Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

UniqueFire UF-1504, LD-2, XP-G2

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo,
wollte ihn eigentlich gar nicht vorstellen aber der Mod ist besser geworden als gedacht :):). Ich hatte mal wieder Lust auf einen aspherischen Thrower. Wichtig war mir hier die " Kompaktheit " und Kürze. Deshalb ist es die UF 1504 geworden und nicht die 2x 26650 UF-1405.

Zuerst habe ich das Teil mal zerlegt ( habe es übrigens für 24€ bei Gearbest bekommen mit Glaslinse ) ist für das Geld echt ein massives gut konstruiertes Lämpchen.

Zuerst ist natürlich der Treiber rausgeflogen und wurde durch einen LD-2 mit gebrückter Feder getauscht. Der Tailcapschalter wurde auch noch gebrückt , die Gewinde gefettet und die XP-G2 S2 1D verbaut.

Das Ergebnis kann sich eigentlich schon sehen lassen. Anfangs waren starke Artefakte im Beam aber nachdem ich mit schwarzem Lack die Alupill geschwärzt habe und der LED Dome ab war , war allles gut :D:D:D.

Es fließen leider aufgrund der hohen VF bei Überbestromung der XP-G2 nur circa 2A +,- hatte nur kurz gemessen.

Zuerst war ich augrund des geringen Stromes entäuscht.:(:(Aber als ich den nur circa 1/3 so großen Spot im Vergleich zur originalen sah, schlug die Laune schon um :)::):):):).

Hier mal ein paar Bilder:









( Das Stück Kupferlackdraht habe ich als Abstandshalter reingemacht, da die Linse noch ein wenig mehr Entfernung gebraucht hat :d:d:d:d )






( Das Bild war noch mit XM-L2 dedomed )




Achso noch ein paar Messungen zum Schluss:D:D:D.

420.000 Lux @1m ( gemessen auf 8m ) :D:D:D :):):):):) und das bei gerade einmal circa 2A .
Klingt echt nicht schlecht :):)


PS: Bin eigentlich endgültig auf Bleifrei umgestiegen und die Brücken der Federn löte ich mit
Sn100Ni+ (SnCu0,7) von Felder. Das lisst sich auch echt gut verarbeiten. Es gefällt mir besser als das Stannol Flowtin KS115 TSC mit der Legierung Sn95Ag4Cu1+ML


Was meint Ihr ?
Mit freundlichen Grüßen
Nico
 
Zuletzt bearbeitet:

Thunderstruck

Flashaholic**
24 Februar 2014
4.725
2.165
113
Auetal
toller Umbau :thumbup: bei grademal 2A schon 420klux raushauen ist schon sehr krass :eek:

Gruß Perry
 
Zuletzt bearbeitet:

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
902
113
Acebeam
Schöner Mod, hatte ich schon mal im BLF gesehen.

Allerdings glaube ich kaum, dass nur um die 2A fließen und du auf diesen cd-Wert kommst. Wie hast du denn den Strom gemessen?
 

Nicolaas

Flashaholic**
25 Januar 2012
3.080
1.393
113
Amsterdam
So eine habe ich (und viel anderen :) auch. Meine macht auch zirka 420-430Kcd, aber nicht @ 2A.
Ich wette, Deine hat mindestens 4A am Led.

Zusammen mit die Couroui Big Head die besten "billig" moddingfähige Throwers.

LG
Nico
 
  • Danke
Reaktionen: Nexxos1412

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
Hallo,
messe nachher nochmal Strom mit meiner Zange und 4mm² Brücke, Am Netzteil wollte die XPG-2 bei 4,200V nicht über 2,0 A. Werde sie auch vllt nochmal ans NT hängen. :):):)


Mit freundlichen Grüßen
Nico
 

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
Hallo,
also ich muss euch leider enttäuschen :D:D
Ich habe die Lampe nun vermessen:

Stromaufnahme des LD-2 am Netztel @4,200V = 2,6A
Stromaufnahme Keeppower 26650 @4,20V = 2,3A

Gemessen mit Extech EX 330 DMM, UNI-T UT203 Strommesszange und Netzteilinternen Anzeigen. Ich gehe nicht davon aus, dass alle 3 Geräte völligen Mist Anzeigen :D.


Mit freundlichen Grüßen
Nico
 

chouster

Flashaholic**
22 Dezember 2010
1.528
902
113
Naja, enttäuscht bin ich nicht. Von mir aus kannst du 1 Mcd bei 0,1 A und 1 cm Optikdurchmesser erreichen, es sei dir gegönnt. Bin trotzdem skeptisch was deine Werte anbelangt, bist ja nicht der einzige der diese Lampe so gebaut hat und einen Kragen hast du wohl nicht verbaut... So unrealistisch sind deine Werte ja nicht, nur eben viel besser als die aller anderen. Vielleicht hast du ja eine besonders gute LED und Optik erwischt.
 

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
Hallo,
Meine Werte die ich angeben sind Spitzenwerte ( die 420 k lux war der Wert kurz nach dem Einschalten ) der sich aber kurz darauf auf knappe 390-400k stabilisiert. Meine Messmethode ist auch alles andere als genau, schließlich messe ich 8 Meter ab und halte die Lampe in der Hand, leuchte auf den Sensor und schreibe mir die höchsten Werte auf die ich erreicht habe. Mein LX133B Amazon Luxmeter lässt wahrscheinlich auch zu wünschen übrig, dennoch konnte ich bisher nach einigen vergleichen mit Bernie eigentlich feststellen, dass meine Werte grob stimmen. Ebenso kam Heizer mit seinem Luxmeter vorbei und er hat sogar einen höheren Wert als ich bei der TN31 gemessen. ich gebe nur Werte wieder die ich messe, sind natürlich alle ohen Gewähr. Genaue Werte gehen ohne professionelles geeichtes Equiptment eben nicht. Jedoch sehe ich es eher so, dass meine Werte besser sind als : " Wie weit kommt die Lampe ? " :" sehr weit ".

also nochmal dazu von wegen gutes LED. Als die Bestellung von Intl ankam, war schon eine XP-G2 S2 1D LED von 2. defekt. Es kann auch durch Umgang der Post gewesen sein. Das Paket war unzureichend gepolstert, lediglich ein Polsterbrief mit einer Fotodose drinne die nichtmal verklebt war. Die LEDs waren in antistatiktüten gelegt ( wohlgemerkt gelegt nicht eingeschweißt ) und sind durch das öffnen der Dose beim Transport rausgerutscht.

Heute habe ich die LED am Netzteil dran gehabt und eine VF/ I Tabelle gemacht
Led Typ: XP-G2 S2 1D Händler Intl-outdoor Kaufdatum: 22.12.2015

Alle Stromwerte wurde auf ganze aufgerundet !!

2,995V = 0,3A
3,112V = 0,5A
3.289V = 0,6A
3,305V = 0,9A
3,382V = 1,0A
3,497V = 1,3A
3,574V = 1,5A
3,689V = 1,8A
3,764V = 2,0A
3,880V = 2,3A
3,957V = 2,5A
4,070V = 2,7A
4,130V = 2,8A
4,250V = 3,0A
4,330V = 3,1A
4,420V = Bondingdrähte durchgebrannt

Natürlich könnte man sagen mir ist beim dedomen ein Bondingdraht abgerissen, kann mal passieren. Ist mir auch schon passiert, gerade wenn man nicht viel Zeit hat und in Eile ist. Oder vielleicht Vertragen die XP-G2 meine Methode mit heißem! Aceton nicht so gut. Bei XM-L2 ging das immer Spitzenmäßig.
Nachdem ich dann anschließend eine XP-G2 S3 3D dedomed und in eine andere UF 1504 gemacht habe sind dann ebenfalls nach 20 sekunden und lediglich 4A die Bondingdrähte durchgebrannt. Also dass mir dann bei 2 LEDs jeweils 1 Bondingdraht beim dedomen abreißt ( ohne das ich es merke unter der Lupe bei der Kontrolle ) ist eher unwahrscheinlich, da sie an anderen Tagen und in anderen Gefäßen dedomed wurden.

Nichts desto Trotz, ich habe noch eine XP-G2 S4 2B da von Intl und werde die mal domed benchen und dann dedomed um zu sehen wie sich VF / I verhält. Ebenso wird es wieder eine Tabelle geben.


Mit freundlichen Grüßen
Nico:)
 
  • Danke
Reaktionen: chouster

Kenjii

Flashaholic**
21 Mai 2012
1.828
2.987
113
Niederkassel
Olight Shop
Hallo,

die S2 und die S4 sind eigentlich nicht vernünftig miteinander vergleichbar, da die S4 ein etwas grösseres Die hat (so erreicht man einfach neue Bins ;)). Es ist zudem bekannt, dass die S4 genau dadurch eine wesentlich höhere Vf hat als die S2.

Die Messwerte der S2 1D sind ja der Horror. Aber sie passen einfach nicht zu Deinen Luxwerten. Die Lampe wurde schon x-fach identisch aufgebaut und es kamen immer um die 400 Klux raus, aber bei mehr Strom. Die LED kann die Intensität ja nicht aus dem Nix erzeugen.

Grüsse

Kenjii
 

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
Das S2 und S4 nicht vergleichbar sind ist mir klar. Es geht mir hier darum ob die LED auch nur bis 4 A geht wie die S3. Habe das mit den Messwerten ja korrigiert und wie gesagt ist das alles mit den Messungen sowieso nicht 100%. Die Wahrheit wird wohl um die 350k gelegen haben.


Mit freundlichen Grüßen :)
Nico
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.376
113
Hallo Nico,

ich zitere mich bezüglich der XP-G2-Messwerte aus einem früheren Thread mal selbst. ;)

Vf der XP-G2 S2 1D (mit Dome, auf Noctigon und Kupferkühler):

0,25 A = 2,86 V
0,5 A = 3,02 V
1,0 A = 3,22 V
1,5 A = 3,41 V
2,0 A = 3,57 V
2,5 A = 3,72 V
3,0 A = 3,86 V
3,5 A = 4,00 V
4,0 A = 4,12 V
4,5 A = 4,26 V
5,0 A = 4,41 V
Diese Werte habe ich mit einer originalen (nicht dedomten) XP-G2 S2 1D von Intl auf Noctigon gemessen. Kaufdatum der LED war der 18.09.2015.

Ich empfand diese Werte schon als recht hoch, wenn man sie mit früheren Emitter-Benchmarks (2013/2014) vergleicht, aber Deine Werte sind ja echt kriminell. :( Seltsam nur, warum die UF-1504 mit dieser LED trotzdem eine so hohe Helligkeit erbrachte. Offenbar war die Leuchtdichte dennoch sehr hoch, sonst wären die über 300 kLux nicht erreicht worden - es sei denn, es gab in der Lampe signifikante Änderungen im Vergleich zu früher. Eher unwahrscheinlich.

Ich bekomme die nächsten Tage eine XP-G2 S2 1D geliefert, welche ich für einen Benchmark (mit/ohne Dome) opfern werde. Ich vermute, dass die Serienstreuung seitens Cree einfach enorm ist und selbst von Emitter zu Emitter der gleichen Reel (Rolle) gewaltig schwankt...

Zum Gruße, Dominik
 
  • Danke
Reaktionen: Nexxos1412

Hannoveraner

Flashaholic**
8 Dezember 2012
1.424
816
113
Hannover
Servus.
Weiß einer von euch, ob intl. 04/2014 noch die alte XP-G2-Version geliefert hat, ja, oder?
Hintergrund: Die alte kann ja 1A mehr ab!
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.376
113
Ich habe gerade mal ein wenig Vf getestet. Einmal eine XP-G2 S2 1D und eine XP-G2 S2 5A3, beide von Int.
Kaufdatum steht auf dem Nicht-Excel-Diagramm drauf, beide LEDs auf dem Kupferkühler waren mit 15 cm langen AWG18-Kabeln an das Labornetzteil angeschlossen worden.

Außerdem habe ich auch mal Nicos LED mit eingezeichnet, um mal einen Vergleich der Horror-Werte zu bekommen...



Die Serienstreuung scheint extrem zu sein. Meine vorhin gekommene LED hat eine niedrigere Vf, die 5A3 dagegen hat wiederum eine recht hohe Vf. Generell ist es denke ich Lotto, welche Vf man bei X Ampere Strom bekommt. Allerdings scheint die Vf im Laufe der letzten zwei Jahre generell deutlich gestiegen zu sein.

Zum Gruße, Dominik
 

LED

Flashaholic**
19 März 2011
3.170
1.608
113
Wenn ich jetzt richtig liege, wird die vf bei cree nicht gebined, oder? Anno tuck war das bei Luxeon und seoul anders. Da konnte man auch die vf wählen.
 

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
Hallo,
das ganze ging gestern und vorhin in Runde 2.

Ich habe 3x XP-G2 S2 1D von intl erhalten ( 15.02.15) bestellt hatte ich im Januar.

ich habe mir eine ausführliche Tabelle gespart und nur bei " Nennspannung " gemessen.
Werte sind aufgerundet.

Vor dedomen:

Beim 1. LED: 4,130V 4,0A
Beim 2. LED: 4,130V 4,1A
Beim 3. LED: 4,130V 3,9A

Soweit so gut, liegt nah beieinander.

nach dedomen:

Beim 1. LED: 4,130V 2,9A ( dedomed mit Aceton ) :(:(
Beim 2. LED: 4,130V 4,0A ( dedomed mit Nitro ) :D
Beim 3. LED: Phosphor defekt, zuerst weiß, dann lila, dann nichtsmehr :( auch mit Aceton, war 10H im Aceton Bad.

Alles in allem muss ich sagen, dass bei Aceton die Domes einfach drinne liegen. Bei Nitro muss ich diese erst mit der Hand leicht andrücken, dann brechen sie mit viel Rückstanden ab und ich muss den Rest per Finger und Pinzette entfernen. Ebenso ging Aceton viel schneller.

Und nein es sind keine Bondingdrähte abgerissen :D und ich habe kaltes Aceton genommen :D. Bernie und ich haben die Bondingdrähte mit einer Lupe überprüft:).



Ich werde in meine UF 1504 das LED nr 1. reinmachen. Das andere hat Bernie, ebenso werde ich es dabei belassen. Ich habe keine Lust auf Lotto und nochmal für 20€ XP-G2 S2 1D kaufen bis ich wieder ein passendes habe.

Mit freundlichen Grüßen,
Nico :)
 

Kenjii

Flashaholic**
21 Mai 2012
1.828
2.987
113
Niederkassel
Hallo,

erstaunlich. Ich hätte nicht gedacht, dass das solche Unterschiede macht. Ich dedome seit Anbeginn mit Nitroverdünnung, aber mittlerweile bin ich dazu übergegangen, die LED vorher kurz zusätzlich aufzuheizen. Das löst den Dome besser und vermeidet weitgehend die hässlichen Rückstände. Einmal verwendetes Nitro kippe ich in eine alte Nitro-Flasche, ich verwende es also nicht wieder.

Grüsse

Kenjii
 

nofear87

Flashaholic*
25 März 2014
388
52
28
Hallo,

erstaunlich. Ich hätte nicht gedacht, dass das solche Unterschiede macht. Ich dedome seit Anbeginn mit Nitroverdünnung, aber mittlerweile bin ich dazu übergegangen, die LED vorher kurz zusätzlich aufzuheizen. Das löst den Dome besser und vermeidet weitgehend die hässlichen Rückstände. Einmal verwendetes Nitro kippe ich in eine alte Nitro-Flasche, ich verwende es also nicht wieder.

Grüsse

Kenjii
Wärmst du dann auch die Nitro-Verdünnung etwas an? Auf wie viel Grad heizt du die LED? Danke!
 

Kenjii

Flashaholic**
21 Mai 2012
1.828
2.987
113
Niederkassel
Hallo,

das Nitro erwärme ich nicht, aber ich dedome bei Zimmertemperatur im geschlossenen Gefäß. Bei den Temperaturen draussen dauert es sonst sehr lange.

Eine bestimmte Temperatur verwende ich nicht. Die LED soll einfach nur möglichst warm sein. Da reichen schon wenige Sekunden im direct drive.

Grüsse

Kenjii
 
  • Danke
Reaktionen: nofear87

Bernie

Flashaholic*
26 Februar 2013
833
420
63
Bad-Homburg vor der Höhe
Mal nochwas was zu den Luxwerten der Uniquefire 1504 mit XP-G2 S2 1D LED.
Habe mir mal die Mühe gemacht die Lampe in einem Stativ einzuspannen und dann optimal auf den Lichtsensor ausgerichtet. Den höchsten Wert hatte ich nicht bei voll fokussierter Optik bekommen sondern mußte wieder leicht defokussieren, dann wurde der Punkt auch heller und der Luxwert stieg an. Am höchsten war der Wert wenn keine Korona (sag ich jetzt einfach mal so) mehr zu sehen war um den Hotspot zu sehen war. Auf 4 Meter kam ich dann auf 310 Klux bei optimalster Einstellung der Spots. Bei voll fokussierter Lampe waren es dagegen nur um die 280 Klux (beide Werte umgerechnet auf 1 Meter). Auf 10 Meter Messdistanz sollte der Luxwert natürlich noch höher liegen.
Im voll defokussiertem Zustand habe ich im Ceiling-Bounce ganz knapp 500 Lumen gemessen. Diese 500 Lumen sind draußen noch ausreichend um den Nahbereich auszuleuchten.
Feines Lämpchen...gemessen wurde mit einem Efest IMR 26650er Akku.
 
  • Danke
Reaktionen: RS.FREAK

nofear87

Flashaholic*
25 März 2014
388
52
28
Hallo,

das Nitro erwärme ich nicht, aber ich dedome bei Zimmertemperatur im geschlossenen Gefäß. Bei den Temperaturen draussen dauert es sonst sehr lange.

Eine bestimmte Temperatur verwende ich nicht. Die LED soll einfach nur möglichst warm sein. Da reichen schon wenige Sekunden im direct drive.

Grüsse

Kenjii
Danke für die Infos! Wie lang braucht es dann ca. im Nitro?
 

Nicolaas

Flashaholic**
25 Januar 2012
3.080
1.393
113
Amsterdam
@ Bernie: Auf 4 Meter kam ich dann auf 310 Klux bei optimalster Einstellung der Spots. Bei voll fokussierter Lampe waren es dagegen nur um die 280 Klux (beide Werte umgerechnet auf 1 Meter). Auf 10 Meter Messdistanz sollte der Luxwert natürlich noch höher liegen.

Ich denke das 4 Meter noch zu wenig ist um zuverlässige Messungen mit voller Fokus zu bekommen. Nur das kann erklären warum auf 4 Meter voll fokussiert weniger Lux macht als nicht ganz fokussiert.

LG
Nico

P.S. Meine ist von Djozz gemoddet (LD2&XP G2 S2 1D (heiss dedomed) und macht satte 430Kcd - wenn voll fokussiert.
 

Nexxos1412

Flashaholic*
10 Mai 2014
613
659
93
Bad Kreuznach
@ Bernie: Auf 4 Meter kam ich dann auf 310 Klux bei optimalster Einstellung der Spots. Bei voll fokussierter Lampe waren es dagegen nur um die 280 Klux (beide Werte umgerechnet auf 1 Meter). Auf 10 Meter Messdistanz sollte der Luxwert natürlich noch höher liegen.

Ich denke das 4 Meter noch zu wenig ist um zuverlässige Messungen mit voller Fokus zu bekommen. Nur das kann erklären warum auf 4 Meter voll fokussiert weniger Lux macht als nicht ganz fokussiert.

LG
Nico

P.S. Meine ist von Djozz gemoddet (LD2&XP G2 S2 1D (heiss dedomed) und macht satte 430Kcd - wenn voll fokussiert.

Hallo,
kein schlechter Wert. Wir haben ein A17DD-L FET drin. Stromtechnisch ist es eh egal, da auf höchster Stufe DD.
Vielleicht hattest du glück mit der LED. Ich würde ja meine auch wieder zusammenbauen, allerdings habe ich jetzt wenig Lust dazu. Das mit dem LED Lotto nervt schon ab. Habe jetzt 5 XP-G2 S2 1D gekauft, wovon 1 " gut " war. Vielleicht werde ich es mal mit der Osram Oslon Black Flat probieren. Sie passt ja mit ein wenig gefrickel auf XP Footprint, durch die doppel Kathode ist sie dann zwar mit Pech DD bei einem Kupferboard aber das wäre ja in dem Fall
nicht schlimm. Die DIE Größe lässt bei dieser LED viel hoffen :) und allzuviele Lampen damit habe ich auch nochnicht gesehen. Ebenso spielt die niedrige VF auch gut mit ein, die Test zeigten so 4,8A bei 4,2V mit knappen 800lm. Naja wenn ich mal wieder Lust habe werde ich mal schauen und ein paar dieser LEDs bestellen und probieren.


Mit freundlichen Grüßen :)
Nico
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.376
113
die Test zeigten so 4,8A bei 4,2V mit knappen 800lm
Ja, aber Vorsicht: das sind Djozz-Werte. Für realistische Taschenlampen-Werte bitte 15-25 % vom Lichtstrom abziehen!
Nur als kurze Anmerkung, bevor einige Modder nach dem Umbau lange Gesichter ziehen. :)

Die Black Flat werde ich auch zukünftig mal testen. Sehr interessante LED, preisgünstig, nicht von Cree :achtung: und mit rein kaltweißer Lichtfarbe - und halt sehr hoher Leuchtdichte.

Zum Gruße, Domink
 
  • Danke
Reaktionen: Nexxos1412

Beaker

Flashaholic*
20 Januar 2016
537
263
63
Berlin
Vor dedomen:

Beim 1. LED: 4,130V 4,0A
Beim 2. LED: 4,130V 4,1A
Beim 3. LED: 4,130V 3,9A

Soweit so gut, liegt nah beieinander.

nach dedomen:

Beim 1. LED: 4,130V 2,9A ( dedomed mit Aceton ) :(:(
Beim 2. LED: 4,130V 4,0A ( dedomed mit Nitro ) :D
Beim 3. LED: Phosphor defekt, zuerst weiß, dann lila, dann nichtsmehr :( auch mit Aceton, war 10H im Aceton Bad.
Nur zu Protokoll:
habe gerade eine XP-G2 R5 dedomed mit Aceton. Angeregt durch diesen Faden vorher und hinterher Strom bei gegebener Spannung gemessen und KEINE Änderung festgestellt.
 
  • Danke
Reaktionen: Nexxos1412

Bernie

Flashaholic*
26 Februar 2013
833
420
63
Bad-Homburg vor der Höhe
Also mich hat heute Nacht die "Wut" gepackt und ich wollte es genau wissen wie weit sie kommt. Da die Nacht in Frankfurt Klar war habe ich mich extra auf eine Brücke gestellt und die Hochhäuser von Frankfurt angeleuchtet. Ich war überrascht wie weit sie kam. Das weiteste Gebäude war der Messeturm und der ist laut google von dem Standpunkt wo ich geleuchtet habe 1,28 Kilometer entfernt gewesen. Man konnte noch sehen das die Fassade angeleuchtet wurde und auch den Lichtkegel, zwar schwach aber sichtbar. Wäre es komplett dunkel gewesen (ohne Lichtverschmutzung einer Großstadt) wäre es noch deutlicher zu sehen gewesen.
Kann deshalb jetzt ziemlich sicher sagen das die Uniquefire UF-1504 mit einem 26650er Akku und einer dedomed XP-G2 S2 1D LED sowie passendem Treiber mind. 400 Klux bringt, vermutlich noch etwas mehr. Die Aussage von dem User "Nicolaas" das seine gemoddete Uniquefire 430Kcd könnte durchaus zutreffen.
Wenn ich mich noch recht erinnere hat die LED nach dem dedomen an Nicos Netzteil bei um die 4,2V etwa 4,8A gebracht beim Test.

Gruß Bernie
 
Zuletzt bearbeitet: