Imalent Taschenlampen

Luckaffe00

Flashaholic**
15 Dezember 2014
2.071
1.806
113
Lübeck
Trustfire Taschenlampen Gatzetec Shop
Ich möchte Euch heute die JetBeam Jet II Pro vorstellen. Die Lampe wurde mir netterweise von Neal von Banggood für diese Vorstellung zur Verfügung gestellt.

lampe-edc-jpg.55543


Bei der kleinen Jet II Pro handelt es sich um eine Lampe im 16340er-Format. Durch ihre kleinen Abmessungen passt sie in jede Hosentasche. Als Besonderheit hat sich JetBeam etwas mir neues einfallen lassen. Der Bezel der Lampe lässt sich einfach abschrauben und umgedreht wieder aufschrauben. Man kann sich also aussuchen, ob es der etwas aggressivere Look mit dem doch recht scharfkantigen Bezel sein soll, oder den Bezel einfach abschrauben und andersherum wieder aufschrauben. Dann verliert die Lampe etwas an martialischem Aussehen und vor allem an Größe.

Ich möchte Euch die Lampe nun in einigen Bildern vorstellen.

Die Jet II Pro kommt in einer recht einfachen Plastikverpackung, deren Fokus wohl auf einer möglichen Präsentation im Geschäft liegt. Es handelt sich bei der Verpackung jedoch nicht um eine nervige Blisterverpackung, die nur durch totale Zerstörung geöffnet werden kann, sondern um eine wiederverschließbare Kunstoffhülle.




verpackung-hinten-jpg.55550



Zusätzlich zu der Lampe befinden sich in dieser Verpackung folgende Dinge:

  • glatter Bezelring
  • Ersatz-O-Ring
  • Lanyard
  • Bedienungsanleitung in Englisch und Chinesisch (vermutlich:pfeifen:)
  • Garantiekarte
  • Karte vom Quality-Check
Der Clip ist im Lieferzustand bereits montiert.

inhalt-jpg.55542




Laut Verpackung leistet die Lampe 510Lumen bei 4800cd (theoretische Reichweite von 138m) aus der XP-L Hi bei einer theoretischen Laufzeit von 0,75 Stunden. Wie bei der Größe der Lampe zu erwarten, wird die Laufzeit durch einen langsamen Stepdown auf ca. 65% der Leistung realisiert. Das verhindert ein Überhitzen der Bauteile.

Befeuert wird die Lampe, wie eingangs schon erwähnt, mit einer CR123-Lithium-Batterie oder einem 16340er-Li-Ion-Akku. Es passt auch mein geschützter 16340er-Keeppower, der z.B. für die Olight S1 schon zu lang ist :thumbup:

Aus dem kleinen Format ergibt sich eine nicht in Abrede zu stellende EDC-Tauglichkeit! Hier ein Vergleich, den jeder zuhause nachvollziehen kann (vorausgesetzt, er/sie verfügt über eine 2€-Münze;) )

2€-vergleich-jpg.55531


Hier die Daten der Lampe noch einmal im Überblick:
img_1164-jpg.55540



Das User-Interface der Jet II Pro war für mich anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Es wird sowieso mit jeder zusätzlichen Lampe schwieriger, jede auf Anhieb richtig zu bedienen. Viele User-Interfaces ähneln sich, dieses jedoch tanzt etwas aus der Reihe.

Hier die englische Erläuterung mit Schaubild:

img_1163-jpg.55539


Und nochmal frei übersetzt auf Deutsch ;)
  1. An-/Ausschalten - kurzer Klick auf den Seitenschalter
  2. Durchschalten der Modi bei eingeschalteter Lampe durch Gedrückthalten des Seitenschalters - die Lampe schaltet in folgender Reihenfolge durch die Modi: High -> Medium -> Low
  3. Aktivieren des High-Modus bei eingeschalteter Lampe: Doppelklick
  4. Aktivieren des Moonlight-Mode aus dem ausgeschalteten Zustand: Doppelklick
  5. Strobe lässt sich unabhängig des Zustandes der Lampe durch einen Dreifachklick aktivieren
  6. Um die Lampe gegen versehentliches Einschalten zu sichern, verfügt diese über einen Lockout-Mode. Diesen aktiviert man, indem man den Seitenschalter bei ausgeschalteter Lampe gedrückt hält. Ein kurzes Aufblitzen der LED bestätigt das Verriegeln. Um die Lampe wieder zu aktivieren, muss man den Seitenschalter 3 Sekunden gedrückt halten
  7. Die Lampe hat, ähnlich wie die Baton-Serie von Olight, einen eingebauten Timer. Mit diesem kann man eine Zeit einprogrammieren, nach der sich die Lampe automatisch abschalten soll. Aktivieren kann man diesen Timer bei eingeschalteter Lampe über einen Vierfachklick. Die Lampe blinkt zweimal und der Timer ist auf 3 Minuten eingestellt. Wiederholt man den Vierfachklick, blinkt die LED dreimal auf und der Timer ist auf 9 Minuten eingestellt. Es lassen sich nur diese beiden Zeiten programmieren und jeweils durch einen Vierfachklick zur anderen Zeit ändern. Schaltet man die Lampe zwischendurch aus, ist der Timer wieder aus.


Der Schalter der Lampe hat einen wirklich angenehmen Druckpunkt und wackelt nicht wie die Fenix-Knöpfe hin und her :thumbup: Durch die beiden gegenüberliegenden Ausformungen auf Höhe des Schalters, findet man diesen auch in Dunkelheit recht zuverlässig. Lediglich mit Handschuhen sehe ich bei den kleinen Maßen der Lampe wenig Chancen für eine problemlose Bedienung.


Kommen wir zu ein paar Details der Lampe:

Die Lampe macht einen wertigen Eindruck, Verarbeitungsmängel kann ich keine entdecken. Hat man den Strike-Bezel eingefahren, ist die Lampe ein kleiner Handschmeichler. Alle Kanten sind ordentlich abgerundet, was ich bei einer EDC nicht gerade unwichtig finde.

Lediglich die Positionierung der LED, einer XP-L Hi, entspricht nicht ganz dem Gesamteindruck. Diese ist leider ein wenig aus der Mitte, was dem Lichtbild aber keinen Abbruch tut.

Im Moonlight-Mode macht die Lampe angenehme 0,5 Lm :thumbup: Endlich mal keine 15Lm als niedrigste Stufe! :wenigerlumen:

led-detail-jpg.55544



img_1165-jpg.55541



Die Feder in der Tailcap ist, wie mir sonst nur von Lampen mit herausnehmbarem Magneten bekannt, einfach eingeklemmt. Die Tailcap besitzt drei Lanyard-Ösen, die so gleichmäßig angeordnet sind, dass die Lampe den Tailstand sicher beherrscht :thumbup:


tailcap-jpg.55548



Ein Blick in das Batterierohr zeigt, dass der Pluspol des Akkus nicht durch eine Feder, sondern durch einen festen Pin Kontakt erhält. Die Lampe sollte bauartbedingt auch mit Flattop-Akkus funktionieren, was ich an dieser Stelle jedoch leider nicht testen kann. Ein mechanischer Verpolungsschutz ist, bedingt durch den hervorstehenden Pin, nicht gegeben. Der Verpolungsschutz wird stattdessen laut Anleitung elektronisch realisiert.

platine-jpg.55546



Die Gewinde, sowohl in der Tailcap, als auch am Batterierohr sind sauber gearbeitet und etwas geschmiert. In der Detailaufnahme erkennt man sehr schön die Aussparung, in die eine Nase des Clips gehört, wenn man diesen an der Lampe befestigt. Damit sind dem Clip zwar zwei Positionen (je 90 Grad vom Schalter aus) vorgegeben, aber er verdreht sich beim Gebrauch nicht.

gewinde-und-nut-für-clip-jpg.55536



Wie eingangs schon erwähnt und auch in der Anleitung ein paar Bilder zuvor beschrieben, hat man drei Möglichkeiten, wie die Lampe am Kopf aussehen soll. Neben dem Strike-Bezel, den man umdrehen kann, liegt der Jet II Pro auch noch ein Bezel-Ring bei, der das Kopfgewinde der Lampe dezent verdeckt und optisch deutlich ziviler wirkt.

Hier die Lampe mit den beiden Bezels, der Tailcap und dem demontierten Clip:

teile-jpg.55549



Ich habe für Euch mal alle Optionen, die ihr mit den zwei verschiedenen Bezels habt, abgelichtet.

Als Strike-Bezel (echt nicht ohne das Ding, ordentlich scharfkantig :pfeifen:)

strike-bezel-jpg.55547



Hier umgedreht, um sich nicht die Hosentaschen zu perforieren

edc-bezel-jpg.55535



Und hier die dezente Lösung mit dem alternativen Bezelring

bezel-ring-jpg.55533



Da die Lampe durch ihre Größe eindeutig den EDC-Lämpchen zuzuordnen ist, habe ich mal einen kleinen Vergleich mit ein paar anderen potentiellen EDCs und einer Referenzlampe, der Convoy S2+, gemacht :cool: wirklich klein die Jet II Pro
(v.l.n.r. Convoy S2+, Zebralight Sc62w, Klarus Mi7, Armytek Prime C1, Ultratac K18, Jet II Pro, Olight S1 Baton)

größenvergleich-edc-jpg.55537



Man hat bei der Wahl einer EDC-Lampe auch die Qual der Wahl bei der Stromversorgung. Hier als Größenorientierung mal die oben gezeigten Lampen mit ihrem jeweiligen Akku :thumbup:

(v.l.n.r. Convoy S2+ 18650, Zebralight Sc62w 18650, Klarus Mi7 14500/AA, Armytek Prime C1 18350, Ultratac K18 10440/AAA, Jet II Pro 16340/CR123, Olight S1 Baton 16340/CR123)



größenvergleich-inkl-akkus-jpg.55538



Die Olight S1 Baton ist zwar noch einmal einen Tick kleiner und schlanker, dafür wählerischer bei den Akkus (Keppower protected passt nicht!). Die beiden kleinsten im Vergleich unterscheiden sich jedoch nicht nur in der Größe. Auch die Leuchtcharakteristik ist grundlegend verschieden. Während die Olight, rechts im Bild, durch ihre TIR-Optik einen recht großen und homogenen Spot abgibt, hat die Jet II Pro, bedingt durch die Hi-LED, einen recht kleinen, dafür kräftigen Spot mit einem etwas größeren Spill.

Hier die beiden im Direktvergleich (links Jet II Pro, rechts Olight S1 Baton):

bs-jet-vs-s1-jpg.55534



Und nochmal die Jet II Pro einzeln. Hier sieht man sehr schön die Aufteilung von Spot und Spill. Die Lichtfarbe der LED ist ein recht kaltes Weiß, jedoch ohne auffällige Farbstiche :thumbup;


beam-jet-jpg.55532



Die Streifen sind Holzmaserung, kein PWM!! :p PWM konnten meine Kamera und ich nicht feststellen :thumbup:


Danke, dass ihr bis hier hin durchgehalten habt! Ich hoffe, dass Euch meine kleine Vorstellung gefallen hat :cool:

Abschließend zusammengefasst meine Pros und Cons der Lampe.



+ knackiger Druckpunkt des wertigen Schalters
+ witziger Bezel mit Spielpotential
+ solide Verarbeitung
+ cooles Design
+ Lanyard-Löcher
+ Clip kann sich nicht verdrehen
+ beschichtetes Glas


- Verpackung nicht gerade hochwertig
- das Material des Clips passt nicht zum Gesamtbild der Lampe, wirkt etwas billig
- es ist fummelig, nach dem Akkuwechsel den Clip in Position für die kleine Nase zu halten. Lampe geht nicht ganz zu, wenn man die Kerbe nicht trifft
- leicht dezentrierte LED
- Die Verpackung ist ein wenig einfach für eine Lampe mit 60$ UVP
- :achtung::achtung::achtung: Berichten auf anderen Plattformen zufolge schaltet die Lampe auch unter 3V Akkuspannung nicht ab, was der Möglichkeit der CR123-Bestromung geschuldet sein könnte. Getestet habe ich das noch nicht. Ich empfehle daher dringend den Gebrauch von geschützten Akkus! Ihr wisst ja, rechtzeitig rausziehen kann auch mal schiefgehen, also nur geschützt ;) :rofl:


LG Luckaffe00



Ich warte noch auf die Olight R50 aus dem aktuellen Passaround und werde mich dann mal mit der Kamera aufmachen, um Beamshots zu machen. Diese reiche ich dann nach :thumbup:
 

Anhänge

  • 2€-Vergleich.jpg
    2€-Vergleich.jpg
    153 KB · Aufrufe: 773
  • Beam Jet.jpg
    Beam Jet.jpg
    160,6 KB · Aufrufe: 693
  • Bezel Ring.jpg
    Bezel Ring.jpg
    127,7 KB · Aufrufe: 713
  • BS Jet vs S1.jpg
    BS Jet vs S1.jpg
    127,3 KB · Aufrufe: 702
  • EDC Bezel.jpg
    EDC Bezel.jpg
    135,1 KB · Aufrufe: 712
  • Gewinde und Nut für Clip.jpg
    Gewinde und Nut für Clip.jpg
    167,3 KB · Aufrufe: 711
  • Größenvergleich EDC.jpg
    Größenvergleich EDC.jpg
    206,4 KB · Aufrufe: 704
  • Größenvergleich inkl Akkus.jpg
    Größenvergleich inkl Akkus.jpg
    180,1 KB · Aufrufe: 707
  • IMG_1163.jpg
    IMG_1163.jpg
    242,6 KB · Aufrufe: 750
  • IMG_1164.jpg
    IMG_1164.jpg
    227,5 KB · Aufrufe: 766
  • IMG_1165.jpg
    IMG_1165.jpg
    100,1 KB · Aufrufe: 728
  • Inhalt.jpg
    Inhalt.jpg
    158,8 KB · Aufrufe: 786
  • Lampe EDC.jpg
    Lampe EDC.jpg
    93,4 KB · Aufrufe: 793
  • LED Detail.jpg
    LED Detail.jpg
    219,9 KB · Aufrufe: 726
  • Platine.jpg
    Platine.jpg
    278,8 KB · Aufrufe: 718
  • Strike Bezel.jpg
    Strike Bezel.jpg
    139,9 KB · Aufrufe: 712
  • Tailcap.jpg
    Tailcap.jpg
    150,2 KB · Aufrufe: 720
  • Teile.jpg
    Teile.jpg
    152,2 KB · Aufrufe: 714
  • Verpackung hinten.jpg
    Verpackung hinten.jpg
    232,1 KB · Aufrufe: 785
  • Verpackung vorn.jpg
    Verpackung vorn.jpg
    238,1 KB · Aufrufe: 789
Zuletzt bearbeitet:

T-Freak

Flashaholic**
8 November 2014
1.012
2.067
113
Bayern
Ein klasse Review einer martialischen Mini-Lampe! Am Stachelbezel hätte wohl auch Sauron seine Freude gehabt!

Viele Grüße
T-Freak
 
  • Danke
Reaktionen: Luckaffe00

Luckaffe00

Flashaholic**
15 Dezember 2014
2.071
1.806
113
Lübeck
Nur so als kleiner Tipp am Rande...es gibt wohl momentan einen GroupBuy im BLF zu der Jet II Pro :thumbup: Der Preis ist heiß;)
 

Pumba

Flashaholic
1 November 2014
231
110
43
Tolle Vorstellung. Finde die Jetbeam Lampen eh super. Habe hier die Jetbeam Jet-1 MK und finde sie super!

War schon am überlegen ob ich mir diese bestelle hab aber dann für die JETBeam JET - II MK entschieden da ich die zu einem unschlagbaren Preis bekommen habe

Gibt es gravierende Unterschiede zwischen den zwei Lampen bis auf die Kopf / Knopf Bedienung?
 

Dr.Devil

Flashaholic***
24 Juli 2012
5.170
6.190
113
nördlich von Stuttgart
Es gibt ja schon 2 super ausführliche und tolle reviews zur jet-II pro von Jetbeam.

Von RS-FREAK:

http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-jetbeam-ii-pro.50165/
http://www.taschenlampen-forum.de/threads/review-jetbeam-ii-pro.50165/
Und hier von Luckaffe00

Ich nutze mal das Fazit von luckaffe um meine Eindrücke zu schreiben, weil ich habe jetzt auch eine jet-II pro :)

full


+ knackiger Druckpunkt des wertigen Schalters
+ witziger Bezel mit Spielpotential

Finde ich auch, das verändert die Optik schon :cool:

76242-ed384d0d1a8ce5b261517fa0d152b23c.jpg
Gut, dass man die Wahl hat
76241-58e3611c9ca59fc1c3d95deadb86c284.jpg


+ solide Verarbeitung
+ cooles Design
+ Lanyard-Löcher
+ Clip kann sich nicht verdrehen
+ beschichtetes Glas

+1 :thumbup:
Das mitgelieferte jetbeam lanyard ist eines der besseren Sorte.
Der clip sitzt fest. Ja, aber (siehe unten)
Vorne ist bei meiner alles prima :thumbsup:
Die LED sitzt mittig, die Scheibe schimmert bläulich :thumbup:

Mir gefällt das Lichtild der XPL HI eh gut. Konzentriertes Licht in der Mitte mit relativ glsichmäßig auslaufendem Licht zum Rand hin

76237-7774c52c43e0bb421ce41d76e557b4d3.jpg
Na gut, sieht man hier auf dem auf die schnelle geschossenen Bild vielleicht nicht so gut :peinlich:,
ist aber so, müsst ihr mir glauben :)
Dafür sieht man schön, dass sie einen prima Glühlämpchenmodus hat :zufrieden:
76243-a1a0bce9184dee144a44cb7a36d4f78b.jpg


+ knackiger Druckpunkt des wertigen Schalters

Ganz wichtig für mich :achtung: Das macht der Taster der jet-II pro gut.
Da ist der Mini Schalter der jet- E10R deutlich fummeliger und weniger exakt.
76240-d63097a9f9ff54e81f715f74d522c119.jpg


- das Material des Clips passt nicht zum Gesamtbild der Lampe, wirkt etwas billig

Das ist allerdings für mich auch der (einzige) Kritikpunkt. Billig finde ich jetzt nicht unbedingt, aber irgendwie hätte ich mir vielleicht etwas mehr Materialstärke gewünscht, das passt irgendwie nicht so zu seinem Aussehen, der ist fast ein bißchen labberig :eek:

76239-26d6fb5e85d62b3d7824c5350a5c40be.jpg
Denkt man nicht. Er sitzt ja auch fest , durch die Bauweise und die im review erwähnte Nut. Aber das ist für mich auch schon der einzige ´Schwachpunkt´ der kleinen Jetbeam. Das UI geht völlig in Ordnung. Direktzugriff auf Moon. Wenn Lampe an: Direktzugriff auf High; Memory Mode. Das macht sie als EDC alltastauglich. Einschränkend vielleicht. Ich habe jetzt ein paar der neueren Jetbeam/Niteye Modellreihe mit Seitenschalter (E10R; EC-R16). Da ist jedesmal das UI komplett anders :entsetzt:
Die Schaltung der jet-II pro gefällt mir am Besten. Aber ein einheitliches UI (wie z.B. bei Zebralight) wäre doch mal ne prima Sache für JetBeam/Niteye :augenrollen:

Apropos Modellreihe. Treffen der Generationen :zufrieden:

full


Die jet-II pro kann heller und hat auch ein schöneres Lichbild/ Lichtfarbe, dafür kann die RRT-01 dunkler, wenns drauf ankommt :cool:

full


Da ist sie aber eh nicht zu schlagen :D

Grüße Jürgen
 

oOFOXOo

Flashaholic**
9 März 2015
4.021
6.274
113
35
Tamsweg (A)
www.instagram.com
Ich kram den Thread hier mal aus der Versenkung ;)
Habe mir eine Jet II Pro Ti gekauft und wollte vorab wissen wie groß denn die Fräsungen für so gewisse Leuchtstäbchen (über die wir hier natürlich nicht reden) sind bzw. ob es jemand nachmessen kann?! Schätze mal das max. 1.5x6mm Teile da reinpassen oder irre ich mich da?
Und vielleicht hätte ja irgendjemand eine Bezugsquelle für mich (gerne per PN).

Gruß Andi
 

Flaschenlampe

Flashaholic*
25 Januar 2019
750
395
63
Interessantes Ding, aber die "Strike Becel" würde mehr Sinn machen wenn die Zacken umklappbar statt umdrehbar wären. Oder sagt man dem Angreifer/Raubtier "Moment mal, ich muss noch die Becel unschrauben"? (Ich weiß dass über das Thema nicht gern gesprochen wird, aber Begriffe wie taktisch, defense, strike usw. implizieren ja schon um was es geht).
 

Flaschenlampe

Flashaholic*
25 Januar 2019
750
395
63
Ich hab sie mir jetzt auch mal zugelegt, danke ans Forum, ansonsten gibt es sie wohl auch noch bei lightmalls.

Nettes kleines Teil! Das UI ist ganz anders als bei meinen neueren Lampen aber macht auf seine (taktische) Art durchaus Sinn. Start von High, Doppelklick (von aus) für Moon..finde ich ok.

Was glaub ich hier noch nicht erwähnt wurde (oder ich hab's überlesen):
- vom Moon/Ultralow kann man nur zu high wechseln (per gedrückt halten oder Dopelklick) und zurück (nur per gedrückt halten), nicht in die mittleren Stufen
- in der normalen Schaltreihenfolge ist Moon nicht dabei
- vom Lockout Mode kommt man auch zu Moon. Und zu Strobe. Das ist eigentlich ganz genial. Und vom "Lockout Moon" kommt man per Doppelklick auch zu high (und zurück). Bug oder Feature? Ich find es gut, auch wenn es in der Anleitung nicht erwähnt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
3.288
1.931
113
Raffnixhausen
Interessantes Ding, aber die "Strike Becel" würde mehr Sinn machen wenn die Zacken umklappbar statt umdrehbar wären. Oder sagt man dem Angreifer/Raubtier "Moment mal, ich muss noch die Becel unschrauben"? (Ich weiß dass über das Thema nicht gern gesprochen wird, aber Begriffe wie taktisch, defense, strike usw. implizieren ja schon um was es geht).
Am Ende ist das nur Marketing. Niemand nimmt sowas einsatzbereit mit, und schon gar nicht würde ein potentieller Angreifer einem die Gelegenheit geben, irgendwas umzuklappen, umzudrehen, oder überhaupt die Lampe aus der Tasche zu ziehen.
 
  • Danke
Reaktionen: Flaschenlampe
Trustfire Taschenlampen

Wubenlight Taschenlampen