Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Triple Nichia 219 Dropin (P60)

Richard

Flashaholic*
25 September 2011
535
255
63
Braunschweig
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo.
Da die vielen Modding Threads hier mir immer bei meinen eigenen Projekten geholfen haben, dachte ich mir ich lasse euch an meinem derzeitigen Projekt teilhaben. Vielleicht hilft es ja jemandem.

Die Bilder sind wie gehabt recht schlecht, bitte um Nachsicht ;)

Ich plane schon seit längerem die Anschaffung eines Triple Nichia 219 Dropins. Da es jedoch nirgends das passende zu geben schien, blieb nurnoch der Eigenbau übrig. Heute ist endlich das letzte Teil angekommen und mein Dropin komplett.

Aber alles der Reihe nach. Zuerst mal die Teile Liste was ich für mein Dropin benutzt habe.

full


Da wären zunächst:
Der Heatsink von Mattaus (CPF)
Dieser ist komplett aus Kupfer und gegen Korrosion versilbert. Mein Exemplar ist gebraucht und hat leichte Kratzer an der Unterseite, welche die Funktion jedoch in keinster Weise beeinträchtigen.

Die drei Nichia 219 LEDs.

Die LED-Platine. Hierbei handelt es sich um die Kupfer Platine von intl-outdoor.

Der Treiber ist von DrJones hier aus dem Forum und wurde von Freak um 4 7135er erweitert. Er arbeitet mit dem Betriebssystem lucidrv.

Die Optik ist eine gebohrte Carclo Optik (10507) von thatspec (CPF).

Das (zumindest für mich) wichtigste Utensil bei einer Modding Aktion fehlt jedoch noch:

full


Kaffee!! :cool:

Als erster Schritt wurden die LEDs per Lötpaste auf die Noctigon Platine gelötet. Die Platine habe ich anschließend komplett in den Heatsink gelötet um eine maximale Wärmeableitung und leichte Austauschbarkeit der LEDs zu gewährleisten.

full


Nachdem der passende Sitz der Platine überprüft wurde, wurden die Lötbrücken für den parallelen Betrieb gesetzt sowie die Kabel zum Treiber angelötet.

full


Die Kabel wurden durch das mittige Loch des Heatsinks gezogen und auf der anderen Seite mit den jeweiligen Kontakten am Treiber verlötet.

full


Dieser wurde anschließend mit einer Mischung aus Arctic Silber Wärmeleitkleber und Wärmeleitpaste im Heatsink verklebt (Verhältnis Kleber/Härter/Paste 1:1:1). Hierzu wurde er vorsichtig in einen Schraubstock eingespannt. Das weiße Klebeband schützt hierbei vor Kratzern. Auf dem Bild sind gut die "Gebrauchsspuren" des Heatsinks zu sehen.

full


Nach der Aushärtungszeit des Klebers sitzt der Treiber fest. Nicht schön aber funktional. ;)

full


Anschließend nurnoch die Optik einsetzen, sowie die große Feder auf das Dropin setzen und es ist soweit fertig. Die Optik ist dabei nicht eingeklebt, sondern wird nur vom Heatsink in Position gehalten (jedoch recht fest!), das ermöglicht ein einfaches wechseln der Optik falls zu einem späteren Zeitpunkt ein anderes Lichtbild gewünscht wird. Am sichtbaren kupfernen Ring wurde die Versilberung entfernt um das darunter liegende Kupfer zum Vorschein zu bringen. Dabei handelt es sich um eine rein optische Veränderung, da es meiner Meinung nach besser aussieht wenn man von vorne in die Lampe schaut.

full


Noch ein Bild des guten Stücks bei Dunkelheit.

full


Und das ganze in sein vorrübergehendes Zuhause eingesetzt. Es kann sogar leuchten ;)

full


Ich hoffe mein Bericht hat euch gefallen und hilft evtl. jemandem bei seinen eigenen Modding Projekten.

Lg
Richard
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dunuin

Flashaholic**
3 April 2013
1.013
290
0
Hamburg
Klasse Dropin.

Mal eine Frage...

Wie hat Freak da den Treiber um 4 AMCs erweitert? 8er AMC Treiber genommen und auf einer Seite einfach 4 neue AMC auf die 4 vorhandenen gestapelt und angelötet?

Das wäre wirklich eine Option für mein Nichia-Tripple, da ich einfach platzmäßig nicht genug AMCs unter bekomme. Wie sieht es denn da mit der Wärmeableitung der AMCs aus, wenn die gestapelt sind? Das wäre egal wenn man 3 oder 4 AMC stapelt, da die Hitze primär eh nicht über das Gehäuse, sondern über den großen Pin abgegeben wird, welche ja bei allen verlötet und mit den großen Masseflächen der Platine verbunden ist, die wiederum Kontakt zur Lampe haben?

Wie bekommst du denn da die volle Lichtstärke raus? Die Nichias brauchen doch bei 1,5A gute 3,8V + 0,2V durch die AMCs, um die volle Lichtleistung entfalten zu können. Bei 4,5A Last am Akku sollte die Spannung doch selbst frisch aufgeladen so stark einbrechen, dass da keine 4V mehr zur Verfügung stehen und eh keine 4,5A mehr fließen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Richard

Flashaholic*
25 September 2011
535
255
63
Braunschweig
Acebeam
Ja er hat die neuen Chips aufgestapelt. Ich habe den Treiber mit Wärmeleitkleber mit dem Dropin verbunden, sodass die Wärme der Chips besser abgegeben wird. Bia jetzt gabs keinerlei Probleme. Ich betreib die Lampe mit nem IMR Akku, damit die Spannung nicht so schnell einbricht, auch damit hatte ich noch keine Probleme. Ich habe den Output über die Zeit jedoch nicht gemessen sondern nur subjektiv beobachtet.

Ein Freund von mir betreibt ein Dropin, das auf dem gleichen Treiber basiert, mit 2 CR123 Batterien. Also weit mehr Verlustleistung an den Chips und weit mehr Abwärme. Den Treiber habe ich einfach nur großflächig mit dem Dropin verlötet, was als Wärmeübertragung völlig ausreicht. Bis jetzt macht der Treiber keinerlei Probleme...

Also ich denke solange man den Treiber gut verlötet und bei Extremfällen evtl. wärmeleitkleber dazu gibt um für einen besseren wärmeübergang zu sorgen gibt es Wärmetechnisch keine Probleme.


Lg
Richard
 
Zuletzt bearbeitet:
Trustfire Taschenlampen