4660-A988-D5553827192B.jpeg

    Es können alle 18650 Akkus in de Lampe geladen werden egal ob Flat top (flacher Pluspol) oder Button top (erhöhtem Pluspol).

    Hinweis:
    Bei der Klarus 360X3 ist es leider der Fall das die Lampe nur bei dem mitgelieferten IMR Akku die volle Leistung raushaut.
    Die Lampe erkennt den eingelegten Akku und zündet dann nur den Vollen Turbo mit dem Klarus Akku.


    Beide Lampen besitzen eine Akkustandanzeige, die sagt wann es Zeit wird den Akku zu laden.

    Bei der 360X3:
    Der äußere Ring um den Seitenschalter beginnt zu Leuchten/blinkt wenn:

    • Grün = über 70%
    • Orange = zwischen 30 - 70%
    • Rot = weniger als 30%
    • Rot blinkend = weniger als 10%

    Bei der 360X1:
    Anstelle des Seitenschalters hat die Lampe das Klarus „K“ logo was das genau so leuchtet/blinkt die Anzeige wie der große Bruder...

    Beim Laden leuchtet das „K“ dauerhaft rot, ist der Ladevorgang abgeschlossen springt sie auf grün.
    Dasselbe gilt für den großen Bruder mit dem äußeren Ring, der dann von „Rot“ ladend auf „grün“ fertig überspringt.

    Die Schalter:
    Bei der 360X1 & 360X3 ist das Heckschalter Prinzip dasselbe.

    1754BB79-81BF-4AA6-ACC0-550862AA137E.jpeg

    Der äußere Ring lässt sich egal aus welcher Position auch immer bedienen, auch mit dicken Handschuhen.
    Sogar Backofen Schutz Handschuhe sind kein Problem, schaut euch dazu mal einfach das Video von JOJO (selected lights) an.
    Genau so wie der Heckschalter an sich, dieser hat einen sehr guten und fest definierten Druckpunkt.
    Er lässt sich auch seitwärts drücken wie ein Joystick.

    Die Klarus 360X3 hat noch einen zusätzlichen Seitenschalter, damit kann Sie auch im „Outdoor“ Bereich einfach bedient werden.


    Die Bedienung 360X1:
    Das Userinterface „UI:

    Die 360X1 hat ja nur den Heckschalter + Ring zur Bedienung verbaut.

    Taktische Einstellung Tailclicky:

    • Tailclicky: antippen = momentary ON 1800 Lumen
    • Tailclicky: durchdrücken = ON 1800 Lumen
    Ist die Lampe ON kann man durch drücken des Rings die Leuchtstufen durchschalten, von Turbo aus gestartet nach unten.

    Turbo - High - Mid - Low

    Taktische Einstellung Ring:

    • Ring: von OFF = Strobe 1800 Lumen
    • Ring: von ON = Leuchtstufen Wechsel
    Der Ring lässt sich aus jeder Position und Richtung mit einem etwas festerem Druck drücken.


    Die Bedienung 360X3:
    Das Userinterface UI“:

    Die 360X3 hat den Heckschalter + Ring und noch zusätzlich einen Seitenschalter verbaut.

    Taktische Einstellung Tailclicky
    (Ist genau die selbe wie bei der X1)

    • Tailclicky: antippen = momentary ON 3200 Lumen
    • Tailclicky: durchdrücken = ON 3200 Lumen
    Ist die Lampe ON kann über den Ring die Leuchtstufen durchschalten, von Turbo aus gestartet nach unten.

    Turbo - High - Mid - Low

    Taktische Einstellung Ring:
    • Ring: von OFF = Strobe 3200 Lumen
    • Ring: von ON = Leuchtstufen Wechsel
    Der Ring lässt sich aus jeder Position heraus mit festem Druck gut drücken.


    Der Seitenschalter 360X3:
    Die Bedienung über den Seitenschalter ist ganz simpel.
    Darüber hinaus besitzt die Lampe eine mode Memory Funktion.

    Bei ausgeschalteter Lampe kann man sich den Akkustand anzeigen lassen in dem man einmal kurz auf den Seitenschalter drückt.


    Zum Einschalten der Lampe:
    • ON = gedrückt halten
    • ON drücken = Leuchtstufen Wechsel
    • OFF = erneut gedrückt halten


    Das Lichtbild:
    Finde ich in beiden Fällen echt gut aber gleich vorweg, wer damit nur zu Hause nur gegen die weiße Wand oder Decke leuchten möchte für den könnten die Lampen evtl. nix sein.


    Indoor Beamshot:
    360X1:
    799C7087-46D7-41C0-B15B-3D5C7048508A.jpeg 562BF4DC-2CBD-4623-808C-704E9FA54204.jpeg

    Outdoor Beamshot:

    36X1:
    E1F255D9-41E8-42A9-AD42-1073D1AF9355.jpeg

    Mit der XHP35 HD LED kann man in dieser kompakteren Lampe sehr gut was anfangen, ein schönes CW was mir gut gefällt.
    Für diese Bauform hat die kleine auch eine akzeptable Reichweite.


    Indoor Beamshot:
    360X3:
    268DC6B7-8314-4E23-95EB-6D48A95ECBF2.jpeg

    76BEF6B7-26C9-4468-89C6-E9269CA50823.jpeg


    Outdoor Beamshot:
    360X3:

    C6C2F0C2-F958-4DD7-9589-53C76C53F66C.jpeg

    Die 360X3 hat eine sehr breite Ausleuchtung die sich draußen sehr gut macht.
    Dank der XHP70.2 LED ist das Lichtbild super geeignet als Allrounder, die auch eine gute Reichweite besitzt


    Bei beiden Lampen kann man die Einstellung von Taktisch (voreingestellt) auf Outdoor ändern, dann schaltet man über den Tailclicky von OFF die Lampe ON (Mode Memory) letzte Leuchtstufe.
    Mit dem Ring von OFF im Low Modus ON und wenn sie an ist wechselt man die Leuchtstufen.



    Mein persönliches Fazit:
    Wer eine Taschenlampe mit einer Dauerbetriebs festen Leuchtstufe an die 1000 Lumen sucht, der ist mit beiden Klarus Lampen falsch bedient und kann sie auch dann nicht empfehlen.
    In einigen Anwendungsbereichen benötigt man bei einer taktischen Lampe eine Leuchtstufe +/- 1000 Lumen, bei manchen wiederum nicht.

    Wenn man aber eine taktisch ausgelegte Lampe sucht, der bekomnt mit den neuen Klarus Modellen mit die besten taktischen Lampen die es momentan gibt. Vor allem das neue Schalter Konzept ist der Hammer was die Bedienbarkeit angeht.
    Auch als neues Feature ist die Silikon Ummantelung um den Body die ich sehr gut gelungen finde und die Lampe dadurch sehr angenehm in der Hand halten lässt.

    Beide Klarus Lampen lassen sich außerdem perfekt mit (auch dicken) Handschuhen sehr sicher bedienen.

    Die Einstell Möglichkeiten Taktisch/Outdoor sind super umgesetzt auf die neue Heckschalter Kombination, die gefallen mir auch besser als die vorherigen Schalterwippen.

    Die 360X1 ist sehr kompakt und verfügt nur über die Heckschalter Kombi und hat anstelle eines Seitenschalters eine Lade und Akkustand anzeigten integriert. In Form den Klarus „K“ Logos.

    Die 360X3 hat an der Stelle einen Seitenschalter verbaut wo die Akku und Lade Standanzeige in einem äußeren Ring realisiert wurde.
    Durch den größeren Kopf hat die Lampe eine sehr breite Ausleuchtung und ist mit den Max. 3200 Lumen extrem Hell und Leistungsstark.

    Beide Lampen sind hervorragend verarbeitet und fühlen sich sehr wertig an, keine Unebenheiten oder Fehler in der Anodisierung.


    Das Sie über Micro usb geladen werden können ist ja nichts neues, da hätte ich mir lieber ein Update auf usb-c gewünscht.

    Außerdem finde ich sehr schade, dass die 360X3 nur die volle Leistung mit dem Klarus IMR Akku bringt!

    Was ich auch Mist finde ist wenn man z.b. beim Transport die 360X3 den Safety lockout anwendet, funktioniert dieser nur bei der Heckschalter Kombi und nicht beim Seitenschalter.

    Weshalb bei beiden Lampen kein Tactical Ring mitgeliefert wird, erschließt sich mir nicht!


    Zu guter letzt:

    Laut Hersteller Angaben haben die Lampen einen Wert von:

    360X1 = 15129cd
    360X3 = 20022cd

    Ich habe mit meinem Luxmeter:
    360X1 = 16200 @1m gemessen.
    360X3 = 21400 @1m gemessen.


    Zusammen gefasst in PRO & KONTRA

    PRO
    Sauber verarbeitet

    Silikon Ummantelung
    Neue taktische Heckschalter Kombi
    Akku
    Standanzeige
    Direkt Turbo
    Direkt Strobe
    Direkt Low (Outdoor Setting)
    Intern ladbarer Akku
    Akku im Lieferumfang enthalten



    Kontra
    Kein wirkliches Low
    Leider nur Micro usb
    Kein Tactical Ring im Lieferumfang

    Safety lockout nicht komplett (360X3)
    Nur volle Power mit den Klarus Akku (360X3)


    Schlusswort:

    Wie es immer so ist sind alle meine Eindrücke Geschmacksache und jeder muss/sollte für sich selber entscheiden, ob die Lampe was für ihn/sie ist oder nicht.

    Hoffe das ich nichts vergessen habe zu erwähnen und das euch mein Review gefallen hat!


    Beste Grüße
    Nightbreed
     
    #1 Nightbreed, 18. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2018
    Corbon, Leuchturm, Muckemick und 40 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Sehr schönes Doppelreview, danke!!!

    Ich verstehe allerdings nicht, warum man bei einer taktischen Lampe keine dauerbetriebsfeste 1000-Lumen-Stufe benötigen sollte...

    Das Argument: „Das ist schließlich eine taktische Lampe, die braucht das nicht!“ finde ich schlicht falsch.

    Wenn die Lampe für BOS-Zwecke gemacht ist, dann ist eine dauerbetriebsfeste Stufe über 400 Lumen schon wichtig, insbesondere bei der verbauten LED, die bei 400 Lumen kaum Reichweite bringen dürfte.

    Man braucht im Dienst schon mal länger Licht oberhalb der 400 Lumen...

    Dann die 3200-Lumen-Stufe zu zünden und zu warten, bis die runterregelt, finde ich ungeeignet, zumal das auch viel Akkulaufzeit verbraten dürfte.

    Somit ist dieser Kritikpunkt für mich absolut berechtigt!

    Und das ist sehr schade, da es sich um tolle Lampen handelt, und es technisch sicher gar kein Problem wäre, eine solche Stufe dazwischen zu schalten...

    Mit dem UI schaltet man so schnell durch, dass eine weitere Stufe in meinen Augen nicht stören würde...

    Würde die Lampe in meinen Augen sehr aufwerten!

    Zur 360X1:

    Da könnte ich mich mit der 400-Lumen-Stufe besser anfreunden, da der Sprung nicht so riesig ist...
    Geht bei meiner XT11GT auch so gerade noch...

    Insgesamt wirklich schöne Lampen trotz meiner Kritik..

    Gruß,

    Bodo
     
    Thomas W, urquattroblack, Dachfalter und 3 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  3. Ich habe seit kurzem die X1, die X3 habe ich mir verkniffen, da ich schon die XT11X habe.

    Der 360°-Ringschalter ist klasse, erfordert ordentlich Druck und hat sich deshalb bisher nicht versehentlich eingeschaltet.
    Kleiner Nachteil ist, dass man (zumindest ich) etwas Übung braucht um dauerhaft Low (im Outdoormodus) einzuschalten.
    Anfangs erwischte ich immer Momentlicht oder rutsche gleich in die nächsthöhere Stufe, vor allem deshalb, weil sie trotz Silikonmantel (für mich) etwas rutschig ist. Ein Greifring/Combatring hätte hier Abhilfe geschafft.
    Mit etwas Übung und kräftigen Greifen der Lampe geht es aber.
    Schön auch, dass man die Lampe dank des Ringschalters so ausrichten kann (in Verbindung mit dem Clip) dass man beim Einschalten die LED für den Ladezustand sehen kann (leider schaltet sich diese rasch wieder aus). Ich hätte mir gewünscht, sie bliebe an (bei eingeschalteter Lampe natürlich).
    Der Sprung zwischen High und Med spielt für meine Anwendung keine große Rolle (sowohl X1 als auch XT11X), ich nehme die Differenz nicht als so groß wahr und bin eher Kurzanwender (zumindest auf High).

    Trotz dieser kleinen "Defizite" (man beachte die Anführungszeichen;)) hat die X1 meine Olight M2R als Hauptlampe abgelöst, wozu auch der deutlich längere Weg des Hauptschalters beigetragen hat.

    Die XT11X residiert mit Ersatzakku in meinem Rucksack und würde, so verfügbar und preislich nicht zu übertrieben mit dem 360°-Schalter nachgerüstet werden.

    Gruß

    Michael
     
    #3 Lampion Zwo, 18. Dezember 2018
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2018
    Thomas W und FrankFlash haben sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    @Gammel
    Schön das dir meine Doppel Vorstellung gefallen hat, auch wenn wir uns bei einigen Kritikpunkten nicht einig sind! ;)

    Das ist natürlich meine Meinung, da ich dies bei so einer taktischen Lampe nicht benötige.
    In deinem Beruf kann ich es gut verstehen das dir eine Dauerbetriebs feste Leuchtstufe an die 1000 Lumen fehlt.
    Vielleicht habe ich es doch etwas zu forsch ausgedrückt, habe es ein wenig abgeändert. :)

    Mir ist z.b. das Low auch meistens nicht dunkel genug, weder bei Klarus noch bei Nitecore...

    Grüße
    Nightbreed
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  5. Hey, das sollte keinerlei Kritik an dir oder deinem tollen Review sein!!!!

    Und dass man sich mal uneinig ist, isr doch normal und gut so, sonst fänden wir ja alle die gleichen Lampen toll!

    Jeder hat halt so seine Prioritäten!!

    Gruß,

    Bodo
     
    Nightbreed und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  6. Die 360X1 hat mich gestern erreicht, und ich finde, sie ist eine gelungene Weiterentwicklung der XT2CR.

    Die Abdeckung der USB-Buchse finde ich allerdings nicht so gut gemacht, speziell an den vorderen Kanten bleibe ich immer mal wieder hängen, werde ich vielleicht noch etwas nachbearbeiten. Die Klarus-typische Magnetladebuchse wäre da eine nette Alternative für mich...

    Ein Greifring wäre vielleicht noch eine gute Ergänzung, würde allerdings die gerade Linienführung stören.
     
  7. Ne ne alles gut!

    Klar hat jeder andere Ansprüche und Anforderungen bei einer Taschenlampe.
    Kritikpunkte gibt es ja immer und jeder definiert sie durch seine wünsche.
    Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden...und wie du schon gesagt hast wäre es ja langweilig wenn alle die selben Lampen mögen würden.

    Gruß
    Nightbreed
     
    Gammel hat sich hierfür bedankt.
  8. Ein informatives Review der "zweieiigen Zwillinge", das eine Auswahlentscheidung sicher erleichtert (dir auch, wie im Biete-Bereich zu sehen ist ;)). Danke dafür :thumbup: Ich staune immer wieder über die Bilderflut, die dabei mitbewältigt wird, Respekt!

    Es kann sein, dass ich es übersehen habe, ich konnte es aber auch beim zweiten Lesen (mit Brille) nicht finden: Du hast den Outdoor-Modus beschrieben, aber wie stellt man ihn denn ein? Ich vermute irgendwas mit gleichzeitigem Drücken der Heckschalter oder so ähnlich? :thumbdown:

    Gruß Rolf
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  9. Dankeschön :) genau deshalb habe ich einen Doppel Vorstellung von beiden Lampen gemacht. :thumbup:
    Die kleine musste schon eher ausziehen, als taktische Lampe hat sich die Olight Warrior X behautet :cool:
    Siehst du bei der ganzen Arbeit geht manchmal so einen Kleinigkeit durch!
    Um vom „taktical Mode“ auf „Outdoor Mode“ umzuschalten, hält man bei ausgeschalteter Lampe den Ringschalter und den Seitenschalter gedrückt bis die Lampe 2x aufblinkt.
    Umgekehrt zurück auf „taktical Mode“ Mode zu stellen, geht man gleich vor und die Lampe quittiert diesmal mit 1x Blinken.

    Grüße
    Nightbreed
     
  10. Und bei der 360X1 geht das (mangels Seitenschalter) vermutlich über beide Heckschalter?
     
  11. Ja ganz genau!
     
  12. Herzlichen Dank für das toll gemachte und bebilderte Doppel-Review :thumbup:

    Du beschreibst die X1 als - ich zitiere - "...schön kompakt", die X3 hingegen als (am Gürtel) "definitiv zu groß". Ich vermute, Du meinst bei der X3 hauptsächlich damit den größeren Kopf. Denn die um lediglich 1,12cm längere X3 kann bei ihrer Leistung in meinen Augen so nicht gewertet werden. Dafür finde ich die X1 mit 14,18cm Länge als viel zu groß in ihrer Klasse (sieht man deutlich in Deiner Hand liegend - in meinen Augen zu lang).

    Jetzt freue ich mich, bei einer Gelegenheit diesen Ringschalter kennen zu lernen, um mir auch hier ne Meinung zu bilden :pop:


    weihnachtliche Grüße

    Franky
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  13. Hallo Franky

    Freut mich wenn mein Review so gut ankommt. :)

    Also die X1 trägt halt nicht so stark am Gürtel auf wie die X3, des weiteren ist sie mir zu lang mit ihren 15,3cm.
    Was mir überhaupt nicht gefällt ist, dass der Seitenschalter keinen Safety Lockout hat! Sie ist mir einmal versehentlich angegangen im Holster.
    Weshalb ich die Olight Warrior X als taktische Lampe bevorzuge, hatte ich ja schon erwähnt.

    Weihnachtliche Grüße zurück

    Nightbreed
     
  14. Ja, hattest Du erwähnt - da bin ich auch Deiner Meinung, ohne beide (X3 und Warrior X) in den Händen gehabt zu haben (hoffe, das demnächst erleben zu können).

    1,12cm mehr an Länge können in meinen Augen aber nicht ausschlaggebend bei einer eh zu langen Tala (X1) sein. Der größere Kopf der X3 ist klar (hat aber auch deutliche Powervorteile).

    Safety Lockout X3: heißt das, man kann die Tailcap soweit aufdrehen wie man will, der Seitenschalter schaltet trotzdem? Wtf :augenverdrehen:

    Japp, Dein Review ist gut angekommen :cool:
     
    Nightbreed hat sich hierfür bedankt.
  15. Olight Shop
    Bei der Acebeam L16 ist das auch so.
    Wennst hinten Löst dann geht der Seitenschalter immer noch.

    Bei der hilft jedoch vorne lösen dann ist Dunkel
     
  16. Ja das mag evtl. sein, mich hat die länge jedenfalls im Holster gestört.
    Also beim Heckschalter reicht ne viertel Umdrehung, dann besteht kein Kontakt mehr.
    Bei dem Seitenschalter muss man den Tail komplett abschreiben das kein Kontakt mehr besteht. :thumbdown:
    Bei der 360X3 kann man den Kopf vorne nicht lösen!
     
    Franky K. hat sich hierfür bedankt.
  17. Hier gibt es noch ein videoreview von der 360x1 mit ein schöner beamshot compilation (english)



    Dank geht zu der Mr Baz Reviews youtiubechannel ........... :thumbup:

    Martin
     
    Leuchturm hat sich hierfür bedankt.
  18. Bei der 360X1 ist es mir inzwischen mehrfach passiert, daß ich den Mittelschalter gemeinsam mit dem Ring erwischt habe. Dadurch blitzte die Lampe mal kurz auf Max auf, schaltete dann aber gleich auf Min um. :confused:

    Liegt das nur an meinen krummen Fingern oder ging es Euch auch schon so?
     
  19. Liegt denke ich an dem, zumindest im Vergleich mit anderen Lampen, strammen Schalter (den ich durchaus schätze).
    Mit etwas Übung und einer anderen Technik (nicht die Daumenspitze sondern längs, mehr (Finger-)Oberfläche auf den Ring) komme ich inzwischen hervorragend klar.
    Die X1 ist inzwischen meine Hauptlampe (am Mann) geworden.

    Gruß

    Michael
     
  20. Ich habe heute eine neue 360X3 bekommen.

    Hat schon mal jemand die Lumen gemessen?

    Nachdem mir die LichtFarbe nicht gefällt hab ich sie umgebaut auf 4000K 70.2.

    Das Teil haut nun Licht raus das ist echt genial.

    Hab ein paar CB Messungen gemacht.

    Olight R50Pro 5000K hat 85 Lux
    Armytek Viking WW XHP 50 hat 47 Lux
    Olight M22 Warrior XHP70.2 4000K hat 97 Lux
    Olight Warrior X XHP 35 Hi 5000K hat 59 Lux
    Acebeam L16 XHP 35 Hi 5000K hat 54 Lux
    Klarus 360 X3 XHP 70.2 4000K hat 97 Lux

    Somit hat die Klarus exakt so viel Leistung wie meine Umgebaute Warrior, die aber 11 Ampere an der Tail zieht!

    Auch im direkten Vergleich sind beide gleich hell, die Klarus sogar minimal heller. Aber nur minimal.

    Somit sollten da ca. 3500 lm raus kommen.

    Mit der original Led hatte ich auch vorher gemessen. Da kam ich nur auf 47 Lux. Evtl. Kontaktproblem.

    Hier mal noch ein Vergleichsbild der Lichtfarbe.
    Acebeam L16 entspricht ja der Klarus Serie und die Klarus mit 4000K.
    Oben die Acebeam auf schwächerer Stufe da die sonst überblendet.

    15460903729021560786366.jpg
    Echt angenehm. Keine Ahnung warum die das nicht gleich so anbieten.
     
    andreas0401 hat sich hierfür bedankt.
  21. Der Tactical Ring der Armytek Predator oder Viking passt übrigens perfekt in die Aussparung für den Gürtelclip.
    1546093631480684165786.jpg 15460936737242017254270.jpg
     
    Nightbreed, casi290665 und Thomas W haben sich hierfür bedankt.
  22. Dann muss ich das nachher an der X1 auch mal probieren. :thumbup:
     
  23. Zum Thema Leistung nochmal:

    Die 360 X3 liefert die volle Leistung immer, auch egal mit welchem Akku.

    Mit Imalent und Olight Akku ebenfalls volle Leistung wie mit dem Klarus Akku.

    Da wurde mit der Neuen Tail offenbar nachgebessert.
     
    casi290665 hat sich hierfür bedankt.
  24. Das sind doch mal richtig gute Nachrichten ! :thumbup:

    Da habe ich, ohne wirklichen Grund, ein sehr glückliches Händchen bewiesen und die anfälligen Modelle XT11GT und X ausgelassen und nach der XT11S die 360X3 geordert...:) (die jetzt nur noch ankommen muß)

    Werde die auch mal mit einem Combatring von Armytek ausprobieren, mal sehen ob sie mir mit oder ohne besser gefällt...

    Gruß
    Carsten
     
  25. Ja da wurde deutlich verbessert.

    Für meinen Daumen harmoniert der Schalter nicht so toll.
    Erwische immer die kleine Stufe mit.

    Super Lampe aber meine wird in Kürze im Marktplatz landen als seltene 4000K Variante :)
     
    CrazyB hat sich hierfür bedankt.

  26. Kommt mir irgendwie bekannt vor...
     
  27. Hab die 360x3 jetzt seit Neujahr. Mir ist aufgefallen, auf das ich anfangs auch ab und zu anscheinend beide Schalter erwischt habe, wodurch ich die Lowstufe aktivierte. Nach eingehender Prüfung des eigenen Drückverhaltens fiel mir auf, daß es daran lag bzw liegt wenn man den Hauptschalter nicht gerade drückt sonder auch seitlich (dadurch betätigt man durch den "Highschalter" ungewollt mit den 360 Grad Schalter ohne diesen aber mit den Daumen zu berühren). Zumindest bei mir der Fall. Hab da aweng getestet und mir ist aufgefallen wenn ich den Hauptschalter gerade reindrücke, null Probleme. Sobald seitliches drücken mit dabei ist erwischt man sehr oft am Ende des drückens ungewollt die Lowtaste durch Haupt/Highmodustaste
     
    Thomas W hat sich hierfür bedankt.
  28. Klingt logisch. Und zeigt, dass auch dieses ausgefeilte Schalterkonzept seine Tücken hat...
     
  29. Meine wurde von einem Freund (welcher auch Forumsmitglied ist) umgebaut auf 4000K, mit ca 3500Lumen.

    Selber habe ich dann noch den Gummigriff (Tactical Ring oder wie man es nennt) von meiner Acebeam hergekommen und so modifiziert das ich ihn in Verbindung mit dem Clip der Xt2cr kombiniert an der 360x3 anbringen kann. So kann man sie jetzt per Clip festmachen und trotzdem schön im Zigarrengriff halten und sicher die Schalter bedienen. IMG_20190115_174235.jpg IMG_20190115_174210.jpg
     
    Thomas W hat sich hierfür bedankt.

  30. Kannst Du sagen, von welcher Acebeam? Die Kombination sieht sehr interessant aus. :thumbup:
     
  31. Nur am Rande: der Ring der Armytek Predator oder Viking passt auch perfekt
     
    Thomas W und CrazyB haben sich hierfür bedankt.
  32. War bei meiner gebrauchten Acebeam T20 dabei, ist einer aus so Gummi. Da habe ich vorsichtig eine kleine aussparung reingeschnitten für den "Steg" vom Clip. Den Tactical Ring zuerst auf die Lampe, aber weiter nach unten geschoben so das er unterhalb der eigentlichen Position ist. Clip ran, so das Steg in Aussparung. Und dann Ring einfach hochgeschoben, sitzt sozusagen über der Halterung vom Clip. Hab den Clip der XT2CR genommen, da dieser gerade (also halt relativ bündig abschließt mit der Cliphalterung und nicht erst noch weng hochgeht) abschließt und ich finde dies schaut dann doch recht professionell aus. Hoffe konnte helfen. Man muss halt an Haltering aus Gummi nehmen, da sollten vermute ich mehrere passen
     
    #32 CrazyB, 16. Januar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2019
    Thomas W hat sich hierfür bedankt.
  33. Hier gibt es noch ein review von der Klarus 360X1 mit schone bilder und beamshots (uberzetsung notwendig)

    http://gearkr.com/?p=159515

    Mit dank an das online equipment blog Gearkr . com

    Danke,

    Martin
     
  34. Einen Laufzeittest und Lumenmessungen von mir zur 360X1 könnt ihr hier finden!

    Gruß Andi
     
  35. Habe mir die XT1A und die 360X1 zugelegt, wie die Modi zu wechseln sind, weiss ich, aber hat die 360X1:

    1. einen elektronischen Lockout, oder nur Tailcap losdrehen?!
    2. Hat die Lanpe ein Memory, oder startet sie immer im Turbomodus?!

    die XT1A:

    1. eine Memorie Funktion?!
     
  36. zu 1. Ich hab nur den mechanischen Lockout gefunden.

    zu 2. Im Outdoor-Modus in der Mitte Max, am Rand Min.
     
  37. Hallo zusammen,
    Ich durfte jetzt ca. 2 Wochen die Klarus 360X1 testen.
    Sie kam von 2 verschiedenen Händlern.
    Es gab leider bei beiden Lampen das gleiche Problem mit dem tactical ring.
    Beim schalten in low, im outdoor modus flackerte sie wahllos hin und her und schaltete bis zum Turbomodus hoch.
    Selbst mit der neuen Endkappe 360T1.
    Ob mit flachem Daumen oder der Spitze, machte jedes mal keinen Unterschied.
    Die 360X1 finde ich wirklich gelungen, ob Leistung oder Haptik.
    Aber das schalten hat mich leider absolut nicht überzeugt, vorallem wenn man low oder ultralow im outdoor Modus braucht, aber nie weißt, wie sie gerade reagiert.
    Habe mich stattdessen für die Acebeam T36 entschieden.
    Gruss, Daniel
     
    Corbon hat sich hierfür bedankt.
  38. Leider wohl eine fehlerhafte Funktion:(
     
  39. Die T36 und die 360X1 sind auch meine absoluten Favoriten. Zum Glück funzt meine 360X1 einwandfrei, die Acebeam ist aber noch eine ganze Ecke besser, die Optik und vor allem das Lichtbild und der 21700er Akku, lässt m.E. nach, die Klarus hinter sich, die Acebeam allerdings auch etwas teurer!
    Wenn man beide hat, ist es noch besser:D
     
  40. Mag sein, aber bei 2 verschiedenen Lampen von 2 verschiedenen Händlern? Es gibt wohl nur wenige Nutzer, aber immerhin gibt es welche, die das gleiche Problem haben. Trotzdem bleibe ich dabei, das die klarus ein schöne Lampe ist, aber bei mir leider nicht zu 100% verlässlich.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden