Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

TN30 Defekt

TeeZocker

Stammgast
13 August 2012
62
7
8
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo Zusammen,

Leider ging meine TN30 plötzlich nicht mehr.

Aus diesem Grund möchte ich gerne erfragen, ob ihr mich unterstützen könnt?

Schalter, Akkuträger sind IO gestetet an einer TN32.

Lampe ist auf max. Helligkeit...

Spg. habe ich gemessen (siehe Bild).

Die obere Led sieht etwas angefressen aus und ich würde sagen das 7,8V viel zu viel sind....

und an der unteren rechten LED stimmt doch auch irgend was nicht.






Aus diesem Grund wollte ich gerne Wissen, wie man evtl. eine LED austauschen kann bzw. was man dafüt braucht? Lötkoben mehr? BZW. bekommt man noch XM-l LEDS?

Bzw. ist es einen versuch wert den https://www.taschenlampen-forum.de/threads/thrunite-support-adresse-für-deutschland.35831/
Thrunite Support zu kontaktieren?

MFG
 

Nicobrosi

Flashaholic*
24 Oktober 2018
646
432
63
Meine olight sr mini 2 war auch defekt, habe die X-ml gegen sst40 ausgetauscht.... In der olight sind die emitter auch seriell verschaltet.... Der footprint von X-ml und sst40 ist identisch..... Die geringere vf der sst ist kein Problem und macht die Sache effizienter.

Der Austausch ist einfach, board entnehmen und auf dem Ceranfeld leicht erhitzen bis die emitter sich entnehmen lassen... Dann die neuen emitter polrichtig aufsetzen, leicht andrücken und das Board vom Feld nehmen. Die emitter richten sich selbst richtig aus
 

nightlight

Flashaholic**
20 August 2010
2.094
1.058
113
In der Mitte von Hessen
Acebeam
Ich würde die obere LED austauschen, die ist vermutlich hin, so wie die Spannungsmessung aussieht.

Vermutlich hochohmig....

Nachdem du die getauscht hast und die Lampe leuchtet wieder kannst du immer noch alle drei tauschen.

Gruß Steph
 
  • Danke
Reaktionen: TeeZocker

Lexel

Flashaholic**
12 Dezember 2016
1.261
1.193
113
Halle (Saale)
Meine olight sr mini 2 war auch defekt, habe die X-ml gegen sst40 ausgetauscht.... In der olight sind die emitter auch seriell verschaltet.... Der footprint von X-ml und sst40 ist identisch..... Die geringere vf der sst ist kein Problem und macht die Sache effizienter.

Der Austausch ist einfach, board entnehmen und auf dem Ceranfeld leicht erhitzen bis die emitter sich entnehmen lassen... Dann die neuen emitter polrichtig aufsetzen, leicht andrücken und das Board vom Feld nehmen. Die emitter richten sich selbst richtig aus
Das Wichtigste beim neu verlöten ist anständig Flussmittel zum alten Lötzinn hinzuzugeben oder mit Q-tip alles alte entfernen und neue Paste oder Draht mit Flussmittel zu verwenden, zu viel kann nicht schaden, zu wenig kann zu schlechter Lötstelle führen, was am Thermalpad einen schnellen Tod einer neuen LED zur Folge haben kann

Generell würde ich hier alle Emitter gegen neuere effizientere Tauschen, XML2 U3/U4 oder SST40, ob CW oder Neutralweiß bleibt dem Geschmack des Nutzers überlasen, bei Cree sind A und D Tints zu bevorzugen
 

TeeZocker

Stammgast
13 August 2012
62
7
8
Also ich hab es geschafft, vielen Dank für die Tipps.


Hatte endlich durch Corona Zeit mich hinzusetzen... 2H
Verbaut habe ich eine XML-2 LED hatte ich noch rumliegen(anderes Projekt).
Man sieht im Unterste Modus etwas das die neue LED etwas mehr Lumen hat aber egal. ^^

Die Herdplatten Methode hat prima funktioniert (Kontrolle über andere LEDs/ Lötpunkte von + / -)