Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Videoreview Niwalker MM18JR

MarcoPolo86c

Flashaholic**
13 November 2012
1.874
1.532
113
Hagen am Teutoburger Wald
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Ich habe mir vor ein paar Tagen die Niwalker MM18JR gegönnt, diese habe ich bei www.msitc-shop.com gekauft.

Ich will nochmal kurz meine Eindrücke in Textform schildern.

Der Karton ist unspektakulär, im Lieferumfang sind ein O-Ring, eine englische Bedienungsanleitung und die Lampe enthalten.
Negativ zu erwähnen ist, daß für den Preis kein Holster vorhanden ist und keine deutsche Bedienungsanleitung
Auch ist die Bedienungsanleitung auf dünnem Papier gedruckt, sowas kenne ich sonst von den ersten Haikelite Lampen.
Für einem Premiumhersteller wie Niwalker hätte ich etwas mehr erwartet.

Ungereimtheiten gibt es auch bei der Bedienungsanleitung, statt ANSI wurde ANIS geschrieben.
Und die Lampe wurde dort mit 730.000! Candela angegeben.
Aber auch die 220.000 Candela mit 850 Meter Reichweite sind leider Wunschdenken, mehr dazu in meinen Messwerten.

Die Verarbeitung an sich ist absolut hochwertig, was allerdings überhaupt nicht geht ist die schiefe Laserung am Bezel für Warnung der Hitzeentwickelung.

Die Lichtfarbe gefällt mir sehr gut und ist für mich ein schönes NW mit ca. 5000 Kelvin.
Die Mischung aus Flood und Throw gefällt mir gut, leider hätte ich mit etwas mehr Throw gewünscht.
Das Lichtbild nur betrieben mit der XHP-35HI ist mir noch zu Allrounder mäßig, der Reflektor hätte tiefer sein müssen für einen weniger Spill.

Was mich stört ist das die beiden XHP-70 LED's bzw. die XHP35HI nicht separat auf Turbo betreiben kann, es ist nur möglich alle LED's auf einmal zu betreiben auf Turbo.

Die Lumen entsprechen laut meiner Messung den Herstellerangaben mit 10000 Lumen.
Absoluter Reinfall ist die Reichweite, ich habe auf 2 und 4 Meter jeweils ca. 60.000 Lux gemessen was einer Reichweite von 500 Meter nach ANSI entspricht.
Sehr enttäuschend finde ich, das ist absolut außerhalb der Toleranz.
Mit vollen Akkus hält die Lampe eingeschaltet im Turbo ca. 45 Minuten durch, natürlich regelt sich nach ein paar Minuten runter. (Genaue Laufzeitmessungen erfolgen noch).
Die LED im Hauptschalter springt um von grün auf rot.
Eine Endabschaltung scheint die Niwalker nicht zu haben, nach 1:30 Stunde habe ich die Akkus entnommen.
Leerlaufspannung der Akkus lag bei ca. 2,5 Volt.
Die Akkus sind Samsung 30Q gewesen.

Ansich eine interessante Lampe aber für mich hat Niwalker nicht bis zum alles bedacht und grade beim UI gepatzt, enttäuscht bin ich von Reichweite.

Alles weitere findet ihr im Video :


Wer die Beamshots sehen will einfach zu Minute 35:35 springen oder hier klicken.

Nach den Beamshots kommt sofort mein Fazit wo ich nochmals alles kurz zusammengefasst habe für die Leute dich sich nicht dir kompletten 47 Minuten antun möchten.

Wenn ich es zeitlich schaffe, gibt es auch noch für die "Nicht YouTube Fans" ein Textreview. ;)

Sollten euch meine Videoreviews gefallen würde ich mich über ein Abo auf Youtube freuen
 
Zuletzt bearbeitet:

alexp

Flashaholic*
3 Januar 2018
585
301
63
Gutes Video. Lampen, die Flood und Throw verbinden, finde ich interessant. Hatte mir fast die MM18III gekauft, bin aber doch zu wählerisch geworden. Mit solchen Lampen würde ich gerne wandern, aber da muss für mich die Lichtfarbe (NW) stimmen. Mit den Akkus hast du Opferbereitschaft gezeigt, ich hätte früher abgebrochen. Die Luxangaben sind eine Katastrophe, das ist eigentlich schon ohne Luxmeter klar bzw. nicht glaubhaft. Ja, Bedienung ist auch nicht optimal. Schade, Preis/Leistung scheint nicht wirklich gut zu sein.
 
  • Danke
Reaktionen: MarcoPolo86c

MarcoPolo86c

Flashaholic**
13 November 2012
1.874
1.532
113
Hagen am Teutoburger Wald
Acebeam
Danke für das positive Feedback, ich kann auch nicht nachvollziehen wieso man solche Aussagen bezüglich der Reichweite trifft.
Das ist noch heftiger als Imalent mit der DT35.

Und beim UI hat man leider nicht bis zum Ende gedacht, diese Klickorgien wenn ich aus einer gespeicherten Leuchtstufe wieder zurück will und die Lampe dann ausschaltet macht mich verrückt, da hätte man mit den 3 Knöpfchen doch sowas geniales machen können.

Also Preis/Leistung passen für mich nicht für über 200€ sollte man schon von einem Premiumhersteller auch Qualität erwarten.
Das kriegen selbst günstiger Lampen besser hin, schade.
Eigentlich war ich auch sehr interessiert an der MM18III aber mittlerweile bin ich drüber hinweg.
 

MarcoPolo86c

Flashaholic**
13 November 2012
1.874
1.532
113
Hagen am Teutoburger Wald
Ich habe Herrn Speckmeier informiert über die falschen Reichweite und anderer Kritik, mit der Bitte das Feedback an Niwalker weiterzugeben.
Wegen der fehlenden deutschen Bedienungsanleitung hat er sich entschuldigt und lässt mir eine per Mail zukommen, das restliche Feedback gibt er an Niwalker weiter.

Ich muss sagen her Speckmeier hat auf meine sachlich geschilderte Kritik vorbildlich reagiert, für die falschen Angaben des Herstellers kann er aus meiner Sicht ja nichts für.
 
Trustfire Taschenlampen