Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Varta vs. Gut und günstig

31 Mai 2012
11
0
0
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hi!

Diesen Monat veranstalten wir wieder über mehrere Wochen ein Zeltlager.
Da ich für Nachts nicht selten mal über längere Zeit helles Licht brauche, ist mir noch nicht ganz klar, was ich für Batterien kaufen soll, da die von mir verwendete LED Lenser P17 ja im hellen Modus nicht gerade Sparsam mit dem Saft umgeht.

Nun stellst sich mir dir Frage, wie hoch der Leuchtdauerunterschied zwischen "Varta High Power" D Batterien und "Gut und Günstig" oder "Ja!" ist? Lohnt sich da der deutlich höhere Preis?

lg
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.279
8.110
113
Acebeam
Bei Alkalinebatterien, egal welchen Typs, verwende ich fas ausschließlich günstige vom discounter LIDL oder Aldi und habe damit bisher von Preis/Leistung sehr gute Erfahrungen gemacht.
Teure Markenbatterien werden zwar vielleicht etwas länger halten, aber keinesfalls soviel länger, wie sie teurer sind.
Ausgelaufen ist mir von den Discounterbatterien noch nie eine.

Gruß
Klaus
 
  • Danke
Reaktionen: pne und light-wolff

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.724
11.861
113
im Süden
Ich kann mich Cuxhavener nur 100% anschließen.

Alkaline von Discounter (Aldi, Lidl) reichen völlig. "Markenbatterien" sind im Verhältnis zur Mehrleistung (falls überhaupt vorhanden) viel zu teuer. Wurde auch in unabhängigen Tests so bestätigt (c't, Stiftung Warentest).

Wichtig: unbedingt darauf achten, dass ALKALINE drauf steht.

In Baumärkten werden oft Zink-Kohle in großen Packs angeboten, die sind zwar richtig billig, aber auch richtig schlecht!
Auch von Varta etc. gibt's Zink-Kohle-batterien, die heißen dann "Long Life" oder "Heavy Duty": Finger weg!
 

Runnerbaba

Flashaholic*
19 März 2012
433
79
28
Hessen
LIDL oder ALDI, kann man nichts falsch machen!

Duracell und Energizer etc...das war früher mal cool.
 

gonzo77

Flashaholic**
14 Februar 2011
1.240
190
0
hamburg
neben eneloops nutze ich auch nur "billig" zellen egal ob in talas oder meinen geigerzählern ohne probleme bis jetzt.
 

balloonix

Flashaholic**
18 Juli 2012
1.420
732
113
Waldachtal im Schwarzwald
Da kann ich nur zustimmen. Bei Akkus lohnt es sich, auf Qualität zu achten. Bei Alkaline ist das anders, da habe ich mit den billigen aus dem ALdi auch nur gute Erfahrungen gemacht. Einzige Ausnahme: Lithium. Es gibt 1,5V Batterien auch als Lithium Primärzelle. Da ist die Leerlaufspannung mit ca. 1,7V etwas höher als bei Alkali und sie sind deutlich leichter. Da hat man dann auch etwas mehr Energie, aberob es sich wirklich lohnt?

Grüße

Uwe
 

Eisbaer

Flashaholic*
1 Februar 2011
528
185
43
Altbayern
Unter bestimmen Umständen lohnt sich das, da LiFeS2-Batterien eine stabilere Entladkurve haben und sich besser lagern lassen.

Siehe auch hier (Beitrag 3, ganz unten).

Viele Grüsse
Eisbaer
 

Bagno

Flashaholic**
26 Juni 2012
1.355
712
113
Rheine im Münsterland
Ich nutze auch meist bei AA's, wenn es um gebräuchliche Geräte aus dem Haushalt geht ( z.B. Spielzeug und keine Powerlampen etc.), meist die Aldi-Alkaline. Haben bei St. Warentest mit Note 2,5 abgeschnitten (Steht zumindest so drauf). Ob das jetzt soo aussagekräftig über deren dauerhafte Qualität oder Leistung ist, lasse ich mal im Raume stehen, aber bei mir machen sie n guten Job. So teure 4er Packs AA von diversen Marken lohnen sich m.E. nicht wirklich. In die TK40 und in andere Stromfresser kommen natürlich nur Eneloops :D
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.154
4.832
113
Essen
Olight Shop
(Energizer Ultimate-)Lithium-Batterien haben einige ganz entscheidenede Vorteile, weswegen die Stiftung Warentest sie auch als beste Batterien überhaupt bezeichnet:
- Sie funktioneren im Winter auch bei starken Minusgraden (z.B. -10° oder -20°),
d.h. , dass sie nicht so einbrechen, wie z.B. normale Akkus
- Bei vernünftiger Lagerung kann man sie 10 Jahre lagern
- Sie können prinzipbedingt nicht auslaufen
- Bei mittleren Strömen (1A bis 2A) haben sie eine deutlich höhere Kapazität als Batterien UND Akkus => ca. 3000mAh
- Sie sind extrem leicht
- Sie haben eine flache Entladekurve, wie Akkus => ein weitere Grund, wrum sie für Taschenlampen besser geiegnet sind als Alkali-Batterien

Für die LL P17 sind sie nur bedingt geeignet, da diese ja D-Zellen benutzt und man Adapter kaufen müsste. Dazu kommt, dass sie eine deutlich geringere Kapazität haben als die D-Zellen.
In diesem Fall wäre meiner Meinung nach entweder eine 2. Satz voller Batterien oder D-zu-AA Adapter mit Eneloops sinnvoll.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
15.724
11.861
113
im Süden
(Energizer Ultimate-)Lithium-Batterien haben einige ganz entscheidenede Vorteile, weswegen die Stiftung Warentest sie auch als beste Batterien überhaupt bezeichnet:
... Deswegen bin ich Energizer-Lithium-Fan :)
Ein Punkt fehlt noch:
- sie können sehr hohe Ströme liefern, ohne mit der Spannung einzubrechen.
Da kommt keine Alkaline auch nur nährungsweise hin, auch nicht die teuren "Markenzellen".
 

The_Driver

Flashaholic***
22 März 2012
7.154
4.832
113
Essen
- Bei mittleren Strömen (1A bis 2A) haben sie eine deutlich höhere Kapazität als Batterien UND Akkus => ca. 3000mAh
Habe ich doch erwähnt :)

Die Energizer Lithium AAs sind allerdings nur bis 2A freigegeben, wnen ich mich nicht täusche. Bei extrem hohen Strömen sind Akkus also die bessere Wahl. Die sind auch sicherer, da sie nicht explodieren können.