Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Ultra kurz Review Varta AAA Ni-Mh 800 mAh Akku

noddi85

Stammgast
23 Januar 2016
74
34
18
Olight Taschenlampen
Trustfire
Kurze Einleitung zum Test:

Ich habe mir aus dem Baumarkt 4 Solar Pflanzenleuchten geholt. Jeweils 2 verschiedene.
In beiden waren zwar schon Akkus drinnen , aber mir war natürlich klar , bei dem Preis von ca 3 € pro Stück wird da keine Markenwaren drinnen sein.
Nach dem Aufschrauben war das Resultat so wie ich es mir anfangs gedacht habe:
Beim kleineren Modell war ein 300mAh AAA Akku drinnen , bei den Größeren ein 600mAh AAA Akku.

Nachdem ich das Ladegerät IQ-328+ besitze hab ich mir gedacht , na gut warum denn eigentlich nicht die Kapazität der Akkus messen:
Gesagt getan: 300mAh war laut Ladegerät bei ca 200
die 600mAh Akkus hatten eine Kapazität von 280 mAh
(Ich habe jeweils 2 mal den NOR Test , also laden > entladen mit Kapazitätsmesung> laden durchgeführt)

Eneloops hatte ich alle schon in anderen Geräten , also schnell die vor einer Woche neu gekauften Reserveakkus der marke Varta aus dem Baumarkt aus meiner Hobbylade geholt und 3 gleich in die Leuchten rein getan.
(Die Akkus waren alle schon in Verwendung in Taschenlampen oder Fernbedienungen innerhalb der Woche.)

Eine kam ins Ladegerät mit dem Gedanken: Mal sehen um wieviel die beschei"§$%&.
Es kam dann doch ganz anders als ich dachte:


Ich hab das Ende des Tests etwas verpennt. Es waren dann 917mAh bei 0,94 Volt

Ich hab das Ergebnis nicht glauben können , denn selbst bei 15% Messfehler des Gerätes kommt man immer noch auf 780mAh. Das wären nur -2,5% Abweichung...
Also die 3 anderen Akkus schnell ausgebaut und rein ins Ladegerät , tja was soll ich sagen:
die Werte waren 910 , 901 und 890 mAh

Das Ergebnis hat mich wirklich positiv überrascht!
 

Kay

23 Mai 2016
42
8
8
Hamm
Nun ich habe echt nicht die Möglickeit Akkus ojektiv zu testen, jedoch:

Ich bestellte 2400er Ansmann (alles immer "Ready to Use") aufgrund des Hypes auf Amazon... ich war einfach nicht zurfieden! Ich hatte keine Vergleichswerte subjektiv wie objektiv...aber das war mir alles zu "blumig". Eneloops gaben aber nicht in den nackten Leistungszahlen das her, was ich wollte... da war immer nur 1900er die Rede...

So also ich wurde einfach von Ansmann komplett enttäuscht... Ich bestellte dann Varta und war zufrieden, so ganz subjektiv, weil sie einfach bei gleicher Leistungsangabe länger hielten als die Ansmann.

Es folgten dann noch genau die AAA 800er von Varta und alles gut. Bin absolut zufrieden.

Ich gestehe ich hab noch nie Eneloops probiert. Ich geb denen aber trotzdem eine Chance, denn ein Markenfanboy bei irgendwas war ich noch nie!
 

Boverm

Flashaholic***
29 Oktober 2012
7.523
2.600
113
Niedersachsen
Acebeam
Es gibt auch extra Solar Akkus von Varta, die sind so leicht, dass sie auf Sonnenseglen fliegen können.
Scherz, nein sie haben eine wesentlich geringere Kappazität als normale NimH und sind auch wirklich viel leichter.
Die Akkus haben deshalb eine geringere Kapaziät, damit die Akkus länger halten und nicht ständig nur halb oder gar viertel aufgeladen werden...
 

wapd2

Flashaholic*
15 März 2015
275
198
43
38
Wr. Neustadt / Niederösterreich / AT
Ich benutze für meine Solarleuchten ausschließlich Eneloop Lite. Die haben mich noch nie enttäusch. Bei Akkus mit hohen Kapazitäten hatte ich in den Solarleuchten immer wieder Probleme, waren damals aber keine Eneloop sondern Sony LSD.