USB Abdeckung hält nicht!

Dieses Thema im Forum "Taschenlampen-Reparaturen" wurde erstellt von QUEEQUEG, 16. Oktober 2018.

  1. Ich habe bei meiner Nitecore P12 GT das Problem das die USB Abdeckung einfach nicht hält. Sprich wenn ich die Lampe nur in die Hand nehme, zwischen den Fingern drehe um den Schalter zu finden ist das Ding auf.
    Das gleiche Problem besteht auch bei der Reserveabdeckung die dabei ist.
    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass heißes Wasser helfen soll! Ich habe die Abdeckung daraufhin rausgemacht und in kochendem Wasser eingelegt. Hat aber auch nichts gebracht! Mit Fett hab ich´s auch schon versucht, mit dem Ergebnis das sie sich noch einfacher öffnen lies.
    Hat irgendjemand eine Idee, wie ich die Abdeckung bzw. den Gummi fester in die Öffnung bekomme?
    Oder weiß jemand wo es im Zubehör evtl. solche Dinger gibt. Mit dem originalen, komm ich auf jeden Fall nicht weiter.
     
  2. Folomov
    Bei meiner Fahrradlampe hat bei dem gleichen Problem Superkleber geholfen. :thumbsup:

    Darüber hinaus kaufe ich keine USB ladbaren Talas mehr. Zuverlässigkeit ist mir da wichtiger, als die einfache Lademöglichkeit.
     
    Hausmeister hat sich hierfür bedankt.
  3. Ich teste bei Lampen, bei denen ich um eine USB-Lademöglichkeit nicht herumkomme, diese nach Erwerb einmal (ich habe ja schließlich dafür bezahlt;)) und klebe die Abdeckung anschließend zu, da ich in der Regel das gleiche Problem wie du habe.

    Dazu kommt, dass ich in meinem umfangreichen Fundus an Kabeln meist keines finde, das an allen USB-ladbaren Geräten dauerhaft funktioniert.
    Dann lieber ein Kabel das an Ladegerät (Thrunite C2) & Powerbank passt (alternativ USB-ladbare Akkus für den absoluten Notfall), das ist weniger fehleranfällig.

    Gruß

    Michael
     
  4. Acebeam
    @QUEEQUEG

    Also wenn du die P12 in Deutschland gekauft hast und noch Garantie besteht, würde ich sie zurückgeben.
     
  5. Die Lampe kommt aus Deutschland! Ende August gekauft und auch relativ schnell beim Lieferant reklamiert. Allerdings meinte der, ich müsste die komplette Lampe einschicken, was ich bis jetzt für übertrieben hielt nur wegen der USB Abdeckung. Mittlerweile nervt das Ding aber so dermaßen, dass ich da wohl nicht mehr drum herum komme.
    @Lampion Zwo
    Die Lampen die ich mit USB Anschluß habe, habe ich genau wegen dem USB Anschluß gekauft. Das C2 hab ich gleich zweimal und auch USB ladbare 18650er.
    Die USB Lampen nehme ich immer dann mit wenn ich mit spartanischem Gepäck unterwegs bin. Da ist mir dann ein C2 schon zuviel, der USB ladbare Akku wäre dann eine alternative allerdings hab ich da oftmals ein "Dreck" Problem.
    z.B. Ich war mit dem Motorrad im Oman, alles staubig wie die Sau, Gepäck usw. überall feiner Sand/Staub. Wärend der Tour wird am Motorrad über eine USB Dose geladen. Dann noch den Akku rausholen zum laden, jedes Mal den Staub auf der gefetteten Dichtung/Gewinde muss nicht sein wenns USB Lampen gibt:thumbsup:
     
  6. Das ist eine Nitecore. Das ist so by Design. Damit wir sichergestellt, dass sie nicht zu hohen Innendruck aufbaut. Sowas erhöht die Sicherheit. ;) #NitecoreBestLightsEverEverEver
     
  7. Skilhunt Taschenlampen
    Das mit der Motorradtour ist ein interessanter Anwendungseinblick. Allerdings kann der Sand auch für deinen Mini-USB Eingang zum Problem werden.
    Da bleibt nur noch der Magnet-USB Anschluss, wie bei z.B. Armytek
     
  8. Ja richtig, aber nochmal ein Kabel mehr. Ich habe schon extra eine Kamera gekauft wo mit USB geladen werden kann. Bevor es Lampen mit USB gab und die Kamera nicht direkt aufladbar war hab ich immer ein sep. Ladegerät mitgeschlept.
     
  9. Bei deiner Anwendung würde ich auch eher zu einer Lampe mit Magnetmöglichkeit tendieren. Das System der Olight M2R hat sich bei mir als sehr robust und zuverlässig erwiesen. Vorteil bei dieser Variante ist in meinen Augen, dass ich sozusagen on-the-fly laden kann, Powerbank in der zugeknöpften Tasche lädt die Lampe im Holster/in der anderen Tasche (besonders praktisch bei Jacken mit Kabeldurchführung), bei Verwendung der Lampe rutscht der Magnet des Kabels von der Lampe. Nach Gebrauch kann man(n) den Magneten wieder aufsetzen und die Laderei geht weiter.
    Wenn die USB-Buchse dann die Grätsche macht, kann ich mich finanziell besser mit dem Verlust von Kabel und/oder Powerbank (mit der aus meiner Erfahrung anfälligeren USB-Buchse) anfreunden als mit einer teildefekten Lampe.

    MIR wäre es das zusätzliche Kabel wert, ist aber eine Mentalitätsfrage/Frage persönlicher Vorlieben oder Anforderungen.

    Gruß

    Michael
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden