Vorstellung CQG 1/2 AA

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von ger-slash, 17. Mai 2014.

  1. Ich habe heute drei Edelstahllampen geliefert bekommen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

    [​IMG]

    Den Anfang macht die CQG 1/2AA. Leider ein etwas merkwürdiger Name, der aber schon ein besonderes Merkmal der Lampe aussagt:
    Es wird ein Ni-MH Akku mitgeliefert der die Hälfte der Länge einer AA-Zelle aufweist. Dadurch (Akku) ist die Lampe trotz des Backward-Clickys immer noch kürzer als beispielsweise eine Ti2.
    Die Kapazität ist mit 600mAh angegeben. ich werde dies bei Gelegenheit mal überprüfen.

    [​IMG]

    Geliefert wurde die Lampe immerhin in einem aus Faserplatte gefertigtem Kästchen, dass mit einer Holzdesign-Folie beklebt wurde und von einem Klappverschluss verriegelt wird.

    [​IMG]

    Im Inneren befinden sich neben der Lampe eine Tüte, die einen Ersatz-O-Ring sowie drei kleine Schlüsselringe enthält. Außerdem ist ein Adapter zum Laden des Akkus enthalten. Dieser ist ein gefräster Aluzylinder mit zwei Absätzen.

    [​IMG]

    Das Gewicht ohne Akku zeigt meine Küchenwaage mit 39g an. Ist der Akku eingelegt, sind es 51g, also nicht gerade ein Leichtgewicht.
    Die Abmessungen betragen 66,5x16,5mm.
    Eine Angabe dass die Lampe wasserdicht ist, gibt es nicht. Ich kann mir nicht vorstellen dass dies gegeben ist, schon alleine aufgrund der Schalterkonstruktion.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Die Verarbeitung der Lampe ist überwiegend gut, allerdings ist der Messingring, der die Glasscheibe hält, bei meinem Exemplar etwas angelaufen.

    [​IMG]

    Die XP-G2 R5 ist gut zentriert in einem leichten OP-Reflektor verbaut. Ich habe mich für die CW-Variante entschieden, ein Farb-Bin ist nicht angegeben, echt geht leicht ins bläuliche, im direkten Vergleich aber nicht so stark wie z.B. bei der Eagtac D25A Clicky.

    Entgegen der Beschreibung auf der Seite des Verkäufers ist die Schaltreihenfolge Hi-Mid-Low. Sonder-Blinkmodi gibt es löblicherweise nicht. Die Abstufungen sind in Ordnung, auch wenn das Low meiner Meinung nach ruhig etwas dunkler ausfallen dürfte.
    Da ich keine entsprechenden Messgeräte habe, muss ich schätzen. Sie übertrifft die Leistung der Olight i3S (mit AAA-Alkaline) recht deutlich, bleibt aber knapp unter der ThruNite T10T CW mit Ni-MH. Ich tippe mal das die CQG etwa 130-150 Lumen raushaut. Das finde ich schon recht anständig.
    Der relativ tiefe Reflektor erzeugt einen recht deutlichen Spot der schön in einen brauchbaren Spill übergeht.

    [UPDATE 1]
    Strommessung durchgeführt: Hi: 1,7A - Mid: 750mA - Lo 200mA
    Ich habe mit einem AA Ni-MH Akku gemessen, da ich so besser an den Kontakt kam. Die Regelung sitzt komplett im Kopf der Lampe - der Clicky ist dumm. Ich kann jetzt nicht mit Gewissheit sagen ob der 1/2AA-Akku den Strom zur Verfügung stellen kann, aber ich denke das geht zumindest kurzfristig. Jedenfalls kam mir die Lampe mit dem AA nicht erheblich heller vor. Ich werde aber vorsichtshalber noch mal messen sobald der halbe fertig ist mit der Kapazitätsmessung.
    [/UPDATE 1]

    Mein vorläufiges Fazit zur CQG 1/2AA:
    In Anbetracht des Preises von derzeit nur 15$ erhält man eine robust wirkende Lampe, die, von Kleinigkeiten mal abgesehen, gut und massiv verarbeitet ist. Für den Schlüsselbund ist sie mir persönlich mit ihren 51g einfach etwas zu schwer. Sie hinterlässt ein durchweg positives Gesamtbild.

    Bilder werde ich später noch hinzufügen. Möglicherweise werde ich auch noch eine Strommessung machen.

    [​IMG]

    Ich hoffe ich habe Euch nicht allzu sehr gelangweilt.

    Gruß
    Ger/
     
    #1 ger-slash, 17. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2014
    Peter Grimes, walter01, Gonzo und 6 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Super, das ging aber schnell mit deinem Bericht :thumbsup:

    Sehr interessant, Danke dafür, Bilder wären natürlich noch Super :)

    Was mich insbesondere interessieren würde, wie sich der Schaltvorgang darstellt, bei einem Schalter aus Edelstahl stelle ich mir das u.U. etwas schwergängig vor?

    So etwas gibt es tatsächlich:

    Akkus - Akku nach Größe - 1/2AA 25,5 x 14,5 - Akkushop.de

    Das ist allerdings die einzige Quelle, die ich gefunden habe und da steht sonst außer der Kapazitätsangabe auch keine weitere Information dabei :(

    Bin auf die Bilder gespannt

    Grüße Jürgen
     
  3. Anhänge:

  4. Acebeam
    Nicht ganz.

    Hier handelt es sich offensichtlich um NiMH-Akkus mit 1,2 V und 600 mAh.
    Der 14250 Akku der Lummi hat 3,7 V und 300 mAh.

    Die Größe mag übereinstimmen.


    Gruß Johannes
     
    Specialsteve hat sich hierfür bedankt.
  5. Hallo Jürgen,
    der Schalter fühlt sich meiner Meinung nach sehr wertig an, man muss es schon drauf anlegen damit man ihn verkantet bekommt.
    Klickt sich wirklich sehr gut, allerdings nicht sehr leise. Er ist auch sehr aufwendig konstruiert was z.B. die Kontaktfeder angeht. Es wirkt sehr viel hochwertiger als der Preis erwarten lässt.

    Die Bilder werde ich wohl morgen einstellen.

    Gruß
    Lothar
     
    Dr.Devil hat sich hierfür bedankt.
  6. Jetzt mit Bildern

    Ich bitte die bescheidene Bildqualität zu entschuldigen. Bin kein Fotograf, und irgendwie bekomme ich die Makros momentan nur mit dem Handy hin.

    Die Kapazitätsmessung des Akkus hat gut 650mAh ergeben :thumbup:, bei einer Last von 250mA. Ich werde demnächst mal einen Test mit 1A durchführen. Das kommt dem Einsatzzweck in der Lampe etwas näher.

    Noch Wünsche von Eurer Seite?

    Gruß
    Ger/
     
  7. Edelstahl mag ich einfach nicht.
    Sind zwar gut klein,
    aber nicht leicht genug.

    Edelstahl schein einfach leicht zu verarbeiten sein,
    oder warum nehmen die kein Alu wie sonst auch?

    Warte noch heute auf eine kleinere Thrunite TI Alternative...
     
  8. @Runnerbaba

    Dann nimm die DQG Tiny AAA.

    Das ist die auf dem obersten Bild ganz rechts. Die wiegt 15g.

    Alu ist viel einfacher zu verarbeiten, wird aber schnell unansehnlich. Deswegen Ti oder Edelstahl
     
  9. Also ich finde die Bilder gut :thumbup:, eine rundum gelungene Vorstellung :thumbsup:

    Ich finde die kleinen DQG Lampen gerade interessant, besonders die mit clicky, für den Schlüsselbund finde ich sie aber wohl doch allesamt immer noch zu groß, da hängt bei mir jetzt die fairy brass, arg viel größer dürfte es bei mir nicht sein :rolleyes:

    Auf dem ersten Bild sind doch noch mehr kleine Lampen zu sehen, die wollen doch bestimmt auch bei Gelegenheit ´vorgestellt´ werden :)

    Grüße Jürgen
     
  10. Hallo Jürgen,

    die Fairy und Spy habe ich auch. Leider sind die schon fast zu klein. Man kann Sie nur mit zwei Händen bedienen. Und der fehlende Reflektor schränkt die Nutzung etwas ein.

    Die beiden Clickys sind übrigens keine DQG sondern CQG.

    Ich habe mich gestern ein wenig in die DQG Tiny AAA verliebt. Die hat die perfekte Größe, lässt sich noch mit einer Hand bedienen und ist durch die vorhandene Optik gut einsetzbar.

    Gruß

    Lothar
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden