Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Vergleichsvideo EagleTac T20 C2 Mark2 XM-L vs Solarforce L2P XM-L

marxde

Ehrenmitglied
30 September 2010
991
951
93
Rödermark / Hessen (Nähe Frankfurt)
Super Video Klaus, hier kann man sehr schön sehen was das Ultrafire Modul rauswirft. Habe selbst eine Solarforce von amaretto und kann das nur bestätigen. Das Modul zieht zwar ordentlich an Strom, 3,1 A mit AW Akku an der Tailcap, aber was raus kommt ist sagenhaft.
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
Acebeam
Die L2P mit dem Modul ist wirklich ein kleiner Insidertip, wo bekommt man sonst soviel Licht für sein Geld bei so geringen Abmessungen und das alles noch ordentlich verarbeitet und ohne störendes Geblinke?
Einziger Nachteil, es sollten gescheite Akkus verwendet werden, ich weiß nicht ob Billigakkus die hohen Ströme lange überleben.

Gruß
Klaus
 

marxde

Ehrenmitglied
30 September 2010
991
951
93
Rödermark / Hessen (Nähe Frankfurt)
Die L2P mit dem Modul ist wirklich ein kleiner Insidertip, ...

Einziger Nachteil, es sollten gescheite Akkus verwendet werden, ich weiß nicht ob Billigakkus die hohen Ströme lange überleben.

Gruß
Klaus

Ich habe die Solarforce mit XM-L Modul mit verschiedenen Akkus ausprobiert.
Mit den
AW 2600 --> 3,1A
EagleTac 2400 --> 2,9A
Solarforce 2400 --> 2,8A
verschieden Ultrafire nicht mehr als 2,2A gemessen.

Dann habe ich noch ein paar 18650 Zellen aus ausgeschlachtete Notebookakkupacks ausprobiert, dabei habe ich zwei Zellen die 3A liefern, die restlichen Zellen liegen alle zwischen 2,4A und 2,8A.

Alle Zellen waren frisch geladen und lagen bei 4,14V und 4,18V
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
Bei stromhungrigen Lampen sollte man nie an den Akkus sparen.

Ein Hochstromakku lacht über 3A,
Ein AW oder Redilast Lithium-Ionen schafft es so gerade noch,
Billigakkus brechen stark in der Spannung ein, so dass kein hoher Strom fließen kann und werden vermutlich kein langes Leben haben
 

marxde

Ehrenmitglied
30 September 2010
991
951
93
Rödermark / Hessen (Nähe Frankfurt)
Bei stromhungrigen Lampen sollte man nie an den Akkus sparen.

Ein Hochstromakku lacht über 3A,
Ein AW oder Redilast Lithium-Ionen schafft es so gerade noch,
Billigakkus brechen stark in der Spannung ein, so dass kein hoher Strom fließen kann und werden vermutlich kein langes Leben haben


Sehe ich genauso wie Cuxhavener, deshalb habe ich mir für diese Lampe mal zwei AW IMR bestellt. :thumbsup:
Damit die Lampe so richtig befeuert werden kann, ohne dass der Akku Schaden nimmt.
 

elho

Flashaholic*
6 August 2010
457
82
0
Mönchengladbach
Bei stromhungrigen Lampen sollte man nie an den Akkus sparen.
Sparen sollte man sowieso an nichts, aber stromhungrig ist anders. ;)

Ein Hochstromakku lacht über 3A,
Ein AW [...] Lithium-Ionen schafft es so gerade noch
Nein, der lacht da auch noch. Maximal vorgesehener Entladestrom sind 2C, also bei den P18650-26 5.2A und bei den P18650-29 entsprechend 5.8A.
Die Schutzschaltung der P18650-26 soll bei 4.5A +/- 0.5A greifen.
4-4.5A gehen aber problemlos.


Kleine Bemerkung am Rande: Bitte, bitte "Igeltac" und nicht 'Eigeltac" sagen und ebenso "Ssolarforce" und nicht "Solaaarforce". ;)
 

elho

Flashaholic*
6 August 2010
457
82
0
Mönchengladbach
Olight Shop
deshalb habe ich mir für diese Lampe mal zwei AW IMR bestellt. :thumbsup:
Damit die Lampe so richtig befeuert werden kann, ohne dass der Akku Schaden nimmt.
Li-Mn und Li-FePO4 sind ungeschuetzt, weil sie nicht (so kraeftig) explodieren, wenn sie misshandelt werden, dass heisst aber nicht, dass es ihnen nichts ausmacht, wenn sie munter tiefentladen werden.

Wenn das drop-in geregelt ist, wird sich kein Vorteil einstellen und nur die geringere Laufzeit bleiben. Ist es direct-drive, wird anfangs aufgrund des geringeren Innenwiderstands der Zelle mehr (hoffentlich nicht zu viel fuer die XM-L ;)) Strom fliessen. Der wird jedoch (zu einem groesseren Teil) in mehr Waerme umgesetzt und frisst die ohnehin geringere Laufzeit noch schneller auf. Dadurch kommt man sehr schnell auf der Entladekurve an einen Punkt, wo die Spannung schon so niedrig im Vergleich zur Li-Ion Zelle ist, das garkein hoeherer Strom mehr fliesst.
Im folgenden Beispiel, dass ich mal mit einem CustomLites SST-90 direct-drive drop-in durchgemessen hatte, ist dieser Punkt schon nach 11 Minuten erreicht:
SST-90_I.png


Wegen der Waermeentwicklung, gerade bei einem drop-in, ist der Punkt, wo der Li-Ion Akku vorne liegt natuerlich noch frueher erreicht.

IMO die bessere Wahl waere fuer die drop-ins der AW P18650-29 und auch die P18650-26, wenn man noch Bestaende hat, liefern in der Praxis die besseren Ergebnisse, wo es nicht darum geht, in den ersten 1-2 Minuten den hoeheren Messwert zu haben. :)

Wenn eine Lampe natuerlich wirklich mehr als 5A braucht, sind die IMR Zellen am Zug oder im hoeheren zweistelligen Bereich dann LiFePO4 und A123. Aber da wird mit einem drop-in so schnell nichts draus. ;)

Und was die Lebensdauer betrifft... Wenn man taeglich einen Akku mit voller Power durchzieht, mag das eine Rolle spielen (wobei es bei solch intensiver Nutzung dann auch nicht weh tut, mal frueher einen neuen zu kaufen), ansonsten werden 99% der Ll-Ion Akkus die typischerweise angenommene um empfohlene Lebensdauer von 3 Jahren erreichen und ueberschreiten ohne viel mehr als die altersbedingten Schwaechen zu zeigen (sofern man sie nicht noch anderweitig systematisch quaelt).
Ich habe im Moment auch eher das Luxus-Problem, dass meine AW P18650-26 noch viel zu gut sind, um rechtfertigen zu koennen, sie weg zu tun und auf die P18650-29er aufzuruesten. :p
 
Zuletzt bearbeitet:

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
2C Entladestrom ist (soweit mir bekannt) bei AW nur kurzzeitig zugelassen, der Dauerentladestrom liegt bei 1C, für den 2600er also 2,6A, das Ultrafire Dropin zieht aber bei vollem Akku über 2,9 A aus dem Akku.
Ob das noch im Toleranzbereich liegt und für den Akku unschädlich ist, weiß ich nicht.

Da mein Messgerät zur Zeit nicht hier ist (erst in ca.10 Tagen wieder), folgen Messungen mit den Hochstromzellen erst dann.
Ich habe die Akkus jetzt zum ersten mal geladen und einen Laufzeittest gemacht, wobei ich die Helligkeit nur mit dem Auge beurtelt habe, immer im Vergleich zur Fenix TK35 durch anleuchten der Zimmerdecke.
Ich habe den Eindruck, dass die L2P mit dem Ultrafire XM-L Modul bei Verwendung dieses Hochstromakkus ganz zu Anfang geringfügig heller als mit dem 2600er AW ist, das Blatt wendet sich aber schon nach wenigen Betriebsminuten, wo die Lampe dann wieder mit dem AW heller ist.
An der Kühlung liegt das aber vermutlich nicht, da ich das Dropin sehr stramm mit dick Alufolie in den Lampenkopf eingepresst habe und sich das Gehäuse sehr schnell erwärmt.
Die Laufzeit mit dem Hochstromakku beträgt etwa 30 Minuten bei ordentlicher Helligkeit, dann sinkt die Helligkeit rasch, mit dem AW2600 schafft die Lampe etwas 60 Minuten bei guter Helligkeit und wird dann erst rasch dunkler.

In der Summe der Eigenschaften ist der 2600er AW dank seiner guten Spannungslage also der Sieger.

Gruß
Klaus
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.130
113
...Kleine Bemerkung am Rande: Bitte, bitte "Igeltac" und nicht 'Eigeltac" sagen und ebenso "Ssolarforce" und nicht "Solaaarforce". ;)

elho schrieb:
Wegen der Waermeentwicklung, gerade bei einem brop-in, ist der Punkt, wo der Li-Ion Akku vorne liegt natuerlich noch frueher erreicht.

Wenn du dann im Gegenzug künftig Dropin schreibst und nicht brop-in, dann könnten wir uns einig werden.

Gruß
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:

elho

Flashaholic*
6 August 2010
457
82
0
Mönchengladbach
2C Entladestrom ist (soweit mir bekannt) bei AW nur kurzzeitig zugelassen
Das habe ich so noch nie gehoert. Fuer die 16340er bestaetigt AW es jedoch explizit und die 18650er sind eher nicht schlechter. Und die wiederum preist er aber als "designed for incan lamps and high power LEDs. Good performance even under 3A - 5A draw" an.
Auch ist "discharge rate" ohne den zusatz "peak" oder "burst" ueblicherweise der dauerhafte Entladestrom.

In der Summe der Eigenschaften ist der 2600er AW dank seiner guten Spannungslage also der Sieger.

Danke fuer den meine Einschaetzung bestaetigenden Praxistest. :thumbsup: