Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Unterschiede der Olight 18650er customized

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
177
64
28
Olight Taschenlampen
Trustfire
Mosche,

mir brennt seit langem eine Frage auf den Lippen.
Welche Akkus passen in welche Lampe und wie unterscheiden sich die Akkus?

Es gibt folgende Akkus:
Im deutschen Olighstore (Olightstore.de) gibt es nur ein Bruchteil der Akkus zu kaufen.

Worin unterscheiden sich diese? (z.B. Abmaße, zul. Stromabgabe, Bauform der Pole vorne [sehen leicht unterschiedlich aus])

Grüße
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.019
12.114
113
im Süden
Acebeam
In den 3600ern steckt vielleicht die "3600mAh" NCR18650G - der ist die "3500" mAh NCR18650GA aber in jeder Hinsicht vorzuziehen, definitiv lohnt sich da kein Aufpreis. Reale Kapazität ist in beiden Fällen 3350mAh.

Problem ist: Olight kommuniziert nicht, welche Zellen drin sind, d.h. auch wenn sich das durch Zerlegen (oder genaues Hinsehen) rausfinden lässt: es kann sich jederzeit ändern. In der "3500mAh"-Klasse gibt es neben der NCR GA noch LG MJ1, Samsung 35E, Sony VC7, LG M36T.

3200mAh könnte auch Samsung 32E sein.
 
  • Danke
Reaktionen: bricker

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
177
64
28
Danke für eure Antworten. Mir geht es eigentlich hauptsächlich um die Strombelastbarkeit und Abmaße der Akkus.

Bin mit mir am kämpfen ob ich mir die S2R II holen soll. Diese wird mit einem Customized 3200mAh Akku geliefert.
Wenn die anderen customized Akkus aber auch in die Lampe passen und die >3200mAh Akkus auch passenden Strom liefern können, wäre ich bereit mir diese Lampe zu holen.

PS:
Customized okay... aber dann noch unterschiedliche customized wie beim 16350er Format finde ich bedenklich.
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.019
12.114
113
im Süden
Abmessungen sollten sich maximal im 1/10 mm Bereich unterscheiden, da die Rohzellen praktisch gleiche Abmessungen haben und der Aufbau gleich ist.

Über die Strombelastbarkeit macht Olight bei diesen Akkus leider keine Angaben. Die wird hier weniger durch die Zelle als vielmehr durch die Schutzschaltung bestimmt. Ich hatte noch keinen solchen Akku in der Hand, sonder nur die nicht-customized:
https://www.taschenlampen-forum.de/...otected-orb-186p36-mit-ncr18650ga-test.43510/

Tests zu den customized kenne ich leider keine.

Alles Gründe, auf proprietäre Akkus zu verzichten.
 
  • Danke
Reaktionen: bricker

bricker

Flashaholic
18 Oktober 2018
177
64
28
Danke dir! @light-wolff , sorry für meine späte Rückmeldung.

Okay also von den Abmaßen sieht das dann ja gut aus.:thumbup:

Ich bin zu 100% bei dir ABER:
Ich habe für die M2R einen passenden Akku gesucht. Eigentlich habe ich freie Auswahl. Wenn man aber Akkus mit PCB und 8A zul. Entladungsstrom sucht, hat man dann doch garnicht mehr soviel Auswahl.
Bei vielen Zellen mit PCB steht oft garkeine Angabe zum zul. Enltadungsstrom. Da habe ich Bedenken die Zelle zu überlasten.
......und Nein vor ungeschützten Zellen habe ich Angst :ninja:!

Bei der S2R II müsste ich im Notfall auf die Ladefunktion verzichten, was mir in anbetracht der Ladeweise dieser "Olight Onboard-Lader" eh lieber ist.

OT:
Die M2R lädt bei mir bis 4,238V und die Akkuspannung sinkt dann auf 4,201V nach einiger Zeit :thumbsup:.
Die CV-Phase kostet einfach zuviel Zeit :pfeifen:.
 
Zuletzt bearbeitet: