Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

UltraFire XML-Dropin

Pagefault

Flashaholic*
5 Januar 2011
306
15
18
Adenau
Olight Taschenlampen
Gatzetec Shop
Hallo,

das UltraFire XML Dropin verkraftet ja angeblich nur 4,2 Volt. Ich möchte mir gerade eine schöne "Urlaubslampe" mit konventioneller Befeuerung basteln.

Ursprünglich wollte ich 3 AAA Batterien verbauen. Mit Akkus wäre ja die Spannungsgrenze kein Problem, aber mit Batterien kommt man auf 4,5 Volt.

Hat da schon wer Erfahrungen mit gemacht? Gibt es da Toleranzen? Oder wird man damit das Dropin braten? Alternativ habe ich ja noch mein Solarforce XM-L Dropin (bis 6 Volt) und das KaiDomain XM-L Dropin (bis 18 Volt). Leider sind die beiden letzteren Dropins nicht so hell wie das UltraFire, welches meine erste Wahl wäre.
 

Lps

Ehrenmitglied
2 Februar 2011
4.723
2.027
113
im Badischen
Ich behaupte einfach mal, dass es das Dropin nicht brät, da Batterien unter last zu schnell einbrechen, bzw einfach nicht genug Leistung bringen können
Natürlich ohne Gewähr!

Allerdings bezweifle ich auch, dass Batterien funktionieren für das Dropin. Ich meine gelesen zu haben dass sich das Dropin durchaus bis 5A genehmigt. Das schaffen Batterien einfach nicht.
 

Xandre

Flashaholic***²
8 März 2011
13.014
5.206
113
BaWü
Acebeam
Hallo
habe mal eine LL p7 auf XM-L umgerüstet war kein Problem mit 3AAA
Gruß Xandre
 

Pagefault

Flashaholic*
5 Januar 2011
306
15
18
Adenau
Hallo,

werde das ganze bei Gelegenheit testen... Wenn das Ding abraucht, weiß ich ja an wen ich mich wenden muss. :thumbsup:
 

amaretto

Moderator & Beamshot-SEK
Teammitglied
12 August 2010
19.307
21.314
113
NRW
ich will mein Dropin noch nicht frittieren. :D
Ein frisch geladener Akku mit 4,23 V hat gerade mal 0,27 V weniger Spannung. Dein Vorhaben könnte m.E. eher daran scheitern, dass du den Batterien schadest, die nicht den benötigten Strom liefern können, und das drop-in erreicht nicht seine volle Helligkeit.

Nebenbei: habe mein UF dropin kurzzeitig mit 6V betrieben und es hielt. Vielleicht war es ja nur Glück, deshalb ohne Gewähr.
 

Pagefault

Flashaholic*
5 Januar 2011
306
15
18
Adenau
Wie gesagt... ich würde es als Notfalllösung für den Urlaub ansehen. Ich möchte hier keine Langstreckenflüge mit Li-Io-Akkus machen.
Alternativ wären auch 3-AAA eneloops mit Ladegerät. Ich bin immer noch begeistert wieviel Licht das UltraFire Dropin mit 3-AAA eneloops wirft.
 

mixery

Flashaholic*
1 Januar 2011
705
135
43
BaWü
Olight Shop
Grob betrachtet entsprechen von der Spannung her 3 Rundzellen einem 18650. Voll haben diese ca 1,4Volt, das 3 mal ergibt genauso 4,2Volt wie ein 18650. Ein Eneloop ist bei 1,1Volt auch schon leer, ergibt zusammen 3,3Volt, also auch wie ein 18650.
Ob du jetzt Mignon oder Microzellen verwenden sollst, hängt natürlich von deinem Stromverbrauch ab. Ab einem Ampere sollten es schon die Mignon sein.
Ich sehe da nur ein Problem, die Solarfore/Ultrafire DropIns für 1x 18650 haben keinen Tiefentladeschutz. Sie saugen das letzte Elektron aus deinen Akkus. Man sieht zwar das es allmählich dunkler wird aber da sind die Eneloops eigentlich schon tiefentladen.
Wenn du das Verhalten deines DropIn's genau kennst, spricht technisch gesehen nichts dagegen.
Deswegen baue ich mir meine alle selber mit gescheitem Treiber. Da weiss ich was wann passiert...
 

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
Ich möchte hier keine Langstreckenflüge mit Li-Io-Akkus machen.

Das macht jeder, der sein Handy oder Notebook dabei hat im Flieger...

Insofern sehe ich da wirklich keine Probleme.

Ich würde Dir zum Kauf einer "Urlaubslampe" raten. Konkret habe ich die Xeno E03 im Sinn, die Du mit Li-Ion wirklich hell, mit Eneloops sehr lange leuchten lassen kannst. Und das für ~38USD inklusive Versand.



Marcus
 

Pagefault

Flashaholic*
5 Januar 2011
306
15
18
Adenau
Hi, jo... eigentlich hast Du da recht. Ich wollte eigentlich auf ein Ladegerät im Urlaub verzichten. Aber das brauche ich ja bei eneloops auch.
Vielleicht kaufe ich mir noch einen XTRA WP1, der ist klein und kompakt und dann hätte ich wenigstens eine vernünftige Lösung. :)
 

Sternwanderer

Beamshot-SEK
27 August 2010
2.563
895
113
Springe
R und A tauschen, W umdrehen und dann passt es:D XTAR MP1


Gruß
Klaus

Hehehe...

Es muß ja nicht die Xeno sein, aber die schluckt halt sowohl 14500 als auch AA-Zellen. Und mit Li-Ion ist sie auch ordentlich hell ;) Die Regelung erfolgt per Konstantstrom, nicht per PWM, weshalb kein nerviges Flackern auftritt.

Sehr vielseitig hinsichtlich der Stromversorgung die kleine. Und: In schickem rose-red findet man sie recht gut wieder im Koffer...

Marcus