ThruNite T10 v2 - Review / Vorstellung / Test

Dieses Thema im Forum "ThruNite" wurde erstellt von amaretto, 7. März 2019.

  1. Thrunite hat kostenfrei die T10 v2 für eine Vorstellung zur Verfügung gestellt.
    Bezugsquelle in Deutschland
    Wie die Typenbezeichnung schon verrät, gibt es die T10 bereits länger, sie wird etwa seit Herbst letzten Jahres in einer deutlich sichtbar überarbeiteten Version angeboten. Marktpreis 19,99 €.
    Wer die Lampe ausprobieren möchte (Passaround), bitte Bescheid geben.

    [​IMG]

    Hier ein Vergleich zur Vorgängerversion (Herstellerfoto):
    https://abload.de/img/t10v2juj1i.jpg

    Die wesentlichsten Unterschiede der neuen Version sind Seitentaster anstatt Tailcapschalter und ein geändertes User-Interface. Die nun flache Tailcap nutzt man für die Ausstattung mit einem internen Magneten, so dass die T10 v2 an magnetisierbaren Oberflächen hält.

    [​IMG]

    Die Verpackung in Form einer stabilen Blechdose
    [​IMG]

    Wichtigste Daten und Eigenschaften
    • Emitter: Cree XP-G 2
    • Maximalleistung 550 Lumen (ANSI) mit 14500 oder 160 Lumen mit NiMH
    • Leuchtweite: 68 Meter bzw. 1.160 Lux
    • 4 Helligkeitsstufen + Strobe
    • Verpolungsschutz
    • Energieversorgung: 1x AA (0,9 - 4,2 V), z.B. NiMH oder 14500 Li-Io
    • Gehäuse: hart-anodisiertes Alu, Frontlinse aus beschichtetem Glas
    • Maße: 87 x 19 mm (Länge x Durchmesser)
    • Gewicht: 40 g (ohne Akku)
    • Öse für Trageschlaufe, abnehmbarer Trageclip, magn. Endkappe
    Leuchtstufen und Leuchtdauer (mit 1x NiMH, 2450 mAh)
    [​IMG]

    Der recht knappe Lieferumfang:
    T10 v2 Lampe, ansteckbarer Trageclip, 2 Ersatzdichtungen, Bedienungsanleitung
    [​IMG]

    Weitere Eindrücke:
    Dem Lieferumfang liegt ein ansteckbarer Clip bei, den ich zwecks Orientierung für den Schalter wie auf dem Bild zu sehen sofort montiert habe. Ansonsten muss man den Schalterknopf im Dunkeln leider suchen.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach anfänglichen Beschwerden über die Lichtfarbe und -qualität der zuerst ausgelieferten T10 v2 hat Thrunite mittlerweile zugunsten einer gleichmäßigeren Lichtfarbe (Tint-shift) wieder eine XP-G2 und keine XP-G3 mehr eingebaut. Der Reflektor hat eine leichte Struktur (orange peel), um Unsauberkeiten im Lichtkegel zu minimieren.
    [​IMG]

    Lampenkopf von der anderen Seite. Der Pluskontakt ist flach, so dass der verwendete Akku einen erhöhten Pluspol haben sollte.
    [​IMG]

    Batterierohr mit sauber gefrästem Gewinde, das ein klein wenig mehr Schmierung vertragen könnte. Die Strukturierung (Knurling) am Batterierohr ist schön griffig. Dem Trageclip sollte nicht zuviel Belastung zugemutet werden. Er verbiegt zwar nicht, kann aber bei zuviel Zug von der Lampe springen.
    [​IMG]

    Neben der vergoldeten Feder befindet sich ein Magnet in der Tailcap.
    [​IMG]

    Der Magnet ist kräftig genug, um die Lampe an Metall zu fixieren, selbst wenn noch ein 18650er drauf steht:
    [​IMG]

    Mögliche Energielieferanten in der AA-Größe: Batterie, NiMH, Li-Io/IMR
    Erfreulicherweise schluckt die T10 v2 AA-Formate unterschiedlicher Längen gleichermaßen.
    Selbst die langen geschützten Enerpower-14500er.
    [​IMG]

    langer Akku
    [​IMG]

    kurzer Akku
    [​IMG]

    Größenvergleich zu anderen AA-Lampen
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Bedienung
    Die Lampe wird ohne Akku geliefert. Man kann alternativ eine AA-Batterie, einen NiMH oder einen 14500 Li-Io-Akku als Energielieferanten nehmen, mit dem Pluspol in Richtung Lampenkopf.

    - kurzer Click = an (in der zuletzt verwendeten Stufe) / aus
    - eingeschaltet gedrückt halten = Leuchtstufenwechsel Low oder Mid, bei der gewünschten Stufe loslassen
    - ausgeschaltet > 1 Sek gedrückt halten = Firefly
    - Doppelclick aus jeder Stufe = High, nochmals doppelt = Strobe

    Memory ist nur für Low und Mid verfügbar (nicht: Firefly, High, Strobe)
    Mir ist in der Stufe Low ein leises Fiepen aufgefallen. Es kann sicher Besitzer geben, die sich daran stören werden.

    Output/Messungen
    mit Hobbyequipment mit vollen Akkus direkt nach dem Einschalten gemessen, alles ohne Gewähr!

    Laufzeitmessung auf High mit NiMH (weißer Eneloop, Ventilatorkühlung)
    [​IMG]

    Und hier mit einem potenten 14500er ohne Kühlung
    [​IMG]
    Das hätte ich nicht erwartet und wurde im positiven Sinne überrascht. Die Lampe macht keinen Stepdown, die max. Temperatur betrug dabei ungefähr 67 Grad. Der Keeppower ging bei ca. 2,8 V in die Abschaltung und beendete den Vollgastest bei etwa 27 Minuten.

    [​IMG]
    Die vom Hersteller versprochenen Spitzenleistungen werden überboten. :thumbup:

    Die Stroboskop-Frequenz liegt bei 12,5 Hz.

    PWM
    Bis auf Low kommen die übrigen Stufen ohne Pulsweitenmodulation aus. Auf Low flackert die Lampe dagegen mit hörbarem Fiepen auf ca. 976 Hz.

    Die Leuchtstufen mit NiMH
    [​IMG]

    Während mit NiMH die Modi gut abgestuft sind, kann man mit 14500 Li-Io mit dem Auge nur einen geringen Unterschied zwischen den beiden höchsten Stufen sehen.

    Lichtfarbe und Beam im Vergleich (auf höchster Stufe mit NiMH)
    [​IMG]

    Der Rückschwenk von der XP-G3 der ersten Marge im letzten Jahr auf die XP-G2 der neu ausgelieferten Lampen lohnt. Störende Farbsäume/-verschiebungen sind nicht zu beklagen. Wem die kaltweiße Lichtfarbe nicht zusagt, hat die Möglichkeit die T10 v2 auch mit neutralweißer LED zu bestellen (soweit verfügbar).


    Meinung:

    Meines Erachtens muss sich die T10 v2 einen Vergleich mit einer Lampe aus eigenem Hause gefallen lassen, der immer noch sehr guten Archer 1A v3 (Review). Konkurrent aus fremden Hause könnte beispielsweise die Sofirn SF14 sein. Gegenüber den genannten Konkurrenten dürfte die T10 v2 bei vielen Flashies den Kürzeren ziehen, weil ihr schlicht der Tailcap-Schalter fehlt und die Bedienung dadurch schwieriger wird. Ich hoffe, dass Thrunite schnell zum aus früheren Tagen bewährtem Schalterkonzept zurückkehrt. Es ist nicht alles schlechter, was älter ist.

    Davon abgesehen kann man aber mit der Lichtleistung - insbesondere mit 14500 - mehr als zufrieden sein.

    + kleine Bauform
    + Firefly
    + hohe Maximalleistung (übertrifft die Herstellerangaben)
    + keine Leistungsreduzierung (Stepdown)
    + magnetische Tailcap
    + kompatibel mit NiMH und Li-Io

    - kein Tailcapschalter
    - Seitenschalter schlecht zu finden
    - leises Fiepen auf Low
    - Low mit Pulsweitenmodulation
     
    MatZec, Käsebrot, heiligerbimbam und 27 andere Flashys haben sich hierfür bedankt.
  2. Ich finde es super das Thrunite nun die XP-G2 anstatt der XP-G3 verwendet! Leider ist es meiner Meinung nach ein Rückschritt bei der T10 II das ein (schlecht zu findender) Seitentaster statt einem Tailclicky verbaut wird :thumbdown:

    Danke auf jeden Fall für die Vorstellung :thumbup:

    Gruß Andi
     
    amaretto, Nachtwanderer und Gammel haben sich hierfür bedankt.
  3. Hm, der Kopf hat Ähnlichkeit mit der Sofirn SP10. Stellt Sofirn die vielleicht her?

    Schönes Lämpchen, Danke für die Vorstellung


    Wie gut hält der Magnet die Lampe an der Kühlschranktür?
     
    #3 joechina, 7. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2019
    amaretto hat sich hierfür bedankt.
  4. Acebeam
    Endlich eine Lampe ohne Tailklicky. Suche Ersatz für meine Jet 1 MK. Wenn die Lux stimmen, sollte sie vom Lichtbild mit der Jet 1 ( 4500 cd ) mithalten können und nicht zu flutig sein
     
  5. :cool:Review, Ich find die kleinen :tala:von Thrunite:daumenhoch:
    Gruß drifter:thumbup:
     
  6. Thrunite hat eine eigene Herstellung, die ähnliche Optik wird vermutlich Zufall sein.

    Foto mit der Lampe am Kühlschrank und Laufzeitdiagramm oben eingefügt.
     
    joechina und TimeLord haben sich hierfür bedankt.
  7. Noch einen Laufzeittest auf Vollgas mit 14500er ergänzt, ohne Kühlung.
    Dabei stellte sich heraus: T10 II is a beast
     
    TimeLord und Straight Flash haben sich hierfür bedankt.
  8. Tolle kleine EDC-Lampe, gefällt mir sehr. Dass sie ihre Leistung so gut hält, ist außergewöhnlich. Und dass sie auch in NW erhältlich ist, zwingt bei dem Preis geradezu zum Kauf... :thumbup:
     
  9. Weiß jemand wie viel Ampere die Lampe im Turbo zieht ? Welcher Akku passt zu der Lampe ?
     
  10. Aber dieses blöde Logo.. Und kein Firefly mit 14500. Sonst echt sehr schön und fairer Preis.
     
    #11 lightboks, 24. Oktober 2019
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2019
  11. Für den Preis, wäre das meine erste Titanlampe!
     
  12. Habe heute vom thrunite.shop erfahren, das die Titanversion in 10 bis 14 Tagen lieferbar sein soll
     
    beamwalker hat sich hierfür bedankt.
  13. amaretto und beamwalker haben sich hierfür bedankt.
  14. Olight Shop
    Wow, das ist ja mal ein fairer Preis. Kommt allerdings noch nen Fünfer Porto drauf.
     
  15. Meine ist heute schon nach 6 Tagen von hk equipment eingetroffen. Hatte zwar nochmal bei Thrunite Shop nach 14 Tagen angefragt aber erst gestern eine Antwort erhalten. Da ich nicht warten konnte hab ich sie dann halt bei hk bestellt
     
  16. Danke @amaretto für das aussagekräftige Review zu dieser tollen Lampe!
    Habe die auch:D

    Jetzt habe ich entdeckt, dass es mittlerweile eine Titan Version gibt. Hab gesehen das die am Lampenkopf eingraviert ist. Kann aber nicht lesen was da drauf steht.
    Weiß jemand von euch was da steht?
    Gibt's die auch ohne Gravur?
     
  17. Gibt es nur mit Gravur und übersetzt heißt es Lieblingsstück
     
    MatZec hat sich hierfür bedankt.
  18. Dankeschön für die schnelle Antwort. Die Bilder waren so mies, das man es nicht entziffern konnte:haeh:
     
  19. Cutlery lover.. Heisst direkt übersetzt sowas wie Schneidwaren Liebhaber..

    Ist so ein youtube Typ, der Messer "Reviews" macht, aber eigentlich einfach nur Werbung macht. Das Logo sieht so daneben aus, dass ich mir die nicht kaufen werde, auch wenn sie sonst ganz nett ist.
     
    #20 lightboks, 9. Dezember 2019 um 21:02 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2019 um 21:08 Uhr
    MatZec hat sich hierfür bedankt.
  20. Das Logo sieht so daneben aus, dass ich mir die nicht kaufen werde, auch wenn sie sonst ganz nett ist.

    .. hätte die auch so gerne. Mir geht's aber wie dir:(
     
  21. Man muss ja nicht alles haben. Es ist im AA betrieb eine nette ti lampe für wenig geld mit firefly. LED wenig interessant. Mit 14500 haste leider kein firefly mehr. Grosses minus.

    Das Vorgänger Modell konnte das mit 14500.

    man kann das logo zeug ja auch weg schleifen, wenn man will. Aber ich lass da die finger weg.
     
    #22 lightboks, 9. Dezember 2019 um 21:10 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2019 um 21:22 Uhr
  22. Richtig.
    Ist relativ günstig im Vergleich zur Klarus.
    Vielleicht kommt ja noch ne Kupfer Variante raus....(träum)
     
  23. Das Logo ist so klein, das man es eh kaum lesen kann. Mich störts nicht, da ich es ohne Lupe nicht erkenne.:rofl:
     
  24. Könntest du mal ein Bild knipsen vom Kopf und hochlade?
    Ich interessiere mich schon für das Teil...
    Im Dunkeln sieht man es ja nicht
     
  25. Solange ich noch meine t10s und die t10 alu als backup habe, kommt mir die t10v2 nicht in den warenkorb.

    Die t10v2 ist aber ne sehr brauchbare lampe, wen man versenkte side switches mag. Ich mag das Thrunite UI sehr.
     
  26. Die Lampe die ich am meisten benutze und rumtrag!
    Meinen Dad konnte ich auch schon überzeugen.
    UI von Thrunite find ich auch Klasse. Kennste eine-kennst se alle

    Die erste Variante,die du wohl hast, war glaub noch beliebter?!
     

    Anhänge:

  27. 20191209_215107.jpg

    Mir gefällt die alte Version nicht, ich hab lieber seitlichen Schalter.
     
    MatZec hat sich hierfür bedankt.
  28. Wow. Sogar im direkten Vergleich zur Standard. Vielen Dank:thumbsup:

    Titan macht schon was her. Das Knurling ist komplett anders?!

    Clip, Kopf müsste man tauschen können?
    Nicht dass das Sinn machen würde...
     
  29. LED und Schalter auch!
     
    MatZec hat sich hierfür bedankt.
  30. Ist nur jammern auf hohem Niveau..

    Die t10S u d T10 Ti sahen klasse aus. Die neue sieht auch bis auf das Logo ok aus. Gleicher preis.

    Die alten hatten tailswitch.. Die neuen haben sideswitch. Tailswitch findet man immer. Über den glatten Sideswitch jammerten schon viele.

    Die alten konnten 14500er nehmen und hatten trotz mehr maximal Output noch den Firefly Modus. Hat die v2 nicht mehr.

    Das ist wohl neben dem Schalter der Hauptanlass zum meckern.

    Achja. Und die LED.. Da gibt es auch bessere..

    Ich bleib bei meiner t10s. :)

    Die ist zwar lang nicht mehr up to date, aber lichtfarbe,und modi sind ideal gemacht. Stört mich nicht, wenn die auf max ein paar lumen weniger als die neueste hat. Wir reden ja eh nur über 160 bis 250 lumen.

    Die letzte t10 konnte mit 14500ern natürlich weit mehr auf max.. Aber trotzdem ging der firefly und low mode normal..

    Thrunite kann da echt mal nachbessern, weil das wirklich klasse Lampen waren. Aber ich bezweifle, dass die da richtig Interesse dran haben. Aber ich würde mich über eine gute neue 14500 kompatible t10v3 mit firefly und high cri emitter freuen.
     
    #31 lightboks, 10. Dezember 2019 um 00:15 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2019 um 00:30 Uhr
  31. @lightboks

    ...das Gejammer wegen des fehlenden Tailclicky kenn ich zugute. Für mich ist halt der Magnet unersetzbar. Hatte mich schnell an den Sideswitch gewöhnt.

    Das bei der ersten Version der firefly selbst mit 14500er funktioniert wusste ich nicht. Da kann ruhig gemeckert werden:mad:

    Würde der Emitter getauscht, wäre das laute gefiepse wahrscheinlich auch vorbei.
    Meine(NW) hat nen deutlichen Grünstich.

    Also hoffen wir, das die t10v3 kommt und paar Kleinigkeiten besser macht:pfeifen:
     
  32. Bei meinen beiden gibt es kein fiepen. Die Lichtfarbe und die Gleichmäßigkeit des Spots zum Spill, ist bei der Titan in CW noch besser als bei der normalen. Den Firefly habe ich bei noch keiner Lampe gebraucht oder vermisst. Die Optik der alten Version ist für mich zu rund gelutscht und einen Tailclicky zum Finger brechen brauch ich gar nicht. Gibt bei mir keine Lampe mit Tailclicky außer der Heckschalter an der K 60. Die Leistung, ist mit 550 lm mehr als doppelt so hoch wie bei den alten Versionen und mit NiMh Akkus betreibe ich sie nicht.
     
  33. Da hast du wahrscheinlich Glück?! Mit 14500er auf Low ist das fiepen sehr laut. Mit NiHm deutlich leiser.

    Das die Titan schöner leuchtet wäre ein weiterer Grund..
     
  34. Sie fiept? Au weia.
     
  35. Leider fiept/brummt/pfeift sie auf Low.
    Ist ja bekannt das Problem (PWM)
     
  36. Muss meine Aussage revidieren, meine fiepen auch. Die normale muss ich aber ca.10 cm dicht ans Ohr halten und die Titan ca. 20 cm. Hätte es hier aber keiner erwähnt, wäre es mir nie aufgefallen. Es scheint ein PWM Signal zu sein. Hab mal 2 Bilder gemacht, das erste ist Moon mit 14500 Akku und das zweite Low mit PWM. Links die Titan, rechts normal 20191210_191726.jpg

    20191210_191817.jpg
     
  37. Also bei mir fiept nix - auch nicht mit der 14500 er.
    Liegt aber wohl an meinen alten Ohren o_O
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden