Vorstellung AMUTORCH X9

Dieses Thema im Forum "Sonstige Hersteller" wurde erstellt von tdmtreiber11, 4. Oktober 2018.

  1. So, es ist da, mein neuestes Spielzeug. Und dann versuche ich mal eine kurze Neuvorstellung mit ein paar Eindrücken rüberzubringen. Also bestellt habe ich sie am 23.09. bei https://www.nealsgadgets.com/. Vor einer halben Stunde wurde sie dann per DHL geliefert.

    Gut verpackt

    DSCN0031.JPG

    Und hier kommen wir der Sache schon näher

    DSCN0033.JPG

    Und hier haben wir sie dann in voller Pracht

    DSCN0034.JPG DSCN0035.JPG DSCN0036.JPG DSCN0037.JPG DSCN0039.JPG


    Leider muss ich jetzt noch ein bisschen ""schinesisch"" pauken.

    DSCN0038.JPG

    Aber das ist alles halb so wild. Mein erster Eindruck, ein richtig schöner kleiner Kraftbolzen alla D4S. Allerdings ist sie mit Akku 100 Gramm leichter als die D4S.

    DSCN0043.JPG DSCN0044.JPG

    Hier ein paar Lichtbildvergleiche an der weißen Wand.

    DSCN0041.JPG DSCN0042.JPG DSCN0040.JPG

    Links ist jeweils die X9 und rechts die D4S. Wie zu sehen ist, ist sie relativ throwig ausgelegt. Ich bin ja mal gespannt, wie sich das dann im Dunkeln im Vergleich macht.

    in Punkto Temperaturentwicklung wäre noch anzumerken, dass sie gewaltig schnell heiß wird. Nach ca. 40 Sekunden Turbo regelt sie abrupt auf M2, also 500 Lumen,herunter, lässt sich aber sofort wieder hochschalten, das hält aber nur 5 Sekunden, dann ist es wieder vorbei mit dem Turbo. Das ganze passiert noch etwas schneller wie bei der D4S, was vermutlich auch dem geringeren Gewicht geschuldet ist. Die Temperatur dürfte sich etwas auf dem Niveau der bei der D4S maximal einstellbaren 71 Grad bewegen, eher noch etwas mehr.

    Ansonsten ist sie makellos verarbeitet.Die Anodisierung hat keine Fehler, nur der Titanbezel ist also nicht hochglanzpoliert, da sieht man bei genauerem Hinsehen ein paar Bearbeitungsspuren. Die Gewinde laufen sauber, wenn auch nicht ganz kratzfrei. Was mir nicht gefällt ist der Plastikstöpsel der USB Abdeckung, das sieht ein bisschen billig aus. Hätten sie sich wegen mir sparen können. Im Lieferumfang befinden sich noch ein Lanyard, das USB Ladekabel und zwei Ersatzdichtungen.

    Ansonsten hat euch die Kurzvorstellung hoffentlich gefallen. Beamshots für unsere Galerie werden am Samstag in der Gärtnerei bei @Bluzie gemacht, sofern ich denn hinfinde.

    Gruß
    Gerhard
     
    #1 tdmtreiber11, 4. Oktober 2018
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2018
    Bbop, Jinbodo, kirschm und 19 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    Schöne Vorstellung, danke.

    Ich wollte mir auch eine bestellen. Bis ich in einem Video die Abdeckung der Ladebuchse gesehen habe...:vorsichtig:

    Auf den Seiten mit der Produkt Beschreibung sind vorsorglich keine Bilder der Ladebuchse vorhanden. ;)
     
  3. Danke für deine Vorstellung, hättest du noch ein paar Infos zu Bedienung und Leuchtstufen?
     
  4. Acebeam
    Sieht ja aus wie ein Pendant zur NA40. Ein Vergleich dieser beiden wäre recht interessant.
     
  5. Wenn meine Amutorch X9 geliefert wird (habe aber bewusst die XM-L Variante in NW bei BG geordert), dann kann ich die vergleichen. Jedoch sollte die NA40 wesentlich größer sein, die X9 kann sich da eher mit der Emisar vergleichen...

    Gruß
    Carsten
     
    MCpostologisch hat sich hierfür bedankt.
  6. Also die X9 hat zwei Gruppen:

    Gruppe 1: kurzer Klick = ein, weiterschalten mit weiterem kurzen Klick durch Low, Mid1, Mid2, High (25, 150, 500, 1500 Lumen). Doppel-
    klick für Turbo, einfacher Klick = zurück in die vorherige Stufe. langer Klick = aus.

    Gruppe 2: durch einen längeren Klick (länger als 0,5 sec) gelangt man in den Ramping Mode. Die X9 rampt dann stufenlos rauf und runter.
    kurzer Klick = aus

    Wobei ich gerade festgestellt habe, dass sie nicht, wie die D4, wenn man etwas länger stoppt, in diesselbe Richtung weiterrampt, sondern sie wechselt jedesmal die Richtung in Richtung Max oder Min.

    Per Doppelklick kommt man jederzeit in den Turbo, genauso mit Tripleklick in den Strobe, egal ob aus OFF oder ON. Mit einem Vierfachklick gelangt man in den Lockout, der dann mit einem doppelten Blinken quittiert wird. Genauso gehts wieder aus dem Lockout raus.

    Ein mechanischer Lockout ist durch ein minimales Drehen von vielleicht 2 cm sowohl an der Tailcap als auch am Kopf möglich.
     
    ichoderso, Thomas W, andreas0401 und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  7. Meine beiden sind gerade eben auch angekommen:

    IMG_20181005_134917.jpg

    Bisher nur ganz kurz bespielt und hatte n bisl meine Probleme mit´m Rampen :pfeifen:
    Das Hoch rampen geht sehr schnell und ich habe es irgendwie geschafft, dass die Lampe aus geht, statt runter zu rampen...

    Was meinst Du mit geringerem Gewicht bei der X9?
    Ich habe meine kurz gewogen, mit Akku 230g, die D4S mit Akku 222g.
     
    tdmtreiber11 und TimeLord haben sich hierfür bedankt.
  8. Stimmt. Wollt ich eigentlich noch ergänzen. Vermutlich hatte ich meinen Finger noch drauf :pfeifen:
     
  9. Hier finden sich Beamshots der D4S und X9, die wir vorhin gemacht haben.
     
    ichoderso und tdmtreiber11 haben sich hierfür bedankt.
  10. Ein videoreview von der Amutorch X9 (english)



    Mit dank an das Charles BridgTec youtube channel ......:thumbup:

    Martin
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden