Acebeam Taschenlampen
Imalent Taschenlampen

TillyTec Vorschlag zu einer Zusammenarbeit

Tilly

Hersteller
16 März 2015
98
88
18
www.tillytec.de
Trustfire Taschenlampen Hypnose Hannover
Hallo Dominik

danke sehr für den tollen Bericht und das du dir die Arbeit gemacht hast. Ich wäre auch sehr gespannt auf eine Entlade/Luxkurve so wie sie Klaus vorgeschlagen hat. ( DANKE an Klaus ! ) Denn ich sehe das "Problem" genau so das der etwas unerfahrene User denkt die Lampe hätte kein Licht mehr. Auch bin ich sehr gespannt ob die Regelung bei 1.2 Volt ähnlich ist wie beim 14500.

bis dahin und gut Licht
Tilly
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
bin ich sehr gespannt ob die Regelung bei 1.2 Volt ähnlich ist wie beim 14500.

Als Entwickler wüsste ich das, weil ich ja genau danach entwickle. Entwickeln heisst Elektronikschaltkreis designen, vorausberechnen, auslegen, dimensionieren, simulieren, nachberechnen, vermessen, testen, herstellen, und nochmal testen, Realverhalten.

Wie entwickelst du denn, wenn du nicht weisst, wie die Regelung bei 1.2V resultiert und wie bei 14500?

:)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Danke
Reaktionen: Obro und hornet

Tilly

Hersteller
16 März 2015
98
88
18
www.tillytec.de
Acebeam
@Placebo
für meine Tauchlampen ist das recht einfach. Die Vorgaben sind Licht, Licht, Licht so lange wie es eben möglich ist. Alle anderen Dinge haben mich bisher Unterwasser überhaupt nicht interessiert. Was interessiert mich der Akku ? ich brauche Licht und nicht eine Elektronik die mir in der Höhle das Licht abschaltet.

Ich bin mir sehr wohl bewußt geworden seit dem ich hier im TLF bin das die Anforderungen bzw. Wünsche an eine "nicht tauchende" LED Lampe hier total und völlig anders sind. Ich bin lernfähig und werde versuchen den Input den ich hier gewonnen habe in die neue S3 mit einzubauen. Aber noch mal ganz deutlich bei allen meinen Tauchlampen geht es um Licht bis zur letzten möglichen Sekunde alle anderen Parameter stehen dort ganz hinten an. Mir ist jetzt schon klar geworden das wenn ich eine "normale" TaLa anbieten werde diese ganz andere Anforderungen erfüllen muss.

bis dahin und gut Licht
Tilly
 
  • Danke
Reaktionen: Duke, oOFOXOo und 9x6

Stone

Flashaholic*
5 Oktober 2010
469
328
63
Ehm, wenn ich mich nicht irre wurde die Elektronik doch garnicht von Tilly entwickelt sondern von jemanden aus den Forum (oder er hat zumindestens jemanden gesucht.).

Gruß Matthias
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.385
113
Hier sind endlich die Laufzeitdiagramme, beginnend ab 0 Lux, jeweils auf höchster Leuchtstufe.

Erstmal für einen vollgeladenen Eneloop AA:

tillys2-aaeneloopkbuqt.png


Der Akku hatte nach der Messung eine Restspannung von 0,850 V.

Hier noch mal das Diagramm des AW 14500, ebenfalls ab 0 Lux:

tillys2-14500ere8uc0.png


Eine Bewertung der Laufzeitdiagramme überlasse ich wegen meinem bescheidenen Wissen in diesem Bereich Euch. ;)

Zum Gruße, Dominik
 

cuxhavener

Flashaholic***²
7 März 2010
19.283
8.132
113
Jetzt sieht man sehr deutlich, dass man im 14500-Betrieb sehrwohl von einer geregelten Lampe sprechen kann:thumbup:
 

light-wolff

Flashaholic***²
14 September 2011
16.271
12.324
113
im Süden
Jetzt sieht man sehr deutlich, dass man im 14500-Betrieb sehrwohl von einer geregelten Lampe sprechen kann:thumbup:
Auch bei Eneloop.
Scheint so, als würde der LED-Strom proportional zur Batteriespannung geregelt. Wenn man lux/1000 rechnet, kommt Spannung in V raus.

Gut, dass nun auch der Lampenentwickler über das Laufzeitverhalten Bescheid weiß. ;):confused::rolleyes::D:)
 
  • Danke
Reaktionen: Gammel

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.385
113
Die TillyTec S2 sieht der Lumintop D10 verblüffend ähnlich, von kleinen Abweichungen mal abgesehen. War früher hier schon mal Thema, sollte aber trotzdem mal erwähnt werden. Zumal der frühere Link nunmehr veraltet ist.

Mich würde interessieren: Ist die TillyTec S2 eine wirkliche Eigenentwicklung von TillyTec oder schlicht eine umgelabelte D10 bzw. wurde sie von Lumintop entwickelt und "nur" für TillyTec gefertigt?

Das sollte evtl. mal hier klargestellt werden... :S

Zum Gruße, Dominik
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.385
113
Vor allem widersprechen sich die Daten bei Lumintop selber. Einmal wird dort eine XP-G R5 verbaut, und dann in den Specifications wird wiederum eine XP-G2 R5 genannt.

Ja was denn nu? :confused: (Wobei, in der TillyTec-Lampe sind die LEDs ja bekannt, einmal XP-G und XP-G2. Vielleicht werde ich die Tage mal den Helligkeitsbin am Labornetzteil ermitteln.)

Auch interessant: In der Tabelle ist de Lampe nur bis 2 Meter Wassertiefe geschützt, dabei wird sie mit 150 m Tauchtiefe beworben...

Zum Gruße, Dominik
 

Köf3

LED-Spezialist
17 Mai 2015
1.967
2.385
113
Ich habe mal die XP-G2 LED (die ja angeblich Bin R5 sein soll, wenn man den Lumintop D10-Spezifikationen glauben darf) direkt an das Labornetzgerät angeschlossen (Bild des Versuchsaufbau hier, 267 kB). Für die Messung des Lichtstroms habe ich die LED im Lampenkopf mit dem Reflektor belassen, Glas und Bezel wurden entfernt.

Toleranzen, die ich auf den Rohwert draufrechne (Best-Case-Szenario):
7 % seitens Cree (für Lichtstrom)
2 % für Verluste am Reflektor (keine Ahnung, wie hoch die eigentlich sind...)

alle Werte in LumenRohwertMit Toleranzen
350 mA119,3130,0
700 mA216,4236,0
1 A288,9314,9
1,5 A394,9430,4


Achtung: Ich habe meine Ulbrichtbox nicht für solche Zwecke gebaut. Ich kann die Genauigkeit und Richtigkeit der obigen Messwerte nicht garantieren, zumal ich nicht einmal weiß, inwieweit die Messung des LED-Lichtstroms in einem Lampenkopf zur Effizienzbin-Ermittlung eine gangbare Methode ist!

Laut meinen Rohwerten wäre die LED bei 350 mA - so wie Cree seine LEDs binned - vom Bin R3 (sowohl Outdoor White als auch Neutral White). Bei den Werten mit der Toleranz wäre die LED vom Bin R4 (Outdoor und Neutral White).
Bei den anderen Stromstärken wären die Bins identisch (R3 Roh und R4 mit Toleranz).

Ich glaube trotz des gewöhnungsbedürftigen Versuchsaufbaus und der ungenauen Messung ehrlich gesagt nicht, dass eine R5-Bin LED in der TillyTec S2 steckt - dafür ist die Lichtleistung schlichtweg zu gering, trotz wohlwollender Toleranzen. Zumal die 7 % Toleranz seitens Cree auch im Negativen (7 % weniger Lichtstrom als im Datenblatt angegeben) gelten kann, weswegen der Lichtstrom noch geringer sein könnte.

Immerhin: Das Aluboard, auf welchem die LED sitzt, ist überraschend gut - da habe ich schon bedeutend schlimmeres gesehen. Es kann bis weit über 2 A die Wärme der LED einigermaßen gut ableiten, der Lichtstrom fällt kaum ab. Die LED-PCBs von LED-Tech waren nicht so gut und kamen schon bei 1,5 A an seine Grenzen.

Zum Gruße, Dominik
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Tilly

Hersteller
16 März 2015
98
88
18
www.tillytec.de
Ich darf eine kurze Info geben zur Lampe. Die Konstruktion ist von mir. Ebenso die technischen Zeichnungen und die Vorgabe der technischen Daten. Die Vorgabe der technischen Daten war allerdings in meinem Fall "sehr bescheiden". Die Vorgaben haben sich beschränkt auf den Farbort die gewünschte Lux Leistung und den gewünschten Abstrahlwinkel. Dazu kamen Vorgaben der Brenndauer ( z.B. keine Abschaltung ) und der Dimmstufen. Alles andere war für meine Tauchlampe ohne Belang. ( Ich weiß das wird sich in Zukunft ändern ..... )
Soweit so gut. Lumintop hat die Lampe gefertigt. Allerdings ist eine Tauchlampe mal nicht so eben gefertigt und die lieben Lumintopianer hatten da so ihre liebe Mühe die Lampe tatsächlcih dicht zu bekommen und auch diverse elektrische "Kriechströme" waren denen so bisher nicht bekannt. Es gibt also diverse "Lampenversionen" meiner Konstruktion, die auf dem Markt zu haben sind. Wenn also Lumintop schreibt das ihre Lampe "nur" wenige Meter dicht ist dann hat das schon seinen Grund.:) Es gibt weitere interne Veränderungen der Lampe auf die ich hier nicht näher eingehen möchte.

Die Weiterentwicklung der neuen Maskenlampe S3 wird in unserem eigenen Haus entstehen. Sprich Konstruktion und Fertigung und Montage der S3 erfolgen in Deutschland.

bis dahin und gut Licht
Tilly
 

lars050100

Flashaholic
30 November 2014
184
24
18
Köln
sehr interessantes Angebot, wäre super wenn mehr Händler diesen Service anbieten würden.
An der Lampe an sich habe ich zur Zeit leider keinen Bedarf
 
G

Gelöschtes Mitglied 4431

Guest
Ich darf eine kurze Info geben zur Lampe. Die Konstruktion ist von mir. Ebenso die technischen Zeichnungen und die Vorgabe der technischen Daten. Die Vorgabe der technischen Daten war allerdings in meinem Fall "sehr bescheiden". Die Vorgaben haben sich beschränkt auf den Farbort die gewünschte Lux Leistung und den gewünschten Abstrahlwinkel. Dazu kamen Vorgaben der Brenndauer ( z.B. keine Abschaltung ) und der Dimmstufen. Alles andere war für meine Tauchlampe ohne Belang. ( Ich weiß das wird sich in Zukunft ändern ..... )
Soweit so gut. Lumintop hat die Lampe gefertigt. Allerdings ist eine Tauchlampe mal nicht so eben gefertigt und die lieben Lumintopianer hatten da so ihre liebe Mühe die Lampe tatsächlcih dicht zu bekommen und auch diverse elektrische "Kriechströme" waren denen so bisher nicht bekannt. Es gibt also diverse "Lampenversionen" meiner Konstruktion, die auf dem Markt zu haben sind. Wenn also Lumintop schreibt das ihre Lampe "nur" wenige Meter dicht ist dann hat das schon seinen Grund.:) Es gibt weitere interne Veränderungen der Lampe auf die ich hier nicht näher eingehen möchte.

Die Weiterentwicklung der neuen Maskenlampe S3 wird in unserem eigenen Haus entstehen. Sprich Konstruktion und Fertigung und Montage der S3 erfolgen in Deutschland.

bis dahin und gut Licht
Tilly
Lumintop fertigt also die Lampe.
Wie wär's mit einer Anfrage bei Armytek. Deren Taschenlampen wie die Wizard und Tiara sehen von sich aus schon wie Taucherglockenlampen aus, haben doppelte Oringe, Gewinde mit Zerospiel, und laut Spezifikation 10m oder 100m kann mich nicht erinnern Tauchertiefgang Wasserdichte.
Auch die sonstigen Spezifikationen kommen vollmundig vorgetragen, 10m oder 100m kann mich nicht erinnern Fallhöhe Robustez. Schon krasse Sachen da. Dafür wiegen die Teile auch mehr, es geht um Spezifikation und nicht um Aesthethik. Aber im Wasser gibt es ja sowieso Auftrieb, der Mensch ist ja praktisch schwerelos dann wie im Weltall.
 
Trustfire Taschenlampen