Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ungeschützte 18650 parallel geschalten.

26 März 2020
21
1
3
Olight Taschenlampen
Trustfire
Grüßt euch,
ich habe mir eine neue Lampe (Haikelite HK04) gekauft und dazu passende Akkus welche mir hier im Forum empfohlen wurden (https://www.akkuteile.de/samsung-inr18650-25r-2500mah-3-6v-3-7v-button-top_100673_1274).
Meine Frage ist jetzt was ich mit dieser Konstellation besonders beachten muss, da es ja mehrere Akkus parallel in der Lampe sind.
Was ich bis jetzt raus gefunden habe:
- nur gleiche Akkus mit gleichem Alter (Zustand ) benutzen
- Akkus vor Benutzung in der Lampe auf gleiche Spannung prüfen
- korrekte Lagerung der Akkus
- Akkus nie vollständig entladen lassen (obwohl da die Lampe selbst abschaltet oder?)

Ich wäre dankbar für gute Tipps und allgemeine Infos beim Umgang mit solchen starken Lampen.
 

SammysHP

Flashaholic*
6 Oktober 2019
460
381
63
www.sammyshp.de
Es gilt erstmal alles, was auch für einzelne Akkus gilt. Ansonsten brauchst du nur aufpassen, dass alle Akkus ungefähr die gleiche Spannung haben.
 

steidlmick

Flashaholic**
15 August 2012
3.700
2.931
113
Bielefeld, NRW
Acebeam
- nur gleiche Akkus mit gleichem Alter (Zustand ) benutzen
- Akkus vor Benutzung in der Lampe auf gleiche Spannung prüfen
Das gilt ganz besonders für die Verwendung von Akkus in serieller Verschaltung. Bei Parallelschaltung ist das nicht ganz so bedeutend, schadet aber natürlich auch nicht und ist empfehlenswert.
Bei Parallelschaltung könnte man sogar einen 14500er und einen 21700 parallel betreiben, sofern diese ungefähr die gleiche Spannungslage haben, auch wenn das nicht sonderlich vernünftig ist.
- korrekte Lagerung der Akkus
Das gilt sowieso immer für alle Akkus.
- Akkus nie vollständig entladen lassen (obwohl da die Lampe selbst abschaltet oder?)
Grundsätzlich schon, aber verlasse dich bitte auch nicht zu sehr auf die Automatik.
Es ist immer sinnvoll auch den eigenen Verstand zu benutzen und die Akkus zu wechseln/zu laden, wenn die Lampe an Leistung verliert und nicht auf Teufel komm raus die Abschaltung abwarten.

Grundsätzlich ist die Parallelschaltung von Lithium-Akkus weniger problematisch als die Reihenschaltung und wenn du einen Satz Akkus für Lampe kaufst, dann wäre es sinnvoll, wenn diese gleich alt und vom gleichen Typ sind.
Es wäre auch vernünftig diese so zu markieren, dass die als Akkusatz zusammengehören - und dann diesen Akkusatz immer als Akkusatz zu verwenden und nicht einzelne Zellen anderweitig zu verwenden.
Aber sonst muss man sich bei bei Parallelschaltungen nicht mehr Gedanken um die Akkus machen als bei Einzelzellen in einzelligen Lampen.
 
26 März 2020
21
1
3
Das gilt ganz besonders für die Verwendung von Akkus in serieller Verschaltung. Bei Parallelschaltung ist das nicht ganz so bedeutend, schadet aber natürlich auch nicht und ist empfehlenswert.
Bei Parallelschaltung könnte man sogar einen 14500er und einen 21700 parallel betreiben, sofern diese ungefähr die gleiche Spannungslage haben, auch wenn das nicht sonderlich vernünftig ist.

Das gilt sowieso immer für alle Akkus.

Grundsätzlich schon, aber verlasse dich bitte auch nicht zu sehr auf die Automatik.
Es ist immer sinnvoll auch den eigenen Verstand zu benutzen und die Akkus zu wechseln/zu laden, wenn die Lampe an Leistung verliert und nicht auf Teufel komm raus die Abschaltung abwarten.

Grundsätzlich ist die Parallelschaltung von Lithium-Akkus weniger problematisch als die Reihenschaltung und wenn du einen Satz Akkus für Lampe kaufst, dann wäre es sinnvoll, wenn diese gleich alt und vom gleichen Typ sind.
Es wäre auch vernünftig diese so zu markieren, dass die als Akkusatz zusammengehören - und dann diesen Akkusatz immer als Akkusatz zu verwenden und nicht einzelne Zellen anderweitig zu verwenden.
Aber sonst muss man sich bei bei Parallelschaltungen nicht mehr Gedanken um die Akkus machen als bei Einzelzellen in einzelligen Lampen.
Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Das mit dem Markieren ist ein guter Tipp den ich gleich mal in die Tat umgesetzt habe.
Bin erstmal beruhigt dass die Parallelschaltung nicht ganz so gefährlich ist. Bin aber eh jemand der lieber ein mal öfter prüft, bisher hat es noch kein Akku bei mir unter 3,2 Volt geschafft da wurde vorher gewechselt :pfeifen: