Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Vereinfachung der Lampenbeschreibungen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ringo

Erleuchteter
4 Dezember 2018
89
19
8
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo Zusammen
Warum teilt man die Haupteigenschaft einer Lampe nicht in Fern- und Breitleuchte auf?
Ich lass mir ja noch Lumen (Lichtstärke) gefallen, aber Thrower und Flooder nicht mehr.
Haben wir in Deutschland nicht genug Möglichkeiten uns allgemeinverständlich auszudrücken?
Diese unsinnige Amerikanisierung unserer Sprache macht nirgends halt und schafft oft Verwirrung.
In diesem Sinne Merry Christmas
oder doch lieber Frohe Weihnachten
 

Ringo

Erleuchteter
4 Dezember 2018
89
19
8
Ich will nicht eine Grundsatzdiskussion darüber entfachen. Trotzdem ist es immer schwieriger in die entsprechende Thematik reinzukommen. Ob das nun Taschenlampen sind oder sonst etwas.
Ich weis das ist der Lauf der Zeit. Hoffentlich bleibt es wenigstens bei angelsächsischen Sprachen.
Die Lampen kommen ja auch schon fast alle aus China.
 

Ringo

Erleuchteter
4 Dezember 2018
89
19
8
Rundumschlag gegen wen? Ihr habt mir sehr geholfen. Das hat doch nichts mit Euch zu tun. Das ist der Lauf der Zeit. Bin ganz überrascht, dass ich damit jemand auf die Füße trete.....
 

Walter Sobchak

Flashaholic*
19 Februar 2018
772
327
63
Speckgürtel von Frankfurt
Haben wir in Deutschland nicht genug Möglichkeiten uns allgemeinverständlich auszudrücken?
Diese unsinnige Amerikanisierung unserer Sprache macht nirgends halt und schafft oft Verwirrung.
Natürlich kann man viele Anglizismen auch mit deutschen Wörtern ersetzen/umschreiben, manchmal ist es aber aufgrund des Kontextes einfacher, wenn man solche verwendet. Ich vermute, dass in diesem Forum aber viele problemlos mit dem Begriff "Thrower" etwas anfangen können und es nicht zu Verwirrungen kommt. Ob es sich ähnlich verhält, wenn man von einem "Werfer"/"Fernleuchter" schreibt, kann ich nicht einschätzen. Das ist vielleicht dem Zeitgeist geschuldet (Achtung Anspielung).

Anekdote am Rande: Meine Frau und ich konnten kaum ein lautes Lachen unterdrücken, als wir einen Mann in der S-Bahn auf dem Weg nach Frankfurt folgenden Satz in sein Telefon sagen hörten:" Ich kann jetzt nicht weitersprechen, ich bin gerade am arriven!" Da war dann wohl unsere Schmerzgrenze erreicht. ;)

Schöne Feiertage!
 

KakophonieInMoll

Flashaholic**
27 Mai 2013
2.473
1.366
113
Ich lass mir ja noch Lumen (Lichtstärke) gefallen, aber Thrower und Flooder nicht mehr.
Du kannst ja gerne "(Schein)Werfer" oder "Fluter" verwenden, oder "Lampe mit (hoher Reichweite und) schmalem Lichtkegel" und "Lampe mit (geringer Reichweite und) breitem Lichtkegel". Es wird Dich niemand davon abhalten solche Umschreibungen zu verwenden. Ich wage sogar zu behaupten, das die Moderation solche Umschreibungen toleriert. ;)
 

9x6

Flashaholic**
2 Dezember 2012
3.880
1.638
113
Berlin
Haben wir in Deutschland nicht genug Möglichkeiten uns allgemeinverständlich auszudrücken?
Diese unsinnige Amerikanisierung unserer Sprache macht nirgends halt und schafft oft Verwirrung.
Die Sache ist einfach zu entscheiden: Jeder schreibt innerhalb der Forenregel, wie er will und Jeder entscheidet, was er lesen will.

Wenn Du den Stil ändern willst, schreibe viele sinnvolle Artikel in Deinem Stil und vielleicht schließen sich dann Andere Deinem Stil an.

Metadiskussionen nerven mich meistens und ändern deshalb mein Verhalten eher nicht.

Gruß Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:

AaLu

Erleuchteter
2 November 2018
94
50
18
Also ich bin auch nicht begeistert, daß heutzutage vieles verenglischt wird. Da hat sicher jeder seine eigene Meinung. Aber man muß sich damit abfinden, daß so manche derartige Begriffe mittlerweile fester Bestandteil unseres deutschen Wortschatzes sind. Und das habe ich in meiner noch recht kurzen Zeit hier im Forum mitbekommen: "Flooder" und "Thrower" sind definitiv etablierte Bezeichnungen. Und dann ist da ja noch die Sache mit der Vorgehensweise: Wenn ich irgendwo neu dazu komme, halte ich den Ball erstmal flach. Ich frage, aber ich stelle erstmal nicht in Frage.
 

casi290665

Flashaholic***²
31 Mai 2016
10.140
7.198
113
Hannover
Ich will nicht eine Grundsatzdiskussion darüber entfachen. Trotzdem ist es immer schwieriger in die entsprechende Thematik reinzukommen. Ob das nun Taschenlampen sind oder sonst etwas.
Ich weis das ist der Lauf der Zeit. Hoffentlich bleibt es wenigstens bei angelsächsischen Sprachen.
Die Lampen kommen ja auch schon fast alle aus China.
Hallo Ringo,

wir haben extra ein "Vokabelheft" für Einsteiger, das soll es allen neuen Usern erleichtern die wichtigsten Begriffe zu verstehen:
https://www.taschenlampen-forum.de/threads/was-ist-was-ein-vokabelheft-für-einsteiger.61387/

Gruß
Carsten
 

Ringo

Erleuchteter
4 Dezember 2018
89
19
8
In Frage habe ich nichts gestellt. Ich verstehe die Aufregung hier nicht.
Werde zukünftig das Vokabelheft nutzen bzw. in meiner mir verständlicherem Vokabular kommunizieren. Hat ja hier auch gut funktioniert.
Vielleicht brauch es ja einfach nur noch ein wenig Zeit.....
 
  • Danke
Reaktionen: heiligerbimbam

Banane

Flashaholic**
3 August 2016
1.463
1.102
113
Stuttgart
Du bist kaum 4 Wochen hier im Forum aktiv und holst zu einem Rundumschlag aus, dass ist nicht OK.
Als Neueinsteiger wird Dir hier im Forum sehr wohl geholfen, mehr als in anderen Foren.Du mußt nur konkrete Fragen stellen.
...diese Reaktion auf eine normal gestellte, niemanden beleidigende Frage, halte ich für etwas überzogen. Und jemand, der neu im Forum ist, hat weniger Rechte seine Meinung zu äußern als Stammuser? Das erlebe ich zwar immer wieder in Foren, kann es jedoch nicht nachvollziehen...

Edit: ich selbst versuche auch, mich eher an die deutsche Sprache zu halten, mache daraus jedoch kein Dogma. Manchmal passt ein Fremdwort einfach besser. Und der Wortstamm von deutsch und englisch ist eh der gleiche...
 
Zuletzt bearbeitet:

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.212
2.388
113
Ojen / Spanien
Hallo @Ringo

ich kann die „unsinnige Amerikanisierung“ wie Du es so schön nennst auch nicht leiden. Ich versuche immer so gut es geht deutsche Wörter zu benutzen. Dies würde vielen Neueinsteigern hier im Forum mit Sicherheit helfen.
Warum das hier eine Grundsatzdiskussion sein soll, erschließt sich mir aber überhaupt nicht. Oder soll man über mache Themen nicht reden dürfen?
Die Amerikanisierung (Internationalisierung) in der deutschen Sprache, kann ich bei technischen Begriffen, ja gerade noch nachvollziehen, aber wenn ich höre, dass ein Forstwirt jetzt Ranger heißt, fällt mir überhaupt nichts mehr ein. Was soll das?

Viele Grüße
Uwe
 

Tekas

Flashaholic**
23 November 2011
3.835
1.643
113
Die Frage ob das hier ein Fachforum ist und ob man beim Schreiben das übliche Fachvokabular verwenden möchte kann ja jeder für sich selbst treffen...aber ich benutze beispielsweise lieber Tailclicky als Schalter-am-Lampenende oder Driver bzw. Treiber als Lampensteuerungselektronik. Wie man am 2. Beispiel schön sehen kann, hat das nicht unbedingt was mit englischen Wörtern zu tun, man nimmt einfach den kürzesten Begriff der das Bauteil ausreichend beschreibt. Das können auch mal Abkürzungen sein, solange jeder weiß was gemeint ist...z.B. das PCB meines 26650ers war defekt. Und ob das jetzt einem Neueinsteiger in die Materie etwas sagt oder nicht ist mir egal, ich schreiber hier nicht für die B..D-Zeitung und muss nicht(!) mit 800 möglichst einfachen Wörtern auskommen;).
 
Zuletzt bearbeitet:

Tombstone

Flashaholic**
27 November 2016
2.924
2.375
113
nahe Würzburg
Und jemand, der neu im Forum ist, hat weniger Rechte seine Meinung zu äußern als Stammuser? Das erlebe ich zwar immer wieder in Foren, kann es jedoch nicht nachvollziehen...
"Weniger Rechte" ist schlicht Blödsinn - aber wenn ich im realen Leben irgendwo neu bin, halte ich für meinen Teil den Ball auch immer erst mal flach. So bin ich erzogen worden.

Warum soll das in einem Internetforum anders sein?

Aber wahrscheinlich bin ich für sowas inzwischen schon zu alt... ich werde auch bisweilen schräg angesehen, wenn ich einem schlausprechenden Kind über den Mund fahre, das in einer Erwachsenenunterhaltung aufspricht...
 

Dr.Devil

Flashaholic**
24 Juli 2012
4.823
5.355
113
nördlich von Stuttgart
Ich finde an der aufgeworfenen Fragestellung auch nichts verwerflich.

Diese unsinnige Amerikanisierung unserer Sprache macht nirgends halt und schafft oft Verwirrung.
Ich überlege mir bei meinen Beiträgen auch immer wieder wie ich was forumuliere. Häufig entscheide ich mich dann aber doch für die gängige (englische) Formulierung. Weil alles andere dann eher zu Verwirrung führt. (Stichwort: tailcap - Schwanzkappe) 8|

Es doch so, dass sich für jedes spezialiserte Thema auch eine spezielle (Fach)-Sprache herausbildet. die sich dann oft (zunächst) nur Eingeweihten erschließt. Hinzu kommt hier vielleicht auch noch, dass der deutschsprachige Teil der "flashaholics" auch eher eine Minderheit sind. Die großen amerikanischen Foren (Candle Power Forum und Budget Light Forum) sind hier vielleicht auch noch mehr stilbildend und prägen dann auch die Sprache?


Die Sache ist einfach zu entscheiden: Jeder schreibt innerhalb der Forenregel, wie er will und Jeder entscheidet, was er lesen will.
Wenn Du den Stil ändern willst, schreibe viele sinnvolle Artikel in Deinem Stil und vielleicht schließen sich dann Andere Deinem Stil an.
So sehe ich das auch :thumbup:

Ich will das an einem Beispiel fest machen. Ein sehr gängiger Terminus ist ein sog. "drop-in", ein Leuchtmitteleinsatz. Die meisten Flashies fangen damit etwas an. Jetzt gibt (oder gab?) es einen sehr begnadeten "Modder" (Herrjeh, wie übersetzt man das jetzt schon wieder?) hier im Forum der die Teile gebaut hat. Der hat ganz konsequent auf englische Begriffe verzichtet und bei seinen Werken von "Einsätzen" gesprochen.

https://www.taschenlampen-forum.de/threads/massiver-d26-einsatz-md26e-xm-l.15811/

Vinz hatte ganz sicher das Zeug um stilbildend zu wirken und trotzdem ist der Terminus "drop-in" immer noch der gängige Begriff.
Im Übrigen bin ich mir gar nicht sehr sicher, inwieweit man z.B. die Ausführungen von Vinz versteht, wenn man sich nicht damit beschäftigt hat, englische Begriffe hin oder her :pfeifen:

Grüße Jürgen
 

Nuss

Flashaholic**
5 November 2016
4.573
3.413
113
Am Rhein
Diese unsinnige Amerikanisierung unserer Sprache
Moin Ringo,
warum nicht Rudolf? Aber im Prinzip hast Du ja Recht.

So ist das halt (leider), die technische Sprache ist nun mal überall Englisch. Selbst die Chinesen halten sich international (radebrechend) dran.

Im politischen Umfeld ist das noch schlimmer, in der EU sprechen die meisten Menschen deutsch, aber ...
 

Uwe-D

Flashaholic**
19 Dezember 2015
2.212
2.388
113
Ojen / Spanien
einmal einige Wörter die viele von uns fast täglich benutzen:

call center, support, news, priority, event, date, flyer, talkshow, kids, community, meeting, shopping, song contest, cool, easy, clean usw. usw. ........

Viele von uns, kennen schon das deutsche Wort für diese Wörter nicht mehr. Das finde ich sehr schade, da mit der Sprache, auch ein Stück Kultur verloren geht. Gerade wenn man sich mal vor Augen hält, dass es nicht so viele Sprachen gibt, die so einen umfangreichen, vielfältigen, treffsicheren und gefühlsreichen Wortschatz bieten.

Also mein Vorschlag wäre, wenn möglich deutsche Ausdrücke für uns deutsche zu verwenden.
 
  • Danke
Reaktionen: Noerstroem

uranus

Flashaholic**
21 Januar 2016
1.758
998
113
nähe Würzburg
Mal zur Verdeutlichung:

Englisch ist eine WELTSPRACHE!
Wir im Forum teilen auch internationale Projekte siehe z.B. FW3A etc.
Im Italienischen CPF spricht man auch von Beamshots, bei den Russen ebenfalls!
Das BLF ist ein INTERNATIONALES FORUM, dort wird nur Englisch gesprochen. Von daher sollten wir und mit der verDenglischung abfinden, wir sind schließlich keine Franzosen.
Ich persönlich spreche auch sehr viel Englisch, da meine Frau (nach 10 Jahren) immernoch eine Integrationsverweigende Britin ist und gefühlte 10 Wörter deutsch spricht.

Und wer kein Englisch kann soll nen VHS Kurs besuchen, was aber für unsere Forenfachbegriffe auch nichts nützt.......
Da gibt es in anderen Fachforen ganz vießere Begriffe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Unheard

Flashaholic**
6 November 2017
2.334
1.126
113
Raffnixhausen
...diese Reaktion auf eine normal gestellte, niemanden beleidigende Frage, halte ich für etwas überzogen. Und jemand, der neu im Forum ist, hat weniger Rechte seine Meinung zu äußern als Stammuser?
Nee, sicher nicht. Aber er hat sich ja noch gar nicht richtig eingefunden. Hier ist Heckschalter gefühlt genauso oft vertreten wie der Tail-Clicky und Fluter wie Flooder. Hier sind Leute, die parallel in englischsprachigen Foren unterwegs sind und die Termini (Hehe:D) einfach mitnehmen. Einige deutsche Wörter sind auch recht sperrig.

Ich bin auch ein Neuling und die ganzen Termini haben sich mir erst nach und nach erschlossen. Einige Anglizismen kannte ich und denke, dass sich das deutsche Wort nie etabliert hat. Ein Clip ist im Grunde eine Klammer. Das ist ein wunderschön bildliches Wort, aber total unüblich für das Ding, mit dem man eben sein Lämpchen irgendwo befestigt.

So, jetzt zum Kernpunkt: Ich finde Ringos Beitrag weitgehend ok, aber wertend: Über Unsinnige Amerikanisierung bin ich gestolpert. Du gehst doch auch nicht in ein Mediziner- oder Botaniker-Forum und beklagst die "unsinnigen" altgriechischen oder lateinischen Wörter.
 

Ringo

Erleuchteter
4 Dezember 2018
89
19
8
Latein und Griechisch sind Sprachen aus denen große Kulturen entstanden.
Naturwissenschaftliche Themen werden traditionell in solchen Sprachen gelehrt.
Hier sollte man mit der Tradition nicht brechen. Schließlich hat dies zu dem geführt was wir heute sind.
 

Ringo

Erleuchteter
4 Dezember 2018
89
19
8
Hier im Forum läuft die Konversation doch gut.
Ich denke die Diskussion wurde mit dem nötigen Respekt für die jeweilig andere Meinung geführt.
Für die meisten im Forum wirken letztlich die deutschen Begriffe befremdlich.
Dies werde ich auch akzeptieren.
 
  • Danke
Reaktionen: Unheard und Maiger
Rundumschlag gegen wen? Ihr habt mir sehr geholfen. Das hat doch nichts mit Euch zu tun. Das ist der Lauf der Zeit. Bin ganz überrascht, dass ich damit jemand auf die Füße trete.....
Hättest die Sache eventuell etwas diplomatischer angehen können.Ich aber auch, deswegen bitte ich Dich um Entschuldigung für meinen rauen Tonfall.Ich selber habe auch nach genau 6 Jahren hier noch meine Baustellen.Und ich habe auch schon so manche Sau hier durchs Dorf getrieben;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Invader79 und Maiger

Talos

Stammgast
30 Dezember 2015
72
23
8
Ist Lumen überhaupt ein amerikanisiertes Wort?
Dachte das ist die Einheit für den Lichtstrom, so wie Meter für Entfernung.
 

Franky K.

Flashaholic**
3 Januar 2015
3.439
4.953
113
Rheinland
call center, support, news, priority, event, date, flyer, talkshow, kids, community, meeting, shopping, song contest, cool, easy, clean usw. usw. ........
Ich versuch's Mal :): Telefon-Zentrale, Hilfe-Abteilung, Neuigkeiten, Priorität :)p), Ereignis, Verabredung, Flugblatt, Gesprächsrunde, Kinder, Gemeinschaft, Arbeits-Treffen, Einkauf, Lieder-Wettbewerb, kuhl :)D), einfach, sauber, ...

:zufrieden:

Bei Beamshot ist das nicht so einfach: Abbild einer Lichtlichterzeugung einer Daschenlampe :augenverdrehen:, kurz AeLeD (sprich: LED) :Todlachsmiley:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.