UltraFire MCU WF-1200L Test & Beamshots

Dieses Thema im Forum "UltraFire" wurde erstellt von Saussente03, 26. Juni 2010.

  1. UltraFire MCU WF-1200L SSC-P7


    Techn. Daten:

    LED Ermitter: Seoul Semiconduktors SSC P7-D

    Linse&Reflektor: Beschichtete Glaslinse / OrangePeel (OP) textured Aluminiumreflektor. Nachleuchtender O-Ring zur Abichtung der Glaslinse

    HelligkeitsStufen: 3 Mode TailCap Clicky Switch = Low/High/Strobe (Memoryschaltung)

    Konstruktion: Sehr Stabile High Quality CNC Aluminum Konstruktion

    Beschichtung: Type III Hard-Anodized Finish

    Lumen/Laufzeit: 900 Lumen/120minutes

    Größe: (Länge: 22cm) / (Gewicht: 369.9g) / (Kopf Diagonale: 5.6cm)

    Energieversorgung: 2 x 18650 Akkus oder 4 x 3.0V/3.6V CR123A Batterien (18V Maximum Total)

    Wasserdicht & Stoßfest: Ja/Ja

    BeamType: Medium

    Focus: Fest


    Testbericht:

    Folgt noch!


    Bilder:

    Hier die ganzen Bilder in einer Auflösung von 1600x1200 Pixeln als .rar Datei zum Download.
    UltraFire MCU WF-1200L SSC-P7 Bilder in 1600x1200

    Die Lampe:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]





    Beamshots:

    Sind meine ersten Beamshots, deswegen sind die Bilder auch teilweise mit verschiedenen Einstellungen geschossen worden, da ich die Idealen Kameraeinstellungen für nächtliche Beamshots erst noch finden muss. Leider hab ich den Fehler gemacht die Einstellungen der Kamera vor dem Verkleinern ins Bild zu schreiben. In der .rar Datei die oben zum Download steht, sind die Einstellungen aber lesbar, da die Bilder mit 1600x1200 Pixeln doppelt so groß sind wie diese hier.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #1 Saussente03, 26. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2010
    fotomacher hat sich hierfür bedankt.
  2. Armytek
    viel beamshots mit verschiedenen hintergrund, super so kann man sich ein sehr guten eindruck von der lampe machen.
    nett wäre noch gewesen eine andere lampe zum vergleich ranzuziehen zum beamshotvergleich.

    danke für dein bericht.
     
  3. Hallo Saussente03,

    super Beamshots:thumbsup:

    Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde bei deinem Ladegerät mal nachmessen, ob es die Akkus nicht überläd, denn soweit mir bekannt ist, überladen einige Versionen des Ultrafire WF139 die Akkus.
    Gemessen wird mit eingelegten Akkus.
    Interessant wäre dann die Entwicklung der Spannung über 24 Stunden, oder bis zum Abschalten der Schutzschaltung der Akkus.
    Beim Umschalten von rot auf grün liegt meist noch keine gefährlich zu hohe Spannung an.
    Als Anhaltspunkt kannst du auch mal die open-circuit-Spannung (ohne Akkus) messen, wenn diese deutlich über 4,2 Volt liegt (beispielsweise 4,7 Volt), dann würde ich auf jeden Fall die Langzeitmessung machen, oder ganz konsequent die Akkus grundsätzlich sofort nach Umschaltung von rot auf grün entnehmen.

    Gruß
    Cuxhavener
     
  4. Acebeam
    Danke:)
    Was das Ladegerät betrifft, weiß ich das die älteren Versionen nicht ganz ohne sind.
    Meines hier scheint aber eines von den Neueren zu sein wo das Problem in der Form offensichtlich nicht auftritt.
    Dafür brauchen diese Versionen des UltraFire WF-139 Laders aber auch gut 8 bis 10 Stunden um normale 18650er Akkus voll zu laden.
    Ich nehme allerdings trotzdem immer die Akkus, maximal eine Stunde nach voll Meldung, vorsichtshalber raus.
     
  5. Da fehlen mir immo leider die Lampen zu, da ich denke das es schon eine recht verbreitete sein sollte.
    Als nächstes kommt aber wahrscheinlich ne Fenix TK12 R5. Denke mal das ist ne verbreitete Lampe die man gut für Vergleiche ranziehen kann.
     
  6. So ist es:thumbsup:
     
  7. In Bezug auf deinen UltraFire WF-139 Lader kann ich dich beruhigen.
    Ich habe gerade einen der neueren als Teststellung hier, und kann bestätigen, daß er nachdem von Grün-blinkend auf Grün-Dauerlicht umgeschaltet wurde, kein Ladestrom mehr fließt. Die Spannung (bei eingelegtem Akku) betrug 4,213 V.
    Nach einer Beruhigungspause von einer Stunde, hatte der Akku dann 4,183 V Leerlaufspannung. :thumbup:

    Ich halte den Lader in der aktuellen Version für sicher!
    Ich hatte vor zwei Jahren das alte Modell mal getestet und das hat sich völlig anders (mögliche Überladung!) verhalten.

    Trotzdem halte ich den Lader nicht für optimal, da er nur mit (gemessenen) 0,375 A Ladestrom läd.(Auch die CCCV-Ladestrategie wird nich wirklich sauber verfolgt, da er in der Endphase der Ladung, ab 4,19V den Ladestrom nicht wirklich herunterfährt, sondern bei 0,35 A belässt)
    Ein Akku mit "echten" 2400 mAh, braucht bis zur Komplettladung 7h25min!
    Wenn man aber Zeit hat,....:D


    @ cuxhavener: Der open-circuit liegt nach entfernen des Akkus bei 4,93 V!
    Ist aber nicht relevant, da bei eingelegtem Akku tätsächlich kein Strom fließt.
    Ich habe den Akku 16 Stunden im Lader gelassen, ohne eine Erhöhung der Akkuspannung festzustellen.
     
  8. Fein, rechtzeitig mit den Laden anfangen sollte in der Regel kein Problem sein.:cool:
    Dann kann ich den Lader ja beruhigt weiter nutzen.:)
     
  9. Das ist gut, dann scheint das aktuelle WF-139 wirklich verbessert und damit nicht mehr gefährlich, so wie einige ältere Modelle.
     
  10. Ja, das kannst du!

    Übrigens sind deine Fotos Spitzenklasse!:thumbsup:
    Die Kommentare in die Fotos zu integrieren ist eine gute Idee (wenn es nach dem Verkleinern geschieht).
    Du hast da echt ne Menge Arbeit reingesteckt! Super!:thumbsup:
     
  11. bei der lampe bin ich auch noch am überlegen, scheint ja wieder was gelungenes zu sein die TK12 R5.
    wann holst du dir die lampe? dann wart ich dein bericht ab ;>
     
  12. Wollte ich mir eigentlich jetzt den kommenden Monat holen wenn nichts dazwischen kommt.

    Tausche gerade die 800x600 Bilder gegen die 1600x1200 Bilder aus. Mit einem Klick aufs Bild habt ihr es dann die doppelte Größe. Da kann man nun auch die Kameraeinstellungen lesen.
     
    #12 Saussente03, 27. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2010
  13. Kann ich von meinem WF-139 nur bestätigen. Dennoch: Sicher ist sicher, also am besten trotzdem immer nach Ladeende die Akkus entnehmen. Denn gerade bei einem Ladegerät, das so eine Serienstreuung aufweist, weiß man nie...

    Gruß
    Walter
     
  14. Kann glaub ich auch zu den Beamshots verschoben werden.
     
  15. Olight Shop
    Nene, der Trick ist der folgende:

    Dieses Review macht hier Sinn, weil hier die Lampe drauf ist.

    In den Beamshot Vergleichen soll eine Bandbreite an Lampen in jedem Thread stecken.

    Marcus
     
  16. Genau, man beachte auch den Hinweis im Unterforum Beamshot Vergleiche:
     
    #16 cuxhavener, 17. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2010
  17. OK, habs auch gerade gesehen:)
     
  18. Danke für die tollen Beamshots...man kriegt einen guten Eindruck von den Fähigkeiten der Lampe !
    Wie sieht es mit der Wärmeentwicklung aus (nach z.B. 15min auf High ?).

    Gruß Alex
     
  19. Lauwarm, also niemals unangenehm heiß.
    Kannst die Lampe auch ohne weiteres auf der höchsten Stufe anlassen bis der Akku leer ist.
     
  20. Danke fürs Review und die tollen Bilder. Der Blick ins Innere der Lampe sieht ja leider echt böse aus. Können die auch löten:rolleyes:
    Naja, aber hell ist sie. Eine Frage: Hat der DPD Wagen schon die morgentlich nächste Lampenlieferung für dich parat gehabt???:thumbsup:
    lg.
     
  21. Falls Jemand die Tala hat, DIESER Reflektor passt auch rein ;)

    p.s. passt event. NICHT bei der Version ohne Edelstahlbezel!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden