Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

Tipps zum Campen gesucht

LichtAn!

Flashaholic*
12 Oktober 2010
871
117
43
Rhein-Main Gebiet
Olight Taschenlampen
Trustfire
Hallo, wir versuchen zur Zeit einen Wochenendtripp zu planen. Wir würden gerne eine deutschen Berg besteigen und dann dort wild campen. Allerdings habe ich damit bisher keinerlei Erfahrung gesammelt. Es mangelt schon daran eine geeignete Route bzw. einen geeigneten Berg zu finden. Hat jemand da irgendwelche grundlegenden Tipps. Vielleicht Webseiten die sich darauf spezialisieren und übersichtlich mögliche Touren aufführen?
 

TheHamster

Flashaholic**
12 März 2011
1.231
261
83
51570 Windeck
tztztz wild campen is doch strafbar !!!

Aber etwas mehr Infos wären schon hilfreich. Also Berg ist ja relativ, eher Zugspitze oder mehr so 30er Hubbel in der Innenstadt :D

Wie groß ist die Gruppe, wie fit, wie lang soll die Tour sein, was ist an Ausrüstung vorhanden, gibt es Klettererfahrungen?? Oder soll es doch eher nur ne Wanderung werden? Kommt auch ne Schneetour im Hochgebirge in Frage?

Hat überhaupt wer von euch Erfahrungen mit sowas??? Habt ihr die richtigen Klamotten (wie gesagt von Ausrüstung will ich noch gar nich anfangen ;)

Ist echt nich böse gemeint aber mit "och ich will ma aufn Berg klettern und da campen" Mit der Einstellung sind scho viele oben geblieben oder nur durch unsere Hunde gefunden worden und wieder runter gekommen:eek:

Edit: Bei näheren Fragen gern Telenummer per PN
 
Zuletzt bearbeitet:

LichtAn!

Flashaholic*
12 Oktober 2010
871
117
43
Rhein-Main Gebiet
tztztz wild campen is doch strafbar !!!

Aber etwas mehr Infos wären schon hilfreich. Also Berg ist ja relativ, eher Zugspitze oder mehr so 30er Hubbel in der Innenstadt :D

Wie groß ist die Gruppe, wie fit, wie lang soll die Tour sein, was ist an Ausrüstung vorhanden, gibt es Klettererfahrungen?? Oder soll es doch eher nur ne Wanderung werden? Kommt auch ne Schneetour im Hochgebirge in Frage?

Hat überhaupt wer von euch Erfahrungen mit sowas??? Habt ihr die richtigen Klamotten (wie gesagt von Ausrüstung will ich noch gar nich anfangen ;)

Ist echt nich böse gemeint aber mit "och ich will ma aufn Berg klettern und da campen" Mit der Einstellung sind scho viele oben geblieben oder nur durch unsere Hunde gefunden worden und wieder runter gekommen:eek:

Edit: Bei näheren Fragen gern Telenummer per PN
Naja bei Einzelübernachtungen wird es wohl oft gedulded. Und da ich nicht vorhab irgendwelche Spuren zu hinterlassen, leidet maximal mein Geldbeutel, falls die Grünen reklamieren.

Wir sind zu zweit und relativ fit. Die Tour sollte zwischen 4 und 6 Stunden sein. Vorhanden sind Wanderklamotten, Zelt, Schlafsack, GPS und natürlich Beleuchtung. :D
Geklettert werden soll nicht, maximal steile, mit Ausrüstung laufbare Hänge. Eine Schneetour kommt nicht in Frage.

@gonzo77 nur wegen einer Frage möchte ich mich ehrlich gesagt nicht wieder in einem neuen Forum anmelden. ;(
 

TheHamster

Flashaholic**
12 März 2011
1.231
261
83
51570 Windeck
Naja bei Einzelübernachtungen wird es wohl oft gedulded. Und da ich nicht vorhab irgendwelche Spuren zu hinterlassen, leidet maximal mein Geldbeutel, falls die Grünen reklamieren.
Kommt ganz drauf an wo ihr das macht und ob es evtl Privatgrund ist oder doch Naturschutzgebiet. Abgesehen davon ist es doch eher unschön wenn man morgens von ner Kuh oder schlimmer nem Luchs oder neugierigen Wildwolf geweckt wird... Ja auch Wölfe gibt es stellenweise in Deutschland!!!

Wir sind zu zweit und relativ fit. Die Tour sollte zwischen 4 und 6 Stunden sein. Vorhanden sind Wanderklamotten, Zelt, Schlafsack, GPS und natürlich Beleuchtung. :D
Öhm okay also bei 4-6 Stunden kommt ja nicht soooo viel in Frage, da empfehle ich euch eher wenn ihr wirklich Berge wollt auf ausgeschilderten Wanderwegen zu bleiben. Sehr schön ist da die Gegend um Berchtesgaden wenn es wirklich Berge sein sollen (fällt aber auf jeden Fall das Zelten flach)

Oder ihr geht in der Eifel oder so wandern, das ist dann weniger Berg aber mehr Möglichkeiten ggf. zu zelten (Achtung grad hier wurden auch wieder Wölfe und Co ausgesiedelt)

Geklettert werden soll nicht, maximal steile, mit Ausrüstung laufbare Hänge. Eine Schneetour kommt nicht in Frage.
Wie gesagt dann bleibt einfach bei normalen Wanderungen. Ohne euch zu nahe treten zu wollen kann ich euch aus meiner Erfahrung nur raten euer Vorhaben so wie ihr es euch vorstellt nicht umzusetzen. Das kann nicht gut gehen. Oder sucht euch in nem Outdoor-Forum jemanden der mitkommt und nen bissl mehr Erfahrungen in der Marterie hat!!!!
 
30 September 2011
5
0
0
Aber bitte Handy mit nehmen, nicht das ihr noch irgendwo stecken bleibt, ich hab neulich erst nen Bericht gesehen über einen Typen der sich in einer Felsschlucht den Arm abschneiden musste um da raus zu kommen, habt ihr vielleicht auch schon mal von gehört :p Hoffe auch nicht, dass die Behörden einen nerven mit Naturschutz usw. wenn man keinen Dreck macht.