Vander 18650 mit 4200mAh Akkus in der Bucht

Dieses Thema im Forum "Lithium-Technologie" wurde erstellt von Fozzy, 10. April 2015.

  1. habe mir in der Bucht mal Vander 18650 mit 4200mAh bestellt.
    kosten 9 Euro für 8 Stück inkl. DHL Briefversand.
    eigentlich habe ich nichts besonderes erwartet, ich wollte die als Ersatzakkus für meine defekten 4,2V mini Akkuschrauber nutzen, denn davon habe ich eine Menge herumfliegen.
    die Akkus wurden geliefert mit einer Restspannung von 3.8 bis 3,9 Volt (Leerlauf).
    Aus Neugier habe ich die dann mal voll geladen (4.2V mit Fenix Are C2 Lader) und in eine 7er Skyray King gepackt und diese auf höchster Stufe glühen lassen.
    nach 45 Minuten (die King war superheiss und nur noch mit einem Handtuch anzufassen) habe ich die Akkus entnommen und immer noch eine Restspannung von 3,9 Volt im Leerlauf gemessen.
    soooo grottenschlecht wie ich erwartete scheinen die gar nicht zu sein die Akkus.
    wäre schön wenn einer von euch mit vernünftigem Messequipment und knoff-hoff sich die Dinger mal anschauen könnte, vielleicht wird das ja ein Geheimtipp.
     
  2. Folomov
    Es gibt keine 18650 mit 4200mAh im Handel.

    Meine Meinung: Zeitverschwendung.

    Der ein oder andere Verkäufer hat dann auch null Plan von LiIon oder versucht den Käufer hinzuhalten, damit der viel zu spät bemerkt, welchen Mist er sich eingehandelt hat:
    Aus welcher Ära der Kram stammt erkennt man dann hier:
    Wozu brauchst du angebliche(!) Schutzschaltungen in einem Mini-Akkuschrauber? Alle eingebauten Akkus in Schraubern sind Rohzellen ohne Schutz.

    Alles Murks.
     
    light-wolff hat sich hierfür bedankt.
  3. Tja und wwenn dann rauskommt das die so wie sie sind nicht übel sind, heißt das dann das die nächste Bestellung auch in Ordnung ist? Vielleicht war ja auch der Zellenhersteller so schlau und hat zu besseren Performance interne Schutzeinrichtungen entfernt.

    Tip immer Kamera bei Benutzung bereithalten: Knall, Bumm, Rauch, sieht ja schließlich jeder gern, die Youtubeklicks reichen mit Glück dann auch für die Arztrechnung.

    mfg

    P.S.: für Deinen Akkuschrauber nimm doch lieber einen Samsung INR 18650 25R in neu
     
  4. Gibt's auch für 6,25€ für 4 Stück inkl. Versand.

    1. Wie schon Heinrich schrieb: es gibt keine 4200mAh 18650er.

    2. Wenn es sie gäbe, würde man für 9 € nicht einmal EINEN davon kriegen.

    3. Wenn ein Zellenhersteller eine 18650er für 1,50€ Endverbraucherpreis produzieren könnte, würde er sofort von Tesla aufgekauft. Neue Rohzellen kosten selbst in großen Stückzahlen direkt vom Hersteller mehr.

    Das lässt nur zwei Schlüsse zu:

    1. Jemand hat Geld übrig und will's unter die Leute bringen. Vielleicht versteckte Subvention eines Zellenherstellers durch die Regierung?

    2. Es sind Recyclingzellen.
    Die können 200-2200mAh haben. Du hast wohl zufällig bessere erwischt.
    Sie können 5-500 Zyklen lang halten.
    Sie können eine funktionierende Schutzschaltung haben oder eine gefakete oder gar keine.

    Meine Interpretation:
    Nr. 2 - und Vander sind die neuen XxxxFire.
    Name phonetisch hergeleitet von "Wonder". Und genau das kriegt man: eine Wundertüte.


    Wenn du das Porto zahlst, gebe ich dir meine Adresse und ich messe mal Kapazität und Innenwiderstand bei 2A Last und prüfe die Schutzschaltung. Das geht einfach und schnell. Bei Interesse bitte PN. Danach werden sie entsorgt.

    http://www.taschenlampen-forum.de/lithium-technologie/16681-gefahr-billig-akkus-li-ion.html


    Nachtrag, weil jetzt erst gesehen:
    Eine Zelle pro Schrauber? Für Elektrowerkzeuge braucht man ungeschützte Hochstromzellen, die 10-20A liefern können, solche z.B.:
    Denn aus den "Wonder"zellen wird man kaum mehr als 10W kriegen, viel schrauben kann man damit nicht.
     
    #4 light-wolff, 10. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2015
    Funzelfix, Lichtstrudel, murks und 2 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  5. Hätte ich mir lieber ein paar kühle Getränke für gegönnt.
     
    SoaG und Gammel haben sich hierfür bedankt.
  6. Skilhunt Taschenlampen
    Die haben aber nur 4000mAh statt 4200mAh. Deswegen billiger. :D

    Rote Ultrafire mit 4200mAh hat er auch im Angebot. Ich finde die wespengelben Wonderfire aber hübscher. :D
     
  7. Was heißt eigentlich das BRC bei den Billigzellen?
     
    #8 Gray Matter, 10. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2015
  8. mAh und Sicherheit werden sowieso total überbewertet.
    Bei LEDs schauen wir auch nur nach der Lichtfarbe, das wäre es nur stringent, wenn es ausschliesslich nach der Farbe der Schlumpffolien geht.

    Am allermeisten stören mich die ewig schwarzen Ladegeräte. Das hat schon sowas morbides. Kein Wunder, dass dann auch mal was mit so schönen Zellen passiert. Die müssen sich ja unwohl fühlen.
     
  9. Als Hersteller würde ich sie mit Sprühkleber und Glitzerpulver behandeln und würde sie dann Ladypowerglitzercell nennen;)
     
  10. Wieso nur habe ich so eine dumpfe Ahnung, welche Art Endgeräte demnächst mit 18650 angetrieben werden ...
     
  11. Ich glaube wir driften gleich in eine unerwünschte Richtung ab:S
     
  12. @ SoaG:
    Schlumpffolien, sind das blaue? :haeh:
     
    Zauberkarussell hat sich hierfür bedankt.
  13. Olight Shop
    Richtig. Eigentlich düften die gar nicht nach mAh benannt werden, sondern die älteren Modelle sind Schlumpfzellen, die grad aktuellen Biene Maja-Zellen, ...

    Glaube ich nicht. Silk-épil könnte gut mal ein Upgrade gebrauchen. Oder was meintest du? :D
     
  14. Silk...

    Na, da haste die Kuh aber gerade noch mal vom Eis wegbekommen. :D
     
  15. Bad Recycled Cell
     
    Maiger, StoN3D, Lichtmichl und ein weiterer Flashy haben sich hierfür bedankt.
  16. ich glaube ich muss mal einiges klarstellen,

    wie gesagt, Adresse per PN und du kriegst 4 zugeschickt :thumbup:
     
  17. Is doch nicht schlimm das Geld kann man sich wieder holen, immerhin handelt es sich hierbei um Betrug. Entweder vom Verkäufer und wenn der unwillig ist von PayPal.
     
  18. Schön, dann ist das ja geklärt :)
    Deine Akkuschrauber hat niemand verspottet. Sie haben also nur eine Zelle, damit wäre diese Frage beantwortet. Das reduziert das Gefahrenpotential deutlich.
    Aber auch (und gerade) 1-zellige Akkuschrauber haben und brauchen Hochstromzellen, und das sind alte gebrauchte Notebookzellen sicher nicht. Die sind auf maximal 2-3A ausgelegt. Für einen Schrauber reicht das nirgendwo hin.

    Was waren denn original für Akkus in den Schraubern?


    Kannst ja bei den Vander mal den gelben Schrumpfschlauch runtermachen und nachsehen, was auf den Zellen steht. Würde mich nicht wundern, wenn da US18650GR zu lesen wäre. Und wenn der Minuspol eine Abdeckkappe hätte und unter dieser 4 Schweißpunkte auf dem Zellenboden zum Vorschein kämen. Und keine Schutzschaltung. So wie hier.

    PN mit Adresse kommt. Aber selbst wenn sie 2200mAh haben (übliche Originalkapazität der Notebookzellen) wird das kein Geheimtipp. Weil die nächste Lieferung 500 haben kann. Das ist das Problem bei den Dingern.
     
  19. Nachtrag:
    HKJ hat ein paar billige Ultrafire zerlegt: Disassembly of some UltraFire batteries

    Heraus kamen
    - entweder Billigzelle ohne jede Schutzmaßnahme (PTC oder CID),
    - oder recycelte Notebookzellen.
     
  20. BRC = Best Recycled Cells

    BRC = Best Recycled Cells

    oder:

    BRC = Best Recycled Crap
     
    Duke hat sich hierfür bedankt.
  21. Das Problem bei solchen Elektromotoren ist das die Stromaufnahme bei starker Belastung, enorm ansteigen kann. Ich stelle da einfach mal den Faktor 8-10 in den Raum. Heißt das ein Akkuschrauber der sonst 2A verbraucht, kann dann wenn eine Schraube mal hakt auch 20A ziehen. Das ist für darauf ausgelegt Li-Ion-Akkus(IMR/INR) kein Problem, für "normale(Lapptop-)Akkus" kann das, besonders wenn recycelt, schon ein echtes Problem werden, die können dann intern punktuell erhitzen, und dadurch thermisch durchgehen, sprich Feuer fangen.

    Eine richtig gute INR-Zelle kostet 6€ hält einige Jahre und ist sicher.

    mfg
     
    murks, light-wolff und mkr haben sich hierfür bedankt.
  22. Akkus sind angekommen, Fozzy hat sie mir direkt vom Händler (Absender in Wuppertal) schicken lassen.

    4x 18650er in einem kleinen Luftpolsterumschlag.
    Keinerlei Hinweise auf Li-Ion auf dem Umschlag. Verpackung und Versand also Schulnote 6+. Das Plus für Luftpolster.

    Zellenspannung bei Ankunft: 3,974/3,968/3,971/3,972 V (#1/2/3/4). Also ziemlich konsistent, wenn auch wesentlich höher, als Li-Ion normalerweise geliefert werden

    Schutzschaltung haben sie keine, obwohl es draufsteht. (With Re/Discharging Protection Circuit).
    Am Minuspol schient ein Abdeckblech aufgesetzt zu sein. Wird noch untersucht.

    Erste Messung:
    #1 bei Entladung mit 2,0 A CC bis 2,8 V: 1,036 Ah, 3,474 Wh, 3,35 V mittlere Spannung. Kein Geheimtipp.
    #2 entlädt gerade, liegt von der Spannung her fast 0,2V höher als #1.

    Ich poste ein Update, wenn alle durch sind. Fotos gibt's dann auch.
     
    WonkotheSane und Andreas.M haben sich hierfür bedankt.
  23. Der Plus-Pol wird auch zusätzlich aufgesetzt sein. Geschlossene Kappen verwendet sonst m.W.n. niemand.
    Wollen wir wetten, dass darunter Schweisspunkte zu sehen sind?
     
  24. aber schnell verschickt hat er :)
    ich hatte meine 8 allerdings in einer passgenauen festen Pappschachtel erhalten, jedoch auch ohne Hinweis auf Li-io.
    da bin ich jetzt mal auf die anderen Ergebnisse der anderen 3 gespannt ;)
    wie hast du auf die schnelle erkannt das keine Schutzschaltung vorhanden ist ?
     
  25. So meine sind heute auch eingetroffen, ebenfalls aus Wuppertal, allerdings in einer Pappschachtel ohne jeglichen Schutz oder Li-ion Aufkleber.

    Alle hatten bei der Ankunft 3,97V, bis auf einer der hatte 0,52V bei näherer Betrachtung viel auf das dieser Ausgelaufen war.

    Schutzschaltung ist wie erwartet nicht vorhanden, auf der nackten Zelle steht nichts, was auf die Herkunft deuten könnte.

    Kapazitätsmessung läuft grade, dauert etwas bis alle 7 durch sind, wirkliche wunder erwarte ich nicht.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Funzelfix und light-wolff haben sich hierfür bedankt.
  26. Wette verloren. Es scheinen Neuzellen zu sein.
    Keine Platte am Minuspol.
    Der Pluspol ist nicht aufgesetzt.
    38g pro Akku, wird also nicht viel drin sein (normal: 45-48g)
    Die wurden also extra so produziert.
    Auf den ersten Blick ist am Pluspol weder CID noch PTC zu erkennen.

    Die Zellen sind relativ konsistent bzgl. Kapazität, der Innenwiderstand ist aber recht verschieden (noch nicht genau gemessen).
    Kapazität bei 2A bis 2,8V: 1,016 - 1,097 Ah (jeder Akku 2x mit 2A entladen)
    Kapazität bei 1A bis 2,8V des besten der 4 Akkus (#2): 1,133 Ah, die anderen 3 müssen noch.

    Ich weiß jetzt nicht, was schlimmer ist: recycelte, dafür aber sichere und sauber produzierte Sony-Zellen aus Notebookakkupacks, oder extra für den Zweck produzierte Billigst-Zellen ohne Schutzelemente.

    Ich will jedenfalls beide nicht haben.
     
    Paetzi, Funzelfix, Fozzy und 4 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  27. Was kosten CID oder PTC? 1/10 $-Cent?
    Einbau auch noch mal das Gleiche?
     
  28. Aber nur wenn davor bekannt

    Ich finde die Idee gebrauchte Zellen zu bekommen wesentlich besser als NCS (Neuer China Schrott), oder BRC :D
    Solange man ahnt, was man bekommt, ist es nämlich kein Problem. Wenn in einem Notebook Akku x von Y Zellen noch in Ordnung sind...warum nicht zu verwenden.

    Allerdings muss es dem Käufer ganz klar sein, was er (oder sie) bekommt.

    Ich sehe es aber sehr kritisch, dass solche Produkte nach Deutschland als neue Produkte wieder importiert werden, nachdem sie einmal (theoretisch) bereits in Form eines defekten Akkupacks den Weg nach China gemacht haben.

    Der Verkäufer hier: 8/16 Stück Vander 3.7V 18650 4200mAh Wiederaufladbare Akku Batterien NEU | eBay ist bestimmt kein Mitglied bei GRS Batterien: GRS-Batterien - Start - Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien
     
  29. Wenn ein Notebook Akkupack sein Leben hinter sich hat, dann sind alle Zellen gleichermaßen alt. Das mal eine Zelle vorzeitig stirbt ist eher die Ausnahme.

    Ich habe mehrere Notebooks und die Akkupacks erneuert. Da habe ich dann auch mal die Zellen raus geschnitten und getestet. Klar haben die noch fnktioniert und hatten Kapazität. Aber Freude machen die Dinger nicht mehr. Mittlerweile sind sie entsorgt. Die NCR18650B von Fasttech machen Freude, die NCR18650PD von intl Outdoor auch, die NCR18650A aus China ebenso. Die Enerpower, Soshine, AW und BattEnergy die ich noch so im Gebrauch habe, genau so. Bei allem, wo es ehrliche und deutliche Angaben gab, alos Kapazität, Zelltyp und Belastbarkeit des PCB, habe ich noch keine Probleme gehbt.

    Alte Notebookzellen, selbst aus eigenen Packs, und alles was als 18650er über 3400mAh angegeben ist, will ich nicht mehr. Davon habe ich keibne mehr in GEbrauch, die sind mittlerweile alle wegen unbrauchbarkeit entsorgt.

    Es gibt ja auch noch eine große Auswahl an günstigen Markenzellen mit niedriger Kapazität. Selbst die 18650A ist ja mittlerweile alles andere als teuer.
     
  30. Ich habe an die Pole einer der Zellen 2m Kabel mit 2,5mm² gelötet, jeweils mit 4mm-Stecker und -Buchse am anderen Ende, d.h. ganz leicht zu verbinden (ergibt dann einen prima 40 mOhm Lastwiderstand). Damit könnte man also die "Short-circuit and over current Protection" testen, und Kurzschluss ist auch kein DO NOT, also ausdrücklich erlaubt, Überladung ebenso :D.
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Weitere Bilder und das "Messprotokoll" sind im Album zu sehen.
     
    #32 light-wolff, 15. April 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2016
    Paetzi und 412271 haben sich hierfür bedankt.
  31. Ach, man muss immer 4 kaufen, um auf die angegebene Kapazität zu kommen.

    Hätten sie ja mal dabei schreiben können ... :rolleyes:


    Ist das Rost am Pluspol? Kekskrümel schliesse ich mal aus.
     
  32. noch mal zusammengefasst:

    Ist das richtig, dass die Zellen mit ~1000 mAh etwa nur 25% der beworbenen Kapazität haben? :eek:
     
  33. ich denke mal nach dem ernüchternden Tests ist die Frage wohl mehr als geklärt;)
    vielen Dank für deine Mühe light-wolf
    ich werde dann mal eine faire Berwertung in der Bucht vornehmen :D
    vielleicht ist der Seller ja so fair und überweist das Geld zurück , dann gibt es 2 Erbeerbecher dafür :thumbsup:
     
  34. Dem schließe ich mich an.

    Was heißt hier fair? Die Ware ist nicht wie beschrieben, also muss er das Geld zurück überweisen.

    Gruß Jörg
     
  35. Wenn man sich die negativen Bewertungen ansieht, hast mit den gemessenen Kapazitäten sogar noch Glück. ;)

    Reklamier direkt über das System. Funktioniert immer am besten.
     
  36. Ist inzwischen geschehen. Der Peak-Strom war 35 A, ging dann innerhalb 10s zurück auf ca. 15A, dann gegen Ende noch mal hoch bis 18 A und nach 2 Minuten und ca. 0,6Ah geflossener Ladung war Schluss, unter 0,5A verbleibender Kurzschlussstrom.
    Sehr unspektakulär, kein Knall, kein Rauch, nicht einmal Verfärbung des Schrumpfschlauchs. Die Akkus sind also kurzschlusssicher durch ihren hohen Innenwiderstand und ihre geringe Kapazität. :D
     
    Maiger und Paetzi haben sich hierfür bedankt.
  37. AW: Vander 18650 mit 4200mAh Akkus in der Bucht

    Oh Mann, wie hast Du das gemessen? Ich hoffe Du hast die Werte bei dem Test mit einem Fernglas abgelesen;-)
    Gruss Frank
     
  38. Also wenn ich jetzt lese das light-wolff die Akkus mit ca. 1000mAh gemessen hat würde ich die 7er Skyray King mal pimpen! :eek:

    7x10 Watt (xml2) = 70Watt /3,8V / 4Zellen = 4,6A/Zelle das würde bei 1000mAh Kapazität für max 13min.

    Bei 45 min. müssten die Zellen ca. 3500mAh haben.


    ODER......


    Die Lampe benötigt nur ca. 4,6A für alle 7 LEDs aus den 4 Akkus, das sind ca. 1,2A pro Zelle, entspricht ca. 18Watt gleich 2,5Watt/LED ~260Lumen pro LED x7= 1700Lumen. (Das ist aber auch schon seeehr optimistisch!)

    Das ist alles ohne Verluste von Treibern, Übergangswiderständen u.a.

    Da brauche ich nur eine 2 LED Lampe die ist dann auch kompakter.

    Gruß Steph
     
    #40 nightlight, 15. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2015
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden