TNT Express Importabgaben

Dieses Thema im Forum "Die Kantine" wurde erstellt von LichtAn!, 10. Oktober 2018.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe heute ein Paket empfangen (nicht selbst angenommen) bei dem eine Verzollung stattfand. TNT erhebt 25 Euro Pauschalgebühr für die Verzollung. Allerdings habe ich diese niemals beantragt und habe auch meine Pakete bisher immer selbst beim Zollamt abgeholt.
    Nun bin ich in der (vielleicht) glücklichen Lage, dass der Fahrer heute vergessen hatte das abzukassieren und morgen nochmal wieder kommt.
    Eigentlich ist mein Plan nur die Umsatzsteuer zu entrichten und die 25 Euro einzubehalten, weil laut diversen Internetbeiträgen wohl folgende Rechtssprechung gilt:
    "Die Verbraucherzentrale Hessen hat in der Pressemitteilung: 58/2003 bereits darauf hingewiesen, dass Kunden diese Gebühren nicht zu entrichten haben, wenn sie Zollabfertigung nicht schriftlich vor der Verzollung beauftragt haben."

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Fahrer ohne den vollen Betrag oder alternativ das Paket wieder abziehen wird. Auf einen Rechtsstreit mit TNT über 25 Euro lasse ich mich natürlich ein. Aber was ist wenn die Polizei eingeschaltet wird? :facepalm:

    Gruß LichtAn!
     
  2. Folomov
    Gerade habe ich den Briefkasten geleert und habe eine Rechnung von FedEx über 19 € für einen 21 € Artikel. Ist das jetzt die neueste Masche wie die Logistiker einen abzocken wollen??
     
  3. Ist doch super, wenn du statt 21 nur 19€ bezahlen sollst?
     
  4. Miboxer.com
    Ja das wäre klasse. 19 Euro auf die 21 Euro drauf.
     
  5. Ein bisschen Aufklärung .

    Die deutsche Post ist das einzige Unternehmen was Pakete die verzollt werden müssen an euer lokales Zollamt zur Selbstabholung schickt. Andere Logistiker können das nur unter großem Aufwand und müssten selbst finanziell in Vorleistung gehen dafür. Diese Pakete landen daher im Hauptzollamt Köln und werden dort für üblich für Pauschalgebühren von den Logistikern für euch verzollt und ihr zahlt die Gebühren dann direkt an eurer Haustür beim Paketboten. Bei TNT Express sind das z.B. pauschal 25 Euro, egal ob 1 Euro Einfuhrumsatzsteuer oder 1000 Euro Einfuhrumsatzsteuer anfallen.

    Nun bin ich mit meinem Paket aus Amerika auf einen Sonderfall gestoßen. Mein Warenwert inklusive Versand und Gutschein betrug unter 20 Euro. Also generell wäre das Paket Abgabenbefreit. Das Unternehmen X deklariert allerdings Frachtkosten und Warenpreise ohne eventuelle Abzüge von Gutscheinen. Dies hat rechtlich keinen Halt in Deutschland. Hier kann man im schlimmsten Fall die Zahlung verweigern und sich auf die Rechnung stützen, die man von Unternehmen X ausgestellt bekommen hat.
    FedEx hat mir nach Klärung des Sachverhaltes die Gebühren komplett storniert und wird eine Rückerstattung vom Zollamt einfordern in Höhe der anfallenden Einfuhrumsatzsteuer.

    In diesem Sinne. Schönen Tag noch. :thumbup:

    Und meinen Dank an den freundlichen Zollbeamten und die freundliche Dame von Fedex.

    P.S.: Übrigens wenn ein Logistiker ein Paket für euch verzollt wird dieser Logistiker zum Schuldner beim Zollamt, NICHT ihr. Verweigert ihr also eine Zahlung, ist der Rechtsstreit nur zwischen euch und dem Logistiker. Falls jemand Angst hat die Zollbehörde als Gläubiger zu haben. ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden