ThruNite TC20 oder Rofis MR70?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung für Taschenlampen" wurde erstellt von sergiozh, 29. August 2019.

Schlagworte:
  1. welche taschenlampe ist 'besser' ?

    Besser bezüglich

    - lichtqualität (ich mag kein grünliches licht, welche farbvariante der TC20 hat wenig grün?)

    - dauerlicht auf turbo bevor es stark nach unten geht wegen erhitzung

    - dauerlicht auf high bevor es stark nach unten geht wegen erhitzung

    - nachdem die lampe untergegangen ist wegen erhitzung, welche taschenlampe erzeugt eine stärkere licht ?

    - gravierende nachteile von beide taschenlampen ?

    Ohne berücksichtigung des mitgelieferten Akku

    Gibt es 'bessere' ähnliche taschenlampen auf dem markt ?
     
    #1 sergiozh, 29. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2019
    Victor und Cronox haben sich hierfür bedankt.
  2. Ich habe die TC20 in nw. Grünlich ist mMn nichts, das licht tendiert eher ins gelbliche.

    Damit Du Dir ein Bild von der Abregelung machen kannst, hier eine Grafik, welche dies unter Ve
    rwendung verschiedener Akkus aufzeigt.
    upload_2019-8-29_7-7-52.png


    Mit eigenen Daten der Rofis kann ich Dir nicht dir leider nicht dienen.

    Bei mir muss die TC20 häufig gegen die Sofirn SP33 und die Olight R50 antreten
     
  3. Die Thrunite TC20 ist eine super Lampe mit sehr guter Regelung. Die High Stufe hält die Lampe für ca. 90 min (je nach Akku) konstant durch, bevor sie weiter abregelt. Die Lichtfarbe bei CW ist sehr angenehm, da es mehr in Richtung NW geht. Wie lange der Turbo gehalten wird, weiß ich nicht, da ich ihn selten benutze. Für mich ist die Lampe ein sehr guter flutiger Allrounder, mit sehr gleichmäßiger Ausleuchtung. Eine ähnliche Lampe wäre die neue Acebeam EC 50 Gen lll, diese hat ähnliche Leistungsdaten aber mehr Leuchtstufen. Habe mir gerade eine bestellt, da ich noch eine in dieser Größe suchte. Bin selbst auf einen Vergleich gespannt.
     
    Victor hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Danke für den Hinweis. Ich habe dies sogar schon mal (im Vergleich mit der Olight R50 und ser Sofirn SP33) grafisch erfasst. Dabei ist auch das thermische Regelverhalten der R50 mit eingeflossen (Sie regelt ab und bei Kühlung dann auch wieder hoch).

    upload_2019-8-29_7-41-36.png

    und umgerechnet auf Reichweite:

    upload_2019-8-29_7-42-11.png
     
    #4 Dachfalter, 29. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2019
  5. Convoy M3.
    kannst auf high ~1400 Lumen von Akku voll bis akku leer durch nutzen.
    im Gegensatz zu anderen ist es auch so das du keine angst haben musst mit Brandblasen zu enden.

    Heißer als 50°C wird die Lampe nie, darum auch im Zeitlich begrentzten Turbo keine Verbrennungsgefahr.
    Allein dadurch schon Praxistauglicher als viele andere, die man Quasi bei Nutzung oft nach minuten aus der Hand werfen muss da sie zum teil ~70°C und heißer werden in höheren stufen.

    Ich würde das mit berücksichtigen.

    Ich hab die M3 mit ~4200K Farbtemperatur gekauft, da gibts kein Grün im Licht, nur Weiß und bishen Gelb in der Korona.
     
    #5 MirkoA, 29. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2019
  6. Thrunite TC20 oder Rofis MR70?

    Diese Frage kann man so nicht stellen, da die MR70 ein Seitenlicht hat. Falls das unbedingt benötigt wird, dann fällt die Wahl automatisch auf die MR70. Auch diese ist eine proppere Lampe und ihr Seitenlicht ist sehr brauchbar. :thumbup:
     
  7. Hatte schon die ThruNite TC20, Lumintop ODF30, Mhvast TS70 und bin letztendlich bei der AceBeam EC50 Gen III in CW geblieben und super zufrieden.

    Hat wohl als einzige zwischen Low und High eine Stufe mit 1000lm und die hält sie mit nem guten Akku für über 3h ohne sich die Hände zu verbrennen.
    Auch hat sie als einzige einen SMO-Reflektor statt OP-Reflektor und somit auch einen etwas kräftigeren Spot.
    Im direkten Vergleich zur einer TC20 in CW war die Lichtfarbe weniger grünstichig.

    Die Convoy M3 wäre sicherlich auch ein Kandidat aber meiner Meinung nach viel klobbiger als die Konsorten.
    Keine Moon-Stufe und keine interne Ladefunktion. Dafür halt auch günstiger.

    Die Rofis MR70!? - Nein, danke!
     
  8. Ist ja auch sin der Sache.
    Die M3 kann ich beliebig lange in der 1400 Lumen stufe nutzen.

    Wie schaut bei der TC20 in der 1800 Lumen stufe aus?
    Dauerhaft vermute ich mal nur mit Backofen Handschuhen.:pfeifen:

    Und wenn das so sein sollte, kann ich dauerhaft nur die nächst kleiner stufe nutzen was 320 Lumen sind.

    Ich finde zwar vergleiche wie lange Lampe X in irgend ner Leuchtdtufe brennen könnte, sehr nett.
    nur wenn man ne Lampe so nicht nutzen kann in der Hand bringt mir das halt nur wenig.

    Ich hab mir schon an Lampen die Hände verbrannt und finde sowas sollte mehr berücksichtigt werden.
     
  9. Ich warte auf Deinen Test...
     
  10. Test was mir zu heiß ist?

    Das weiß ich längst, ~50°C sehr, sehr warm aber noch erträglich, ab 55°C+ wird es mir zu heiß.

    Vielen von diesen Dragster Lampen fehlt einfach ne Funktion um die maximale Temp zu verändern wie zum beispiel bei Emisar Lampen.
    da kann man sich ja die Maximale Lampen Körpertemperatur frei auswählen.

    Wenn jetzt angenommen Thrunite 70°C gesetzt hat, dann verbrennt man sich halt immer und kann nicht viel dagegen machen außer Low Modes verwenden.
    Da müsste ne Funtktion rein das man das auf erträgliche 50°C setzten kann.

    Da du die TC20 hast,
    kannst ja sagen wie heiß die Lampe in der Hand auf High nach 15-20 Minuten ist.
    Und bei Welcher Gehäuse Temperatur sie regelt.

    Ein Paxis Test bei der M3 sieht so aus:

    Lampe in der Hand auf High gestellt.
    nach ~12-14 Minuten pendelt sich die Gehäuse Temperatur auf ~43°C bei mir ein und bleibt da weiterhin.
    angenehm warm mehr nicht.
    Am Output ändert sich nichts egal wie lange man die Lampe weiter verwendet.
     
    #10 MirkoA, 29. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2019
  11. @MirkoA
    Deswegen habe ich auch bewusst die EC50 Gen III empfohlen!
    Wird mir die High-Stufe zu heiss zum halten, dann schalte ich eben eine Stufe runter und habe die 1000lm dauerhaft ohne mir die Hände zu verbrühen...
    ...und noch andere Vorteile, die mir diese Tala im Gegensatz zu der M3, bringt ;)
     
  12. Völliger Blödsinn! Die Lampe wird auf High normal warm und selbst auf Turbo nicht heiß, das man sie nicht anfassen kann. Heiß ist für mich eine K 60 auf Turbo, wenn ich die Lampe über dem Drehring anfasse.
     
    Rafunzel, Thomas W und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  13. Der USB-gummideckel der TC20 ist stabil oder geht schnell kaputt ?
     
    #13 sergiozh, 29. August 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. September 2019
  14. Bei mir hat er mehrere Ladungen und einen Wassertest problemlos überstanden. Wie das nach mehreren Jahren aussieht, kann ich dir aber nicht sagen. Ich fand ihn gut verarbeitet und sinnvoll positioniert.
     
  15. Olight Shop
    damit beantwortest ja auch die Frage aus dem ersten Post.
    Hätte ich die TC20 würde ich sie auch beantworten.;)
     
  16. Das problem des webs ist, dass man alles findet.

    Here

    http://led-outdoorlampen.de/thrunite-tc-20/

    steht, dass die lampe im tutbo-modus nicht unterregelt und sehr heiss wird.

    In andere berichten habe ich gelesen, dass der USB-deckel schnell kaputt geht....
     
  17. Heiß wird sie, sie regelt aber im Turbo runter (ich kann mich dunkel erinnern, dass es nach 2 Minuten so weit war). High kann sie halten.
     
    #17 Walter Sobchak, 29. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2019
  18. @sergiozh
    Die TC20 regelt auf Turbo auf jeden Fall runter! Mir ist schonmal passiert, dass sie auf High runter regelte...

    Ich denke, wenn man an der USB-Abdeckung nicht wie ein Ochs zieht, dann sollte sie (lange) halten.
    Wenn ich mich recht erinnere, dann ist noch eine zusätzliche USB-Abdeckung als Zubehör vorhanden.

    Übrigens...
    Hätte ich die Wahl zwischen der TC20 und der MR70, dann würde ich ohne zu zögern die ThruNite nehmen.
     
  19. Und bei dauerhaft auf high wie ist die temperatur wo man sie in der hand hält ?
     
  20. Freu mich auf Vergleichsbeamshots;):D
     
  21. ...das schafft aber nur der Wunder-Akku von ebay. Der mit 9900mAh Kapazität... ;)
     
    #21 Banane, 30. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2019
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  22. Zur Regelung der TC20 auf Turbo und High hab ich weiter oben die Regelungskurven eingestellt...
     
    Walter Sobchak hat sich hierfür bedankt.
  23. Da war ich gestern Abend wohl ein bisschen blind. :thumbdown:
     
  24. Nein, ein Shockli tut das auch! ;)
    Acebeam Gen III LZM.png

    Edit:
    Dieses Laufzeitdiagramm ist eigentlich nicht mehr aktuell und auch nicht ganz korrekt. Die Lumenwerte auf Turbo stimmen nicht. Die Laufzeiten an sich sind aber korrekt.
    Ich habe alle 3 Leuchtstufen natürlich neu vermessen, aktuelles Diagramm wird nachgereicht...;)

    Hier übrigens eine Laufzeitmessung von @toobadorz, der mit der selben Zelle ähnliche Laufzeiten ermittelt hat.
    6jTwSr7.png
     
    #24 Kasperrr, 30. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2019
  25. Wo kann ich hier 1000 Lumen konstant sehen? Wenn man natürlich so großzügig aufrundet, dann klappt's auch mit der enormen Laufzeit...
    Wenn ich jetzt realistische 700 Lumen annehme, dann kann's durchaus mit einem potenten Akku in Richtung 3h Laufzeit gehen - aber nicht mit 1000Lumen.
    Ich plädiere einfach dafür, realistische Angaben zu machen. Diese sind dann auch glaubwürdig...
     
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.

  26. Im Zweifel schreibt doch eher der, bei dem etwas nicht funktioniert. :)

    Die USB-Abdeckung würde ich zwar anders bauen, wenn ich selbst eine Lampe konstruieren würde, etwa so wie bei der Haikelite SC01/02 oder der Mecarmy PT 18/26, aber unter den Gummiabdeckungen ist die Lösung der TC20 eine der weniger schlechten, finde ich. :thumbup:
     
  27. @Banane
    Es sind knappe 900lm auf Mid.
    Keine Ahnung, wie Du auf 700lm kommst!?
     
  28. @Kasperrr
    900Lumen für 3 Stunden mit ner XHP LED sind normal und nix ungewöhnliches.

    mich würde eher interessieren das drum rum.
    Du schaltest lampe ein und dann?
    in der Hand gehalten 3 stunden?
    irgendwo hingestellt 3 stunden?
    irgendwo hängend 3 stunden?

    Ist bewegte Luft im spiel oder nicht?
    wie heiß wird die Lampe nun und wann regelt sie bei windstille und Selber wo stehend?


    Fragen über Fragen.:D

    Viele Leute machen ja abstrakte Laufzeittests mit Lüftern auf Lampe usw.... also alles das was dann bei echter Nutzung nicht der Fall ist.
    Das ich im Netz nen Abstrakten Laufzeittest zur TC20 finde wo ne Windturbe in der Stufe high auf die Lampe drauf bläst und nur so diese Lampe in High bei 1800 Lumen überlebt bzw nicht runterregeln muss hilft mir in der Praxis sehr wenig zu wissen.

    Im Netz gibts zuhauf Tests zur TC20 aber nirgendwo wird mir die Frage beantwortet wie lang die Lampe in der Stufe high in der Hand genutzt auf 1800 Lumen bleibt, genauso wenig bei welcher Temperatur die Lampe runterregelt.

    Also für die Praktische Nutzung weiß ich nichts über die Lampe.:rolleyes:

    Ich hoffe mal jetzt ist klar worauf ich hinaus will.
     
  29. @MirkoA
    Dass die Mid-Stufe für 3h ungewöhnlich ist, habe ich nie behauptet! Dafür ist die aber sehr praktisch...;)

    Meine Laufzeitmessungen führe ich in der Wohnung durch also bei Zimmertemperatur und ohne Wind.
    Die Lampen stehen dabei frei und leuchten in die DIY-Ulbrichtkugel.
    Kühlung durch Lüfter oder Wasserbad, gibt es keine.

    Auf die Gen III bezogen, die Lampe regelt zeitgesteuert runter und nur auf Turbo.
    Auf High gibt es keinen step-down, hier kann die Lampe unter Umständen sehr warm.
    Auf Mid gibt es ebenfalls keinen step-down, die Lampe wird warm aber man kann sie ohne Probleme über die gesamte Laufzeit in der blossen Hand halten.
     
  30. @MirkoA
    Wenn Du zu Deinen Ansprüchen nichts findest, hast Du mMn nur drei Möglichkeiten:

    Du nimmst das, was Du kostenlos findest, und machst Dir Deinen eigenen Reim darauf.

    Oder Du beauftragst Jemanden, der die Tests nach Deinen Vorgaben durchführt. Der will dann aber wahrscheinlich Geld dafür.

    Oder Du machst es selbst.

    Du hast die Wahl... ;)
     
  31. Ich hatte gestern vor eine TC20 zu kaufen.

    Dann habe ich entdeckt, dass die 26650-akku selten sind und eventuell in einigen jahren nicht mehr erhältlich sind.

    Weisst jemand ob die 21700-akku in der TC20 gut hineinpassen und gut funktionieren ?
     
  32. Mach Dir keine Gedanken über die mittelfristige Verfügbarkeit von 26650
     
  33. Man weiß durch die Messungen, wie sie z.B. @Kasperrr macht, sehr viel für die praktische Nutzung.
    1. Die Lampe erreicht die vom Hersteller angegebene Leistung wenn CW LED.
    2. Jeder Flashy weiß, das eine Lampe in der Hand, zusätzlich gekühlt wird, da Blutkühlung vorhanden ist.
    3. Es kommt außerdem noch die Umgebungsluft ins Spiel, die die Lampe noch zusätzlich kühlt, es sei den, Du benutzt die Lampen oberhalb von der Temperatur, wo die Messung vorgenommen wurde. Diese Temperatur dürfte dann oberhalb von 35-40 Grad liegen und das kommt bei mir gar nicht vor.

    Sollten diese Angaben für dich nicht reichen, bist Du noch penibller als ich und musst Dir dann eigene Messungen machen oder damit leben was andere in ihrer Freizeit hier für Leute wie mich auf die Beine stellen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
     
    Thomas W und Dachfalter haben sich hierfür bedankt.
  34. Bei meiner TC20 passte damals mein einziger 21700 nicht, allerdings war der geschützt. Ob ein ungeschützter passt, kann ich dir nicht sagen, weil ich meine TC20 verkauft habe.

    Das sehe ich genauso und weil man notfalls auch mit den (aktuell) wesentlich weiter verbreiteten 18650ern und einer Hülse klar kommt.

    Sollte dich das Thema zukunftsorientierte Akkugröße so sehr beschäftigen, solltest du dir vielleicht eher Lampen mit 21700 anschauen.
    Glaskugel an/Die sind eventuell das "kommende" Format/Glaskugel aus ;)

    Preis-Leistungs-Tipp: Sofirn C8F
     
    #34 Walter Sobchak, 30. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2019
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.

  35. //Glaskugel Mode = volle Pulle//

    Wenn es keine 26650-er mehr gibt, dann wird es
    Adapterhülsen geben, die es jetzt noch nicht gibt,
    in die dann ein Akku, den es jetzt noch nicht gibt,
    gesteckt wird, der die heutigen 26650-er in allen
    Kriterien komplett in der Sack stecken wird.
    //Glaskugel Mode = off//
    Kauf Dir die TC20, wenn sie Dir gefällt - es ist eine
    sehr gute Lampe und sorge Dich nicht um die
    Verfügbarkeit geeigneter Akkus.

    Greetings
    Klaus
     
    Dachfalter hat sich hierfür bedankt.
  36. :rofl:
     
  37. [QUOTE="weil ich meine TC20 verkauft habe.
    [/QUOTE]

    Warum hast du sie verkauft ?
     
  38. Ich habe sie verkauft, weil ich sie selten genutzt habe. Ich teste gerne Lampen und wenn ich sie nicht regelmäßig einsetze, verkaufe ich sie nach ein paar Monaten wieder. Bei der TC20 hat mir einfach die Handlage nicht so zugesagt.
     
  39. Und welche kleine taschenlampe mit viel licht begeistert dich ?
     
  40. Da fallen mir spontan drei ziemlich unterschiedliche Lampen ein, die ich aktuell oft in den Händen habe (nach Größe geordnet):
    - Zebralight SC64w
    - Nitecore MH20w
    - Sofirn C8F

    Wobei "viel Licht" subjektiv ist. ;)
     
    #40 Walter Sobchak, 30. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2019
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden